P3D

Captain Sim 767-300ER Base Pack als Early Access released

Überraschend hat Captain Sim am heutigen Abend seine neue 767-300ER zum Kauf freigegeben. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine fertige Version, sondern um den aktuellen Stand der BETA, welche im Rahmen des Early Access zugänglich gemacht wird. Interessierte können diese Version nun für $99,76 im Captain Sim Store erwerben.

Der aktuelle Stand der Features, wird laufend auf der Produktseite angepasst. Captain Sim musste in den letzten Tagen aber auch einiges an Kritik einstecken, da User mit ihrer Preispolitik, bezüglich anstehender Expansion Packs nicht einverstanden waren. Ob dadurch noch mit den weiteren Triebwerksvarianten zu rechnen ist, ist nach einem Beitrag im Captain Sim Forum, aktuell fraglich.

28 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

100 Steine für ein CS Produkt? Da weiss man nicht ob man lachen oder weinen soll…

Der Preis ist meiner Meinung nach wesentlich zu hoch für das, was im Paket enthalten ist. Ich habe lange auf eine 767 gewartet, aber hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht. Bevor man solche Preise verlangen kann, sollte man erstmal beweisen, dass man entsprechende Produkte liefert.

So mal auf der CS Website auch ein finaler Preis von 134$ gennant wird – die 99$ sind es nur aufgrund des Early Access

Habe einige Produkte von CS aber bei mir ist jetzt fertig Lustig mit deren Preispolitik. Zuerst ein teures Basepack und dann warten und später für die Triebwerk und F Varianten nochmals nachdoppeln. Auch wenn die Flugzeuge mit einer Unmenge an schönen Animationen geliefert werden gibt es dafür einige andere Beanstandungen wie z.b. ein ungenügend funktionierendes VNAV
oder die hellgrauen Ränder in den ND und NAV Displays die nur durch dimmen eliminiert werden können wo demzufolge die Lesbakeit eingeschränkt wird. Oder die Frameraten die immer wieder mal in den Keller gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das jetzt bei dieser B767 gebessert hat. Meiner Meinung nach ist es einfach das ähnliche Produkt wie die 757 Captain III

Selbst wenn die 767 an das PMDG- oder FS-Labs Niveau herankämen, wäre der Preis immer noch teuern. Der Aerosoft A330 ist auch hübsch, kann wenigestens die Normal Procedures und ist weit günstiger. Aber bei deren Preis bleibt für mich die 767 in deren Hangar stehen. Man muss nicht alles haben.

Oh je, seit ich in der Flusi-Szene tätig bin, dass ist ungefähr seit dem FS98, stand CS noch nie für ordentliche,tiefgehende Qualität. Die sind sicherlich optisch ganz ordentlich aber jetzt für eine Beta-Version 100 Schleifen zu zahlen würde mir nicht einfallen.
Mal sehen wann es die ersten Videos auf YOutube zu sehen gibt.

Wie immer bei CS wartet man auf einen Sale für 9,99. Weihnachten ist es vermutlich wieder so weit. Dann stimmt auch Preis/Leistung.

Unfinished business once again! Den Preis von 100€ würde ein Release mit allen 3 Engine varianten eher rechtfertigen. Stattdessen verkündet man, dass es höchswahrscheinlich keine GE und RR Varianten geben wird. Selbst die -200 Variante ist fraglich, und alle die von einer -400 geträumt haben sind endgültig ernüchtert. Ob CS mit dieser PR (alles verneinen, und in Aussicht stellen dass es nichts geben wird, ausser der Freighter Variante) glaubt Kunden zu gewinnen?

Entäuschend war schon, dass bei der Neuauflage der 777 die real weit verbreitet RR Variante aus irgendwelchen Gründen gecancelt wurde.

Auch eine Lockheed 1011-500 neben der L1011-100 wäre sicher imagefördernd für CS gewesen.
Stattdessen verkauft man bescheidene Produktvarianten zu horrenden Preisen.

Alle Flieger, die ich bisher von CS hatte waren optisch toll, die Systeme waren aber recht einfach. LNAV/VNAV funktionierte meistens “so irgendwie”, dass man es jedenfalls von A->B schaffen konnte. Mehr aber nicht.

Unrealistische Flugphysik, Triebwerke, die von 0 auf 100 in 0.1s drehen. Monotoner Sound,….

Schon erstaunlich – bereits bei der 757 fiel das Urteil der Community (zumindest in den Kommentaren) weitgehend vernichtend aus, und doch probiert es Captain Sim erneut mit der “Hand immer wieder aufhalten für minderwertige, unausgegorene Qualität”-Methode. Das zeigt mir entweder, dass CS seine Reputation in der Community gepflegt egal ist und/oder dass immer noch genug Leute diesen Schrott kaufen. Ich finde wirklich, so groß sollte bei niemandem die Verzweiflung sein, die 757 und 767 endlich im P3D zu haben, als dass man sich zu so etwas breitschlagen lassen sollte. Dasselbe gilt für mich für den A340, der ja leider nur in einer ebenfalls minderwertigen Qualität auf dem Payware-Markt erhältlich ist. Lieber manche Flugzeugtypen gar nicht im Hangar haben, als sich ständig darüber ärgern zu müssen, dass man sich hat abzocken lassen. Und das gilt für mich sogar für etwaige Rabattpreise. Das sind dann immer noch 25 Euro zuviel, die man stattdessen in eine wirklich liebevoll gestaltete Szenerie investieren könnte.

Tja, das ist das Problem, die Leute kaufen es. Genau das gleiche bei Cerenado. Sie kaufen es, weil Eye-Candy. Sonst nix. Und so existieren diese Anbieter weiterhin und können ihre Maschen durchsetzen. Von deren (CS) Support-Forum ganz zu schweigen.

Da versucht doch jemand die Lücke welche PMDG und FSLabs bei P3DV5 derzeit noch
nicht füllen können für ne schnelle Mark für sich zu nutzen.
Der Versuch ist nicht strafbar. Liegt an uns ob sichs lohnt.

100 €uro für ein CS Produkt? Neee, ich lass es lieber

Hallo früher waren die CS Produkte ja nicht sonderlich anspruchsvoll. Wenn man wenigstens noch einen Gegenwert hätte – also ne schicke Boxed Version die man auch wieder später verkaufen könnte, aber ein Huni für einen virtuellen Flieger, ggf. für PMDG okay aber CS? Es sieht so aus, das die Addon /Verkäufer, Hersteller versuchen Ihre Preise kräftig nach oben drücken,. Siehe das Mesh von Pilots für 80 Euro oder KORD von FSDreamteam für 40 Euro für einen Airport. Wer da kauft ist selber Schuld! Gruß Thomas

Die Preispolitik und das steigern in irrsinnige Höhen hab ich schon seit P3D V2 angeprangert. Mit jeder neuen Version steigen die Preise. Ja sicher, die Arbeit wird immer besser und detaillierter, immer aufwendiger, es steht in keinem Verhältnis mehr. Ich gehöre zur Kategorie die sich interessante Ausflugsziele aussucht, guckt was bei Vatsim online ist und danach die Route wählt. Bei 30-40€ Pro Flughafen ist dann irgendwo auch die Grenze und ich fliege nur noch von a nach b, c nach a oder b nach c. Der Markt ist echt komisch, einerseits gibt es momentan seit MSFS Ankündigung so viel neues und andererseits ist der Preis so heftig angestiegen

Ja 100 Euro sind ne stange geld und für das Produkt zu viel hier wäre ein Preis wie beim A330, sicher gerechtfertigter. Ich denke das spielen viele Faktoren mit beim preis die Aerosoft so vieleicht nicht hat oder anders verteilt, durch mehr absatz etc.
Was aber ein viel schwerwiegenderes Problem der Com ist das sich jeder mit PMDG und FSLabs messen muss was auch hier in den Kommentaren wieder deutlich rüberkommt, aber nicht jeder will einen Flieger auf Study Level und 90 % von uns benötigen ihn auch garnicht oder wer von euch ist im realen Leben ATPL ?
Also so der ein oder andere sollte gelegentlich mal von seinem hohen Ross runterkommen und nicht alles schlecht machen, wer bei CS miese FPS hat sollte mal auf seine Hardware schauen und die Einstellungen anpassen ich habe weder Framedrops noch schlechte Performance bei der 757. Und er tut was er soll er Fliegt die Route so wie ich es will.

Und das grundsätzliche es ist alle zu Teuer geheule in der Comunity ist auch echt nur noch nervig, freut euch auf MFSF 202x und den vermutlich kommenden Gamepass für das nutzen der Clouddaten, und auch die Flieger werden vermutlich nicht günstiger werden.

Damit will ich per se nicht CS in schutz nehmen aber wie hier schon geschrieben sie tuen nichts verbotenes und solange eine gewisse anzahl das Produkt erwirbt wird sich daran auch nichts ändern die Comunity hat sich die Preise in teilen selbst kaputt gemacht oder auferlegt…

MfG

Satzzeichen können Leben retten: “Komm wir essen Opa!”

Manchmal denke ich , einige Entwickler glauben die Simmer sind alle kaufgeile Trottel. Beim Hobby allgemein werden zwar alle Augen und Hühneraugen auf blinzeln gestellt, aber Blidenbinden trägt wohl eher keiner.
Zu FSX Zeiten habe ich die ganze Palette gehabt, meist für um die 25 Euro im Angebot. Es gibt bei CS jedoch schon lange nur noch Aufgewärmtes und das für Preise jenseits von gut und böse.
Selbst in neuen Fliegern stecken die Teile von anderen alten. Innovation Null.

Wie sieht’s aus Rainer, der P3Dv5 ist sicher klasse und sieht gut aus aber das mit kein AI mehr finde ich echt Schade. was haben die da so grundlegend geändert dass der AI Traffic nicht mehr funzt…? Die fliegenden Autos im Himmel hattest Du sicher auch schon 🙂 Schade das wird wieder ewig dauern oder?

Er funktioniert schon. Die habe n ja sogar generischen eigenen. Ich wäre bloß vorsichtig da Kaufaddons aus Vorgängerversionen ohne v5 Installer zu installieren. Baue den lieber selber. Aber das ist nur meinen Meinung

Danke Rainer, ich hatte AIG versucht. manuell eingebunden – aber neben Fliegern auch die besagten Autos (Roadtraffic) in der Luft wie die AI Flieger…… , wenn man den Roadtraffic abschaltet funzt alles prima bei mir zumindest. Aber ich habe jetzt auch noch nicht so lange rumprobiert. Also wir gedulden uns dann mal wieder….

Hm also ich hab AIGM auch eingebunden und ich habe noch keinen schwebenden Roadtraffic gesehn. Und auch keine schwebenden AI Flieger?

Aus dem early access und dem Preis spricht schon Verzweiflung, macht den Eindruck dass Captainsim dringend Geld braucht. Ich denke, die wissen schon dass sie nicht mit den grossen Hunden (FSLabs, PMDG) bellen können.

Man sieht auf jeden Fall sehr schön am Beispiel UGCX von FS2Crew, dass die Entwickler nicht mit jedem Mond-Preis durchkommen. Die 40 Euro waren auch absolut fernab von gut und böse. Mittlerweile gibt es zu jedem neuen Update erstmal 50% Rabatt. Da merkt man schon, dass sich das nicht so verkauft wie geplant. Und so wird es auch hier sein, wenn sich das keiner für 100 $ holt. Ein paar Verrückte gibt es immer aber der Großteil kann sich hoffentlich bremsen.

Also UT Live funktioniert einwandfrei. Die EXE in die Exe.xml eingebunden und simobjects.cfg angepasst. Natürlich müssen alle Flieger V4 ready sein.

Hehehe Danke für den Hinweis muss ich noch mal probiere, aber ich hatte den Traffic manuell eingebunden ggf. ist das was schief gelaufen – versuche es mal per xml einzubinden und hoffentlich dann keine fliegenden Autos mehr……

Den UT Live Eintrag in Addon.cfg löschen sowie den in Dokumente/Prepar3DV5addons.

Die 777 von CS gab’s ja damals auch als Beta (am Anfang ohne cockpit) aber für 10 Euro oder so.
Das konnte ma ja noch irgendwie verteidigen und annehmen.
Aber das hier nicht, 100 Euro für ein Early Beta ist eine Frechheit.
Ich hab damals für die 777 Beta-tests durchgeführt und eng mit ihnen zusammen gearbeitet.
Was mich am meisten überraschte waren die teilweise sehr mangelhaften technischen Kenntnisse und Wissen und das speziell da die meisten dieser Leute ja ehemalige ukrainische Mig-21 Piloten sind !
Aber die 727 und 707, die mochte ich, die waren gut !