Das lange Warten hat endlich ein Ende: Microsoft veröffentlicht Flight!

Über anderthalb Jahre nach der ersten Ankündigung sowie zahllose Spekulationen, Diskussionen und Kommentare (siehe jenen von Holger Kistermann) später hat Microsoft seinen offiziellen FSX-Nachfolger mit dem Namen Flight veröffentlicht – und das auch noch einen Tag früher, als angekündigt.

Ab sofort kann Flight auf der offiziellen Flight-Website und im Xbox-Marketplace kostenlos heruntergeladen werden, was 1,43 GB an Datentraffic verursacht und ein Windows-Live-Konto voraussetzt. Parallel dazu gibt es noch die Möglichkeit, 3 kostenpflichtige Add-Ons zu erwerben, bei denen es sich um das Abenteuer-Hawaii-Pack (€ 19,99), die Maule M-7-260C (€ 14,99) und die North American P-51 Mustang (€ 7,99) handelt – die zwei letzteren sind auch in einer kostenlosen Preview als Testversion vor dem Kauf nutzbar. Der Zugang zu all diesem findet sich über den oben stehenden Link.

 

httpv://www.youtube.com/watch?v=q-JluDG-OSE

Aktualisiert von Jan am 02.03.2012, 21 Uhr. 

102 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Erster Eindruck: furchtbar. Im Free Flight offenbart das Ding, WIE schwach es ist.

He, es ist ne kostenfreie „Schnuppervariante“, is was zum „zwischendurch durch die Lüfte toben“. Jetzt fehlt nur noch ein „Reality-Pack“ für die Flieger damit es etwas anspruchvoller wird zu „fliegen“.

Im Ernst, es ist keine Konkurrenz zum FSX / X-Plane, aber für nen kurzen Spassflug ist es OK.

P.S. Die „Previews“ der Maule / Mustang sind genau was sie wörtlich übersetzt sind, Anschaubilder für den Hangar, fliegen ist mit denen nicht drin; frei nach Rudi A. „Nur gucken, nicht anfassen!“ 😀

Was habt ihr gegen die Stearman?

Die fliegt gut und es lassen sich alle Knöpfe benutzen

für Kids ist es sehr gut geeignet

schade

Ja, gleich nach Müllwagen- und Kehrmaschinen-Simulator kommt nun Microsofts FLIGHT.

Ich habe bereits durch Bilder und Videos genug gesehen, um mir ein erstes vernichtendes Urteil bilden zu können. Wie soll das Endprodukt da jetzt auch noch mal Welten besser sein als die Vorschau?! Da wär` mir persönlich die Downloadzeit zu schade für. Mein Rechner bleibt also (vorerst) „Flight-frei“. Zwar werde ich die weitere Entwicklung von MS-Flight, so sie denn stattfindet, mitverfolgen. Aber in meiner Prioritätenliste kommt das etwa an Stelle 258 oder so. Da gibt`s echt wichtigeres… 😀 😉

Ein kurzweiliger Zeitvertreib der (nichts) kostet. Potential ist vorhanden, wird aber nicht genutzt. Also beim Altbewährtem bleiben…

Die Freiheit des weltweiten Fliegens eingeknastet auf dem Hawaii Archipel: Für mich die Datentraffic-Verschwendung des Jahres.
Fragt man sich nur, wieso „Das Ding“ nicht gleich für die Icks-Box gemacht wurde.

Thorsten

„Das lange Warten hat endlich ein Ende“
Wieso endlich?
Das einzige das nach all den bisherigen Infos und Veröffentlichungen für Flight spricht ist der Preis 🙂

@zitiere:“Windows-Live-Konto voraussetzt“ Ja klar, noch mehr Überwachung!!! Ich habe echt genug von solchen Enten! Die denken wirklich wir kriegen garnix mit.

Sollen sie doch auf der X-Box und dem Handy den Müll „SPIELEN“ !
Wenn ich Xbox schon höre verkrampft sich meine Hörmuschel.
Dieses sog Produkt ist ein Faustschlag in die XXXXPIIIPXXX jedes FS-piloten der ernsthaft die Simulation seit Jahren betreibt. Ein gutes hat aber die Sache. Ich brauche mein PC dieses Jahr nicht durch ein neuen austauschen. Irgendwann läuft der FSX auch besser. Und dann, dann werde ich vielleicht mal auf FSX umsteigen weil es nicht besser läuft, sondern auch die Addons mein Interesse erwecken das die Welt langsam ab gedeckt ist da wo ich hinfliege 🙂 Bis dahin, bin ich dem fs9 treu.
Mfg Jones

Was ist das denn bitte!?

Man muss sich fremdschämen, dass wir „seriösen“ Simmer überhaupt über so ein pübertäres Spiel diskutieren. Oder ist man als pubertierender Teenie bereits zu alt, um ein Flugzeug zwischen Ballons hin und her zu fliegen?

Möglicherweise ja! Ab in den virtuellen Mülleimer damit!

Mika

Ich verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht ganz. Mir scheint es, als wenn immer wieder ein Haufen Hardcore-HeavyMetal-Fans bezüglich Flight! den Ton angibt, was einfach Schade ist.

Bezogen auf das, was Flight! immer sein sollte, und ist (!), erfüllt er alle Erwartungen: Ein Abgespeckter Simulator für den netten VFR-Flug nach Feierabend oder zwischendurch. Und das macht er durchaus gut, wie ich schon in der Beta sehen durfte. Zumindest in Hinsicht auf die Grafik hat gibt eine deutliche Evolution gegenüber dem FSX. Zwar keine Revolution, aber für ein in der Basisversion kostenloses Produkt durchaus nett anzusehen.
Flight! hatte schon in der Bataversion den Eindruck eines ausgereiften Produktes auf mich gemacht. Wenige Bugs, der Spaß am Fliegen wird eindeutig auch dem Anfänger schnell vermittelt (wenn auch mit etwas – zugegeben – halsbrecherischen Manövern) und auch als alter FS-Fan macht es einfach Spaß, mit den mitgelieferten Fliegern über die hawaiianischen Landschaften zu fliegen.
Ganz im Gegensatz zu XPlane10: Das Produkt wirkt auf mich nach wie vor unfertig, weil man sich in der gigantischen Liste an Features hoffnungslos verzettelt hat. Urs‘ Review in im Flight Magazin hat das ganz gut gezeigt. Und die Grafik ist einfach nur grauselig. Die Technische Basis für gute Szenerien ist zwar da, trotzdem kommen dieselben Daten, die im FSX gut aussehen, im XPlane irgendwie farblos daher. Ganz klar ein nüchterner Simulator für die Hardcore-Fangemeinde. Von der hoffnungslos schlechten Bedienbarkeit einmal ganz zu schweigen.

Momentan ist Flight! schlicht und ergreifend das, was er immer sein sollte. Keine FSX-Weiterentwicklung, sondern ein abgespeckter „Spiel-Simulator“, bei dem ich einfach nicht verstehen kann, warum er von der Community nicht mit offenen Armen empfangen wird. Die Community stagniert seit Jahren, hat sich im kleinlichen Streit FS9 vs. FSX (und jetzt XPlane) zerspalten und braucht dringend frisches Blut von außen. Der Flight! ist genau das, was wir Jahrelang brauchten: Ein abgespecktes Simulator-Produkt, dass die breite Masse anspricht, wie es XPlane & Co. nie könnten.

Sagen wir mal, Flight! weckt für nur 2% der Nutzer das Interesse an anderen Simulatoren, haben wir schon viel gewonnen!
Als neuer Simulator-Fan, der über Flight! motiviert in die Szene schnuppert, würde mich die aktuelle Haltung vieler dort eher abschrecken als Interesse an „Mehr“ zu wecken.
Frei nach dem Motto: Geradewegs in den Abgrund. Wenn schon, dann aber mit erhobener Nase voraus.

Freuen wir uns doch einfach über das, was Flight! an Gutem bringt: Und das werden viele neue Menschen sein, deren Interesse an der Flugsimulation geweckt wird. Die sollten wir mit offenen Armen empfangen, anstatt von Beginn an diesen und jenen Simulator und dessen User zu diffamieren.

Grüße
Sascha

Flight dient als Spielsimulator und wird wohl auch nicht mehr werden, das sehe ich auch so. Sollen sich meinetwegen viele (neue) User damit beschäftigen aber teile Deine Meinung nicht, dass wir damit gewonnen haben. Es wird zu viel vereinfacht und diese neuen User werden dann in einem Bild von der Flugsimulation bestärkt, welches falsch ist. Just Flight und Aeorosoft ( siehe dieses Flugdingsda, von Airbus drauf steht) treiben jetzt schon den Trend zur Vereinfachung an. Ich denke daher, dass Flight somit nicht auch noch in dieses Kerbe schlagen sollte.

Das soll jetzt nicht einer dieser unzähligen professionelle-Simulation-wird-durch-schlechte-Add-ons-gefährdet-Kommentare werden aber ich finde, dass Flight nichts mehr mit (professioneller) Flugsimulation zu tun hat und man dies den Leuten auch klar machen sollte.

Sorry, aber weder FLIGHT, noch der FSX / F9 haben etwas mit „professionellen“ Simulationen zu tun. Die echten Simulatoren stehen in Bremen / Frankfurt und woanders und verschlingen Euer gesamtes Addonvermögen auf einem Kurzstreckenflug innerhalb Deutschlands oder Europas.

Vielleicht sollte der ein oder andere hier mal von seinem hohen Ross runtersteigen und nicht ständig sein eigenes kleines FS- Weltbild zum Maß aller Dinge erheben. Wem FLIGHT nicht gefällt (mir auch) soll es einfach lassen, und sich nicht gleich von MS persönlich angegriffen fühlen, nur weil er keinen HyperDüper Sim mit weltweiter Abdeckung etc. für 50€ bekommen hat.

Ich verziehe mich jetzt jedenfalls wieder nach PNW in den Busch und gehe mein Piper Super Cub Fahrwerk auf diversen Sandbänken quälen, Accu Feel machts möglich.

Mast und Schotbruch
Börries

Man kann sich natürlich auch an einem Wort aufhängen. In welchem Zusammenhang ich „professionell“ meinte sollte doch eigentlich klar sein. Ich hätte auch „anspruchsvoll“ oder „tief greifender“ sagen können…
Ich fühle mich nicht vom Flight angegriffen, jedenfalls nicht so lange die Flugzeuge dort mich nicht in meinem FS9 vom Himmel abschießen 😉 .

Mir ging es eher darum, dass ich Flight nicht als Gewinn für die „Szene“ sehe, sondern als Arcade Game. Und als solches wird es Neueinsteigern ein falsches Bild von der „richtigen“ ( bitte nicht wieder an diesem Wort aufhängen) Flugsimulation vermitteln.

„Mir ging es eher darum, dass ich Flight nicht als Gewinn für die “Szene” sehe, sondern als Arcade Game. Und als solches wird es Neueinsteigern ein falsches Bild von der “richtigen” ( bitte nicht wieder an diesem Wort aufhängen) Flugsimulation vermitteln.“

Na und! Wo ist denn da bitte das Problem? Sind wir „Simmer“ vielleicht ein Interessenverband der realen Luftfahrt?

Lasst doch jeden nach seiner Facon glücklich werden, ich hatte mir auch mehr von FLIGHT erhofft als es geworden ist, aber muss ich mich nun deswegen tagelang darüber echauffieren, dass MS nicht an mich und meine Preferenzen gedacht hat als FLIGT entwickelt wurde. Nö muss ich nicht.

Aber dennoch geht mir die Arroganz die ein großer Teil „der Szene“ nun zeigt, gewaltig auf den Zeiger, das ist wie Förmchenklau auf dem Spielplatz nur affiger.

Börries

Allein das verfügbare Fluggerät ist der letzte Beschiß, was soll das für ein Gefährt sein ?

Mit den paar Hardcoresimmern läßt sich offensichtlich nicht genug Kohle machen, um an der alten Flightsimphilosophie festzuhalten.

Es bleibt abzuwarten , wieviel „ernstzunehmende Simulation“ die anderen Schmieden noch ans Volk bringen wollen

Yepp – das „Windows-Live-Konto“ wäre für mich auch das erste „No GO“ gewesen für den ja nun nicht eingetretenen Fall, dass mir MS Flight zugesagt hätte. Kommerziell gesehen hat MS allerdings seine Hausaufgaben gemacht, das muß man denen lassen. Ich befürchte leider, dass dieses „neue“ Konzept voll aufgehen wird und sie noch niemals zuvor an einem FS so viel verdient haben wie sie mit dem Flight verdienen werden. Seht`s mal realisstisch: Wir „ernsthaften Simmer“, um diesen unsagbar blöden und nichtssagenden Begriff zu bemühen, sind nur eine verschwindend kleine Randgruppe im auf Kommerz ausgelegten Haifischbecken der Unterhaltungsindustrie. Das ist mittlerweile eben so und wird sich auf absehbare Zeit wohl auch nicht ändern.

Viele Grüße,
Immanuel

@Immanuel: ich glaube nicht, das das kommerzielle Konzept aufgeht. Die User werden schnell die Lust daran verloren – vor allem die „Kids“ – und ich denke die sollen mit dem Spiel angesprochen werden – weil es zu wenig Aktion und Aufregung für Sie bringt! Da gibt es genug „hardcore“ auf dem Software Markt – allerdings unter dem Thema „Egoshooter“ der die Jungs mehr intressiert

Wolfgang, ich hoffe Du behälst Recht. Ich hatte nicht umsonst „Ich befürchte leider…“ geschrieben. 😉

@Sascha dein Optimismuß in Ehren, aber was hast du denn für ein Problem mit Heavy Metal?

Die Fans werden seid Jahrzehnten mit guter Musik bedient

Sascha!

Dein Zweckoptimismus in allen Ehren, dass Flight aber immer schon ein abgespeckter Spielsimulator sein sollte, war eigentlich bis vor ein paar Wochen nicht so eindeutig, wie von Dir deklariert (auch wenn bestimmte Indizien darauf hinwiesen).

Die grafische Evolution bleibt mir ehrlich gesagt auch vollkommen verborgen. Der FSX + Hawaii X vermittelt mir da schon eher das Gefühl, mich in der Gegend von Hawaii zu bewegen.

Evolution ist aber genau das Stichwort, genau die sehen wir hier aber nicht. Regression trifft es da wohl eher!

Mika

oh oh oh…kopfschüttel..die add ons im fsx machen doch erst zu unserem fsx..oder? hat es nicht auch hier gedauert? guckt keiner von euch mit nem kleinem kribbeln im bauch in neue reviews rein?? ich freue mich auf das was kommt..

Also in meinen Augen wird MS mit dem Flight nicht sonderlich groß Geschäfte machen. Denn die Zielgruppe ist nunmal der „Gamer“. Wir wissen alle wie das so abläuft. Schnell durchzocken
und dann wieder von der Platte damit. Erst recht dann wenn man noch nichts dafür zahlen muß. MS baut jedoch da darauf das diese
Leute Flugzeuge und Scenerien dazu kaufen wollen/sollen.
Tja da sind sie aber auf dem Holzweg. Denn für ihre Zielgruppe ist immer nur „das Neue“ interessand und das für wehnig Geld.
Ich kann mir nicht vorstellen das jemand aus meinem Bekanntenkreis ,der gern zockt, auch nur den Hauch von interesse für eine altebacke Grafik und ein angestaubtes Gameplay Format entwickelt.

Hab ihn mir runtergeladen und ausprobiert ! Eine einzige Katastrophe aus Sicht eines ernsthaften Flight-Simmers ! Kindergartenspiel. Unglaublich, dass sich Microsoft zu solch einer Entwicklung hinreissen ließ ! Damit ist der MSFS defintiv tot ! Unfassbar ! Eine Frechheit ! Jetzt liegt meine Hoffnung auf dem alten FSX bzw. den zukünftigen Addons.

Habe alle flight simulator von Microsoft gekauft und es waren alle gut
aber der neue flight 2012 ist der letzte Mist den ich je gesehen habe,
von der Grafik habe ich mehr erwartet das spiel selber da findet man keine Worte und dann noch addon´s dazu kaufen ne,auf keinen fall da müssen sie noch schwer daran Arbeiten, das sie dahin kommen was der alte FSX war.
Na ja ich habe es ausprobiert und bin sehr,sehr entäuscht.
Installiert und 2 stunden ausprobiert und sogleich wieder deinstalliert.
Na da bin ich mal gespannt was der eine und andere noch so schreibt in das forum

Ich durfte in der BETA-Phase ja nicht dazu sprechen, aber es ist schrecklich – dieses FLIGHT – ich hoffe, all die, die es bisher nicht glauben wollten, sehen es jetzt.

ARCADE-Alarm, die Zweite

Zitat: „Auch die in MS Flight freigeschalteten 32 Erfolge lassen sich dann plattformübergreifend begutachten – darunter gibt es übrigens nicht nur solche für „Landungen auf zehn Flughäfen“, sondern auch für den ersten größeren Unfall oder für eine Ohnmacht, weil der Pilot seinem Alter Ego das zwölffache virtuelle Körpergewicht zugemutet hat.“ http://www.golem.de

Jo für sechsjährige Anfäger bestens geeignet, die Stearman fliegt gut, und angenehm unruckelig.

Ein töfftes Spiel für Kids die mal ne Runde drehen wollen.

Für welche, die mit ner Piper p31 irgenwelche Raidals abdonnern wollen, oder ILS basierte Anflüge mit ner 737 durführen wollen natürlich ungeeignet.

die Installalation ist schon mit der live id ein Greul. Mehr tue
ich mir nicht mehr an.Der FS9 lebt.

Aha..die Reaktionen überschlagen sich.., war ja zu vermuten.

Ich verstehe Microsoft- dass sie die Nase von den Systemtiefen FS-lern voll haben, nachdem sie über Jahre hinweg nur beschimpft wurden, nachdem sie für 50 Euronen einen Flugsimulator zur Verfügung gestellt haben.
Würde ich einen Simulator programmieren, würde ich mindestens das zehnfache dafür verlangen. Überhaupt scheint es sich bei den FS-lern teilweise um eine Zielgruppe mit schwacher Finanzkraft zu handeln.., denn wenn man sich so in den Foren umsieht- sollte ja möglichs alles kostenlos sein. Anderseits kaufen diese Leute den Liter Benzin für umgerechnet über 3 Mark..!
Also: Da der Kunde nicht bereit ist- einen ordentlichen Preis zu bezahlen- muss der Anbieter halt mit Billigware über die Masse gehen. Das ist genau das gleiche wie bei den Lebensmitteln!

Sascha und Boerries: Volle Zustimmung. 🙂

Alle Beiträge mit dem Wort „FS9“ zeigen, warum wir „Hardcoresimmer“ selbst daran schuld sind, dass wir für Microsoft nicht mehr die Zielgruppe für Flight darstellen.

Finanziell gesehen ist Flight ein ein viel vernünftigeres Konzept wie ein „ernsthafter“ Simulator, genauso wie es einfache Add-ons gegenüber Komplexen sind. Das kann man einem Unternehmen nicht vorwerfen.

Als hochwertige Simulatoren würde ich den FS und X-Plane nur noch bezeichnen, wenn es um das Navigieren, das Bedienen eines FMCs oder verschiedener Bordsysteme geht. Das Fliegen an sich setzen beide nur ungenügend um. 😉

Okay, dass Flight ein Arcade Game werden wird war wirklich bekannt, aber ich sehe da trotz alledem nichts Gutes. Wer sich damit auseinander setzen will kann sich ja in einem Arcade Forum anmelden. Ich glaube dass fast alle hier die Flugsimulation ernster nehmen als Flight User. Das Game geht doch komplett an dem vorbei, was wir hier treiben. Es ist doch absolut gerechtfertigt seinen Unmut hier freien Lauf zu lassen! Es wäre allemal besser gewesen, mit einem vernünftigen Nachfolger des FSX weiter zumachen, als ihm den Rücken zu kehren. Und ja, ich kenne VIELE Piloten, die FSX und Co. nutzen, um sich fit zu halten. Warum ist es denn verwerflich die Simulation mit der Realität zu vergleichen??? Daher kommt doch auch der Begriff Simulation…Es ist bleibt so, der Flight ist eine Enttäuschung.

Ich jedenfalls kann auf so etwas gut verzichten.

Gruß

Danny

Das ist ja genau das Problem bei dieser Diskussion: Warum soll jemand, der sich mit Flight auseinandersetzen will, nicht auch bei simFlight aufhalten? Warum wollen wir jemanden, der über Flight Interesse an der Fliegerei oder an der Flugsimulation bekommt, nicht in unsrer Mitte haben?

Mir macht Flight als Spiel Spaß – soll ich simFlight jetzt aus meinen Favouriten löschen und den FSX deinstallieren?

„wäre allemal besser gewesen, mit einem vernünftigen Nachfolger des FSX weiter zumachen“ – für wen wäre das besser gewesen? 🙂 Für Microsoft nicht. Nur für uns, damit wir dann sagen können, dass wir vorerst beim FSX bleiben weil er gerade so schön mit Add-ons ausgestattet ist. 😉

Hallo,
auch ich bin angehender ATPLer, habe einige Stunden auf diversen Flugzeugen verbracht und nutze den FSX. Aber mit der Realität kann man das nicht vergleichen! Es ist viel mehr so, wie schon oft gesagt, die Systeme der Flugzeuge sind oft gut umgesetzt, richtig fliegen wird man allerdings dadurch nicht lernen können.
Ich werde mir Flight mal bei Zeit besorgen um mir das mal anzusehen. Wenn aber wie angesprochen Knöpfe zu bedienen sind, sieht es doch gar nicht so schlecht aus… . Auch einfachere Flugzeuge haben Systeme, nicht nur Boeing und Co 😉

Gruß
Patrick

danke für die Erleuchtung 🙂

Hallo,
ich bin vor einem Jahr in Lelystad mit dem FS9 und Roland van Roys Simulator geflogen. Was da an Feeling aufkam, hat mich doch sehr an meine früheren Flüge als PPL-A-ler mit der „real“ Cessna und Piper erinnert.
Ich denke, vom Fluggefühl her und mit Hanrdware Addon´s incl. Motionplatform ist das sehr nahe an der Realität.
my 2 cent.

Grüße
Hubert