Deadstick Simulator: Neues Lebenszeichen

Es war länger ruhig um den Deadstick Simulator, ein Bush Flying Sim aus dem Haus REMEX Software Ltd. Vor mehr als zwei Jahren haben die Entwickler mit beeindruckenden In-Game-Renderings und Videos den Sim vorgestellt. Dann wurde es ruhig. Jetzt melden sich die Entwickler zurück – in einer kurzen Erklärung heißt es, dass die Entwicklung des Simulators weiter voranschreiten würde und man ab sofort wieder aktiver kommunizieren wolle. „Deadstick ist immer noch in der aktiven Entwicklung und wir sind in einer guten Position, bald in die Early-Acces-Phase zu gehen“, erklärt das Deadstick Team auf Twitter.

Für mehr Transparenz und Community-Management haben die Entwickler es anderen Softwareschmieden gleichgetan und einen Discord-Server eingerichtet, auf dem man ab sofort Screenshots, Insights und Entwicklungsupdates konsumieren kann.

Wir halten euch natürlich zu weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden. Kurze Infos zum Deadstick Simulator findet ihr hier.

Benachrichtigungen:
Nils Z.

Schön, vom Entwickler mal wieder was zu hören/lesen. Ich hatte schon befürchtet, dass dieses vielversprechende Projekt still und leise stirbt.

Stefan

Das sind keine PR Profis; haben sie selbst mal irgendwo geschrieben. Lieber so wie sie es getan haben: kurz anteasern und Projekt vorstellen um einen groben Überblick über Interesse zu erlangen, dann weiterentwickeln und wenn ein Release sicher ist (oder pre Release) dann wieder in die Kommunikation gehen. Ist zwar geschmackssache, finde ich persönlich aber viel besser als das tröpfelnde Informationsleaken um die Leute heiß zu machen wie es von PMDG und auch Microsoft mit dem FS2020 gemacht wird oder gar ASE mit der CRJ!