Da brat mir einer einen …

news_StorchUniKassel

Es fliegen noch einige Störche, und einer davon hört auf die Kennzeichnung D-EKLU und ist in Kassel beheimatet. Eben dieser Fieseler Storch ist nun das reale Vorbild für einen Cockpit Simulator der Uni Kassel, welcher gerade im Entstehen ist.

Der Wunsch mit dem Storch zu fliegen, oder ihn gar selbst zu steuern, ist leider nur wenigen Personen vergönnt. Rundflüge können, aufgrund des hohen Flugstundenpreises, gesetzlicher Vorgaben und der Abnutzung des wertvollen Flugzeuges bzw. dessen Komponenten nicht angeboten werden. Um dieses Flugzeug trotzdem einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen, entstand an der Universität Kassel die Idee, einen Storch-Flugsimulator zu bauen. Damit die Flugerfahrung möglichst originalgetreu wird, besteht dieser aus dem 1:1 Nachbau des Cockpits.

Die Projektion der Umwelt erfolgt auf einer Großbild-Leinwand, um den Piloten in ein realistisches und historisches Erlebnis eintauchen zu lassen. Alle Funktionen, Steuerelemente, die Flugdynamik, bis hin zum Sound des 8-Zylinder Argus AS-10 Motors, werden möglichst authentisch nachgebildet. Dabei werden wir tatkräftig von Herbert Lindenborn unterstützt, der als Storch-Pilot die nötige Erfahrung hat, um den richtigen Realitätsgrad des Simulators sicherzustellen. Auf diese Weise erleben alle „Piloten“ ein realistisches Flugabenteuer im Cockpit und bekommen einen Eindruck, wie sich ein Storch fliegen lässt.

(Auszug aus dem Projektflyer)

2 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Oje, was bin ich jetzt neidisch! Was hätte ich damals für so ein tolles Projekt an der Uni Kassel gegeben. Habe wohl 20 Jahre zu früh meinen Abschluss am FB Elektrotechnik in KS gemacht. Kenne Euren Testpiloten noch aus zahlreichen Vorlesungen und vom Spotting am alten Flugplatz KS. Ich konnte meine PPL A erst Jahre später beim DLR in Oberpfaffenhofen machen, und bin in KS nur als Passagier bei den Falschirmspringern in die Luft gekommen. Ich wünsche Euch viel Spaß und Erfolg mit diesem tollen Projekt, und drücke Euch die Daumen, dass dieses Projekt sowohl meiner alten Uni als auch dem etwas stiefmütterlich behandelten EDVK etwas Reputation und Aufmerksamkeit einbringt. Chapeau für die tolle Idee! An alle Flusianer: Ladet Euch unbedingt mal die tolle Freeware des neuen Flugplatzes EDVK herunter, die wohl auch bei diesem Simulator zum Einsatz kommt! Sie hat mindestens German Aiports Niveau.