Da ist sie: A2A veröffentlicht Piper Comanche 250

a2a

Das war genau so versprochen worden: A2A hat vor Ende der Woche die Piper Comanche 250  veröffentlicht.

Wie gehabt simuliert A2A die Comanche mit Accu-Sim: eure Behandlung des Fliegers wird akkumuliert (angesammelt), und der Zustand ändert sich damit mit laufender schlechter Behandlung und/oder Flugdauer und/oder Standzeit (seht zum Beispiel hier).

Die Comanche ist im simMarket, aber auch im Webshop von A2A erhältlich.  Es gibt – wie üblich – wieder fünf verschiedene Varianten mit vier verschiedenen Preisen, die diesmal von 52,94 € bis 104,11 € reichen:

Die Preise haben also im Vergleich zu den anderen Fliegern etwas angezogen, was sicher auch am starken Dollar liegt, denn die Dollarpreise haben sich nicht geändert.

9 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Auf der A2A-Seite habe ich heute etwas mehr als 45 Euro (entsprechend 49,99 US$) für das Flugzeug bezahlt. Die hier genannten Preise kann ich so also nicht nachvollziehen. Und selbst wenn sie noch teurer wäre: die “Comanche” ist mal wieder allerfeinste Sahne. Vom Preflight-Check über die Beladung und die Flugeigenschaften, die Möglichkeit, das Material zu schonen oder auf Verbrauch zu fliegen – mit den entsprechenden Folgen – einfach nur toll gemacht!

Dazu kommt ein hervorragend gemachtes Handbuch mit vielen Hintergrundinformationen. Das Flair dieses fast schon Oldtimers kommt einfach total authentisch rüber. Freunde der General Aviation kommen an diesem flotten Tiefdecker wohl kaum vorbei. Ich hatte ja gedacht, die “Saratoga” von Alabeo würde mir für dieses Segment ausreichen, aber weit gefehlt. Statt dessen wird wohl die C 182 von A2A wohl öfter mal im Hangar stehen bleiben, denn mit der “Comanche” ist man doch schneller und komfortabler unterwegs….

Man sollte nach Möglichkeit ohnehin ausschließlich beim Hersteller direkt einkaufen als bei einem Reseller weil dieser dadurch eine höhere Marge erhält oder aber eben mehr Gewinn für sich nimmt.
Da weniger als 50Eur Zolleinfuhrsteuer fällig würden, entfallen diese natürlich und man spart als Bürger durch dem elektronischen Import Geld.

Richtig viel Glück haben jene welche vor ~1Jahr Bitcoins von Euro kauften und diese nun in die recht wertvollen Dollar tauschen können. Und da Crypto-Währung, sogar intransparent für die schnüffelnden Regierungen. 😉

Kann jemand was zur Performance sagen? Ist der FPS impact sehr groß? Habe die Bonanza A36 von Carenado und die reißt mich schon ein bisschen runter. Danke!
Mein System: Q6600 @ 3GHz, 4GB RAM, GTX285(1GB)

Vergleiche zu Fremdprodukten sind immer etwas heikel. Ich kann aber sagen, dass die Frames praktisch identisch mit denen der A2A C182T sind. Es werden dieselben hochaufgelösten Texturen verwendet.

Hab sie mir gestern gekauft. Von der Performance her muss ich sagen: Richtig gut! Läuft bei mir bei mir sehr flüssig (besser als die Bonanza). Klare Kaufempfehlung meinerseits, finde sie deutlich besser als die Carenado Bonanza.

Na, na, A2A mit Carenado zu vergleichen ist schon ziemlich mutig … 😀 😀

Nicht mutiger als die Vergleiche, die A2A selbst zu den Mitbewerbern anstellt. 😉

Vielleicht ging es ja nur um die Optik bzw. Performance.

Ich habe sie geliebt, verehrt und vergöttert, und bestimmt über 300 Flugstunden sein fast genau einem Jahr auf ihr angehäuft,… und jetzt, jetzt muss ich meiner armen kleinen A2A Cherokee gestehen, es wird noch eine 2. Piper in meinem leben geben,… Ich hoffe sie wird es verstehen. 😀