AES 2.42 released

AES_BannerOliver Pabst hat eine neue Version seines Groundhandling-Tools AES – Airport Enhancement Services veröffentlicht. In Version 2.42 werden insgesamt 24 neue Airports unterstützt. Neben den Aerosoft-Veröffentlichungen Quito, Aspen, Alta und Sacramento sind unter anderem auch Drzewiecki´s Chisinau, JustSim´s Linz und Punta Cana aus dem Hause TropicalSim mit Bodenabfertigungsdiensten bedacht worden. Eine Neuerung auf der geupdateten Flughafenliste dürfte besonders Berliner freuen:  Denn auch PADlabs Berlin Tegel ist bereits kompatibel mit AES 2.42. Man kann also ein baldiges Release des Hauptstadtflughafens erwarten.

Die Gesamtliste mit allen Neuunterstützungen:AES-242-D.jpg.c1d24c6bf572b41a44a4806edef53abb

AES-Credits gibt es bei Aerosoft oder im simMarket für 14.95€ im Zehnerpack.

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Bei Flusinews spricht man vom EDDT Release zur AERO in Friedrichshafen 20. bis 23. April!

..immer noch keine Gepäckverladung – .. entsetzlich! Dieses Programm gibt es schon so lange Jahre. So richtig vorwärts geht da nicht wirklich etwas- obwohl man viel Geld für die Credits bezahlt.
Naja, wo es geht verwende ich sowieso GSX- und für die Airports, die mit SODE Jetways laufen braucht man AES sowieso nicht!

Wenn man wenigstens den Marshaller mal wieder nornal aus dem Cockpit sehen würde. Bei der 777 und der 737 von PMDG ist leider nicht der Fall. Wirkliche Verbesserungen lassen auch auf sich warten. Schade 🙁