Alpha-Version 1.2.5.0 jetzt verfügbar

Asobo Studios haben eine neue Alpha-Version (1.2.5.0) des Microsoft Flight Simulators und ein ausführliches Development-Update auf ihrer Website veröffentlicht. Darin beschreiben die Entwickler  neue Features, die alle Alpha-Tester mit dem Update bekommen: Mit der Cessna 152 landet ein neues Flugzeug im Sim, Flughäfen wie KPHX, LFRN, KIAH, WSSS, LICC, KPHL, MUHA, KSAN, KMSP, PHNL, KBOS, HECA und ZBAA sind ebenfalls neu gestaltet. Gleichzeitig haben sich die Entwickler den Sim vorgenommen und ATC, die Sichteneinstellungen und Cockpits bearbeitet; die Flugdynamiken verbessert und vieles mehr. Die komplette Liste der neue Features samt ausführlichem Statement gibt es im Development-Blog auf der Landingpage des Microsoft Flight Simulators.

15 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

und nächstes mal dann sogar noch die großen Jets, und das alles für schlappe 5.900 cents. wie isses nur möchlich.

Ich bin gespannt, was dann geboten wird. Bis jetzt gibts ja immer nur schöne Bilder von GA-Kleinflugzeugen ohne große Technik dahinter.

Auch im FS2020 wird es sicher nicht beim Simulatorpreis bleiben. Selbst die besten default airports können von der Stange niemals das liefern, was ein Developer entwickelt, der vor Ort jedes Detail genau anschaut, und lokale Besonderheiten einbaut. Das beginnt mit der Farbe und Schriftart von Markierungen, die sich auf jedem Airport unterscheiden und endet mit bestimmten Groundhandlern, die auf dem Apron vorkommen oder eben auch nicht.
Ich freue mich auf die Möglichkeiten des neuen Sims, hoffe aber, das sich auch bei der Simulation von sehr systemtiefen Flugzeugen was tut, und z.B. deren Entwicklung vereinfacht wird, dadurch dass das SDK mehr Möglichkeiten, und der Sim eine bessere Performance bietet. Ich befürchte jedoch, genau wie damals beim P3D wird es wieder mehrere Jahre dauern, bis der Markt eine ausreichende Paywareszenerieabdeckung und Flugzeugabdeckung bietet, um umsteigen zu können, ohne dass einem jeder zweite Flugzeugtyp oder Flughafen fehlt. Gerne lasse ich mich vom Gegenteil überraschen.

‘Selbst die besten default airports können von der Stange niemals das liefern, was ein Developer entwickelt, der vor Ort jedes Detail genau anschaut, und lokale Besonderheiten einbaut. ‘

völlig richtig, Asobo-Microsoft hat auch garnicht diesen anspruch, Dafür sind die addon-Entwickler ja gerade da. der FS2020 ist lediglich die platform, quasi das Betriebssystem, vergleichbar mit Windows auf dem dann etliche Anwendungen drauf laufen. und dieses FS-betriebssystem bietet eben soviel mehr als jedes andere in dieser Kategorie derzeit. und kostet dennoch nur ca.50-60 Euro, enthält aber viel mehr als andere, die selbst mit 1.000 Euro Zusatzaddons auch nicht einmal ansatzweise an den FS2020 heranreichen. wenn man im direkten vergleich nach einem FS2020 video eins von den anderen anschaut, wirken die fast wie zeichentrickfilme.

“und dieses FS-betriebssystem bietet eben soviel mehr als jedes andere in dieser Kategorie derzeit. und kostet dennoch nur ca.50-60 Euro, enthält aber viel mehr als andere, die selbst mit 1.000 Euro Zusatzaddons auch nicht einmal ansatzweise an den FS2020 heranreichen”

Aber das ist doch bisher reines Wunschdenken. Den FS220 gibt es noch nicht. Was der kann sehen wir erst, wenn es ihn gibt.

Lass ihm doch sein Wunschdenken. Er weiß ja was der FS2020 kann und kostet. Ich weiß nur, dass nach 80 GB download nichts automatisch konfiguriert wird oder erhalten bleibt und ich von vorne anfangen kann. Der Saitel Cessna Yoke wird nach wie vor nicht mal erkannt.
Einfach nur Gefrickel bisher, soweit es Hardware betrifft, es sei den man hat ein Gamepad oder bestimmte Sticks. Sehr realistsich wenn man bedenkt , das ja alle VFR Flieger per Stick oder Gamepad gesteuert werden :-), vorweg die C152…

schon merkwürdig, jeder neue Furz in Sachen FS2020 Alpha wird hier als interessante Info vorgestellt, aber die neue XP 11.50 Beta Version findet hier kein Interesse genannt zu werden.

Naja, die ist auch gerade erst veröffentlicht worden. Ein bißchen Reaktionszeit würde ich dem simFlight-Team schon zugestehen.

stimmt auch wieder 🙂

jeder neue “Furz” – nun ja wenn diese sprache hier in diesem forum uso ist: thema xplane 11.50 gehört eigentlich nicht hierher: gerade mal 20% mehr frames für NVidia user. sonst nix. da kann man dann tatsächlich von “neuem Furz” sprechen. die masse an neuigkeiten der FS2020 1.2.5.0 Alpha hingegen lesen sich vergleichsweise bombastisch, davon gibst bei xplane 11.50 garnix. und ja, ich habe xplane, sowie diverse andere flugsimulationen seit jahrhunderten auch.

“Er weiß ja was der FS2020 kann und kostet.” stimmt, ist auch in 7 videos und interviews hinlänglich für jedermann nachzuhören/schauen/lesen. wo ist das geheimnis?

“nichts wird automatisch konfiguriert ”
“Der Saitel Cessna Yoke wird nach wie vor nicht mal erkannt.”

wer lesen kann ist klar im vorteilt:
“Please note that due to these changes, the previous mappings from will no longer work with this updated Alpha. We apologize for any inconvenience this may cause.”

Additional default input presets :

Thrustmaster
T16000M (Already in Alpha1)
TWCS (Already in Alpha1)
TPR (Already in Alpha1)
Warthog (Already in Alpha1)
T-Flight HOTAS One, X & 4
Logitech
Extreme 3D Pro
Flight Yoke System
Flight Throttle Quadrant
X52
X56
Virtual Fly
Yoko “The Yoke” +
TQ6 +
V3rnio TPM
Ruddo +
Honeycomb
Alpha Flight Control
Various bug fixing & improvements

unverschämtheit, und sowas nennt sich Alpha version! eingesperrt gehört er!

Das sind im Default Zustand 20% mehr bei Nvidia Karten. Aber auch die Addon Flugzeuge profitieren davon. Daher ist der Effekt deutlich größer bei Vulkan.
Und die AMD User haben einen Leistungsgewinn von 100%.

Der FS2020 wird ja hoffentlich dieses Jahr erscheinen. Dann sehen wir ja alle was der kann und was der kostet.

‘die AMD User haben einen Leistungsgewinn von 100%.’
und sind selbst mit Vulcan immer noch 10% langsamer als Vulcan mit Nvidia Karten. Offenbar sind die AMD OpenGL Treiber sehr ineffizient gewesen .

‘Dann sehen wir ja alle was der kann und was der kostet.’
das konnte man nahezu alles schon etlichen youtubes entnehmen. da beißt xplane leider auch mit Vulcan keinen faden ab.

“sowie diverse andere flugsimulationen seit jahrhunderten auch”

Nur Meister Yoda himself ist schon länger dabei.

mit dem flog bekanntlich schon Charles Lindbergh im Multiplayer als es noch kein Class Bravo gab. was waren das für Zeiten!

“The problem with quotes on the Internet is that it is hard to verify their authenticity.”
~ Abraham Lincoln

“wer lesen kann ist klar im vorteilt”
Nee wer testen kann ist klar im Vorteil, nicht wer glotzen kann.

noch besser: testen, lesen, und verstehen ohne
jedesmal ausfällig zu werden. In den Avsim foren ist das auch möglich, vielleicht kannst Du da noch etwas lernen.