Carenado veröffentlicht die S550

carenado_s550Das Entwicklerstudio Carendao setzte sich daran, die Citation im Rahmen ihrer HD-Serie umzusetzen. Das fertige Produkt könnt Ihr aktuell nur bei Carenado für 44,95 USD erwerben (klick), die Erfahrung zeigt jedoch, dass auch ein baldiger Release im simMarket zu erwarten ist. Lest weiter, um nähere Informationen über die enthaltenen Features zu erhalten.

Die Cessna Citation II (Modell S550) ist ein zweistrahliges, 3655 kg schweres Geschäftsreiseflugzeug, welches 6-10 Passagiere über eine maximale Distanz von 3223 km transportieren kann.
Wie die echte Citation enthält auch der virtuelle Jet alle notwendigen Instrumente und Systeme, wobei die Instrumente eine Mischung aus analog und digital darstellen. Diese Instrumente und Systeme sind als “Special Features” bei Carenado gelistet und besetehen aus:
-EFIS (EADI + EHSI)
-EFIS Control Panel
-Autopilot Control Panel
-Altitude Selector
-Universal Multi-Function Display (MFD)
-Universal Flight Management System (FMS)
-Improved lighting systems (interior and exterior)
-Multiple aural warning sounds

Das FMS ist dabei NICHT frei programmierbar (wie dies z.B. für die Hawker H850XP geplant ist). Danke an Stefan für den Hinweis. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass es zwar vereinzelt 2D Pop-Up Fenster gibt, ein komplettes 2D Cockpit jedoch NICHT enthalten ist.

Besitzt Ihr die S550 schon? Was sind Eure Eindrücke?

7 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Mein erster EIndruck ist leider sehr ernüchternd!!

Grafik im VC wie immer Top!

Aber…… System Manual keines da! Carenado will wohl auch nicht das der Benutzer schnell heraus findet was da alles falsch läuft!

Vertical Autopilot ist …. unbrauchbar und das FMC für den Preis des Fliegers ein Witz.
Für “Eycandy” ist die Citation Schlichtweg zu teuer!

Eigentlich wusste ich es ja besser, aber der blöde “gwunder” hat mich wieder mal zum Kauf hinreissen lassen!

Bruno

Hi Bruno,
was Manuals betrifft war Carenado noch nie Spitze. Das wird sich wohl auch nicht ändern.
Carenado macht durch die Bank tolle Flieger was die Optik betrifft aber auch was die Systemtiefe betrifft wie FMS etc wird sich vielleicht erstmal was mit dem Release der Hawker ändern.
Der Preis ist auf jeden Fall grenzwärtig.

Gruß
Mark

…am besten den nächsten Sale abwarten! 😉

Das “unofficial CARENADO Support Forum” ist recht ergiebig um mehr über die Bugs zu erfahren.

Das FMC kann kann auch keine SID’s, Gruß Stefan

Hallo Stefan,
danke für den Hinweis. Da müssen wir wohl noch bis zur Hawker H850XP warten.

Gruß,
Thomas

Dann hat er ja auch keine eigene NAV-Datenbank. Das war ja zu erwarten. Ich glaube, ich verzichte mal auf die Beschaffung, obwohl ich die Citation-Familie eigentlich ziemlich gut kenne und früher auch recht oft geflogen bin. Es git ja noch einigermassen leidliche Umsetzungen von der Mustang von Flight1 und der CJ1 von EagleSoft. Das muss erstmal reichen. Da brauch ich im Moment kein zusätzliches hochglanzpoliertes Default-Flugzeug… 😀

Habe mir die S550 zugelegt und muss sagen, dass der Flieger zwar noch einige unschöne Bugs hat die wirklich nicht sein müssten, aber dennoch Potential nach oben hat.

Das FMS ist wirklich sehr schlecht umgesetzt und hat einfach zu viele fehlende Funktionen. Denke, bzw. hoffe, dass Carenado dies mit einem Patch behebt.

Ich lebe momentan mit einem Flugplan aus dem FSX, z.B. mit Flight Sim Commander erstellt (inkl. SID und STAR). ISG wurde von einem User bereits integriert und funktioniert soweit auch, dennoch hoffe ich auf einen Patch.
Sie ist jedenfalls ohne Überraschungen von A nach B zu fliegen.

Leider hat Carenado massiv am Handbuch gespart, somit ist der Jet eigentlich nur von Piloten mit Erfahrung aus dem realen Alltag oder anhand von zusätzlichen aus dem Internet geladenen Informationen zu bedienen. Dies merkt man an vielen Kommentaren unter AVSIM, da oft vieles als Bug bezeichnet wird, aber man diese auch umgehen kann.

Als Beispiel sei hier die vorgewählte Flughöhe zu erwähnen. Wählt man über ALT SEL die Flughöhe und aktiviert dann bei z.B. 220 kts IAS (FLC220) steigt der Flieger auf die vorgewählte Flughöhe und hält diese auch ohne Probleme.
Anstatt über IAS kann man auch über das links vom Autopiloten liegende Drehrad die PITCH einstellen.

Die geringe Steigrate in großen Höhen wird ebenfalls diskutiert, man muss jedoch wissen, dass nicht alle JCs eine Rakete sind.
Unser CJ1+ steigt ab FL200 auch nur mit 500 fpm um auf FL220 oder höher zu kommen. Unsere “alte” CJ1 zum Vergleich mit 800-1000 fpm.

Die ITT Werte steigen bei der CJ1 ebenfalls beim Start des Triebwerks über die rote Markierung, jedoch nur für wenige Sekunden, soweit ebenfalls alles OK.
Da ich nie eine S550 geflogen bin, beziehe ich mich auf Erfahrungen des CJ1 und CJ1+.

Ein gutes Handbuch sowie eine Überarbeitung der Bugs sollten den Flieger deutlich aufwerten. Als CJ Fan bin ich jedoch bereits Fan dieser Umsetzung und möchte den Flieger nicht mehr missen.