Ein spätes Ei: Carenado released die C90 für den FSX

Schaut man sich die Postings auf der Facebook-Seite von Carenado aus den letzten Tagen an, scheint die kleine King Air ja mit gewisser Spannung erwartet worden zu sein. Heute wurde sie dann (sogar wie in der Ankündigung vom Karfreitag zu lesen) released. Knappe 40 USD sind für die Twin fällig. Dem Käufer wird im Gegenzug einiges versprochen: eine recht umfassende Avionik (Avidyne Multifunction Display, Original EFIS und EADI, Carenado GPS400) mit 3d Gauges, HD Texturen, passendem Soundset und von Piloten getestete Flugdynamiken. Was noch in dem Paket steckt, ist auf der Produktseite von Carenado nachzulesen, wo sie auch vorerst erhältlich ist. Ein Release in den anderen Shops folgt mit gewisser Verzögerung.

6 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Jetzt wird’s langsam grenzwertig 🙂 Die grafische Qualität ist, wie zu erwarten war, absolut top. Allerdings erreicht auch Carenado damit die Grenzen des Machbaren und Zumutbaren in Sachen Framelastigkeit. Ohne dass es in der Produktbeschreibung zu lesen wäre (ich habe es jedenfalls bis jetzt nicht gesehen), wird auch eine Version mit “VC-light” installiert. Der Funktionsumfang ist identisch mit der Normalvariante, die Frames sind eindeutig besser. Das ist nicht weiter verwunderlich: besteht doch das normale VC aus ca. 245’000 Texturkacheln gegenüber dem “lite” VC mit “nur” noch 164’000 Kacheln. In der Normalversion hat somit die King Air mehr Texturkacheln als die PMDG B737-800 (211’000). Alles hat halt seinen Preis… 🙂

Oski, bitte entschuldige meine Frage aber erachtest du diese Tatsache nun als gut oder schlecht?
Hab das aus deinem Kommentar irgendwie nicht so ganz rauslesen können 😀

Nun, ich denke, wenn etwas allzu framelastig wird, ist es nicht mehr so gut … Das zu gewichten, ist natürlich individuell, weil die Simmer verschiedenste Anforderungen an FSX haben. Den einen stört es nicht, wenn die Frames zusammenfallen – Hauptsache es sieht schön aus – dem andern hat ein flüssiger Ablauf Priorität. Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass Carenado mit der C90 an eine Grenze gestossen ist, wo das Modell nicht mehr auf allen Systemen ohne Weiteres flüssig läuft. Also Simmer mit eher schwächeren Systemen werden wohl oder übel die “Lite” Variante verwenden – auch die ist noch frame-heavy genug. Ich persönlich erachte dies als schlecht – oder anders gesagt – zuviel des Guten.

Aber wie gesagt, dass muss jeder selbst erfahren und gewichten. Ich wollte meinen Beitrag eigentlich als Tip verstanden haben, auf allfällige Überraschungen bei den Frames vorbereitet zu sein.

Okay danke dir.
Bin mal gespannt, was die Leute sagen, die bereits zugegriffen haben. Bin selbst noch am überlegen bin, ob ich hier zuschlagen soll….

Ja, was soll man sagen zur C90B? Di Bilder versprechen ja viel, sind aber mit einer Auflösunge von 5700 pixeln gemacht. Das verlockt natürlich. Also hab ich sie gekauft….

Systemtiefe ist nicht groß zu erwarten, viele Schalter, auch wichtige, wie EXT POWER machen nur Geräusch, sind aber nicht programmiert. Also immer alles on battery. GPS Daten sind die vom FSX, keine Navigraph updates möglich.
Bei mir ist der Drehknopf vom Transponder nicht belegt, muss mit “T” auf dem Keyboard arbeiten. Andere allerdings sagen, es ginge bei ihnen. Der Transponder kennt auch nur on und off by the way…

Fliegen lässt sie sich gut und die performance scheint zu stimmen. Aber irgendwie kommt kein richtiger Spass auf. Das Avidyne GPS sieht gut aus, macht auch ne Menge, allerdings sind die blimps für traffic viel zu groß…

Schwere Empfehlung. 40$ sind ne Menge und meiner Meinung zu viel für diese Fliegerchen. Mal abwarten, ob Carenado da noch patches hinterher schickt…

Best

Steffen

Ja, das mit dem Transponder ist mir auch aufgefallen, dasselbe gilt für das ADF. Beide sind in der “lite” Version nicht auszuschalten. Auch kann der Frequenztransfer beim ADF nicht betätigt werden. Da sind wohl beim Umwandeln in die “lite” Version ein paar Clickspots verloren gegangen. Beim normalen VC funktionieren die Schalter – allerdings wie angetönt z.B. der Transponder nur OFF-ON.