Die simFlight Fragerunde: Follow Me rufen und warten

Wir starten heute mit einer neuen Rubrik: “Flusianer wissen zwar schon alles, aber … – die Simflight Fragerunde“.

Die Idee dahinter hat zur Grundlage, dass uns immer wieder Fragen zum Ablauf eines Fluges oder zur Technik einfallen, oftmals nur Kleinigkeiten, die aber nach Klärung verlangen. Und wurde dann die Frage geklärt, stellt sich die Frage, warum das Wissen nicht teilen?

Wir konnten Oskar Wagner dafür gewinnen, uns als Experte zur Seite zu stehen, denn er hat kann auf eine jahrzehntelange Berufserfahrung als Pilot diverser Flugzeugmuster zurückgreifen, zuletzt im Dienst der Swiss als Kapitän.

Und natürlich können und sollen unsere Leser uns auch Fragen einsenden, die wir versuchen, zu beantworten. Da wir die Rubrik neu starten, können wir nicht abschätzen, wie stark oder gering die Flut der Anfragen sein wird, daher vorab der Hinweis, dass wir uns vorbehalten, welche Fragen beantwortet und veröffentlicht werden. U.U. würde eine Antwort auch sehr umfangreich ausfallen, auch da würden wir von einer Beantwortung absehen, weil es den Rahmen sprengt.

Die Fragen an sich sollten nur den Ablauf eines Fluges betreffen, bzw. was unmittelbar damit zu tun hat. Also bitte nicht zu Problemen mit der Simulationssoftware oder Computerhardware. Es soll so Euch die Möglichkeit geboten werden, einen realen Piloten zu bestimmten Abläufen befragen zu können. Also: in der Kürze liegt die Würze 😉

Fragen mit Stichwort “Fragerunde” bitte an: Guenter.Steiner@simflight.de

 

Und jetzt aber los:

Frage:

Zu welchem Zeitpunkt wird eigentlich ein FollowMe Fahrzeug angefragt und wo wartet man auf das Eintreffen desselben?

Antwort: 

Follow-Me Fahrzeuge gibt es heutzutage ja für den “allgemeinen” Taxibetrieb praktisch nicht mehr – am ehesten noch für das Final-Parking an unübersichtlichen Standplätzen oder bei der GA. In Sonderfällen auch bei Baustellen auf Apron und Taxiways. In solchen Fällen gibt es aber keine Wartezeiten, da solcher Traffic verzugslos abgewickelt werden muss. Die Fahrzeuge stehen dann jederzeit bereit.

In allen andern Fällen wartet man einfach auf dem Taxiway, meist auf Anweisung der ATC. Wenn es direkt nach dem Abrollen von der Piste sein soll, dann natürlich erst hinter der Hold-Short Linie, damit man die Piste nicht blockiert. Ja, und dann steht man einfach dumm in der Gegend rum mit laufendem(n) Motor(en). Aber bitte mit abgeschalteten Taxi- und Landelichtern ! Auch beim Taxeln hinter einem Follow-Me gilt: Keine Taxi- oder Landelichter! Diese (je nach Flugzeugtyp 200 bis 1000W Leistung) können nämlich ganz schön blenden! Im FS ist das allerdings nicht immer machbar, da man sonst Nachts schlicht nichts mehr sieht. Und im FS hüpft der Fahrer nicht plötzlich wild gestikulierend aus dem Fahrerhäuschen, wenn er dir klar machen will, dass er deine Zusatzbeleuchtung in seiner Führerkabine nicht benötigt…:-)

Wenn man unbedingt einen Follow-Me Service benötigt, kann man das schon im Final am TWR kundtun und kriegt dann nach mehr oder weniger langer Wartezeit einen Wagen vor die Nase. Das kann IRL durchaus auch mal eine Minute dauern, da auch diese Fahrzeuge von irgendwoher dahin disponiert werden müssen. Aber – wie gesagt – das gehört heutzutage eher selten zum “Standard-Service”.

 

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Früher gab es mal ein Follow-Me – Tool für den FSX
Gibt es mittlerweile sowas für den P3D?

GSX beinhaltet Follow-Me. Ein anderes Tool ist mir nicht bekannt.

Jawohl, such mal nach GSX.

Danke für den Tip!

Gibt es einen Grund dafür, warum auf ‎GCFV Fuerteventura regelmäßig ein Follow-me Wagen die gelandeten Flugzeuge “abholt”? Der Airport ist doch eigentlich sehr übersichtlich und man muss sich schon Mühe geben, wenn man sich verrollen/verfahren will.