ChasePlane und Co: Parallel 42 wandert zu Orbx

Nach Milviz folgen die nächsten Designer dem Ruf von Orbx. Ab sofort wählt Parallel 42 Orbx Direct als Vertriebskanal. ChasePlane und Co. sind ab sofort nur noch mit Orbx-Account erhältlich.

Früher waren Szenerien das Hauptgeschäft von Orbx – mit kleinen GA-Fliegern als Ausnahme. Doch jetzt strebt das Team um John Venema anscheinend ein breiteres Portfolio an. Nachdem die Addon-Schmiede und Carenado-Konkurrenz Milviz Orbx bereits als Vertriebskanal gewählt hatte, ist jetzt Parallel 42 am Zug. Parallel 42 ist bekannt für das Kameratool ChasePlane und die Immersion-Pakete für diverse Addons wie 737, 777 und 787. Jeder Neukauf erfolgt ab sofort über Orbx Direct und Central – Nutzer mit paypal müssen hier zukünftig leider in den sauren Apfel beißen, da Orbx nur Kreditkarten als Bezahlmethode akzeptiert.

Auch wenn Support laut Orbx nur über Parallel 42 läuft, gibt es einen neuen Support-Bereich im Orbx-Forum. Dort und in externen Foren berichten User von Umzugsproblemen bei ChasePlane, vor allem was die Mitnahme von Presets angeht.

 

Immersion und EyeCandy: Parallel 42 bringt seine Effekt zu ORBX

 

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ich kann nicht behaupten dass ich diese Entwicklung toll finde.

Wo liegt das Problem?

Das Problem liegt in dem Umstand dass ORBX von Anfang an jeden Simulator als sein Eigentum betrachtet hat, mit dem man konfigurationstechnisch machen kann was man will und alle anderen haben sich danach zu richten. Ich bin grundsätzlich gegen Monopole jeglicher Art. Und hier ist inzwischen ganz klar eines entstanden. Außerdem, warum soll ich jemandem meine Kreditkartennummer geben der Probleme mit Paypal hat(te)? Für mich ist Paypal ein
Stück Sicherheit in meiner Beziehung als Kunde zum Verkäufer. Wer mir dieses nicht zugesteht hat auch mein Vertrauen nicht verdient.
Natürlich kann man das alles auch ganz anders sehen… aber ich diskutiere nicht mit.