Der Next Level Simulations A380….

next_level_sim_a_380… liegt auf Eis. Oliver Braun, Gründer von NLS, teilte dies heute Morgen auf der Facebook-Seite von Next Level Simulation mit. Als Grund nannte er, dass ihm persönlich die Zeit fehle, sich auf die A380 Entwicklung zu konzentrieren. Jedoch werde er sich überlegen, den Source-Code für das Modell des A380 zu veröffentlichen. Dies würde bedeuten, dass andere Entwickler sich “nur noch” um die Systemsimulation kümmern müssten und so deutlich an Entwicklungszeit sparen könnten.

Wir wünschen Oliver alles Gute für die Zukunft and always three greens.

24 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

War leider zu befürchten – aber immerhin herrscht nun Klarheit, dafür danke für die ehrlichen Worte.

Das “nur noch Systemsimulation” dürfte allerdings der schwierigste Teil sein: Bislang gibts ja noch keinen vollständigen, tiefgehend simulierten Airbus seit der A32x-Serie. Und Aussenhüllen für den A380 gibt ja schon zwei – nciht sehr hübsche und leider ohne die richtigen Flight Dynamics und Simulationstiefe (Wilco, Overland).

Ob wir in naher Zukunft eine vernünftigen A380 bekommen, wage ich also zu bezweifeln.
Doch die Hoffnung stirbt zuletzt.

darum auch die Anführungszeichen 😉

Also ich muss sagen das ich Oliver ohnehin nicht unterstützt hätte! Die ganze Zeit hat er so getan als wäre der Vogel schon so gut wie fertig und dann war lange Zeit Stille, bis dann schließlich das Ende des Projekts verkündet wurde. Ich denke auch nicht das es jemals eine gute Airbus A380 Simulation für den FSX geben wird, aber für mich als Fan von Boeing, ist das ohnehin nicht so wichtig. Der große Vorteil von Boeingprojekten alla PMDG ist übrigens eine Tatsache: Boeing höchst persönlich unterstützt die Umsetzungen für den FSX und versorgt die Softwareschmieden mit Unterlagen und Dokumenten der realen Flugzeuge, zumindest ist das bei PMDG der Fall.

Ich denke eine Airbusumsetzung mit dem gesamten FBW ist einfach nicht zu realisieren da Airbus die Entwickler nicht mit genauen Daten über die Funktionsweise des FBW versorgt!

abwarten was FSL abliefern wird, die wird von der Qualität und der Flugsteuerung her, sehr nah an die PMDG Boeings rankommen. Halt was aktuell mit dem FSX überhaupt machbar ist mit einem Airbus Modell.

Wie kann man das denn jetzt schon sagen? Man kann hoffen, vermuten und aus der Feature-List schließen – aber wie gut das Addon dann wird (ist ja schließlich offensichtlich noch nicht fertig) weiß man ja nicht…

Nichts gegen FSL, aber schon behaupten, dieses Addon hätte PMDG-Niveau…
Genau wie bei der Triple-7 von PMDG, die kann auch wieder sehr gut werden – aber noch weiß man das nicht…

Ein wirklich schwarzer Tag heute 🙁
Schade.

“Ich denke eine Airbusumsetzung mit dem gesamten FBW ist einfach nicht zu realisieren da Airbus die Entwickler nicht mit genauen Daten über die Funktionsweise des FBW versorgt!”

“für mich als Fan von Boeing”

Ist ja interessant. 😉 FlightSimLabs kennst du?

@Swen: +1 😉

Naja, naja. Noch ist der FSL-Bus in Entwicklung – und angekündigt und versprochen wurde schon Vieles. Ich will damit nicht sagen, es ist unmöglich – aber noch kann niemand das Gegenteil behaupten – das es möglich ist. Denn noch haben wir den FSL Bus nicht 😉

Widersprechen möchte ich eher darin, dass nicht klar ist, ob Airbus nicht ähnlich wie Boeing den Entwicklern auch Manuals zu Verfügung stellt. Woher stammt diese Meinung und gibts Belege? S.i.w. hat nur Gulfstream explizit was gegen eine Nachahmung der System, ob Airbus den Entwicklern Manuals rausrückt, entzieht sich meiner Kenntnis. Nur weil PMDG mit Boeing gut zusammenarbeiten konnte, heißt das ja nicht, dass andere Entwickler von anderen Herstellern nicht unterstützt werden/Manuals bekommen.

Den Grundstein dafür, dass Fly-by-Wire im FSX (gut) möglich ist, hat übrigens Microsoft schon mit dem Default-A321 gelegt. Das wird wohl auch die kommende T7 von PMDG zeigen – die ja nunmal auch ein FbW AC ist.
Was wesentlich wichtiger ist für eine Flugsimulations-Tabellenkalkulation wie den FSX, ist der Zugriff auf vollständige reale Testflug-Daten – und das dürfte wohl ziemlich teuer sein. Ohne eine solchen Zugriff lässt sich das Flugverhalten doch lediglich ‘erraten’ – und abnormale Flugzustände sind ohne solche Daten überhaupt nicht mal annähernd darstellbar. Ich glaube kaum, dass es viele Addon-Schmieden gibt, die dafür so tief in die Tasche greifen wollen/können. Daher auch so wenige Premium-Developer und soviel ‘Ausschuss’. 😮

Naja, auch FSL müssen diese Vorschusslorbeeren erstmal begründen. Auch AirSimmer wurde ja als der Messiahs der Airbus-Simulation gefeiert und dann kam sogut wie nichts. Und wurde der leitende Entwickler von FSL nicht auch bei PMDG rausgeworfen, weil man mit seiner Arbeit dort nicht zufrieden war? Ich kann diese These natürlich weder beweisen, noch will ich ihm was schlechtes andichten, aber das sind so Sachen, die man aus gewissen Kreisen, die engeren Kontakt mit den Personen haben (Beta-Mitglieder von PMDG und FSL), hört.

Nein, der wurde nie bei PMDG rausgeworfen wegen schlechter Arbeit. Keinesfalls, im Gegenteil.
Er war bei PMDG, aber er ging aus anderen Gründen. Die Qualität von Lefteris und auch von anderen PMDG Entwicklern ist mit das Beste überhaupt in der Szene.

zu Air Simmer, no comment 😉

Unter jeder Airbus-Meldung die immer gleiche Diskussion…

Nun eine kurze Zusammenfassung meinerseits:
FSL haben schon ein komplexes Flugzeug gebaut, ganz neuer Ansatz (ARINC Protokolle, komplette Simulation der Systeme wegen Interkonnektivität, ganz viel “extern” > Erledigung der Frage, ob FSX einen Airbus “erlaubt”.

Wer sich mal näher mit Airbussen beschäftigt, wird feststellen, dass das FSL Projekt im Moment eindeutig das ausssichtsreichste Vorhaben ist.

FSL nutzt laut eigener Angaben die Daten aus den offiziellen Airbus Handbüchern (AMM, FCOM usw.) und aus Level-D Simulatoren von A320 operierenden Airlines.

Der Vergleich der Drag und Liftkurven im FSL Forum belegte dies recht eindeutig. (siehe “Medium-Update” von L. Kalamaras)

Steht auch alles zusammengefasst von einem User nochmal hier: http://forums.flightsimlabs.com/index.php?/topic/4257-a320-compact-information/

Es hat doch niemand behauptet, der FSL Bus wäre nicht aussichtsreich. Aber man kann sich noch nicht hinstellen udn behaupten, er hätte diese oder jene Qualität – dazu muss das Produkt erstmal fertig sein. Ist jedenfalls meine bescheidene Meinung.

Gebe ich allen Parteien Recht!

Es hört sich jedenfalls alles viel Versprechend an, dabei wird mit Sachen um sich geworfen die ein Boeing Fan noch nie gehört hat.

Allerdings kann man viel Reden, wenn man keine Taten folgen lässt.

Taten folgen lassen, hat aber FlightSimLabs mit der Concorde und die Maschine ist doch der Hammer oder?

Ich denke man sollte sich dem simmen wieder zu wenden und abwarten.

Das FBW vom Aerobus ist eigentlich gar nicht so schlecht… oder?

Natürlich kann ich nicht belegen das kein Entwickler über die originalen Daten von Airbus persönlich verfügt, aber man kann es doch einschätzen! PMDG hat salopp gesagt die Kohle um sich die Unterstützung von Boeing zu leisten bzw. um Unterlagen/ Rechte zu erwerben. Ich glaube niemals dran das FSL jemals die Finanziellen Möglichkeiten besitzt, einen europäischen Flugzeughersteller davon zu überzeugen ihre Dokumente offen zu legen. Ich hohle mal sehr weit aus:

Wir werden niemals einen akkurat umgesetzten Airbus A380 für den FSX erleben!!!

Interessant wie immer die selben Protagonisten mit hoher Präzision die “Stiche” setzen um eine Diskussion in Gang zu setzen. 😉 Und wie Vermutungen oder Mutmaßungen als Wahrheit deklariert werden…

Es geht viel weniger um Kohle als um Beziehungen, um einen Flugzeughersteller von solch einem Projekt zu überzeugen. Übrigens sah es vor einigen Jahren mit der Unterstützung genau anders herum aus. Da gab es mehr Wohlwollen aus Frankreich denn als aus Seattle.

Ich hole mal sehr weit aus: Die Erde ist eine Scheibe, und wir werden niemals eine Erdumrundung erleben. 😉

Airbus gegen Boeing, Pmdg gegen FSL und Aerosoft. Weder Boeing noch Airbus “unterstützten” nicht professionellen Simulatoren Entwickler. Boeing lizensiert gewissen Daten an Firmen wie Pmdg dass ist aber auch alles. Data Packages werden nur an Firmen wie CAE, Sim-Industries, Flightsafety und andere abgegeben und dass auch nur nach dem man sich mit Millionen Aufwand eingekauft hat und dann nochmal den Gegenwert einer Villa als Lizenz pro Simulator abgeliefert hat. Ohne diese Data Packages sind “Simulatoren” werder authentisch noch realistisch. Manuals helfen, aber Sie sind nur ein kleiner Teil der Daten die für eine System Simulation gebraucht werden. FSX/P3D Simulationen lassen sich nur mit grossem Research Aufwand und teuren Stunden in FTD und FFS “erfahren” und umsetzten. Von ECAM Action Training schon mal gar nicht zu reden. FBW ist wie Tom schon sagte in FSX schon seit Jahren anständig integriert. Last mal mit Pmdg die Kirche im Dorf und gebt FSL eine Chance. Selbst wesentlich teurere Software wie PMagenta A320 ist da nur ein gutes hobby Produkte. Also konnte die Erde doch rund sein 🙂

@Jürgen woher hast du das wissen? Meines wissens hat man sehr viel Hilfe bekommen, als man die ATR gebaut hat. Warum sollte das von Airbus Seite nicht passieren?

Laut aussagen von Lefteris sollen ja einige LEVELD Sim stunden ins Land gegangen sein. Man sollte sich mal das Interview, was leider in Englisch ist, von SimFlight.ru belesen.

PMDG vs FSL geht doch gar nicht. Für mich sind es zwei Brüder und nie Konkurrenten. Die Philosophie von beiden ist nahezu identisch.

Sven, Ich Arbeite an FTD und FFS (Full Flight Simulators) Simulatoren. Ich finde es nur schade dass man FSL schon jetzt schlecht redet und Unsinn in die Welt setzt. FSL und Pmdg sind tolle Anbieter und absolut richtig, beide setzen sich in FFS. Jürgen

Niemand hat FSL schlechtgeredet – man sollte nur ein fertiges Produkt abwarten, bevor man es bewertet…

Die Concorde mag ein gutes Addon sein, hat aber nichts – oder nur sehr wenig – mit der Entwicklung des Airbus-Addons zu tun.

Es geht nicht darum, dass hier was schlecht geredet wird. Sondern meine Frage mit der nicht Unterstützung von Firmen bei einem Addon. Denn wie gesagt, bei der ATR war das mal anders…

Ich setze auch große Erwartungen in FSL, keine Frage. Wer aber, wie weiter oben, die vermeintlich rhetorische Frage stellt “kennst Du FSL?”, sollte bei genaueren Nachdenken auch zum Entschluss kommen, dass man diese derzeit noch mit nein beantworten sollte, sofern man kein Mitglied dieser Truppe ist, wenn man kennen im Sinne von “ich weiß wozu die fähig sind” verstehen möchte. In Sachen Airbus ist da auch eine wirklich gute Concorde kein hinreichender Beweis.
Mit Airliner XP und Airsimmer sind zwei Airbus-Projekte gescheitert, die sehr verheißungsvoll erschienen und deren Mitglieder sich auch durchaus bereits mit anderen Projekten einen Namen gemacht haben und auch die wussten, dass man ein vernünftiges Add-On nur um den Flusi programmieren kann und sind es auch entsprechend angegangen. Projekte wie BBS oder Aerosoft AXE lass ich mal außen vor, weil die ja ganz offensichtlich mit der Thematik Airbus hoffnungslos überfordert sind und somit eine ganz andere Zielgruppe bedienen.

Was bleibt also am Ende des Tages? Nun, im Grunde doch nur die Erkenntnis, dass FSL mit ihrem Airbus-Projekt bereits auch ihre eigene Zielvorgabe – Release Weihnachten 2012 – ordentlich verfehlt haben (obwohl man das Projekt bereits in Teilziele auf gesplittet hat), es einige Screenshots gibt und Selbstbeweihräucherungen, die aber für mein Dafürhalten noch kein zwingender Beweis dafür sind, dass wir in absehbarer Zeit den ultimativen Airbus auf unserer Platte haben werden. Man stelle sich nur mal vor, dass auch FSL die Kohle ausgeht, weil man das Projekt ähnlich überschätzt hat, wie einst Airsimmer. Will man diesen Gedanken weiter spinnen, könnte man jetzt sagen, dass das Verfehlen des selbst auferlegten Targets von 2012 bereits ein erstes Indiz dafür ist. Nein das ist nicht das, was ich glaube, ich wollte nur mal ein bisschen unken …

Nicht falsch verstehen. Ich bin ein großer “Fan” von PMDG und Konsorten und teile somit auch die Philosophie von FSL. Ich bin auch voller Hoffnung – da bin ich immer wieder Optimist -, dass uns FSL den Airbus bescheren werden, auf den so viele warten. Die Vergangenheit sollte uns aber gelehrt haben, insbesondere mit dem Thema Airbus im SIM ein wenig kritischer umzugehen. Umso positiver können wir dann auch am Ende überrascht werden …

Hallo Mike,

klasse Statement und so könnte man das Thema hier genau abschliessen. Abwarten und Tee trinken.