Die Stadt der Liebe: Vorschaubilder von Venedig

Rfscenerybuilding hat schon einige Szenerien für Italien umgesetzt. Eine aktuelle Umsetzung vom Aeroporto di Venezia-Tessera “Marco Polo” fehlt allerdings bisher. Diese Lücke wird die Szenerieschmiede nun schließen und zeigt auf Facebook einen Screenshot der neuen Destination. Wie man den Kommentaren entnehmen kann, kommt der Airport für FSX, P3Dv3 und P3Dv4.

Auch wird es wohl keine animierten Fluggastbrücken geben, allerdings schreiben die Entwickler, dass das angekündigte GSX v2 ggf. SODE Jetways hinzubringen könnte.

7 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Leider wird das wohl nur der Flugplatz der Liebe werden. Gelegen im wenig ansehnlichen Stadtteil Mestre. Die Stadt Venedig selbst – für die es ja schon einmal eine legendäre Umsetzung für den FSX von Aerosoft gab – wird wohl schnödes Default-Land bleiben. Oder OpenLC-EU-Land, was man für so eine Stadt aber auch getrost vergessen kann.

Angeblich kann man wohl die alte Version auch in den P3D4 installieren, aber will ich das wirklich?

Ja, das willste … ist vollkommen unproblematisch, selbst ohne EMT, und Andras Kozmas Lagunenstadt sieht auch im P3Dv4 noch klasse aus 😉
Sein LIPZ war schon damals eher eine Notlösung – also schon ok, dass RFSB da was besseres hinsetzen will.
Beides, Stadt und Flughafen in guter Qualität, kann man halt nicht in einem Packet haben (außer FlyTampa würde sich erbarmen).

Danke, vielleicht will ich es dann doch einmal … versuchen. An LIPZ in der Aerosoft-Szenerie kann ich mich gar nicht mehr erinnern, ich hatte die Szenerie das letzte Mal im Prepar3d1 am Laufen, das muss 2012 gewesen sein.

LIPZ von RFScenery wird sicher besser sein und eben auch neuen Technologien berücksichtigen. Von den Jetways rede ich persönlich mal nicht, meine Cessna braucht die ohnehin nicht so dringend. Also für mich steht der Platz auf der Kaufliste.

Das ist ein No-Go, dass sich die Entwickler hier schon vorab in GSX flüchten. Ich finde es super, dass GSX das in Zukunft kann und werde einer der ersten Kunden sein. Ich will das aber nutzen um etwas ältere Plätze aufzumöbeln und generell Flughäfen, die ich sehr oft anfliege. Aber ich habe keine Lust in Zukunft bei jedem Neukauf einer Szenerie erstmal die Jetways zu konfigurieren. Es ist ja nicht so, dass das automatisch passiert.

Ich vermute mal, das der Entwickler, wie beim GSX Dockingsystem auch, dies bereits machen kann und die Datei mitliefert. So ist es ja bei mir in Paphos, sodass der User nichts machen muss.

Alte Addon Flugplätze umrüsten wird auch GSX kaum leisten, denn wenn die statischen Custom Jetways dort stehen, wüsste ich nicht, wie man die mit GSX austauschen will, wenn sie Modellbestandteil sind. Dies geht schlicht nicht automatisiert.

Anders bei den Jetways der Standard Airports , die kann man ersetzen.

Ansonsten wie @pmb schon schrieb, der Airport ohne Venedig, ist nicht Venedig und das wird aus Liebe eher Lieblosigkeit.

Ist es denn so ein großer Aufwand animierte Jetways (Sode oder STRG+J) bereit zu stellen? Ich finde statische Jetways immer sehr schade.

Die Jetways sind meist Modellbestandteile, die man nicht so einfach entfernen kann. Das wäre aber Voraussetzung um andere hin zu stellen.