Aktuelle X-Plane 11 Nutzerstatistiken

X-Plane stellt bei seiner Installation eine Frage, nämlich ob es einige Nutzerdaten an Laminar schicken darf?

Es sind nur Daten die den Computer, verwendete Controller, das genutzte Flugzeug und Flughafen beschreiben.

Die aktuellen Ergebnisse sind soeben wieder erschienen.

Es gibt dort eine ganze Reihe von Punkten die eine Reihe von Missverständnissen ausräumen dürften.

So steht X-Plane immer noch deutlich unter dem Einfluss von GA-Flugzeugen. Und zu über 60% werden die Flugzeuge von Laminar selbst verwendet. Zu 17% ist das verwendete Flugzeug die Laminar C172. Doch schon das erste Nicht.Laminarflugzeug ist ein Airliner. Die kostenlose Zibo-Mod, welche die Standard 737 von Grund auf verbessert. Es folgen die beiden JARDesign A320 und A330. Dann folgt ein Block von FlightFactor Maschinen, nämlich die 767, die 777 und die 757-200. Dann folgt die Cessna 172 von AirfoilLabs, dicht gefolgt von der JustFlight PA 28 Arrow. Direkt danach folgt eine weitere Mod der Standard 737.

Zu 62% nutzt der X-Plane Nutzer einen Windows PC, während der Mac seinen Einfluss tatsächlich leicht gesteigert hat. Der gesunkene Einfluss von Linux dürfte am ehesten einfach auf gesteigerte Umsätze zurück zu führen sein.

25% der Nutzer verwenden die Maus zum fliegen, 25% einen Joystick und 38% einen Yoke.

Und 2,64% der Nutzer die X-Plane 11.20 gestartet haben, haben schon einmal VR ausprobiert.

Aus Sicht von Enthusiasten ein Schock, doch in Wirklichkeit sagen diese Zahlen etwas anderes aus.

Das X-Plane Umfeld ist ausgesprochen gesund. DIe meisten Spieler haben nur ein sehr bedingtes Interesse daran für ein Spiel weiteres Geld auszugeben. Das zeigen auch die genaueren Nutzerstatistiken, wo sich recht weit oben die alte Carenado Mooney findet. Warum? Thranda wusste, dass man diese Maschine zu akzeptablen Kosten nicht X-Plane 11 fähig machen kann, dementsprechend wurde sie hier und da im Preis gesenkt. Dies und die starke Nutzung der Laminar eigenen Flugzeuge deutet auf eine durchaus interessante Menge an Neueinsteigern hin. Es erklärt auch, was SimCoders auf die Idee brachte das REP Plug-in auch für die Default C172 und die Default B58 zu veröffentlichen. Jede dieser Maschinen hat mehr Nutzer als alle modifizierten Carenados zusammen genommen.

Und es zeigt auch dass Laminar mit seinen laufenden Verbesserungen des AutoGen, der Flugdynamik und dem Flugverhalten auf dem richtigen Weg ist. Es findet neue Nutzer, nicht nur auf eine Gruppe von ambitionierten Fans.

Damit haben wir auch einen guten Grund dafür, dass Ben Supnik in der X-Plane 11 Präsentation die FlyJSim 737 besonders betonte. Was zeichnet sie gegenüber so manchen anderen Modell heraus? Sie ist eine recht komplexe Maschine doch sie stützt sich in weiten Teilen auf X-Plane selbst. Man muss zugeben, dass in der Endphase von X-Plane 10 die Plug-ins anfingen auf die Tradition vom FSX zu wechseln. Entwickler versuchten mehr und mehr um X-Plane herum zu programmieren. Doch das ist bei einer sich weiterentwickelnden Plattform gefährlich. Die Gefahr ist groß, dass riesige Investitionen schlichtweg für die Katz sind, da plötzlich die Plattform diese Investitionen für irrelevant erklärt.

 

42 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Sehr schade ist, dass nirgends (auch nicht in den Rohdaten-Tabellen) eine Gesamtzahl ersichtlich ist. Die Prozentwerte sind nett, aber eine wirkliche Aussagekraft für Entwickler (“lohnt es sich, für XP zu entwickeln?”) hat diese Statistik so nicht. Manche Flugzeuge sind auch mehrfach vertreten. Zum Beispiel ist unsere eigene SR20 in einer Zeile der Exceltabelle mit 0.05% und weiter unten nochmal mit 0.04% vertreten, weil sich in unterschiedlichen Versionen des Modells der genaue Autorname in der .acf-Datei geändert hat. Wenn man diese beiden Werte nimmt und jetzt mit den Verkaufszahlen unseres Modells vergleicht, heißt das wohl, dass zwar “viele” (für unsere Verhältnisse) Leute es kaufen, aber hinterher kaum benutzen. Aber es machte für uns trotzdem einen Unterschied, würden wir wissen, ob man eher von 1000 oder 10000 Nutzern ausgehen kann.

Vorsicht, wenn man so ansetzt wird es schwierig, denn dann stellt sich auch die Frage, wieviel Prozent der Nutzer dieser Datensammlung zustimmen. Doch X-Plane darf genau so ein Nein auch nicht zurückliefern.

Ja, das kommt noch dazu. Es wäre dennoch möglich für Laminar, die “Grundgesamtheit” anzugeben, wenn man wollte.

UNd damit die gesamten eigenen Umsätze. Egal wie groß die Firma ist, wenn man nicht gezwungen ist diese Zahl anzugeben gibt man diese nicht an.

Ich weiß. Aber es ist trotzdem schade.

Obwohl, wenn ihr eurer nächsten Maschine von Anfang an einen Updater mitgebt, solltet ihr diese Zahlen eigentlich halbwegs haben.

Nein. Der Updater kommt ja von STMA und lädt darum Daten von STMA-Servern runter. Wir laden da zwar Updates hoch, aber weiter haben wir darauf keinen Zugriff.

Du hast schon Recht. Was man aber auf jeden Fall sieht: Der durchschnittliche X-Plane Nutzer gibt ungern Geld aus. Was mich auch wundert: Wo ist denn der hochgepriesene A320 von Flightfactor. Oder ist der einfach noch zu jung um dort aufzutauchen?!

Auf jeden Fall interessante Zahlen, wäre sicher interessant sowas auch für FSX/P3D zu haben. Ein bisschen geschockt bin ich von den 25%, die mit Maus fliegen. Wie soll denn das gehen?!

“Der durchschnittliche X-Plane Nutzer gibt ungern Geld aus.”

Ob man das so sagen kann? Es gibt auf jeden Fall viel hochwertige Freeware. Und wer gerne eine 737NG fliegt kann dafür in X-Plane aktuell kein Geld ausgeben, wer gerne Cessna fliegt muss kein Geld ausgeben. Und damit wäre ein sehr großer Teil der Flugsimulanten bereits abgedeckt.

Mal abgesehen davon, dass MSFS Nutzer auch nicht gerade dafür bekannt sind, die aktuellen Preise für Airliner gerne zu zahlen und bei einer neuen Version noch mal den vollen Preis zahlen zu wollen. Gäbe es die Zibomod für P3D… 😉

“die mit Maus fliegen. Wie soll denn das gehen?!”

Das geht sogar sehr gut! Ich bin beim Entwickeln manchmal auch zu faul, den Joystick anzuschließen. Und ich kenne auch FSX Nutzer, die nach langer Zeit gesagt haben, dass sie sich jetzt doch einen Joystick zulegen wollen und was man ihnen da empfehlen könnte. Das finde ich viel beeindruckender. Und wer gerne bei der Arbeit mal eine kurze Platzrunde im Büro fliegen will, kann dazu schlecht einen Joystick auf den Tisch stellen… 😉

“Und wer gerne bei der Arbeit mal eine kurze Platzrunde im Büro fliegen ….”

Was glaubst Du eigentlich wie der durchschnittliche Fligtsimmer, egal in welchem FS ,aussieht?

Die Statistik jedenfalls, auch gänzlich ohne Nutzerzahlen , würde mir ganz schön zu denken geben, wenn ich Payware anbieten würde.

“würde mir ganz schön zu denken geben, wenn ich Payware anbieten würde.”

Würde ich zweigeteilt sehen:

Für kleine Anbieter, die seit Jahren nur für XP entwickeln, sind es momentan gute Zeiten. Wenn man neue Entwicklungen (PBR, FMOD, VR) mitmacht, erhält man ein willkommenes Zubrot. Aus eigener Erfahrung und Kontakt mit anderen weiß ich, dass die Einnahmen auch aus Altprodukten steigen. Es probieren zurzeit halt viele Leute XP und die eine oder andere Payware auch einfach mal aus — man darf sich aber nicht darauf verlassen, dass diese gute Situation bleibt.

Na und wenn man als Entwickler an P3D-Umsätze gewohnt ist, oder ein hauptberufliches Einkommen will, muss man das alles noch viel kritischer sehen.

“oder ein hauptberufliches Einkommen will”

Dazu darfst Du abseits der A320/737/PA28/C172* aber keine Flugzeug-Addons machen. 😉 Auch nicht beim MSFS.

* Hängt natürlich davon ab, wo man lebt und wie bescheiden.

Ich kaufe tatsächlich für XP aus Neugierde relativ viele Addons, weil die Flugzeuge sich im Flugverhalten deutlich unterscheiden. Bei der Airlinern schaue ich allerdings aktuell neidisch richtung P3D was die Q400, die 747-8 und die 787 angeht. 😉

“Was glaubst Du eigentlich wie der durchschnittliche Fligtsimmer, egal in welchem FS ,aussieht?”

Nehmen wir doch einmal den FSX und gehen davon aus, dass er im 7-stelligen Bereich verkauft wurde. Und nehmen wir jetzt ein GA Flugzeug, das mit 2000 verkauften Exemplaren ein Bestseller ist. Dann hat das GA Flugzeug, trotz Bestseller, vermutlich nicht mal ein Promill der Nutzer erreicht. Dann kannst Du grob erahnen, wie ein durchnschnittlicher Flightsimmer im GA Bereich aussieht.

“Die Statistik jedenfalls ,… , würde mir ganz schön zu denken geben, wenn ich Payware anbieten würde.”

Wie soll das aussehen? Der Entwickler hat seine Verkaufszahlen. Die werden durch diese Statistik weder mehr noch weniger… Meinst Du Carenado, Alabeo, Justflight u.a. realisieren aufgrund dieser Statistik, dass sich das Geschäft mit den Add-ons abseits P3D nicht lohnt? Das hätten sie sicher schon früher festgestellt…

Ich muss schon ein wenig schmunzeln Rainer, wie Du (gefühlt?) jede X-Plane News dazu nutzt, eine etwas pessimistische Perspektive für X-Plane zu zeichnen. Aber wenn irgendein Nutzer mal in einer P3D News etwas Negatives zu P3D oder etwas Positives zu X-Plane schreibt, ist das eine wohl durchdachte Kampagne. 😉

Übrigens habe ich in Las Vegas den Bushflying Simulator getestet und bin begeistert. Gerne hätte ich im entsprechenden Thread dazu etwas geschrieben, aber der ist schon geschlossen. Sobald ich etwas Zeit habe, bekommt Günter die Infos von mir.

Ja, ich denke auch der Bushflying Simulator ist recht reizvoll. Sie können dort dank der begrenzten Umgebung zu vertretbaren Kosten einiges mehr bieten. Doch am Ende kommt es hier auch noch einmal deutlich stärker auf die spielerischen Elemente an.

“stärker auf die spielerischen Elemente an.”

Und die sind wirklich sehr gut! Obendrein bietet er deutlich mehr Realismus im Flug und am Boden als der FSX. Wenn das Balancing stimmt, werden sicher auch viele “ernsthafte” Simulanten daran ihre Freude haben.

Nun manche verwechseln halt Pessimismus und Realismus.
Da liegt das Schmunzeln ganz auf meiner Seite.
Ich war immer gut beraten mir nichts schön zu reden. Wenn es dann besser war, als ich vermutete, auch gut.

Mehr als einmal schon (nicht von mir geschrieben) ,sind die meisten Payware Flugzeugkonvertierungen eher schlecht als recht und dürften nicht so sehr das Budget der Entwickler strapazieren, wenn man dafür die gleichen Preise nimmt wie für den Ursprung. Sehe ich eher als leichtes Zubrot, denn als eine Erfolgsgeschichte.
Ehrlich, das tolle an X-Plane ist, dass ich damit sogar was fliegendes hinbekomme, wenn ich mir Mühe gebe. Übrigens jeder andere User auch.

Ansonsten mit den ersten Zitat war ” die Platzrunde auf Arbeit” gemeint. In welcher Region schwebst Du eigentlich?
Ich würde mal vermuten die Meisten von uns haben Besseres zu tun als den Sim auf Arbeit zu nutzen. Kann gut sein, dass dies bei Dir anders ist oder war. Bei mir war das nicht möglich und ich wäre auch nicht auf die Idee gekommen.

“Ich würde mal vermuten die Meisten von uns haben Besseres zu tun als den Sim auf Arbeit zu nutzen. ”

Ich würde mal vermuten, die meisten erkennen Ironie, wenn sie zuschlägt … 😉

“Ich würde mal vermuten, die meisten erkennen Ironie, wenn sie zuschlägt … 😉”

Es gibt tatsächlich Luftfahrtbegeisterte in Luftfahrtunternehmen, die zwischendurch mal eine Platzrunde am Arbeitsrechner machen. Der Raucher würde entgegnen, dass er immerhin an der frischen Luft ist. 😀

“Mehr als einmal schon (nicht von mir geschrieben) ,sind die meisten Payware Flugzeugkonvertierungen eher schlecht als recht”

Soweit ich weiß sind alle Airliner in XP native Entwicklungen. Die Konvertierungen gibt es bei Carenado und Justflight. Die sind aber mitunter sehr gut. 3d Modelle und Sounds kann man sowohl für den einen, als auch den anderen Simulator nutzen. Das macht das Produkt doch nicht schlechter.
Aerodynamik und Systeme müssen wieder nativ umgesetzt werden. Das ganze macht übrigens ein unabängiges, größeres Team. Die haben von den P3D/FSX Einnahmen nichts.

Wenn Du kein Entwickler wärest, könnte ich ja verstehen, wenn Du so eine Meinung äußerst. 😉

“Kann gut sein, dass dies bei Dir anders ist oder war. ”

Tatsächlich kenne ich einige Entwickler, die während ihrer Arbeitszeit den Simulator laufen haben. Bei mir manchmal mehr als 12 Stunden am Tag. Wir sind halt sehr dekadent. 😉

“Wenn Du kein Entwickler wärest, könnte ich ja verstehen, wenn Du so eine Meinung äußerst”

Hm, bei mir ist das einfach Hobby, nicht mehr. Ich bin User, der gerne entwickelt.Aber ich habe früher auch schon zu Berufszeiten nicht verstanden, warum sich die Bitschubser (ich war sebst einer) so darstellen, dass die Leute glauben, sie würden was besonderes machen.
Entwickeln kann jeder wenn

– er Lust hat
– wenn er Ausdauer hat
– wenn er ein Minimum an Talent hat

Wenn er das hat und an sich selber noch Ansprüche stellt, wird es auch gut.

Und sorry, wenn man Planemaker mit entsprechenden Daten füttert bekommt jeder einen nativen Flieger hin, im Gegensatz zum FSX oder P3D
Da hat X-Plane nämlich echt ein gutes Tool für Jedermann.

Die Feststellung hinsichtlich der Konvertierungen stammt auch nicht von mir, sondern war die Feststellung in anderen Beiträgen der vergangenen Wochen.

“Entwickeln kann jeder”

Würde ich unterschreiben. Das trifft auch auf die meisten anderen Berufe zu.

“Die Feststellung hinsichtlich der Konvertierungen stammt auch nicht von mir”

Deswegen wundert es mich ja, dass Du das als Argument genutzt hast:
Wenn ein 3D-Modell stimmig umgesetzt wurde, wird es mit ein paar Anpassungen sowohl in MSFS, in AeroflyFS oder in XP gut aussehen.

Konvertierung ist vermutlich auch der falsche Begriff und mit negativen Emotionen belegt.

“Da hat X-Plane nämlich echt ein gutes Tool für Jedermann.”

Ja, damit kann sogar ich arbeiten! “Gut” würde ich aber etwas einschränken, die Bedienung ist – sagen wir mal herausfordernd. 😉

Kann gut sein, wen einem sonst nix mehr einfällt schreibt man das so, natürlich mit Smiley.
Nee 25% Mausschubser sind 25% die sicher keine ernsthaften Kunden für Addons sind. Marcel, schreibt bei entwickeln sei er auch manchmal zu faul.
Hm kann man so tatsächlich ne Entwicklung ernsthaft testen?
Was entwickelt er denn überhaupt?
Das letzte was ich gelesen habe, war 2016 die Porter, die aber auf Eis liegt. Liege ich da falsch?
Gibts dafür X-Plane Flieger? Wäre ja schon mal was.

Würde es Euch weiterhelfen, wenn wir Euch beiden irgendwo einen privaten Bereich einrichten?

Wie oft hab ich mir das schon gedacht bei den beiden 😀

“Nee 25% Mausschubser sind 25% die sicher keine ernsthaften Kunden für Addons sind.”

Beim FSX sind vermutlich nicht mal 10% ernsthafte Kunden für Addons. Vermutlich sogar deutlich weniger. Das hat uns bisher nie geschadet oder? Warum soll das für XP schlecht sein?

“war 2016 die Porter, die aber auf Eis liegt. ”

Tut sie nicht. Aber vermutlich weißt Du hier mehr als ich… 😉

“Gibts dafür X-Plane Flieger? Wäre ja schon mal was.”

Da gibt es tatsächlich schon einen.

Jetzt scheinen wir wieder an dem Punkt zu sein, an dem man mit themenbezogenen Argumenten in der Diskussion nicht mehr weiterkommt, oder?

Und noch mal ein Smiley: 🙂 Damit alle wissen, dass mir die Diskussion mit Dir trotzdem Spaß macht!

“Würde es Euch weiterhelfen, wenn wir Euch beiden irgendwo einen privaten Bereich einrichten?”

Günter, das haben wir schon probiert. Aber da kamen wir auch nicht weiter.
Ich habe die Tage schon die Sorge gehört, ob mit mir alles in Ordnung ist, weil ich bei verschiedenen Themen nicht mitdiskutiert habe. Diese Sorge dürfte ich jetzt zerstreut haben. 😉

Das stimmt, wenn man sich

a) die Nutzerzahlen
b) die Piratenzahlen

nur lange genug hochrechnet.

Nee, da warst Du früher mal realistischer. Du weißt doch selbst und hat es sogar schon ehrlich geschrieben, dass ein hoher 3-stelliger Verkauf ein echter Erfolg ist.
Das ist auch der Grund warum ich die X-Plane Zahlen realistisch, Du meinst pessimistisch, betrachte.
Payware kann sich da nur rechnen, wenn man sie ohne großen Aufwand konvertiert und möglichst wenig Custom macht. Und zumindest im Szenerie Bereich sieht das derzeit mehrheitlich so aus. Es ist Zubrot, oft auch ausgelagert an Dritte.

Von mir kommt jedenfalls auch geschenkt nix raus, wo die Beiden Entwickler nicht ordentlich was an eigener Arbeit reingesteckt haben und Custom Anteile rein bringen. Und das ist nicht etwa ne Anweisung von mir, sondern deren eigener Ehrgeiz.

Ja, Agi macht das sehr gut!

“Nee, da warst Du früher mal realistischer.”

Ich habe von einem Bestseller gesprochen. Und es zeigt, dass beim FSX die Nutzung von Add-ons sogar anteilig noch deutlich niedriger liegt.

“wenn man sie ohne großen Aufwand konvertiert und möglichst wenig Custom macht”

Aus meiner Sicht stimmt das bei Flugzeugen nicht. Und es ist ungerecht gegenüber den Entwicklern, die diese Arbeit machen. Am Beispiel Justflight/Carenado: Die Modelle sehen sehr gut aus und nutzen PBR. Es gibt FMOD Soundsets. Aerodynamik und Systeme sind nativ in X-Plane umgesetzt. Dazu einiges an besonderen Funktionen, die es so im MSFS nicht gibt. Was will man da noch konvertieren? Das Handbuch? 😉

Ich höre gerade über die Flieger von Justflight nur Gutes!

Und mal wieder trete ich dank Dir für meine direkte Konkurrenz ein. Ich hoffe, sie wissen das zu schätzen. 😉

Aber ok ich bin dann mal raus. Günter mags nicht, lese ich gerade.
Vielleicht sind Artikel mit Null Beiträgen interessanter, gibt ja genug davon

“Nicht mögen” … das klingt so hart.
Der Entertainmentfaktor ist ja nicht von der Hand zu weisen, aber der tatsächliche Mehrwert fehlt irgendwie. Die Diskussionen gehen eigentlich nur darum, wer mehr oder weniger recht hat. Da kommt halt ein bissl wenig Info rum, dann wäre es spannender.

“Da kommt halt ein bissl wenig Info rum, dann wäre es spannender.”

Was erwartest Du von so einem Statistik Thread? Mich nicht ausgenommen, interpretiert das doch jeder nach seinem Gusto.

Das erfreuliche daran ist aber, dass man so einen Thread mal nach zwei Jahren wieder nachlesen kann und dann sieht, wer einigermaßen richtig lag.
Und da ist mein Quote in den vergangenen vier Jahren , seit dem ich mich ernsthaft damit beschäftige, bisher nicht die schlechteste.

Ich sage es mal auch auf die Gefahr hin , dass ich Unrecht habe. In X-Plane werden noch viele Payware Sterne schneller unter gehen, als sie aufgegangen sind. Und zwar die, die einen Namen zu verlieren haben.

Nicht etwa aus Häme von Simmershome, sondern weil X-Plane der Sim (besser als jeder Andere) zum Selbermachen ist und bis auf wenige Ausnahmen Payware völlig überflüssig daher kommt und deswegen auch nicht die gewünschte Nachfrage gegen Bares existieren wird. Zumindest keine dauerhaft Kosten deckende. Das Manko wäre nur mit absoluter Qualität wett zu machen, die ich im Szeneriebereich derzeit eben nicht sehe.

Und im Flugzeugbereich?
PMDG hat das Treffen mit Laminar schmeichelhaft mit amerikanischer Eleganz umschrieben. Ich bin da eben direkter und schreibe es lohnt ökonomisch nicht. Das gilt ganz sicher für den Szeneriebereich. Und es würde auch bei den Flugzeugen trotzdem stark wundern, wenn es jemals eine PMDG in XP gibt.

Andererseits bin ich jetzt schon auf XP England von OrbX gespannt. Die Prognose verkneife ich mir. Ich will nicht schuld am Ergebnis sein. 🙂

Und warum Andras nichts mehr macht? ich halte es da mal mit dem letzten Sachsenkönig, der mit folgenden Worten abdankte (der Legende nach):

“Nu da machd doch eiern Drägg alleene!”

Gibt ja jetzt schon welche, die sich da gerne als Leichenfledderer betätigen und meinen es war ja sowieso keine Nachfrage mehr da. Halte ich für Unfug. In allen Sims fliegen nach wie vor die Meisten mit Landklassen.

Also waren es wohl auch reine private Gründe. Ich nutze das weiter mit Genuss , denn es sieht weit besser aus als zusammen geschusterte Orthos.

Und wenn ich mal aufhöre wäre es auch privat, nämlich aus Altergründen.

Nun, bei Andras sieht die Sache ein wenig anders aus, als du dir denkst. Andras hat eine ganze Reihe von Elementen schon vorgelegt, die im Moment X-Plane noch gar nicht nutzt. Ich hatte mich, als ich mich hier auf X-Plane konzentrierte auch von einem anderen Hobby verabschiedet
. Es ist durchaus angenehm wenn man Leuten sagen kann; Ok, ich habe jetzt anderes zu tun, aber diese Baustelle braucht mich nicht mehr unbedingt.
Sie nutzen inzwischen auch immer mehr ein anderes Höhenmodell, das in X-Plane 10 hinzu kam und wo es inzwischen eine Reihe von anderen Spezialisten gibt.
Es kommt nicht von ungefähr dass Staircase Sceneries inzwischen fast immer mit einem Custom Mesh kommt, oder ebenso MisterX Sceneries eigene Meshes anschleppen.
Im Moment ist eher die Frage wo man bessere Basisdaten bekommen kann, nicht wie man dieses Mesh in X-Plane einbaut. Auch Orbx TrueEarth England haben ihr eigenes CustomMesh.
Die HD Mesh und UHD Mesh Resourcen liegen vor und noch mehr Details sind heute bei Bedarf in absehbarer Zeit integrierbar. Es geht inzwischen primär um die Frage wie man verschiedene Meshes miteinander vermischt, da haben sich inzwischen Lösungen abgezeichnet und es liegt hauptsächlich an Ben, ob er das so haben will.

Danke, das sehe ich mal 100% wie Du auch und ich sehe da auch keinen großen Widerspruch.

Der FF A320 ist in den Daten enthalten aber unter unter sonstige.

Also für mich passt das irgendwie alles nicht zusammen. Bei den Top Flugzeugen für XPlane fallen immer wieder die IXEG 737 und eben der FF A320. Also entweder haben das viele gekauft, fliegen die Flugzeuge aber nicht (schwer vorstellbar, wenn sie so gut sind). Oder aber die Verkaufszahlen sind ähnlich niedrig. Würde aber auch erklären, dass man von der IXEG 737 nicht mehr allzuviel hört. Würde ich diese Zahlen als Flugzeugentwickler sehen, würde ich natürlich erstmal meine Finger davon lassen.

“Also entweder haben das viele gekauft, fliegen die Flugzeuge aber nicht (schwer vorstellbar, wenn sie so gut sind)”

Das kommt schon mal vor. Ich habe IXEG 737, FF A320 und diverse andere auch gekauft, um die Entwickler zu unterstützen, fliege sie aber nur selten. Auch in Foren liest man öfter Kommentare wie “ist zwar nicht mein Flugzeugtyp, aber ich kauf’ es trotzdem” oder “ich benutze zwar zurzeit v.a. P3D, aber ich will euch untersützen”.

Ich denke eher, du weißt nicht, wie man so eine Statistik lesen musst.
Ich bin mir ziemlich sicher du würdest in so einer Statistik zum Fsx oder P3d in den Top 10 keine einzige PMDG Maschine sehen.
Warum?
Sehen wir uns mal an, wo wir überhaupt die Daten her bekommen.
Aus der Laderoutine und zwar nur dann wenn die Maschine neu initialisiert wird, also nicht beim neu laden von Liveries, Ändern der Instrumentenausfallbedingungen und ähnlichen.
Nur was bedeutet das?
Wer viel Geld für eine der großen Maschinen ausgibt, will sie im allgemeinen auch entsprechend nutzen. Das heißt Flugplanung, Flugvorbereitung und dann der Flug der häufig genug auch noch länger dauert. Doch das ist alles ein einziger Flug.
Sehen wir uns jemand an der noch nicht richtig fliegen kann, oder jemand der sich einfach nur viele Flughäfen und Städte ansehen möchte. Immer wieder wird neu geladen und es wird jeweils als ein einziger Flug gezählt. In zwei Stunden haben sie damit für die Statistik weit mehr Flüge gemacht, als der ambitionierte Airliner Pilot im Monat.
Auch wenn jemand während der Woche vielleicht hier und da mal eine Platzrunde in einer kleinen Maschine macht und dann am Wochenende einen großen Flug in einem Airliner, mag dieser Flug für ihn das Highlight der Woche sein, doch den wirklichen Einfluss auf die Statistik haben die Platzrunden.
Auch bei den kleineren Maschinen macht man sich gerne mal etwas vor, man hat immer seine aktuellen Favoriten die häufiger wechseln und dann liegen sie doch recht viel in der Ecke, ohne dass es einen besondern Grund dafür gibt.
Und dann sind es natürlich alle Flüge die jemals in X-?Plane 11 gemacht wurden. Das heißt alte Maschinen haben im Schnitt weit bessere Chancen oben zu stehen als andere. Die IXEG hatte zum Beispiel auch lange Probleme gemacht bis sie vor noch gar nicht so langer Zeit einen Patch bekam.Etwas anderes als die Flight Factor 767, die noch in der Beta gepatcht wurde und die 757, die sehr früh einen V2 Release bekam.
Man muss also sehr genau nachdenken, was man da liest um daraus etwas zu erkennen.
Wo wir allerdings weit weniger spekulieren müssen, sind die Verkaufszahlen von X-Plane 11. Ich denke ich kann mit guten Gewissen behaupten, dass sie sechsstellig sind. Woher weiß ich das?
Bis Anfang April konnte man die Verkaufszahlen von per Steam verkauften Programmen recht gut ablesen. Da waren wir inklusive Toleranz jenseits der 80.000.
Dann allerdings änderte Steam die Default Privacy Einstellungen. Damit fiel diese´recht zuverlässige Informationsquelle aus. Da dies jedoch eine untere Grenze war und wir eher von einer Fortsetzung der damaligen Tendenz ausgehen dürften und dies nur einer von drei Vertriebswegen für Laminar ist kann man diese Behauptung guten Gewissens aufstellen.

” Ich denke ich kann mit guten Gewissen behaupten, dass sie sechsstellig sind.”

Ich tippe auf 8-stellig….oder doch nicht? . 6-stellig ist nicht mal das OrbX Forum und da hat sich , die Karteileichen einbezogen, so ziemlich jeder mal angemeldet, der jemals einen MS basierenden Sim verwendet hat.
Na gut, kann ja sein, dass XP inzwische schon alle anderen überholt hat und die es nur nicht merken…..

So sehen nun einmal die Zahlen aus. Und X-Plane 11 hat sich wenig verkauft, wenn wir es mit der FSX Steam Edition vergleichen. Kunststück, da die meisten es in Sales für unter 10€ gekauft haben dürften. Nur musst du halt berücksichtigen, das ein erheblicher Teil der Käufer dich für verrückt erklären würde, dass sie 30€ oder mehr für ein einziges Flugzeug ausgeben sollen. Und OrbX Kunden wirst du aus ihnen auch nicht machen können.

Ist dir denn gar nicht aufgefallen, dass Laminar da plötzlich ein Dutzend Entwickler auf der Bühne hatte? Und dass sie bei dem zunächst langsam anlaufenden Landmarks Projekt jetzt wirklich zur Sache gehen und wohl bei jedem Haupt und Zwischenrelease neue Landmarks einbauen werden dürfte auch genau diesen Markt zu verdanken sein.
Allerdings war es wohl auch genau diese Konfliktstelle die Flight SIm World schließlich gekillt hat. Den erfahrenen Kunden ging alles zu langsam voran und die Casual Gamer waren extrem empört, dass dort einzelne Flugzeuge für mehr als das doppelte des gesamten Spiels verkauft werden sollten und es überhaupt keine Jets im Spiel gab. Als dann schließlich noch der Preis erhöht wurde weil man den Early Release als beendet erklärte, stürzten die Bewertungen ab und das ist im Steam Ranking übel. Ich denke deshalb nahm man es gleich komplett aus dem Verkauf.

Na ja ich ordne da derzeit vieles als “Marktüberhitzung” ein und einen Großteil als “Selbstfindung”, wobei sich einige noch nicht wirklich gefunden haben. Ich halte mich da lieber an das was aktuell möglich ist.
Was dann in Zukunft kommt, abwarten.

Mario,
es wird Niemand anzahlmäßige Nutzerdaten rausrücken.
Wie gefragt ein Produkt ist, kannst Du nur anhand Deiner eigenen Zahlen abschätzen. Besser ist natürlich wenn Du auch Produkte für andere Sims hast. Dann bekommt das Ganze Relationen.

Trotzdem taugt die Statistik was. Zwischen Zeilen gelesen eher ernüchternd.

Danke für den Artikel und die interessante Interpretation, Karsten! Der Rückschluss “Das X-Plane Umfeld ist ausgesprochen gesund. DIe meisten Spieler haben nur ein sehr bedingtes Interesse daran für ein Spiel weiteres Geld auszugeben” zeigt zweierlei:
– das Basisprodukt ist besser als es viele Enthusiasten sehen. Offenbar sind viele Kunden mit den gelieferten Flugzeugen bereits sehr zufrieden
– der Addonmarkt muss offenbar genau gucken, was der Kunde möchte und man muss mehr bieten als das was LR “out of the box” anbietet.

Ich habe mir mal die vorletzte Statistik aus dem November 2017 angesehen. Dort lag die Nutzung der LR-eigenen Flugzeugen im alten X-Plane 10 bei nur 36%. D.h. offenbar sind die neuen Default-Flugzeuge erheblich attraktiver für den durchschnittlichen Kunden als damals. Ich erinnere mich noch an das alte Statement damals von LR, wo sie den Anspruch erhoben: alle Flugzeuge bekommen ein nutzbares 3D-Cockpit, sind IFR-tauglich und bekommen neue GPS oder FMS-Systeme.
Diese Flugzeuge sind heute bei X-Plane im Standard mit dabei. Payware muss also erheblich mehr bieten, so dass der Simmer auch bereit ist dafür zu zahlen. Hersteller wie FlightFactor schaffen es diesen Mehrwert zu bringen. Das auf der Freewareseite der ZiboMod erstklassig ist, brauche ich nicht zu schreiben.

“Dort lag die Nutzung der LR-eigenen Flugzeugen im alten X-Plane 10 bei nur 36%”

Das ist erstaunlich hoch, denn bis XP11 war aus meiner Sicht keines der Default-Flugzeuge wirklich gut nutzbar.

“der Addonmarkt muss offenbar genau gucken, was der Kunde möchte und man muss mehr bieten als das was LR “out of the box” anbietet”

Das betrifft natürlich Gruppen wie FF, Carenado und Justflight. Zusätzlich wird es, wie immer, Entwickler geben, die eine Leidenschaft für ein bestimmtes Flugzeug haben oder an die Unterlagen besonders gut herankommen. Und dieses dann ohne Rücksicht auf mögliche Verkaufszahlen umsetzen.