Anti-Ice-Society: Ein neues Adventure von Aerosoft

as_antiiceAerosoft nimmt uns mit ins kalte Alaska: Unweit von Anchorage spielt das Adventure Anti-Ice-Society, in dem auf den Spieler drei komplexe Missionen warten. Die Missionen sind mit Sound unterlegt und beinhalten zahlreiche eigens erstellte 3D-Objekte. Sieben Charaktere, die unter anderem von William Lennox und Winfried Diekmann gesprochen werden, sind ebenso mit von der Partie. Weitere Informationen – oder auch nicht, denn viel wird nicht verraten – gibt es über den oben stehenden Link.

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Muss schon schmunzeln… kommt in 007-Manier daher, mit Diekmann als M und Lennox als Q. Fragt sich nur, wer den Bösewicht gibt und wer die Moneypenny?

Ich glaube fast, das gönne ich mir.

Ich muss verschämt eingestehen: ich bin wohl einer der wenigen, der auch Missionen mag! Jedenfalls einer der wenigen, der das auch offen zugibt. Hoho… Allerdings nicht in der Art wie: fliegen sie jetzt mal durch möglichst viele Kringel/Donuts in möglichst kurzer Zeit o.ä. – öde!.
Jetzt habe ich mir gerade mal das Video dazu angeguckt (was nicht gerade sehr aufschlussreich ist) und ich frage mich, was da für ein Flieger im Hangar steht?? Ist das was default-mässiges? Bei dem Preis kann ich mir kaum vorstellen, dass die auch noch ‘nen eigens dafür gebastelten Jet mit rüberschieben. Weiß da jemand was dazu?
Ich finde es auf jeden Fall schade, dass die Möglichkeiten die der FSX hier (im Missions-Bereich) bietet nicht schon seit langem – intelligent – genutzt werden. Ich würde mal meinen, da ließen sich da doch sicherlich interessante Dinge entwickeln – gerade im Zusammenspiel mit tollen Szenerie-Addons. Tom

Also an Hand meiner Erfahrung und dem was man im Trailer sieht, vermute ich, dass die klassischen Default-Flieger verwendet werden.
Ich mag die Missionen auch gerne, weil sie immer wieder etwas Abwechslung bringen. Da ich allerdings auch keine Lust auf die Standard-Flieger habe, habe ich die einfach durch entsprechende Addon-Modelle ausgetauscht. Ist bloß eine kleine Änderung im Missions-Ordner des FSX für notwending 😉

Also es werden nur die Default-Flieger eingesetzt. Die Missionen selber sind gut gemacht, genau s stelle ich mir das vor zumal ich die Meinung von TomB da auch teile. Der Bell 206 und die CRJ 700 werden dort eingesetzt. Die Aufgaben sind zu schaffen, die Stimmung ist spannend und tatsächlich ein bisschen Film-like. Alles in allem für das Geld finde ich sie empfehlenswert. Da kann ich nur hoffen das es noch ein paar mehr geben wird.