115 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Interessant finde ich die geringe Anzahl an FS9 Vertretern. So laut wie immer nach FS9 Versionen gefragt wird, hätte ich mehr erwartet.

In der Tat interessant. Überrascht mich aber nicht wirklich. Ich wäre nicht traurig drum, wenn Aerosoft die Anpassung von Add-Ons an FS9 zugunsten einer (zügigeren) Anpassung an P3D V3 aufgeben würde – wenn man davon ausgeht, dass die Anpassung an FS9 Kapazitäten bindet, die vielleicht woanders fehlen.

Ich habe mit den beiden mal gesprochen und es ist tatsächlich so! 😉

Ich auch… ich gab für ihn gestimmt… .

Es wird endlich Zeit FS9 umd FSX ruhen zu lassen. Es kostet zu viel Zeit und Geld diese unnötige Kompatiblität zu diesen alten “Versionen” am Leben zu erhalten. Man sollte sich auf das Pferd mit der größten Zukunft konzentrieren…. Also Prepar3D … Und hier aber dann auch alle Möglichkeiten ausreizen.

Soll aber nicht bedeuten, dass man die Simulatorkonkurenz wie X-Plane oder den hoffentlich kommenden “Nextgen Flightsim” aus den Augen verliert.

Wir sollen die Entwicklung an dem Simulator sein lassen, der uns die Projekte finanziert? Und der eine vielfach höhere Nutzergruppe hat? Hört sich vernünftig an. Hast Du noch mehr solcher kreativer Ideen? 🙂

Prepar3d hat als Mainstreamsimulator gar keine Zukunft – wenn das die Größte ist – haben wir ein Problem. 🙂

Wirst du eigentlich nie müde die ganze Zeit Prepar3d runterzumachen? Du bist doch selbst Entwickler, oder? Solltest du dich nicht über eine sich weiterentwickelnde Plattform freuen? Stattdessen ständig diese Sprüche, dass Prepar3d als Simulator keine Zukunft hat??? Schon mal auf die Umfrage von Aerosoft und das Zwischenergebnis dort geschaut? Das sieht nicht wirklich so aus, als wenn Prepar3D ein Nischenprodukt ist. Oder glaubst du ernsthaft, dass ein fast 10 Jahre altes Programm die Zukunft ist? Oder etwa das was Dovetail rausbringen will? Die außer einem lustigen Zugsimulator “zum rumspielen” gar nix bisher auf die Reihe bekommen haben. Dann viel Spaß mit dem (und gerne auch dazu noch AES)… 😉

Ich finde auch das gerade die Tatsache das der frisch veröffentlichte P3D V3 alle anderen Sim in kürzester Zeit deutlich abhängt eine ganz klare Aussage der momentanen Sim-Gemeinde darstellt. Interessant vor allem deshalb das die 2.5 Version nicht diesen Beliebtheitsgrad hatte, es gab zu viele Unentschlossene zum Wechsel von FSX/ FS9 auf P3D. P3D V3 überzeugt wirklich real, und somit geht dieses bisherige Ergebnis in Ordnung. Offensichtlich spielt auch die Tatsache das bisher erworbene Szenerien weiterverwendet werden könne ein große Rolle. Nicht jeder kann sich einen kompletten Neustart leisten!

“chriskl” natürlich. Der Uhrzeit geschuldet…

Carlo,
worauf Marcel hinaus will mit “P3D hat keine Zukunft” sind wohl zwei Umstände; Einerseits ist P3D nicht in den Läden erhältlich und ist somit ausserhalb der Aviatik-Welt praktisch nicht sichtbar. Und genau das wäre ja notwendig um neue (junge) User zu bekommen. Und da P3D von LM ausserhalb der Aviatik nicht vermarktet wird, ist das echt schwer, das ist Fakt.
Hat P3D deswegen wirklich keine Zukunft? Das ist schwierig zu sagen. Die Nutzerzahlen dürfen auf keinen Fall schrumpfen, damit auch zukünftig Projekte finanziert werden können. Wenn es gelingt, via FSX:SE und X-Plane die User auch auf P3D hinzuweisen, dann kanns funktionieren mit P3D und der Zukunft als Plattform.

Der zweite Punkt von Marcel; LM ist mehrheitlich im Rüstungsgeschäft tätig, welches dem Konzern die Milliarden an Umsatz einspühlt. Bestimmt nicht die Sparte Simulation. Somit weiss man halt nicht, wie lange LM da noch entwickelt, wie es weitergeht, ob es Academic Licences ewig geben wird etc.
Dem könnte man aber entgegenhalten, dass man bei Microsoft auch nie sicher war wie es weitergehen würde. Man hat zwar angenommen, dass da alle zwei Jahre was kommt. Und trotz Erfolg der ganzen Serie wurde dann doch alles gekillt under der Herrschaft von Steve Ballmer. Entsprechend würde ich persönlich sagen man kann bei LM genauso wenig sicher sein bezüglich der Zukunft wie man es bei MS konnte.

Es kann funktionieren mit P3D und Zukunft. Aber es wäre wohl schlecht, alle anderen Simulationen deswegen zu vernachlässigen. FS9 muss weg, ganz klar. Aber FSX:SE muss unbedingt noch bleiben, solange da noch User Add-Ons für kaufen.

“Einerseits ist P3D nicht in den Läden erhältlich und ist somit ausserhalb der Aviatik-Welt praktisch nicht sichtbar. Und genau das wäre ja notwendig um neue (junge) User zu bekommen. Und da P3D von LM ausserhalb der Aviatik nicht vermarktet wird, ist das echt schwer, das ist Fakt.”.

Nö, da gerade sehe ich die Zukunft: Die Heranwachsenden “Käufer” von Heute sind im Gegensatz zu meiner Generation (Ü50) online vernetzt. Nichts geht ohne Handy oder Internet. Sich treffen: es gibt doch Skype etc. (oder wie sich das nennt). Für diese Käuferschicht gibt es Online Portale. Wozu also Boxen, die sind umwelttechnisch eh nicht mehr vertretbar. Ressourcenverschwendung… 🙂

Heute weiß fast jeder 12-jährige, wie er mit Steam, Origin oder im Appstore Apps kaufen kann. Da ist es zu einem anderen Onlineshop auch nicht mehr weit, einzig der Preis mag eventuell abschrecken. Besonders der FSX:SE könnte sich hier sehr gut für den Einstieg eignen. Wer sich weiter dafür interessiert wird früher oder später auch auf den P3D aufmerksam. Daher sehe ich das nicht so gravierend. Wenn schon sehe, was 14-jährige Kinder für Minecraft-Videos auf Youtube posten… und auch Minecraft gibts nicht im Laden zu kaufen.

Das Argument von marcel hat nix mit Boxen im Mediamarkt zu tun. Es hat damit zu tun das P3D kein Entertainment Produkt ist. Kann es auch ohne Kreditkarte gekauft werden?

Und ich wette dass weit mehr als 90% der P3D Nutzer ihre Lizenz verlieren würde würde LM diese richtig kontrollieren.

Da kann ich Entwickler verstehen die nicht an P3D glauben oder hoffen das es einen richtigen Mainstream Simulator geben wird.

Ach ja und die Umfrage bei Aerosoft ist auch nur etwas repräsentativ. Den die Herren da sagen ja selber das die meisten ihrer Kunden das Forum nur selten oder kaum besuchen. Zumindest Argumentieren die immer so wenn was von den Usern dort gefordert wird was nicht ins Konzept passt ;).

Sicher muss man dabei in Rechnung stellen, dass es noch zahlreiche FSX-boxed-Kunden gibt, die in solchen Foren gar nicht präsent sind. Wobei die – wie Mathijs Kok selbst feststellt – allerdings auch anteilmäßig wenig Addon-Umsatz generieren.

Weiter muss man berücksichtigen, dass gerade Aerosoft Prepar3d – einmal ganz vorsichtig formuliert – im Vergleich zu anderen Anbietern lange Zeit eher verhalten unterstützt hat. Eine Umfrage unter ORBX-Kunden dürfte noch ganz andere Ergebnisse liefern.

Wie dem auch sei, spricht die Umfrage deutliche Worte: Prepar3d braucht kein Mainstreamsimulator mehr zu werden, er ist einer. Ich sehe damit auch überhaupt kein Problem. Wenn ich die in diesem Jahr erschienenen Addons Revue passieren lasse, war das eines der besten Jahre in der Geschichte der Flugsimulation überhaupt.

@Carlo: Ich mache P3D nicht runter. Es ist ein schöner Simulator. Aber solange einzelne hier eine Sackgasse als die Zukunft der zivilen Flugsimulation anpreisen, weise ich gerne darauf hin, dass es eben nur eine vorrübergehende Lösung ist.

Ja, ich bin Entwickler. Ich denke aber etwas weiter und freue mich nicht, dass die Community sich zerteilt. Angenommen wir konzentrieren uns auf P3D und er ist von jetzt auf nachher vom Markt – den Fall hatten wir fast schon – wie geht es dann weiter? Und schlimmer: P3D bleibt auf dem Markt und nur ein kleiner, eingeschworener und schrumpfender Kreis von Simulanten bildet die Grundlage, mit denen wir die immer teurer werdenden Entwicklungen finanzieren müssen?

@Markus: Danke Dir! Es ist sogar so, dass die Nutzerzahlen insgesamt steigen müssten, um Projekte zu finanzieren. Und ich vermute, LR wird nicht viel Interesse daran haben, X-Plane als Sprungbrett für P3D anzubieten. 🙂

@PMB: Es sind bei weitem nicht nur die Boxed Kunden. Ich müsste die Zahlen mal wieder recherchieren, aber vor dem Release vom FSX:SE wurden immer noch einige hundert FSX im Monat verkauft, nach FSX:SE waren es Hundertausende in den ersten Monaten.
Prepar3d darf schon mal gar nicht Mainstreamsimulator genannt werden, weil das gegen die Nutzungsbedingungen ist. Und wenn man sich die Zahlen von FSX:SE anschaut, erst recht nicht. 😉

Noch zwei Gedanken:

Dass MS das Entwicklerteam des FSX entlassen hat ist jetzt fast sechs Jahre her. Und der FSX wird immer noch verkauft und FSX:SE ist sogar ein Bestseller.

Wie lange werden wir P3D nutzen oder gar kaufen können, wenn LM das Projekt beendet? 😉

Wenn uns der Ist-Zustand bei den Add-ons reicht, ist alles gut. Wenn wir in ein paar Jahren noch neue komplexe Add-ons in unseren Simulator installieren wollen, müssen wir entweder viel mehr Geld in die Hand nehmen, oder darauf hoffen, dass die Community sich auf einen Mainstreamsimulator konzentriert. Und damit meine ich einen, den man legal nutzen darf und der auch im Handel und bei Steam verfügbar sein muss. Oder, die dritte Lösung: Ein Mainstreamsimulator hat das Potential, neben uns eine neue Community aufzubauen und dort werden die komplexen Add-ons entwickelt. Und weil die Entwickler ein großes Herz haben, machen sie anschließend noch eine Version für P3D. 🙂

Das Problem ist aber, dass FSX ein totes Pferd ist, was irgendwann verschwindet, weil es einfach keine zeitgemäße Grafik etc hat. Da kauft auch auf Steam kein Mensch mehr dem FSX. Und glaubt ernsthaft jemand, dass das was Dovetail rausbringen wird, für ernsthafte Simulation taugen wird. Never. Das wird schön bunt mit vielen DLCs und so einfach, dass sich jeder casual gamer schnell mitmachen kann. Solche Games verkauft man auf Steam. Zur ernsthaften Simulation wird nur P3D bleiben (oder X-Plane). Und wenn Dovetail seinen neuen Kiddie-Flugsimulator gebracht hat und MS kein FSX mehr verkauft, werden sich auch die Lizentbedingungen von P3D lockern.

Das LM da irgendwas lockert wird nie passieren, den dann müssen die ihre Lizenz für die Engin neu verhandeln und auch den Usern einen anderen Support liefern und sind angreifbarer im Ami Land was Verbraucherschutz angeht.

Ach ja solange der Simulator von Dovetail ein gutes SDK hat und man mit Addon Erstellern zusammen arbeitet wird es eine Chance geben. Den die Addons von PMDG Aerosoft und Co. machen FSX P3D und Co. zu dem was er ist nicht der Simulator.

Schau dir z.b. DCS an da gibt es Flieger bei denen man mit 2 x Knopf drücken starten kann und herumfliegt oder eine A10 wo man vorher das Handbuch auswendig lernen sollte ^^

Die Grafik des FSX ist seit zehn Jahren nicht aktuell und immer noch ein Bestseller. Schau Dir die Spielebranche an: Der Grafikhype ist vorbei. Auch Spiele mit furchtbarer Grafik verkaufen sich gut und bekommen Bestwertungen, wenn sie Spaß machen.

Du weißt schon, dass am Dovetailsimulator auch Leute aus der FS-Branche mitarbeiten? Und dass die Engine auf Flight basiert, der deutlich realistischer als der FSX war? Warten wir es einfach ab. Angenommen sie würden einen Simulator veröffentlichen, der eine bessere Engine hat, mehr Realismus erlaubt, offen für Add-ons ist und obendrein eine große Community anlockt. Willst Du dann wirklich lieber weiterhin die Plattform eines Rüstungskonzerns mit einer kleinen Community nutzen?

Wenn es so einfach ist, dass jeder Casual Gamer mitmachen kann, ist es aus meiner Sicht perfekt. Wenn Du darauf bestehst, dass nur eine “Elite” FS spielen darf, dann wirst Du genau das auf Dauer verlieren, was Du jetzt wahrscheinlich am FS magst: Komplexe Add-ons.

Dir ist hoffentlich klar: sollte sich eine große Community hinter so einem Kiddie-Flugsimulator versammeln, dann werden PMDG und andere dorthin wechseln. Und vielleicht werden sich dann sogar Projekte wie eine MD-11 wieder lohnen.

An der Simulation hat sich seit FSX zu P3D nichts geändert. Es ist immer noch die gleiche, schlechte Physik und eine uralte Engine. Und immerhin nutzt Du seit Jahren einen Kiddie-Flugsimulator. Denn der FSX war und ist ein Spiel mit sehr bescheidener Physik und motivierenden Spielinhalten. Nur weil die heute nicht mehr die aktuellen Bedürfnisse der Gamer befriedigien, macht das aus dem FSX keine seriösere Plattform.

LM darf die Lizenzbedingungen vom P3D nicht lockern.
Sie haben die Lizenzbestimmungen beim Kauf der Engine unterschrieben und Dovetailsim hat die Lizenz für die Vermarktung und Nutzung für die Entertainment Branche.

Ich persönlich finde es lustig, wieviel Hoffnung in die Neuentwicklung von Dovetail gesteckt wird. Zeigt irgendwo auch die Verzweiflung derer, die immer noch einen 10 Jahre alten FSX nutzen. Wer aber ein bisschen was von Marketing versteht weiß, dass Dovetail nur einen Arcade Simulator bringen kann, weil die Zielgruppe, die die auf Steam haben, gar kein Interesse an einer ernsthaften Simulation haben, bei der man sich erstmal einlesen muss, um das System halbwegs zu verstehen. Und das ist ja auch schon beim Default FSX so. Das ist auch kein “Game” bei dem man sich einfach hinsetzt und loslegt. Und genau aus diesem Grund wird PMDG auch nie in diese Richtung gehen. Der klassische Steam Kunde hat null Bock erstmal Handbücher zu lesen, um dann mit wochenlangem Üben so langsam zu verstehen, wie das alles funktioniert. PMDG will/ist ins professionelle Segment und da ist ein Simulator, mit dem heute schon FAA zertifizierte große Simulatoren gebaut werden, eben eine ganz andere Basis. Und von wegen Lizenz: In ein paar Jahren kräht bei Microsoft kein Mensch mehr nach FSX. Da verkaufen sie eh nix mehr davon und dann werden sie kein Problem haben mit LM die Nutzung und Vermarktung neu zu verhandeln.
Aber wie auch immer. Jeder muss halt selbst entscheiden auf welches Pferd er setzt. Ich habe weder Lust auf ein totes Pferd noch auf das kommende Filly Pferd von Dovetail zu setzen. Ich setze eben lieber auf das Pferd von einem milliardenschwerden Rüstungskonzern, der auch selber Flugzeuge baut. Klingt für mich als die beste Chance in Zukunft was realitätsnahes zu bekommen. Aber jeder andere kann das gerne anders entscheiden. Wir leben ja in einem freien Land…

Mehrere hundertausend Steam-Nutzer haben also ein Spiel gekauft, an dem sie gar kein Interesse haben? Deine Argumente sind sehr plausibel. 🙂

FSX:SE gibts immer mal wieder als Steam Sale für 5€. Da gibt es dann tatsächlich tausende Nutzer, die sich sowas einfach mal so kaufen. Schau mal in die Steam Verkaufscharts, da gibts schon einige “Perlen” darunter, wo ziemlich sicher kein tiefergreifendes Interesse bestand vor dem Kauf. Ob dann solche Käufer wirklich noch hunderte weitere Euros für Addons investieren, darf berechtigterweise bezweifelt werden. Nur so nebenbei: die häufigste “Grafikkarte” unter allen Steam-Nutzer weltweit ist die integrierte Intel-HD-Graphics. Das spricht ja wohl schon Bände über den gemeinen Steam-Nutzer, nicht?

Da geb ich Dir schon recht. Die meisten werden wohl keine Addon-user oder das Ding lange auf der Platte haben. Aber der kleine Prozentsatz, bei dem Interesse an Flugsimulation stimuliert wird, ist ziemlich wichtig. Jeder möge sich mal daran erinnern wie er zum Flusi kam. Bei einigen wird das ein leicht interessierter Griff ins Regal gewesen sein. Heutzutage sind Steam und Origin “das Regal”.

P.S.: bin P3D3-User 🙂

Ja. Weil ich annehmen würde, dass die meisten davon es gekauft haben als es gerade mal 5€ gekostet hat. Ich wette, dass 90% davon es einmal angeschaut haben und seitdem nicht mehr nutzen.

Wirst du eigentlich nie müde die ganze Zeit FSX:SE und neue Vermarktungsstrategien oder Neuentwicklungen abseits des P3D runterzumachen? Entschuldige, das musste sein. 😉

Mit einem Blick auf die Steam Seite zum FSX lässt sich das widerlegen: Es gibt schon über 2693 positive Reviews. Und wieviel Prozent der Leute, die den FSX:SE nutzen, machen sich die Mühe ein Review zu schreiben?

Wenn nur 2693 neue Nutzer in unsere Community kommen würden, wäre das schon ein riesiger Zuwachs. Bei vielen Add-ons würde man bei 2693 verkauften Exemplaren schon von einem beliebten Add-on sprechen. Obwohl die Entwicklungskosten noch nicht drin sind.

Es gibt sehr positive, teilweise euphorische, Rückmeldungen von Entwicklern, die Add-ons jetzt auch bei Steam verkaufen.

Auch Neueinsteiger, die über Steam oder Twitch.tv beim FSX landen, investieren ordentlich in ihr neues Hobby.

@Chris: Auf welcher Grundlage bezweifelst Du das? Ich habe schon von Neueinsteigern gehört, die viele hundert Euro auf einen Schlag investieren, in zumindest einem Fall sogar vierstellig.

Und wenn 95% der Windowsnutzer eine integrierte Grafikkarte nutzen, bedeutet das auch, dass 95% aller Nutzer von Prepar3d unter Windows auch nur eine integrierte Grafikkarte nutzen? Ich kann diesen Rückschluss nicht nachvollziehen. Zumal dann sämtliche Computerspiele mit anspruchvsoller Grafik auf Steam kein Erfolg sein dürften. Denn nicht nur Prepar3d braucht eine ordentliche Grafikkarte, ich meine viele andere Spiele die dort von vielen Millionen Gamern genutzt werden, brauchen die auch.

@JO: Du hast mich überzeugt. Lass uns eine Petition starten dann wird LM P3D bestimmt bei Steam und Med**Markt verkaufen! 😉

“Und von wegen Lizenz: In ein paar Jahren kräht bei Microsoft kein Mensch mehr nach FSX. Da verkaufen sie eh nix mehr davon und dann werden sie kein Problem haben mit LM die Nutzung und Vermarktung neu zu verhandeln.” Bei Microsoft vielleicht nicht, aber vielleicht bei Dovetail.

Genau. Dovetail vs. LM. Lustige Vorstellung. Im Zweifel kauft LM mit seiner Portokasse Dovetail und macht den Laden einfach zu… 😉

@Carlo: Genau, dürfte dieselbe Portokasse sein, aus der auch die P3D-Entwicklung bezahlt wird. 😉 Aber LM wird bestimmt immer für den Hobby-Simmer da sein, der den Sim mit einer Studenten-Lizenz nutzt, und sich damit in einer Grauzone bewegt 🙂

Stimmt. Sie könnten auch die eigenen Produkte einsetzen um den Konkurrenten loszuwerden. 😉

Aber wenn sie Interesse an Dir oder mir als Gamerkunden haben, warum haben sie dann die falsche Lizenz erworben? Ein Versehen vielleicht? Immerhin haben sie lange vor Dovetailsim bei Microsoft eingekauft.

Vielleicht haben die Entwickler des P3D sogar ein wenig Interesse an unserer Community. LM hat es ganz sicher nicht.

Aber warum sollte sich das LM antun? Das ist ein Rüstungskonzern und kein Gamestudio oder Publisher. Die Entwickeln P3D für ihre Zwecke und nicht den neuen Flugsimulator für die eifrigen Gamer zu Hause. Wenn die irgendwann ihr Ziel erreicht haben ist Schluss.
Des Weiteren wäre LM ziemlich dumm in den Games bzw. Entertainment Markt ein zu steigen. Den dann brauchst du ein richtiges Support Team musst dich mit dem Verbraucherschutz (vor allem in den USA) auseinandersetzten etc.
Also bevor das passiert sehen wir eher einen neuen Simulator von XY.
Was ich mich auch immer Frage ist welchen Mehrwert mir der P3D aktuell liefert? Mein FSX läuft stabil und sieht durch die Addons gut aus. Wenn der P3D eine richtige Physik Simulation hätte oder für immer das OOM Problem lösen würde ok das wäre ein Kaufargument.
Ach ja und die Steam Edition ist wohl nicht ganz so unwichtig, den warum sonst liefert PMDG Installer dafür ;).

Hallo wussa!
Du fragtest: “Was ich mich auch immer Frage ist welchen Mehrwert mir der P3D aktuell liefert?”

Tut mir leid, aber ich muss unbedingst einen absolut unsachlichen Kommentar los werden:

FSX=Alt und klapprig
P3D=Jung und geil

Wie gesagt ist dies eine sehr unsachliche Meinung, trifft es aber auf den Kopf, weil der FSX unter DirctX9 entwickelt wurde, der P3D wird aber unter DirectX11 entwickelt. Durch die Anwendung der erweiterten Möglichkeiten der moderneren DirectX11 Grafikschnittstelle seitens LM, ergibt sich dieser “Mehrwert”.

Ja gut er wird jetzt mit DirectX11 weiter entwickelt. Auch gut das mehr von der CPU auf die GPU verlagert wird. Nur sieht der Simulator geil aus wegen den Addons von Orbx und Co. und nicht weil die nun mit DirectX11 arbeiten.

Klar kann man so in Zukunft mehr machen. Nur sehe ich aktuell für mich keinen so großen Mehrwert das ich unbedingt wechseln muss. Mal schauen was die Zukunft noch alles bringen wird.

“Wenn die irgendwann ihr Ziel erreicht haben ist Schluss.” sagt wussa.
Wenn LM den P3D zu eigenen Zwecken entwickelt, also um damit High-Tech-Rüstungsprodukte zu verkaufen oder zu schulen dann wird er wohl zu einem Zeitpunkt X einen technischen Stand haben wo er nicht mehr weiterentwickelt werden muss oder nur noch geringe Anpassungen notwendig sind. Dann sollte er allerdings einen Entwicklungsstand haben der so gut wie keine Wünsche offenlässt.
Dann ist eben Schluss mit der Weiterentwicklung. Warum dann auch nicht? Es wäre unlogisch dann den Verkauf einzustellen, sonst wäre er jetzt nicht “öffentlich” zugängig gemacht worden.

@Marcel
Und in wie weit verstößt Bitte der Begriff Mainstreamsimulator gegen die Nutzungsbedingungen?

“Acceptable uses of Prepar3D include Simulation, Learning, and Training.”

Nahezu jeder P3D User wird wohl und den Begriff Simulation fallen und wenn die Anzahl dieser User entsprechend groß ist, fällt das Produkt zwangsweise irgendwann auch unter die Bezeichung Mainstream in seinem Genre.

Verstehe immer nicht warum um die P3D Lizenzen so viel Wind gemacht wird. Jeder der Flüge simuliert erfüllt zwangsläufig die EULA Bedingungen und wer die für sich individuell falsche Lizenz kauft (Academic vs Professional), muss das dann halt mit sich selbst verantworten.

S-T-I-M-M-T

Carlo: “Ich wette, dass 90% davon es einmal angeschaut haben und seitdem nicht mehr nutzen.”

Können wir bitte noch nachträglich einen Wetteinsatz ausmachen?

Über Steam gibt es im Moment fast 450.000 FSX:SE Nutzer. Im Durchschnitt hat davon jeder 24 Stunden FSX “gespielt”. In den letzten zwei Wochen haben über 45.000 Gamer den FSX genutzt : 2500 waren es alleine gestern.

Die Zahlen sind inoffiziel, sollen aber recht genau sein.

Wie stellst Du Dir, wenn der FSX tot sein soll, die Nutzerzahlen vom P3D vor, Carlo? Hast Du da auch ein Bauchgefühl oder ein Wunschdenken, dass wir Entwickler als verlässliche Entscheidungshilfe nutzen können?

Die Umfrage zeigt einen kleinen Ausschnitt der Aerosoft Kundschaft. Nicht wahnsinnig repräsentativ, bis jetzt…

Immer die P3D Jünger, die einen egal in welchen Form man ist, bekehren wollen. Langsam nervt es tierisch.

Da gibts weiteraus schlimmere:
die ewig gestrigen FS9er
die X-Planer, die meinen damit die einzig wahre Zukunft zu haben
die FSX’ler, die meinen P3D ist eine Totgeburts
und die Leute, die inhaltlich absolut nichts liefern sondern sich nur in einem Zweizeiler über sogenannte “Jünger” beschweren.

Disclamer, für alle die das nicht raffen: Achtung, Sarkasmus vorhanden 😉

Der beste Beitrag in diesem ganzen Thread 😉

P3D in die (Online-) Shops, enge Zusammenarbeit mit den Entwicklern, automatische Updates für Sim+AddOns und die Sache käme ins rollen…

Hier oder sonstwo wird immer wieder behauptet, dass LM den “Normaluser” ja gar nicht im Fokus hat, da er perse schon durch die Lizenzbestimmungen ausgeschlossen ist…
Und ja, bei einer Überprüfung der Lizenzen würden 99% der User durchfallen, da auch die User, die sich die Prof. Liz. holen und meinen sie wären auf der sicheren Seite, den Sim entgegen der Lizenzbestimmung betreiben…
Aber…wie stark verfolgt/überwacht LM denn jetzt seit Jahren die Lizenzen?
Und sieht die LM-Seite so aus, als wollten sie getreu ihrer Lizenzbestimmungen nur die Simulatorbetreiber, Entwickler und Armeen dieser Welt ansprechen?
Weswegen sie auch mit A2A, REX, AS, PMDG, OrbX und Co. so eng zusammen arbeiten und das auf ihrer Seite ja groß bewerben…alles nur für die 1% Anteil der User, die es korrekt anwenden dürfen?

Ich glaube nicht daran…

Beste Grüße Volker

Der eigentliche Grund ist, dass LM keine Entertainment-Lizenz von der FS-Engine hat, sondern nur die ESP-Lizenz für professionelle Anwendungen.
Meiner Meinung nach haben sie die “Academic Licence” nur eingeführt und somit die Tür für “unprofessionelle Kunden” geöffnet, um die Addon-Entwickler von FSX herüberzuziehen, und diese folgen nunmal ihren Kunden. Deshalb glaube ich nicht, dass LM jemals ein Fass über Lizenzen aufmachen wird.

Das nicht Volker. Aber es wird deshalb auch nie ein Mainstreamsimulator werden können und es besteht ein recht hohes Risiko für die Add-on Entwickler. Ich warte noch auf die Zahlen von Carlo um zu schauen, ob sich dieses Risiko für mich lohnt. 😉

LM hätte damals beide Lizenzen kaufen können. Haben sie aber nicht.

Die Entwicklungsabteilung für den P3D wird sicher keine Probleme machen. Wie “Lasstmichdurch-Volker” richtig schreibt kokettieren sie ja mit dem normalen Nutzer und vermitteln ein Bild, dass nicht der Lizenz entspricht. Aber davon auszugehen, dass wir deshalb dem Konzern LM am Herzen liegen, er sich immer um uns kümmern wird und notfalls die Konkurrenz beseitigt, ist ein Trugschluss. Wenn der Konzern entscheiden sollte, dass die Software ab morgen nur noch intern oder für Geschäftskunden verfügbar ist, dann stehen wir vor verschlossenen Türen. Sie werden finanziell nicht merken, dass wir keinen P3D mehr kaufen und auch eine Konkurrenz durch Dovetail ist ihnen vollkommen egal.

@Marcel: Ich würde einfach sagen “let’s agree to disagree”. Du setzt halt auf FSX und was auch immer von DTG kommen mag. Ich eben auf P3D. Wenn du die Turbo Porter nicht für P3D rausbringst, dann finde ich das mega schade, aber dann kauf ich sie halt nicht. Dir als Entwickler wünsche ich auf jeden Fall viel Glück mit deiner Entscheidung auf welchen Sim du setzt (wirklich ernst gemeint!). Das hat für dich sicher mehr Bedeutung als für mich. Falls ich erstmal auf den falschen Sim setze, dann wechsel ich halt zu einem späteren Zeitpunkt zu dem, der sich durchsetzt. Das ist als Entwickler, wenn man die Entwicklung in eine Richtung verpennt hat sicher nicht so einfach.

Nur noch eine Schlussbemerkung: LM wird einen Teufel tun diese riesige Community an unbezahlten Beta-Testern ihrer Software auszuschließen. Das ist für die das beste was denen passieren kann, dass tausende ihr Produkt auf Herz und Nieren testen und dafür auch noch bezahlen. Doof sind die schon nicht…

Auch von mir noch eine Schlussbemerkung: Ich verstehe doch nur nicht, warum Ihr den P3D mit aller Gewalt in eine Position heben wollt, die er nicht ausfüllen kann. Und dabei ignoriert Ihr die genannten Zahlen und versucht ein Bild zu erzeugen, das so nicht stimmt. Wie in Deinem letzten Absatz schon wieder: Es ist Fakt, dass LM ganz kurz davor war, P3D vom Markt zu nehmen. Und bei 46 Milliarden Dollar Umsatz 2014 glaubst Du wirklich, der Konzern wird es beim nächsten mal nicht überlegen, weil sie auf die 60 Dollar pro Tester nicht verzichten wollen? 🙂

Ich sehe im Moment auch nicht ganz so schwarz – ich habe mir vor ein paar Monaten mehr Sorgen darum gemacht, dass die Community sich zu sehr aufteilt und komplexe Add-ons dann nicht mehr möglich sind.

Ebenfalls stört mich, dass wir die Gamer-Community und Entwicklungen, die sie einbeziehen, abwerten. Wenn man die Zahlen anschaut könnte es sogar gut sein, dass die Gamer Community uns die komplexen Add-ons rettet, während wir immer noch auf P3D setzen. Das wäre sicher ein großer Schaden für unser Ego, aber besser, als wenn wir nur noch mit alten Add-ons und einigen liebevollen Freeware-Entwicklungen simulieren.

Als Einzelner kannst Du auf den falschen Sim setzen. Aber wenn Du andere motivierst, das auch zu tun, haben wir insgesamt wieder ein Problem.

Ich danke Dir für die guten Wünsche -vergiss aber bitte X-Plane, AeroflyFS und ähnliche Projekte nicht. Es gibt mehrere Simulatoren, die unsere Unterstützung verdienen. Ich hoffe nur, dass einer davon den großen Teil der Nutzer versammelt, damit die Add-on Branche überlebt. Carenado wird für jeden Simulator produzieren können, aber PMDG nicht. Das solltest Du bei der Werbung für P3D im Hinterkopf behalten.

Marcel, ich sehe es so: FSX ist langfristig ne Sackgasse, für Dovetail Games ist die Versuchung übermächtig einen simplen “steam-gerechten” Sim zu entwickeln und Laminat Research ist eine Ein-Mann-Firma (der auch noch ein Patent-Troll im Nacken sitzt).
Darum halte ich LM für die *sicherere* Alternative für Entwickler. Warum sollten sie auf tolle Addon-Entwickler und zahlende Beta-Tester verzichten? Gerade Deine detailtiefen Entwicklungen dürften für LM und seinen richtigen Kunden (Flugschulen) interessant sein.

Volker, die Community war in den letzten Jahren schon zu klein geworden für meine Entwicklungen. Die Porter mache ich noch in der Komplexität fertig, aber für weitere Projekte muss die Community wachsen – oder wir müssen uns etwas anderes Kreatives einfallen lassen. Das kann mit Steam klappen. Mit Prepar3d verkleinern wir die Community, das bedeutet das Aus.

LR ist keine Einmann-Firma.

Dass Austin das Thema mit den Patent-Trollen so eindrucksvoll dokumentiert hat, macht ihn mir sehr symphatisch. Damit kommen wir zu einem weiteren Punkt:

Der FSX wird auch langfristig der Simulator sein, der die Entwicklung der Add-ons tragen muss. Ich könnte natürlich dringend notwendige Einnahmen durch zusätzliche Lizenzen für P3D – die ja auch deutlich höher ausfallen dürfen – generieren. Aber ich würde viel lieber einen Menschen wie Austin mit meinen Add-ons unterstützen statt einen Rüstungskonzern.

Kommt denn Deine Porter auch für X-Plane? Ich würde ja auch gerne X-Plane unterstützen und auf die Plattform wechseln, aber zum Einen halte ich P3D derzeit noch für die deutlich bessere Plattform (general look and feel, etablierte Add-On-Lieferanten mit hochwertigen Produkten), zum Anderen halte ich das, was z.B. von Seiten Aerosoft für X-Plane herauskam nach einer doch sehr vollmundigen Ankündigung, X-Plane zukünftig pushen zu wollen, qualitativ und quantitativ für stark verbesserungswürdig! Solange nicht namhafte Softwareschmieden und Publisher für X-Plane entwickeln – und dazu gehörst Du ja auch – wird das mit X-Plane nie was.

Ich stehe nach einer sehr zufriedenenstellenden Nutzung von P3D 2.5 nun wieder vor der Wahl, P3D V3 oder XPlane 10 zu kaufen und habe gerade eine Stunde damit zugebracht, mir Videos bei Youtube zu XP10.40 und die XP10-Produkte bei Aerosoft anzuschauen. Alles, was ich dort sehe, zeigt mir eigentlich nur, dass es wohl auf P3D V3 hinausläuft, weil XP damit noch lange nicht mithalten kann.

Also, wann kommt seitens der Entwickler/Aerosoft die angekündigte Entwicklungswelle für XP10? Etwas überspitzt formuliert: Solange es keine German Airports oder German Airfields für XPlane gibt (und damit meine ich nicht nur die 2-3 Flughäfen, die derzeit als singles verfügbar sind), und solange es an wirklich guten B737-800 und A320 fehlt, werden die Massen auch nicht vom toten FSX zum irgendwie lebendigen XP wechseln. Erst muss das grundlegende Angebot stimmen, dann kaufen die Kunden auch weitere Add-Ons.

Ich sehe das Problem bei X-Plane auch in der Einsteigerfreundlichkeit – wenn sogar erfahrene FS Nutzer Probleme mit dem Umstieg haben, ist es für Neulinge erst recht schwer. Aber nachdem wir die Entwickler über Jahre genervt haben, wird sich mit XP11 einiges bessern.

Auch läuft X-Plane nach einem der letzten Patches endlich flüssig und dann ist das Fluggefühl herrlich! Nicht zu vergleichen mit dem FSX. Nach dem Arbeiten fliege ich immer öfter noch ein paar Platzrunden in X-Plane. Am besten in der Dämmerung mit tiefen Wolken, wenn die ganzen Autos unterwegs sind, sieht das fantastisch aus.

Du hast Recht mit den Airlinern. Ich freue mich auf die IXEG 737. Da stimmen Optik und die Systemtiefe.

Das Modell der Porter habe ich schon in X-Plane exportieren können. Aber ich kann nicht versprechen, dass es sie auf dieser Plattform geben wird. Zumindest nicht mit der Systemtiefe.

Aerosoft hat hinter den Kulissen – nach meiner Ansicht – gute Arbeit geleistet um X-Plane zu pushen. Allerdings müssen die Entwickler auch mitziehen. Der FSX ist im Moment noch der lukrativere Markt.

Wenn Aerosoft bezüglich XP11 im engen Dialog mit LR steht und als großer Publisher/Entwickler Einfluss auf dessen Gestaltung nimmt, ist das nur zu begrüßen.

Die Entwicklung von XP11 wirft aber auch Fragen auf. Sicher ist es naiv zu fragen, aber gibt es schon irgend einen groben Zeitplan für XP11? Lohnt es sich überhaupt noch XP10 anzuschaffen? Und damit verbunden: Wie sieht es denn mit der Abwärtskompatibilität der Add-Ons aus? Wenn ich jetzt XP10 und diverse Add-Ons kaufe, werden die in XP11 auch funktionieren?

Da kann ich Dir leider nicht viel zu sagen. Aber ein Gedanke:

Ich habe heute schon länger an einer Liste gesessen, mit Features die wir als Add-on Entwickler dringend brauchen. Nicht nur, um gegenüber dem FSX aufzuholen, sondern auch um ganz neue Möglichkeiten zu eröffnen, mit dem Flugsimulator etwas zu erleben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass einige Punkte davon nicht machbar sind, wenn man die Abwärtskompatibilität behalten möchte. Ich würde als Entwickler und Nutzer gerne die Kompatibilität aufgeben, damit wir bei der Software einen ganz großen Schritt nach vorne machen können.

Im Gegenzug könnten LR für bessere Schnittstellen sorgen, damit z.B. die bisherigen 3D Modelle und Texturen exportiert werden können. Dann wäre der Aufwand nicht so groß, die Add-ons anzupassen. Und für den Nutzer würde das eventuell kostenlose oder günstige Upgrades bedeuten.

Auch aus einem anderen Grund bräuchte X-Plane dringend offizielle Export-Plugins für die gängigen 3d Programme: Viele MSFS Entwickler haben die Modelle für Flugzeuge und Szenerien ja fertig auf der Festplatte. Wenn man diese mit keinem oder nur geringem zusätzlichen Aufwand exportieren kann, lohnt es sich, z.B. einen Flughafen zusätzlich auch für X-Plane anzubieten. Solange das mit viel Aufwand und schlimmer mit Einarbeiten in ganz andere Plugins verbunden ist, ist die Hürde für viele Entwickler zu hoch.

Da würde ich mich dann sogar einbringen…ich kann Häuser, 3D und so, bin aber zu doof die Dinge in den FSX, P3D oder X-Plane reinzubekommen…
Beste Grüße Volker

Dazu hatte Laminar mal etwas gesagt. Anläßlich von X-Plane 10 hatte man nämlich einige grundsätzliche Vereinbarungen getroffen. In X-Plane 10 wurden explizit e9inige Funktionen von X-Plane 7 verboten. Im allgemeinen funktioniert fast alles von X-Plane 8 und 9, solange es nicht Spezialfeatures für das Terrain angeht, die eher die Standard Features überlisteten. Bis X-Plane 10.10 waren sowieso alle Flugzeuge in Wirklichkeit X-Plane 9 Flugzeuge.. Dementsprechend wird man sich auch recht gut darauf verlassen können, das alle Add-Ons von X-Plane 10 auch für die Laufzeit von X-Plane 11 laufen werden. Es wird natürlich wie üblich passieren, das di8ese sehr schnell alt aussehen werden

Genau! Deswegen glaube ich auch, dass man auch auf lange Sicht als Consumer weiterhin von LM bedient wird…

Bei sinkender Nutzerzahl hast Du dann in ein paar Jahren mit P3D5 einen schönen Simulator mit uralter Engine – aber keine hochwertigen, neuen Add-ons mehr.

Und wie gesagt: Das mit der Bedienung kann von heute auf morgen vorbei sein – 2014 sind wir an der Situation nur ganz haarscharf vorbeigekommen. Unter sicherer Basis für unser Hobby stelle ich mir etwas anderes vor – aber einigen hier scheint die Perspektive ja zu reichen. 😉

Wobei ich z.B. so fortschrittlich oder flexibel orientiert bin, sodass ich bei einer Neuentwicklung in der Flusiszene auch genauso einen neuerlichen Schwenk, wie in letzter Zeit zum P3D 2 oder 3 vollziehen würde…
Verfolge weiterhin X-Plane und traue auch noch Aerofly zu, dass sie einen Geheimtipp entwickeln…
Nur DTG traue ich es bei allem Goodwill leider nicht zu, dass sie uns irgendetwas anderes als einen Flight-Aufguss abliefern…

Naja, wenn es schon einmal so kurz davor war. 😉

Und wie oben geschrieben: Bei MS ist es passiert, aber man bekommt den FSX noch und er lebt. Was passiert, wenn P3D nicht mehr bei LM zu haben ist?

Ich weiß, ich weiß, der Konzern wird sich sicher ganz rührend darum bemühen, dass wir ihn woanders her beziehen können. 🙂

Ich habe auch nichts dagegen, wenn er genutzt wird. Was ich sehr destruktiv finde ist, dass er von einigen als die Zukunft der zivilen Flugsimulation gehyped wird. Und daran lassen sie sich durch Zahlen und Fakten nicht hindern…

Geben sie hier heute auf, schreiben sie den gleichen Unsinn das nächste mal wieder. 😉

Nun, diese fehlende Kontrolle war Absicht und der einzige Weg wie sie sich mit einem “Versehen” an ihrer Lizenz vorbei schle3ichen konnten.
In Wirklichkeit konnte Dovetail dem ganzen ganz en blitzschnell ein Ende bereiten. Ein keiner Hinweis an Microsoft, dass sie doch bitte für die Einhaltung ihrer Lizenzen sorgen sollen und schon würde LM blitzschnell nachrücken und zumindest von den ganzen Academic Usern eine Nachlieferung der nötigen Unterlagen verlangen, womit sie ihr Anrcht auf eine Academic Licence belegen.

Wenn Microsoft oder LM sich nicht an die Lizenzbedingungen halten könnte es gerade in den USA teuer werden. Mit dem Kauf einer Kizenz entstehen schlielich auch für den Verkäufer bestimmte Pflichten. Gerade wenn der Käufer erweiterte Rechte erwoben hat. Die Steam Version vom FSX ist wohl mehr oder minder sogar eine Lizenzbedingung von Seiten Microsofts gewesen.

LM hätte vermutlich für SEHR wenig Geld damals ihre Lizenz ertweitern können, aber das Management hat daran kein Interesse..
Die Abteilung tut zwar ihr möglichstes, aber wenn das Mangement etwas dagegen hat…
Wenn ich mir die ganzen vorsichtigen Kommentare mancher Entwickler ansehe wage ich die Behauptung, das in einigen Verträgen ausdrückliche Notausstiegsklauseln vorgesehen sind.

So wie sich einige Manager das damals vorstellten: GA Flugzeuge kann man immer irgendwie rechtfertigen aber keine Großraumflugzeuge.

Werde am Jahresende mit ZWEI Simulatoren unterwegs sein:
FS9 für IFR-Flüge (da ist die korrekte Darstellung der Vegetation weniger wichtig als flüssige FPS ohne OOM)
P3D für VFR-Flüge (da ist jede Platzrunde feinstes Augenfutter)

Also ich verfolge seit geraumer Zeit hier diese Diskussion, und bin weiters seit dem FS1 oder FS2 also so ca über 30 Jahre im Flusi Geschäft. Mit keinem dieser Simulatoren FSX noch Prepar3d kann man wirklich gscheid VFR fliegen.
Aber seit ich jetzt Prepar3D V4 Spezial Austria Edition habe siehts jetzt ganz anders aus ! LOL

pssssssst. Darf man eigenlich noch gar ned herzeigen

https://www.youtube.com/watch?v=I4sNPQhkOlQ&feature=youtu.be

Schöne Grüsse aus dem ÖSI Land !!! hier wird VFR geflogen

Aber immerhin 3 fps… ;-))

Ich bin FS9 Nutzer weiterhin und sehe es nicht ein auf FSX zu wechseln auch nicht auf P3D,…mit diesen Licence -Kram. Ausserdem finde ich es persönlich arrogant von einigen Sim-Piloten den FS9 als alt unbrauchbar und nutzlos darzustellen!!! Und alles an Aerosoft zu bindne halte ich auch aus meiner Sicht überheblich .. Aerosoft als Masstab zu sehen ? Na gut,… ich frage mich andauernd bei den Neuerungen bei AES zb,. warum nicht die Movmemnts”” der Entlade Belade Funktionen genauso umgesetzt wrden wie beim FSX obwohl es technisch programmierbar möglich wäre?! Aber wir FS9 Nutzer den selben Preis jedesmal zahlen dürfen wie die Nutzer des FSX. Wo sind Fliessbänder die mit Koffer oder dioe Container die im Plane verladen werden ? Wir zaheln immerhin den selben Preis beim update wie andere .Dafür sind wir gut genug oder ? Das hier mal jemand etwas logischer und Kundenfreundlicher denkt ist einfach nicht drin,.. ?! Man drängt mich als FS9 Nutzer,und das sehe ich hier mit dieser Aerosoft gebundenen Umfrage dazu diese Sammlung an hunderten Airport Scenerien und Addons in die Mülltonne zu kloppen ? Nur damit man verkauft verkauft verklauft und Profit bindet ?…… Das man überleben muss als Software Hersteller ist mir auch bewusst. Dennoch wo bleibt der Mensch der Kunde ansich bei dieser Raubtier-Einstellung ? N a sieht man ja gerade in der ganzen Welt wozu das führt . Ich bin der Meinung und da bin ich mir völlig sicher,. das diese Umfrage nonsens ist und einseitig.. ! Diese Umfrage müsste neutral sein.. Und nicht von Aerosoft selbst die sowieso schon paarmal verlauten haben lassen das denen FS 9 Kunden egal sind und FS9 sowieso völlig veraltet ist und kein Gewinn bringt . Daher ist diese Umfrage für mich eh schmarrn.
Und ich bin mir sicher das es weitaus mehr FS9 Nutzer gibt wie dort angegeben oder hier so schön umschrieben wird.! Ich habe damals auch ein link hier angegeben als es darum ging YSSY auch für den FS9 zu programmieren… und wieviele Protest-Schreiben und Postings in einem Umfrage Thread in einem Forum auf 100erte Nutzer des FS9 verwies… auch dort unterschrieb ich persönlich. gebracht hats eh nichts!!
Das ist vielleicht grad mal ein halbes Jahr her.

Und darum sehe ich das mit der Umfrage hier genauso! Ob wir hier noch unterschrieben und uns extra bei Aerosoft registrieren,..um bei der Umfrage beim FS9 ein Hacken zu machen. Interessiert am Ende eh kein Schwein.

Und ehrlich gesagt nochmals… ich hatte den FSX auch auf Platte. Sorry Aber ich werde für so ein nausgereiften sog Simulator kein Geld ausgeben. P3D vielleicht.. aber da stören mich die Licence -Prozeduren. Und warum sollte ich all meine Sammlungen an Scenerien und Airports in die Tonne hauen ? Nur weil es die Programmierer so wollen ?Erinnert mich immer an den einen Bericht über verfall Daten technischer Geräte…. wo die Industrie nichts mehr verdienen kann wenn die nicht gleich wieder kaputt gehen oder “OLL” sind weil nich mehr im Trend!.. Da kann man nur den Kopfschütteln.. Ich dachte es geht hier m ein Hobby….aber einige gieren immer nach mehr ! und vergessen dabei um was es einmal wirklich ging … wie .. gerade im RL…

Nachtrag………

( ps ,. hab mir die Woche gerade ein Airports geholt für den FS9,..Kuala Lumpur und die Serie von DRZEWIECKI DESIGN am ordern…..alles auf einmal kann man sich auch nicht leisten oder kaufen wenn Arbeit hat…..das vergessen hier einige nette USER=) Die fetten Zeiten sind überaqll bald vorbei”! Also bitte schön den Ball flach halten mit diesen ANTI-FS9 Postings und dieses runter gemache ! Da krieg ich ein Hals wenn ich gerade mal wieder um die 60 € für mein FS9 ausgegeben habe .. es gibt nicht nur Aerosoft auf der Welt!!Will damit sagen bevor sich jemand von Aerosoft beleidigt fühlt,. das es noch viele andere Anbieter gibt und man nicht immer nur bei einem Anbieter kaufen kann.. und auch nicht 4 mal die selben Scenerien die alle von verschiedenen Anbietern kommen nur um die Programmierer Firmen am Leben zu halten. Und durch bin ich mit den Scenerien immer noch nicht .. beim FS9….. oder hat hier alle in Telelotto gewonnen das man sich jeden Monat 200€ für neue Addons bestellen kann ? oder mehr ?..))

So schöne Woche noch trotzdem…….
Jones

Machst Du eigentlich bei jeder Software aus dem Jahre 2004, die im Jahre 2015 nicht mehr unterstützt wird, so einen Wind? Hast Du noch Windows XP installiert? Mit MS Office 2004, IE 6.0 und spielst noch UT2004 und Konsorten? Regst Du Dich auch darüber auf, dass es für Battlefield 2 keine Updates mehr gibt? Und betreibst Du Deinen FS9 auch noch auf einem System mit Pentium 4 Prescott mit DDR2-400MHz Modulen? Ich verstehe nicht, wie man dermassen energisch für eine 11 Jahre alte Software noch Updates, Szenerien und andere Addons verlangen kann. In keinem anderen Gebiet der IT Branche überlebt ein Produkt 11 Jahre, geschweige denn gibts noch Updates und Addons dafür. Lustigerweise stört es aber selbst diejenigen dort nicht, die hier immer wieder wegen FS9 einen Aufstand machen. Kein einziger aktueller FS9 User benutzt seinen FS9 heute auf einem Pentium 4 Prescott System. Ergo hat derjenige FS9 User, der jetzt über fehlende Addons jammert, mindestens einmal seither die komplette HW erneuert für vermutlich ein Vielfaches an Geld im Vergleich dazu, was die paar Addons gekostet hätten, die FS9 exklusiv gekauft wurden. Die Liste könnte beliebig weitergeführt werden: warum zum Beispiel enerviert sich ein FS9 User, wenn AS Zürich v2.0 nicht für den FS9 veröffentlicht? Verstehe nicht, wie man verlangen kann, dass ein Update für ein Addon bereitgestellt wird, man aber nicht bereit ist, das Update für die Hauptsoftware zu bezahlen. Einerseits wird geklönt, dass man nicht alle Addons neu kaufen will, aber gleichzeitig will man dann doch neue Addons kaufen und klönt, wenn diese keine FS9 Unterstützung mehr bieten. Etwas schizophren, nicht?

Die Addons sollen immer schöner und Detail reicher werden. Das führt dazu das man Unmengen für akkurate und gute Satellitenbilder ausgibt und Monate lang an einer Szenerie oder einem Flieger etc. arbeitet.
Und da kann ich verstehen dass viele oder alle Entwickler zumindest die Kosten decken wollen. Wenn sie Gewinn abwerfen hat man wieder Geld und mehr Sicherheit für das nächste Projekt.
Für uns Gamer ist es ein Hobby für die Entwickler Business wie jedes andere, ok mit einer größeren Leidensbereitschaft ;-D.
Aerosoft ist ein Wirtschaftsunternehmen und wenn die für sich sagen dass die mit FS9 nicht mal die Kosten decken können dann wird es halt nicht gemacht. Willkommen in der Realität.

Aber die aktuelle Einstellung immer und überall muss alle 1 oder 2 Jahre was neues kommen ist auch fatal. Das hat MS mit Windows auch endlich gemerkt und bringt nur noch Win10 raus. Dieses wird dann einfach weiterentwickelt.
Einem Simulator würde das auch gut tun. Eine gute Basis schaffen und dann immer weiter entwickeln, aber nicht immer wieder die Basis ändern nur weil man es kann 😉 und für bugfixes kassieren was einige ja machen.

Das schlimme ist ja nicht der Wind, sondern dass Jones jedes Mal das gleiche schreibt. Und wenn ich, als einer der von ihm Beschuldigten, die Situation erkläre, hat er es anscheinend sofort wieder vergessen. Oder er amüsiert sich gerade darüber, dass wir auf sein Posting überhaupt eingehen. 🙂

@Jones: Ich habe mir in der Vergangenheit immer so viel Mühe gegeben, Dir die Situation zu erklären. Fände es fair, wenn Du dazu mal Stellung nimmst. Falls Deine Gedanken hier überhaupt ernst gemeint sind!

@Wussa: Dann muss man aber ein Unternehmen finden, die einmal einen Simulator entwickeln und anschließend die Branche wieder verlassen. Das kann ja auch nicht in unserem Sinne sein, oder? Ich denke ein 2-4 Jahresrhytmus ist ok und wenn nötig auch mal eine Version ohne Rückwärtskompatibilität. Damit wir aktuelle Techniken nutzen können und der Hardware-Hunger reduziert werden kann.

Sorry Marcel, es mag sein, dass Jones immer das Gleiche schreibt. Er unterstützt eben den FS9. Dasselbe kann man mir vorwerfen. Ich unterstütze schon lange Prepar3d (und habe hier übrigens schon vor anderthalb Jahren vorausgesagt, dass der Ende 2015 mit dem FSX gleichziehen wird). Wenn ich Deine Beiträge hier Revue passieren lasse, betrifft es – Verzeihung – aber auch Dich mit Deiner Ablehnung des Prepar3d. Und nicht nur Jones, sondern jeder von uns – ich inbegriffen – ist in ähnlicher Weise lernresistent.

Was die von Dir oft apostrophierten Unwägbarkeiten der Zukunft von Prepar3d angeht: John Venema halte ich schon für einen ausgefuchsten Geschäftsmann. Wenn der für die Branche gewaltige Ressourcen für Prepar3d anstatt z.B. für X-Plane einsetzt, sagt das schon etwas. Sicher kann auch er nicht für die ewige Verfügbarkeit der aktuellen Lizenzmodelle bürgen, aber ich bin sicher, dass er als einer der ersten wüsste, wenn hier Änderungen absehbar wären und das Ruder, in welcher Richtung auch immer, herumzureißen versuchen würde. Und was in 5 oder 10 Jahren sein wird, wissen wir alle nicht. Vielleicht gibt es dann wirklich keine P3D-Academic-Lizenz mehr? Vielleicht ist dann X-Plane eingestellt worden? Wer weiß das schon?

Ich besitze bis auf XP9 alle in der Umfrage aufgeführten Simulatoren und habe diese auch zumindest etwas ausprobiert (und ja, ich kann XP schon bedienen). Meine Entscheidung, auch im Hinblick auf die mehreren Tausend Euro, die ich über die Jahre vor allem in Szenerien investiert habe, ist derzeit klar Prepar3d3.

Viele Grüße, Michael

Also Verzeihung, aber deine Argumentation ist ziemlich an den Haaren herbei gezogen. Orbx hat auf P3D und nicht X-Plane gesetzt, weil sie für X-Plane keine Technologie haben..

Die Art und Weisde des Landschaftsaufbaus unterscheidet sich erheblich und auf weiten Teilen davon sitzt Laminar mit seiner proprietären Technologie.. Sie könnten jetzt vielleicht vorsichtiug versuchen Austauschtexturen anzubieten, aber das wäre es schon.

Für X-Plane müten sie nicht ihre Produkte überarbweiten, sondern sie von Grund auf neu entwickeln..
Bevor Orbx umschwenkt müßte X-Plane als eindeutiger Sieger feststehen.

Das ist schon klar, dass ORBX die X-Plane-Technologie derzeit nicht hat, während sie seit FSX über eine proprietäre Technologie für FSX-kompatible Simulatoren verfügen. Darauf wollte ich aber gar nicht hinaus.

Was ich sagen wollte: Wenn JV derzeit über die Zukunft von Prepar3d besorgt wäre, würde er sicher versuchen, auf Alternativen umzuschenken. Tut mir Leid, wenn ich das nicht deutlich genug formuliert habe.

Viele Grüße, Michael

Naja. John Venema hat sich auch eindeutig gegen X-Plane positioniert, weil er X-Plane für einen schlechten Simulator hält (hat er in einem Interview gesagt) — und wenn man den Gerüchten glauben darf, es auch eine persönliche Abneigung gegen Austin Meyer gibt.

Noch einmal ganz deutlich, da ich hier immer wieder missverstanden werde: Es geht mir überhaupt nicht um JVs Verhältnis zu XP, das kenne ich. Es geht mir darum, dass er nach Alternativen suchen würde, wenn sich (für ihn) abzeichnen würde, dass sich bei P3D gravierende Änderungen z.B. im Lizenzmodus abzeichnen sollten. Ob die Alternativen dann eine verstärkte Zusammenarbeit mit Dovetail oder das von ihm ungeliebte XP wären, sei dahingestellt und steht eben derzeit gar nicht zur Debatte.

Viele Grüße, Michael

Schau Dir die “Realwirtschaft” an – reales Wirtschaften ist das Add-on Geschäft übrigens auch – wieviele unsinnige Entscheidungen da täglich getroffen werden oder wie viele sich an einen Strohhalm klammert. Das bedeutet nicht, dass P3D die Zukunft der zivilen Flugsimulation wird.

Der FSX wird vorerst der größte Markt bleiben. Wie stellt Ihr Euch die Verkaufszahlen des P3D vor, damit er mit dem FSX konkurrieren kann? Diese Frage habe ich schon öfter aufgewofen, aber keiner reagiert. 🙂 Einige wechseln vom FSX zu P3D. Von daher ist JVs Entscheidung sehr vernünftig. Bedeutet aber ebenfalls nicht, dass P3D die Zukunft ist.

Auch wird vermutlich kein Entwickler auf die Idee kommen, jetzt schon auf den Dovetailsimulator umzusteigen. Es gibt weder ihn, noch eine Community dazu, noch ein SDK.

Die meisten Argumente hier sind Bauchgefühl oder Indizien. Die Fakten, die gegen P3D sprechen werden aber großzügig ignoriert.

@pmb: Ich denke hierbei übersiehst du einen kleinen Punkt. Für ihn wäre P3D auch mit geänderten Lizenzmodell noch halbwegs interessant. Es sind nicht zuletzt Produkte wie die von Orbx die man auch gut den echten Kunden verkaufen kann.

Es mag für die Auszubildenden keinen großen Unterschied machen, aber für die Einkäufer sehr wohl , wie das ganze optisch aufgemacht ist. Ich denke daher kommen auch die Avatare in v3. Man ha6t einfach Spieletechnologie eingekauft um das ganze etwas aufzupeppen. Leider passen sie überhaupt nicht zu den realen Kollisionsabfragen.Das sind einfach unterschiedliche Konzepte aus unterschiedlichen Zeitaltern.Aber auf den ersten Blick sieht es beeindruckend aus. Erst später muss man dann klar machen das dieser Ava6tar, nachdem er aus dem Helikopter geklettert ist jetzt nicht durch ein Haus laufen und Geiseln retten kann.Man kjönnte eher ein anderes Programm dahinter flanschen. Der Avatar geht zur Tür und dann wird umgeschaltet.

Was mir noch aufgefallen ist: Michael, Du schreibst dass P3D dieses Jahr mit dem FSX gleichziehen wird: Was vermutest Du, wie hoch die Verkaufszahlen vom P3D sind? Ich sehe nur, dass in einem internen Forum einer sehr kleinen aber informierten Community die Abstimmung darauf hinausläuft, dass ein großer Teil von den Teilnehmern den P3D nutzen wird.

Es ist für Aerosoft sinnvoll das Ergebnis zu kennen, dann lohnt sich ggf. eine Vermarktung bestehender FSX Produkte für P3D. Aber glaubt Ihr wirklich, dass P3D damit den FSX ablöst und man für P3D exklusiv produzieren kann?

Man kann nicht davon ausgehen, dass Hundertausende von Heimanwendern mittlerweile auf P3D umgestellt haben. Ich glaube, dann würde LM auch anfangen Fragen an die Entwicklungsabteilung von P3D zu stellen… 😉

Belastbare Verkaufszahlen habe ich – natürlich – nicht. Meine Prognose bezog sich auf damalige extrapolierte Umfragen wie diese und auf die Beobachtung in Foren, wo man ablesen kann, ob die Nutzer umsteigen oder nicht. Bestimmt kein wissenschaftliches Verfahren, und ich hatte damals auch vorsichtig hinzugefügt: Unvorhergesehene Umbrüche wie einen bahnbrechenden neuen Simulator einmal ausgenommen. Die gab es aber nicht.

Sicher gibt es derzeit noch mehr FSX- als P3D-Nutzer. Allerdings setzt die Nutzergruppe, die viel Geld für Addons ausgibt und sich in Foren tummelt, bestimmt öfter auf P3D als die zahlreichen Gelegenheitsnutzer, die den FSX vor ein paar Jahren im Supermarkt gekauft haben und seither durch den Megaairport ihrer Heimatstadt aufgehübscht haben. Das betrifft auch FSX:SE. Den habe ich für 5 (8?) € gekauft und ausprobiert. Insofern bin ich “Nutzer”. Mit Addons z.B. von Steam habe ich ihn aber nicht beglückt.

Allerdings beobachte ich querbeet durch alle Foren, dass mit P3D3 viele auch eingeschworene FSX-Nutzer umsteigen. Die Aerosoft-Kunden sind da durch den XP-Schwerpunkt und die anfangs eher verhaltene P3D-Unterstützung wohl nicht einmal Spitze. Bei ORBX würde ich klar sagen, dass die Mehrzahl der Forenteilnehmer inzwischen P3D2/3 fliegt, der Druck nach Installern ist jedenfalls enorm.

Abschließend doch einmal eine Milchmädchenrechnung (und bitte auch als solche zu verstehen): ORBX hat lt. JV über 100.000 Kunden. Nach meinem Eindruck – siehe oben – ist die Mehrzahl davon inzwischen mit P3D2/3 unterwegs. Das wären >50.000 P3D-Nutzer. Da kann man nun trefflich streiten, ob es weniger sind, weil das ORBX-Forum nicht repräsentativ für deren Nutzer ist (so wie Vertrieb und Support dort organisiert sind, ist es das m.E. aber). Oder ob es mehr sind, weil viele P3D-Nutzer gar keine ORBX-Kunden sind. Von der internen Nutzung bei LM, die den Löwenanteil zum Erlös bringt, sprechen wir dabei natürlich nicht.

Viele Grüße, Michael

Es dürfte eher so sein, das recht viele P3D Nutzer auch Orbx Besitzer sind. Wobei die Unfallgefahr beim Kauf extrem hoch ist, weil P3D v1, v2, v3 recht unauffällig ineinander übergehen.
Und so langsam steigt dort der Streß, da LM sich natürlich einige ihrer Hackermethoden verbittet.
Es hat schon Gründe warum Anti-Virenprogramme auf Orbx los gehen.

Hier ein Hinweis, dass meine Milchmädchenrechnung besser sein könnte, als ich selbst vermutet hatte:

http://www.prepar3d.com/forum/viewtopic.php?f=6306&t=114989

Als Referenz: 45.000 Downloads für P3D2.5 (gesamt) und 3.0 (Academic) bisher, ich bin nicht sicher, wie lange LM den Beitrag online lässt.

Viele Grüße, Michael

Ich hätte die Nutzerzahl von P3D auf 50.000 geschätzt. Es sind aber sogar weniger – 36.000 Nutzer der 2.5 und 10.500 Nutzer der 3.0.

Addieren würde ich sie nicht, da fast alle Nutzer von 3.0 sicher vorher den 2.5er installiert hatten. Ansonsten musst Du fairerweise zu den FSX Nutzern auch die ehemaligen FS9 Anwender zählen.

Jetzt muss man mir nur noch erklären, wie P3D der neue Mainstreamsimulator sein kann, für den man sogar exklusiv aufwändige Add-ons produzieren soll. 🙂

Bei den gewaltigen Zahlen, die für den FSX kursieren, wäre ich auch vorsichtig. Ich habe den FS9, FSX (boxed) und FSX:SE, insofern zähle ich dreimal als Nutzer für FS:irgendwas, Addons speziell für diese kaufe ich aber schon lange nicht mehr und nutze sie auch nicht aktiv. Die P3D-Nutzer dürften dagegen durch die Bank zu den fleißigen Addon-Käufern zählen.

Exklusiv für P3D3 würde ich derzeit sicher auch nicht produzieren. Warum auch? Die (weitgehende) Kompatibilität zum FSX war meines Wissens einer der Beweggründe, dass LM noch nicht auf 64 Bit gesetzt hat, Allerdings würde ich schon versuchen, bei der P3D-Version die neuen Features möglichst auszureizen.

Viele Grüße, Michael

Wobei ich 10k DLs in 3-4 Wochen schon ganz beachtlich finde…

Die “gewaltigen Zahlen”, die ich oben genannt habe, gelten NUR! für den FSX:SE. Und ich habe gestern wieder eine Bestätigung bekommen, dass FSX und FSX:SE im Moment noch zwei komplett getrennte Communities sind. Bis auf ein paar wenige, die beide haben.

Mir ist schon klar, dass man mit P3D seine Verkäufe etwas steigern kann. Aber die Aussagen oben, dass der FSX tot ist und P3D die Zukunft, sind damit klar widerlegt.

Ich weiß ich weiß, die P3D Nutzer sind zahlenmässig weniger dafür aber insgesamt wieder deutlich mehr. 🙂

PS: Es gibt durchaus P3D Nutzer, die nicht nur einmal die Daten runterladen. Von daher wird das die Zahl der Nutzer noch mal etwas reduzieren. Während die Zahlen bei Steam wirklich Nutzer sind…

Ich würde dann doch noch einmal auf den Ausgangspunkt verweisen: Das Ergebnis der Aerosoft-Umfrage.

Ansonsten habe ich eigentlich alles, was ich zum Thema weiß, gesagt und würde mich mit einem freundlichen “Tschüss” hier verabschieden.

Viele Grüße, Michael

Jones… .ich geb Dir mit jeder Zrile Recht… .ich bleib beim fs9 und bin absolut nicht ewig GESTRIG.Hab bestimmt 2000€ in Addons und 2000€in Hardware investiert… .fliege flüssig und da eh kein add on Hersteller mehr was für den Fs9 produziert, fliege ich nur noch und hab Spaß.Und wenn ihr wüßtetst, was ich für nen neuen Flieger ✈ a la Ifly 737 bezahlen würde, würde auch daran basteln… grins… .selber Schuld… ..PS… Und eine RIESEN DANKESCHÖN für die wenigen Add-Ons, die noch kommen, ich kauf sie auch… ..Kualalumpur ist richtig schön und wieder ein Beweis, was geht, wenn man vernünftig mit Datenmengen umgeht… ..

zitat@Verstehe nicht, wie man verlangen kann, dass ein Update für ein Addon bereitgestellt wird, man aber nicht bereit ist, das Update für die Hauptsoftware zu bezahlen. Einerseits wird geklönt, dass man nicht alle Addons neu kaufen will, aber gleichzeitig will man dann doch neue Addons kaufen und klönt, wenn diese keine FS9 Unterstützung mehr bieten. Etwas schizophren, nicht?””””

Also ersten lehne ich es nicht ab ein Betriebssystem oder allgemein neue Software zu kaufen oder installieren da reisst du einiges aus dem Kontext”
Aber ich kann dir das in einem Satz erklären . Ob du das verstehst ist eine andere Sache:

“Warum sollte ich den FSX oder den P3D unbedingt installieren ,?? Ich würde nicht nur ein völlig neues Hauptprogramm installieren oder kaufen sondern .. alle Addons wieder von vorne bzw Szenerien?!!! Wo ist da bitte schön das Verständnis für meine Seite.. Ich bin geradwegs froh fast alles ( fehlt ne ganze Menge noch ) an wichtigen Drehkreuzen und Airposts sowie Szenerien in die Sammlung integriert zu haben,. da soll ich wieder von vorne anfangen ?… Rechne ma die ganzen Ausgaben zusammen die entweder abgeschrieben werden oder neu angeschafft werden müssten. Und deshalb meine Meinung die sich nicht ändern wird. Was bitte schön macht der FSX nun mehr oder so viel besser als FS9 mit zusätzlichen Addons.´? Sorry das liegt wahrscheinlich im Sinne des betrachters. Für mich persönlich istr der FS9 gut genug und bringt auch das an Leistung was ich brauche um IFR und VFR durch zu führen.Oder ander gesagt.. wenn ich von EDDF nach KJFK fliege sehe ich kaum ein unterschied beim FSX zum FS9. Wie jkann man dann also meinen das ist veraltete Software. Sie tut das was man braucht um ne tolle Grafik zu haben und den Flug vernünftig durch zu führen.

Und nein…. ich nutze win8 und habe den Pc extra auf FSX angepasst . Hatte ich aber schonmal mitgeteilt. Und es gibt genug Anbieter zum Glück noch die uns FS9ner noch mit einbeziehen. Manche haben hier ein very Great-Denkfehler wenn sie meinen das sie die beiden Simulatoren an ein alter als ALT erklären laufend ” Das gleiche gilt für FSX. Warum ist der alt ?…. tzz.. verrostet? Und noch schlimmer FS9 . ?

Einige Airports wurden zum Teil grottenschlecht programmiert oder zb schlecht dargestellt für den FS9. Neuauflagen haben mit neuer Programmiermöglichkeiten gezeigt es geht auch für dne FS9 besser..Und einige werde überhaubt nicht ab gedeckt bis heute noch nicht im FS9 , und jetzt die Gretchen Frage :Muss ich mir nun jedes Jahr ein neuen FS kaufen und alle Addons dazu nur weil es die Industrie so will?

Früher war der Kunde König .. heute ??? Ist man ewrig gestriger . Aha,,,,,

P3D..wäre ich offen für..
Allerdings wenn ich sehe wieviel updates und Patches dazu benötigt werden oder Varianten umher grassieren.. , verliere ich den Just…daran dort einzusteigen. Also bleibe ich beim FS9.
Ob meine Hardware P3D tauglich ist… ? Keine Ahnung auch die ganzen Lizenzen sorry da blickt doch kein Mescnh mehr durch. Also macht man weiterhin ein Flug von A… nach B im FS9 und erfreut sich der Leidenschaft am fliegen. Und nicht am Aufrüsten und Aufrüsten bis zum abnicken….. und was brings ? Dann kommt wieder etwas neues raus und alles ist für die Katz.
Wenn hier einige das so okay fidnen.. dann ist ja gut. Ich bin halt anderer Meinung und akzeptiere die Eurige auch. Ich lasse mich aber als FS9ner nicht als ewrigen gestrigen bezeichnen. Ausserdem kann man FS 9 oder FSX nicht mit Battlefield oder andere Games vergleichen..

Wen wirklich die Sache hier Objektiv betrachtet werden soll dann sollte dieser Link http://www.flytampa.org/forum/viewtopic.php?f=30&t=7485&sid=f48c5c8147304aca7139e4f5b130d7b0 eindeutig machen wieviele FS9ner noch unterwegs sind und das anscheinend nur hier gleich Haue gibt und Schimpfe wenn einer von uns mal was zum Thema Addons schreibt. Ich hoffe der Link bleibt diesmal.

Danke trotzdem fürs Verständnis.
So nun könnt ihr wieder …nichst für ungut,. aber.. was neues.. erst dann.,. wenn mal was stabil läuft. Ausserdem.. wer mich überzeugt vom FS9 um zu steigen auf P3D mit den vielen verwirrenden Infos dadrüber,. dem geb ich ein aus. 🙂
Jones

Sehr geil geschrieben… genauso siehts aus… ..kann man besser nicht umschreiben

Haben Bovie und Jones die gleiche IP? 🙂

@pmb: Ich habe kein Problem damit, wenn jemand FS9 oder P3D nutzt. Es geht nur darum, dass beide Gruppen behaupten, eine Zielgruppe zu sein, für die man angeblich exklusiv entwickeln könnte. Und im Falle von Jones gehen die Aussagen immer in die Richtung, dass es für uns Entwickler ein lukratives Geschäft ist wir es nur nicht angehen, um ihn und die anderen FS9 Nutzer zu ärgern oder ihnen zu schaden.

Da er auch nie auf meine Argumente eingeht, vermute ich immer mehr, dass er nur provozieren möchte. Ich bin aber mit meinem Urteil, ob hier getrollt wird, vorsichtig, denn ich möchte ihn nicht verletzen wenn er das tatsächlich ernst meinen sollte. 🙂 Aber es spricht ja noch mehr dafür…

@Bovie: Ok, wie sieht es aus: Ich entwickle eine FS9 Software. Und wir beide unterzeichnen vorher einen Vertrag, dass Du die Differenz zwischen den Projektkosten und den Einnahmen durch die FS9 Nutzer zahlst. Vielleicht macht Jones auch mit, dann könnt Ihr euch den Betrag sogar teilen.

Lieber Marcel
Ich weis nicht was daran so nicht zu verstehen ist wenn ich expliziet schreibe, ich will nicht wieder alle Addons von vorne kaufen nur weil du als Entwickler dein Produkt als das definitive High End Produkt verkaufen möchtest. Das ist wohl noch mir selbst überlassen ob ich bei einem TrägerModul ( hier ist es der FS9) bleibe weil ich damit vollends zufrieden bin . Das es aber andere Entwickler gibt die sehr wohl den FS9 noch in der Zielgruppe haben ist dir aber auch bewusst oder ? Und nur weil du nun der Meinung bist oder einige andere vielleicht auch,..FS9 und meinetwegen FSX sind veraltete Software,. muss das noch lange nicht so sein. Ich gehe imemrhin als Endnutzer davon aus das für mich persönlich der FS9 nach wie vor sich nicht verstecken muss. Warum auch. Oder meinst du nicht das ich nach über 26 Jahren die ich nun mkitlerweiel mit dem FS unterwegs bin mir darüber nicht ein Urteil erlauben kann ? Immerhin haben Nutzer wie ich.. Euch am leben gehalten und es ermöglicht davon vielleicht zu leben. Und dann ? Am ende??? .. Ich find diese Einstellung etwas krass und ziemlich unhöflich wenn nich soagr arrogant. Aber das ist nur meine persönliche Empfindung . Und es geht hier nicht darum wie Du es formulierst @zitiere ” Und im Falle von Jones gehen die Aussagen immer in die Richtung, dass es für uns Entwickler ein lukratives Geschäft ist wir es nur nicht angehen, um ihn und die anderen FS9 Nutzer zu ärgern oder ihnen zu schaden.””” Völliger daneben diese Argumentation . Ich habe es dir oben mehrmahls geschrieben”,. warum.

Und mit dem Angebot was du an Bovie gemacht hast,… gehe doch mal bitte auf den obigen link und lese Dir den Thread durch wieviele FS9 Nutzer hier in diesem Falle YSSY von Tampa,.. einen vernünftig neu aufgelegten Airport kaufen würden. Nun gut man muss eingesethen das viele vielleeicht sich zwei dreimal angemeldet haben.. Aber nimm mal 30% von der Anzahl die ihn kaufen würden.. und rechen vielleicht noch paar user Weltweit dazu wenn das Produkt raus wäre.. und sag mir dann bitte ob es sich rentieren würde . Ich meien wenn wir schon so eine Diskussion anfangen die du in die Richtung lenkst wegen Kosten und Gewinn,.. dann lass uns doch mal das ganze durch simulieren. Vielleicht ist dann auch auf meiner oder der FS9 Gemeinde ein besseres Verständnis da..
Meine Rechnung habe ich dir ja schon vorgelegt.. warum soll ich jedesamal ein neuen FS kaufen wenn der eine das alles macht was die neuen auch machen( na fast ).. und dabei noch alle addons neu kaufen.?! Nun …… ujd ich glaube nicht das Bovie meine IP hat und auch nicht meine email…allein das ist schon ziemlich arrogant in meinen Augen weil ” wie kann es denn sein das jemand meiner Meinung ist !

Und noch ne ander Frage…aber nur wenn es dich nicht persönlich tangiert. Du sagst du bist ein Entwickler, okay.. an was bzw wo bist Du Entwickler für welche Addons bzw Firma? Würde mich mal interessieren.

Ansonsten … best Greatings und hoffe das deine Fragen beantwortet wurden. Jones

Lach…was entwickelt Marcel…der war gut…wo warst Du denn die 26 Jahre?

Wenn ich nicht falsch liege arbeitet er z.B. daran http://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/80189-pc-6-b2-h4-turbo-porter-4x-preview/

Es ist ja schön das für dich der FS9 ausreicht. Und ja es gibt noch ab und zu neue FS9 Addons, aber meistens sind das Flughäfen wie Frankfurt oder Kualalumpur. Da wird man vielleicht noch genug FS9 Kunden finden die kaufen.

Und für Addon Hersteller ist nicht wichtig wie viele Leute einen Simulator fliegen sondern wie viele davon auch Addons kaufen.
Was bringt es einen wenn es 100 Nutzer gibt aber nur 5 davon kaufen auch regelmäßig Addons und nicht nur die MAinstream Addons.

Der P3D wird doch nur genutzt weil er einige Sachen besser macht, wodurch es bei vielen besser läuft und sie alle ihre gekauften Addons nutzen können für wenig extra Geld oder von Hause aus.
Mich würde mal Interessieren wie viele auf einen wirklich neuen Simulator (P3D 64Bit oder anderer) wechseln würden, den da müssten man vieles bis alles neue kaufen ;).

Jones, zuerstmal vielen Dank, dass Du antwortest!

Der Ton Deiner Nachrichten ist schon so, dass wir Entwickler gar keine Ahnung haben, was für ein Geschäft wir uns durch die Lappen gehen lassen oder dass wir Euch damit nur ärgern wollen.

Ich habe reingeschaut, aber keine Gesamtzahl gefunden. Mir fehlt auch die Zeit, alles durchzulesen. Wenn es bei 15 Postings und 7 Seiten jeweils immer ein +1 geben sollte, wären das gerade mal knapp 100 Stimmen. Ich weiß nicht, wie lange Fly Tampa an einer Konvertierung sitzen würde, aber das wären in etwa 2500 Euro an Einnahmen. Außer der Konvertierung der ganzen Objekte, Szenerien und eventuell auch Texturen müsste getestet werden und es fällt noch vieles weiteres an.

Der FSX Markt ist für viele Projekte mittlerweile zu klein, da hat der FS9 leider erst recht keine Chance mehr.

Klar bleibt die Entscheidung Dir überlassen, ob Du wechselst oder nicht. Aber dann kannst Du anderen nicht vorwerfen, dass es für Deinen Simulator keine neuen Add-ons mehr gibt. Du bist ja auch nicht bereit in eine neue Software zu investieren, dann kannst Du nicht erwarten, dass wir auf unsere Kosten in Alte investieren. 🙂

Wenn Ihr ein Interesse daran habt, den FS2004 am Leben zu erhalten, empfehle ich Euch, das einfach selbst anzugehen: Man findet genug Anleitungen dazu im Netz. Anders habe ich es auch nicht gelernt. Denn wenn Ihr erwartet, dass andere Arbeit in ein Projekt investieren, die sich nicht auszahlt, kann man den gleichen Anspruch an Euch haben. Und mit Freeware wird man sicher vielen anderen FS2004 Nutzern auch eine Freude machen können!

Ich entwickle seit dem FS98 (Freeware), die ersten Produkte haben wir für den FS2000 rausgebracht. Hauptsächlich waren es Flugzeuge, ich habe aber auch bei Szenerien mitgeholfen. Für den FS9 haben wir vorallem Eurowings 2004 rausgebracht und unter meiner Leitung die DA-20 Katana und danach die Dornier Do 27. Danach war nur noch der FSX Zielgruppe.

Auf die Idee mit der IP kam ich, da ihr beide nicht nur pro FS9 geschrieben habt, sondern die Kommentare sehr schnell aufeinander gefolgt sind und der Stil sich sehr ähnlich ist. 🙂

@Marcel
Guten Morgen,.. danke für deine Antwort und ehrlichen Ansichten.
Muss dennoch einiges nochmal klar stellen was Du mir immer hier vorwirfst. Ich motze nicht rum und ich werfe Dir oder Euch nicht vor keine Ahnung zu haben! Und schon garnicht meine ich das Euch das Geschäft des Lebens durch die Lappen geht.
Geh doch nochmal an den Anfang des gesammten Themas hier… was da steht.. ? Wer fing gleich im ersten Artikel an sich über die “achso vielen FS9 Nutzer zu wundern “?? usw usw usw………und zu äussern ?

Du schreibst aber auch selber : @zitiere “Der FSX Markt ist für viele Projekte mittlerweile zu klein, da hat der FS9 leider erst recht keine Chance mehr.”
Nun nach dieser Aussage bzw Einschätzung von dir frage ich mich dann, wo sind nur die ganzen Nutzer nun hin.. denn ich glaube kaum das der überwiegende Teil sich bei P3D mit den Lizencen Jungel aufreibt oder XPplane.

Liegt es nicht vielmehr an der wirtschaftlichen Gesammtsituation überalldas man sich nicht jeden Monat 2-3 oder mehr Airports und so kaufen kann ?….
Ich gehe auch arbeiten und verdiene im eigentlich moderat. Trotzdem und das gebe ich hier mal zu bedenken, kann ich nicht mehr so wie vor 10 Jahren mir gleichzeitig 2-3 neue Addons kaufen.. die Zeiten sind einfach vorbei…

Noch was kurz bevor ich dann zur Arbeit muss..
Ich ahbe schon an einer 3D arbeit gesessen 15tage, wo ich ein dreiseiten Riss von einer Konstruktion ein Flugmodell in eine Simulation programmieren musste. Ich kenne also zumindestens einige Aufwendige Bearbeitungsprozesse….

Bis später… und danke für die Antwort Jones

Das Problem dass es auch in FSX nicht genug User mehr gibt für diverse Addons ist nicht nur das diese Teurer werden und sich das einige nicht mehr leisten können alles zu kaufen.

Es liegt auch daran das nicht genug neue nachkommen für die die aus welchen Gründen auch immer aufhören mit diesem Hobby. Auch ich mache ab und zu mehrere Monate Pause bis ich den FSX wieder anmache, auch wenn ich mich höchstwahrscheinlich mein Leben lang für die Luftfahrt Interessieren werde.

Als MS den Flusi noch entwickelt hat gab es halt mehr Aufmerksamkeit für dieses Hobby. Da MS auch aktiv Werbung gemacht hat und so auch immer wieder neue Leute zum Flusi gekommen sind. Aber seit MS aufgehört hat ist der Flusi draußen in der Welt nicht mehr so präsent. Ab und zu findest du ihn auf dem Grabbeltisch bei Saturn und Co.

Der P3D ist nur den Leuten bekannt die schon einen Fuß in dem Hobby haben, also woher sollen die neuen Leute kommen?

Deswegen gebe ich Marcel in dem Punkt recht dass wir aktuell keinen Mainstream Simulator haben und den bräuchten damit die Community stabil oder noch besser wächst.

Jones, wie Wussa ganz richtig schreibt kommen nicht genug neue Nutzer nach. Unsere jetzige Community hat dazu ein sehr hohes Durchschnittsalter.

Die P3D Nutzer fehlen mir aktuell noch nicht, erst wenn LM einen Schritt macht, bei dem die Flugzeuge dort nicht mehr einwandfrei funktionieren. Oder wir einen neuen Mainstream Simulator bekommen und ein Teil der Community bei P3D bleibt.

Dazu kommt, dass auch für einen Add-on Designer das Leben teurer wird. Wenn ein Add-on vor 10 Jahren 30 Euro gekostet hat müsste es heute deutlich teurer sein. Und nicht nur, dass die gestiegenen Lebenskosten einen großen Teil der Einnahmen aufbrauchen, ein Add-on benötigt heute ein Vielfaches der Entwicklungszeit. Die ersten GA-Flieger konnte man problemlos in ein paar Wochen fertigstellen. Heute braucht man Monate und Jahre dafür. Bei Szenerien sprechen wir auch nicht mehr von Wochen, sondern von vielen Monaten, teilweise auch Jahren.

Die Airliner sind heute so systemtief, dass dafür in der Luftfahrtbranche Unsummen für die Entwicklung ausgegeben werden müssten, die Szenerien detaillierter als bei Full-Flight-Simulatoren. Und obwohl wir so einen Luxus haben und nur eine kleine Branche sind, erwarten wir niedrige Preise und kostenlose – oder zumindest vergünstigte – Upgradepreise. Während in der Spielebranche z.B. beim Crowdfunding sehr gerne investiert wird und bei neuen Versionen auch neu investiert werden muss. Und der Modellbahnsammler weiß eine komplexe neue Lokomotive finanziell auch zu schätzen.

Ich sehe auch das Problem, dass viele sich nicht mehr leisten können, in ein teures Hobby zu investieren. Aber angenommen man würde ein Modell anbieten, dass es allen erlaubt teilzunehmen und denen, die etwas mehr investieren können oder wollen, Mehrwert bringt. Das gäbe es bei uns einen Aufschrei. Vermutlich aber genau von denen, die bei dem Modell profitieren würden.

Aerosoft steht übrigens immer auf der Kundenseite bei der Preisdiskussion. So waren meine Flieger sehr günstig. Aber leider funktioniert es so nicht mehr.

Ps Nachtrag weil ich mich vorhin beeilen musste”

Zu deinem Angebot.
Nehmen wir doch gleich den YSSY für den FS2004 ?,..
Was würde denn nach deiner Rechnung so etwas kosten ? Bzw.. mach doch wenn du nujn schon weisst wieviele Nutzer das wollen für den FS9, ne einfache Sache draus und ziehe die alle hinzu mit Anzahlung bzw Bestellung sowie Sicherheits Prinzip so das d deine Kosten draus hast ? Wo ist das Problem..? Ghet bei anderen Produkten auch . So hast du deine Kosten wieder drin und der Gewinn bzw die Bestellungen sind gesichert?!.. Und allen wäre gedient.
Ich würde die Hälfte des Airports bei Produktlieferung zahlen.. ! oder wie sagt man Ne sicherheits Zahlung ? Leisten. ?….. Ich glaube das wäre doch ne gute Idee oder ?

Jones… 🙂

Also macht Flytampa den Flughafen doch nicht für den FS9?
Was bedeutet das in Deinen Augen? 😉 Und was ist mit der Szenerie von AUSCENE, die schaut doch gut aus und ist für den FS2004.

Darauf, dass man die Kosten auf alle umlegen kann, würde ich mich nicht einlassen.

Ich würde grob schätzen, dass wir mindestens von einem mittleren, fünstelligen Betrag sprechen. Ich hoffe, ich tue FlyTampa damit nicht unrecht. Denn gerade die Tage habe ich die Stellenausschreibung bei einem Spieleentwickler gesehen, bei der man mehr als das Doppelte für diese Arbeit bekommt und nicht selbstständig auf eigenes Risiko arbeiten muss.

Dazu kommen noch Kosten für die Recherche, Luftbilder und notwendige Investitionen für Hardware, Software, Kameraausrüstung etc.

Das ganze ist schon etwas Off-Topic, aber wenn es das Bewusstsein fördert wie gut es uns im Moment geht und wie sehr wir einen Simulator brauchen, der die Community vergrößert… 🙂

Hallo Marcel,..
Um Dir noch auf deine Fragen zu antworten kurz nochmal meine Ansichten. Wie gesagt das sind nur meine Ansichten und persönlichen Eindrücke. Ich kann ja nicht für die Millionen von fs9ner sprechen..(satire),… 🙂
Was ich nun davon halte das FlytTampa nun den YSSY nicht umgesetzt hat für den FS9 ?. Hmm,. das ist mehr als ärgerlich und irgendwie fühlt man sich als ständiger Käufer der bis dato,. immer recht viel von benannten Anbieter gekauft hat irgendwie im Stich gelassen. Nun das ist natürlich aus Sicht eines normalen Endverbrauchers gesehen. Manche Anbieter boten öfters die gleichen Szenerien bzw Airports fast zur selben Zeit auf den Markt bzw etwas zeitlich vrschooben, was natürlich dann auch wieder ein Problem darstellt . Es isnd ja nun nicht alle Produkte immer “super” sodass man eben dann ach mal kunterbund ein Airport von dem ujd andere Airports oder sagen wir mal Produkte von anderen hat. Jetzt stell jemand nun was noch her für FS9 und es wird nichts gekauft oder man bleibt auf den Ausgaben sitzen. heisst bei mir in dem Fall das es möglich ist, ( solte man auch in Betracht ziehen ) das ja manch einer der Programmiert eben nich so beliebt ist oder weil das Angebot ziemlich breit ist, weil viele Köche am werken sind für die selbe Szenerie bzw Produkt,. Kann natürlich dann aus Sicht einiger auch dazu führen, das man der Meinung ist, FS9 is dead ?!.. Kauft ja eh keiner mehr bei mir. Weis nich.. sollte man sichelrich auch in Betracht ziehen. Was ich nun dazu meine das YSSY nicht mehr umgesetzt wird von FlyTampa= Und das bei diesen “ich sagmal schon ” WUNSCHLISTE” …. und selbst wenns 100 sind bzw nehmen wir mal nur 50 die gekauft hätten bei einem fiktiven Preis von 30€,.. sind immerhin 1500€,..?! Okay weis nicht ob das sich rechnen würde. Aber der Werteiner Firma so hab ich das mal gelernt besteht nicht nur aus dem eingefahrenen Profit,.. sondern auch aus Kundenstamm und Support sowie Aspekten wie man mit Kunden oder alt Kunden umgeht. Sicher da gehen die Meinungen auseinander.
Doch hätte man zumindestens ne Lösung finden können die wenn auch ab gespeckt zumindestens beide befriedigt und ein Maß an menschlichkeit untereinander bewahrt. Aber in diesem Fall wird klar und das muss ich eingestehen als FS9ner… fast schon befohlen ” FS9 is DEAD”.. und ihr die ewrig gestrigen! Und das ,. ehrlich gesagt bringt mich auf die Palme. FS9 sollte man auf keinen Fall mit andern zb den vorgängern oder Battlefied usw usw vergleichen. Die FS9 Plattform läuft stabil und hat einiges immer noch zu bieten sollte man nicht vergessen. Nun das ist nur meine persönlich Ansicht. Mag jeder davon halten was er will… Thema für mich durch!…
Und ich bemerkte auch im obrigen älteren Post,. das der gesammte Thread ja hier schon mi Bezug auf die Umfrage Werte gleich mit den FS9nern anher ging.. Also wem wunderst wenn dann auch jemand wie ich darauf dann auch meine Meinung wieder mal kund tue”?! Sollte ja kein Streit draus entstehen.

Es gibt nnmal in der Realität Leute die kaufen sich alle 2-3 Jahre ein neues Auto nur weild er Trend das so vorschreibt.
Und wenn ich mich nicht irre,.. gibt es da Leute die fahren nach wie vor E 32 BMWs 740,.. und die machen die selbe Leistung und haben den selben Komfort,.. und sind in den Abgaswerten nicht viel anders bzw Benzinverbrauch….. FAKT ist,. ich fühl mich im alten E32 sicherer als in einem neuen . Okay.. naja und die mit dem H Kennzeichen ( Historischesn ) sidn eben Liebhaber… Dann sollte man die auch berücksichtigen und respektieren. Denn auch dort wird ja noch Support wenn auch (TEUER) aber er wird angeboten.
Und wer dazu steht, wird das auch aufbringen und zu seinem Hobby stehen. Heisst ja nicht um sonst Liebhaber,…… tja und mitleweile fühle ich mich als FS9ner auch wie ein KFZ Halter eines H-Nummernschildes…. aber ich stehe dazu. Und wenn YSSY 50€ kosten würde.. ?! okay ? … Ich denke ich würde das irgendwie in die Reihe bekommen nur damit die teure Sammlung die man sich über Jahre erworben hat auch vollständig bzw aufgwertet wird.

Szenerie von AUSCENE kommt bei weitem nicht ran an vergleichbar umgesetzte Scenerien für den FS9..die neu umgestezt wurden. Das is der Punkt. Man weis es funktioniert , wird aber .. abgewiesen mit diesem schnöden ” ach geh doch endlich du ewrig gestriger “……. ( ungefähr sinngemäss )….

Und andere wiederum tune es noch und Supporeten den FS9 . Das ist dann schon persönlich manchmal und nicht gerade nett wie sich einige Programmierer äussern.
Das Beispiel wegen AES was ich anführte steht immer noch aus. Warum wenn kaum neuerungen gemacht werden bei AES was die Gimmik Funktionen angeht,.. ( ich meine nicht Airports ) also belade Funktionen wie beim FSX,… muss ich als FS9ner den selben Preis bezahlen wie die, die vollumfänglich Support erfahren.. ? Dazu sind wir dann gut genug oder ? wir gestrigen FS9ner……..

So nun gut…
Hoffe bin niemanden zu nahe getreten, und wenn … dann gleich vor ab,. das ist nicht meine Absicht hier. Der Arbeit v O:Pabst und anderen gleich vorweg.. bzw im Nachtrag hier nochmals trotzdem danke für die vielen Addons und die Arbeit die Ihr Euch macht,.. aber versteht doch mal auch so kleine Würstchen wie mich,. die Jahrelang Euch auch am Leben gehalten haben mit vielen Einkäufen,.. wenn man dann als ewig gestriger betitelt wird,…. und sich dann mal auch für eineige zwar nervig,. zu Worte meldet.

In diesem Sinne….. Flügel aneinander und ,.. grüsst mir die Sonne. egal in welchem FS-HIMMEL :=))

Jones

Jones, zu den meisten Punkten habe ich Dir in der Vergangenheit schon ausführlich geschrieben. Der FS9 ist eben schon sehr alt, es gibt nur noch eine relativ kleine Zahl an Nutzern. Das funktioniert bei vielen Add-ons leider nicht mehr. Aber der FS9 hat auch schon sehr gute Jahre gehabt und jetzt sind eben die Nutzer des FSX dran.

Wenn ich jetzt mit einem gleichen Add-on beim FSX 1000 Verkäufe habe und beim FS9 100 Verkäufe, soll es daran liegen, dass ich als Entwickler bei den FS9 Kunden nicht beliebt bin? Ansonsten würden sie auch 1000 kaufen? Und dann erwartet man, dass der Entwickler, obwohl er nicht gemocht wird, sich finanziell verausgabt um diesen Markt weiter bedient? 🙂

Die Szenerie von Auscene mag nicht ganz an Flytampa herankommen, aber ist Dir persönlich der optische Unterschied einen drei, vier oder gar fünstelligen Betrag wert?

Man kann es auch so sehen, dass die FS9 Nutzer Flytampa zuerst im Stich gelassen haben. Hätten sie nicht in großer Zahl zum FSX gewechselt, hätte Flytampa nicht umlernen müssen. 🙂

Hier ein Link zu einer anderen aktuellen Umfrage:

http://www.vfr-flightsimmer.de/viewtopic.php?f=10&t=5879&sid=8595b83971cd6d79a0d5dad4b0b4bcb0

Bitte beachten, dass (1) die Frage etwas anders gestellt ist, (2) der Teilnehmerkreis wahrscheinlich deutlich kleiner (und daher sicher weniger repräsentativ) bleiben wird als bei Aerosoft, (3) dies ein VFR-Forum, also für eine spezielle Zielgruppe ist, und (4) alle FSX-, P3D- und XP-Varianten zusammengefasst sind.

Dennoch ist das Ergebnis sicher nicht uninteressant.

Viele Grüße, Michael

Man blickt doch langsam bei P3D nicht mehr durch. Was ist nun erlaubt was nicht. Zukunft ja oder nein. Lohnt es oder nicht. Hier wird wieder so viel erzählt und am Ende ist man genau so schlauf wie vorher. Unglaublich!

“Den Stecker ziehen” hat aber bei LM eine andere Bedeutung als bei MS, da hat Marcel schon ganz recht: Als MS “den Stecker zog”, war und ist der FSX noch Jahre danach als Box in allen Läden zu kaufen, was über mehrere Jahre immer noch neue Nachwuchspiloten beschert hat. Wenn LM hingegen den Stecker zieht, ist P3D von heute auf morgen weg, und zwar komplett, weil es nur eine Download-Variante gibt. Jede Add-On-Entwicklung für P3D wäre damit wirtschaftlich in den Sand gesetzt.

Nichtsdestotrotz ist P3D V3 derzeit wohl der beste zivile Flugsimulator, der verfügbar ist. Lasst uns hoffen, dass LM nicht auf dumme Gedanken kommt. Das Risiko erscheint mir aber recht gering, diese ganze (Lizenz-)Geschichte klappt nun schon recht lange und erfolgreich.

Auch wenn ich mich damit nur ein weiteres Mal wiederhole: Das braucht keiner glauben, an dem Szenario sind wir einmal nur um Haaresbreite vorbeigekommen. Und wird LM, wenn der Ruf ihres Unternehmens mit 46 Milliarden Dollar jährlichen Umsatz auf dem Spiel steht, auf unseren Entsentzensschrei hören, der nicht mal 2 Millionen insgesamt entspricht? Das macht in etwa 1/26000tel des Unsatzes aus, auf mehrere Jahre noch mal deutlich weniger.

Vielleicht steigt die Wahrscheinlichkeit für dieses Szenario, wenn die Käufer der Entertainment Lizenz darauf kommen, dass LM sich nicht ernsthaft um die Einhaltung der Lizenzbedingungen kümmert.

Das ist alles kein Problem, solange man für sich selbst mit der Situation leben kann. Und flexibel ist, später auch wieder umzusteigen oder wie Jones mit dem FS9, eben mit dem P3D alt zu werden. Man darf dann nicht erwarten, dass für diesen Markt noch viele bzw. komplexe Add-ons erscheinen werden. Und wenn man versucht, der Community P3D als die Zukunftslösung vorzugaukeln, bringt man die gesamte Branche abseits von Steam in eine sehr schwierige Situation.

Wie gesagt: Wenn man bereit ist, heute in eine P3D PMDG zu investieren und morgen eventuell schon wieder umdenken zu müssen, ist das kein Problem.

Dovetailgames ist übrigens schon auf uns Add-on Entwickler zugekommen. Ob sie auf uns hören werden, weiß ich nicht. Laminar Research ist zwar sehr langsam was die Umsetzung angeht, aber hört mittlerweile ebenfalls zu.

Wenn man sich die Nutzerzahlen anschaut, müssen wir in der aktuellen Situation keinen anderen Simulator mit Gewalt auf den Thron hieven: Der FSX bildet zwar keine gute, aber bei weitem noch die größte Basis.

Ob das Geld vom FSX oder P3D kommt interessiert wahrscheinlich kaum einen Add-on Hersteller. Aber ob insgesamt noch genügend kommt, interessiert ihn sehr wohl. Und da wird es in den letzten Jahren bei einigen Projekten schon sehr knapp. Wenn es den Nutzern reicht, eine 737, eine A320 und eine C172 im Simulator zu haben, ist alles gut. Werden die Muster nur ein klein wenig exotischer, wie z.B. eine MD-11, reicht unsere Community schon nicht mehr. Wie soll das weitergehen, wenn wir keinen Nachwuchs bekommen oder P3D irgendwann nicht mehr 100% kompatibel zum FSX ist.

Ich will noch mal kurz daran erinnern, wie es zu dieser ausführlichen Diskussion gekommen ist. Da stehen Aussagen wie:

“Es wird endlich Zeit FS9 umd FSX ruhen zu lassen. Es kostet zu viel Zeit und Geld diese unnötige Kompatiblität zu diesen alten „Versionen“ am Leben zu erhalten. Man sollte sich auf das Pferd mit der größten Zukunft konzentrieren…. Also Prepar3D”

Mir geht es nicht darum, dass ja keiner P3D nutzt. Aber hier P3D in eine Position zu schreiben, die er weder ausfüllt noch je ausfüllen kann, ist sehr schädlich für unser Hobby. Und ich befürchte, solche Aussagen werden ständig wieder auftauchen, auch wenn man sie mit Zahlen und Fakten klar widerlegen kann.

Die moralischen Komponenten erwähne ich bewusst nur selten und vorsichtig, denn die spielen anscheinend nur eine Rolle, wenn ein kleiner, friedlicher Entwickler einen friedlichen Fieseler Storch für den gewaltfreien FSX veröffentlicht. 😉

Die Finanzierbarkeit von Add-ons hängt eben doch sehr stark davon ab, wieviele aktive Nutzer es gibt und wie sehr diese sich auf Simulatoren verteilen. In dieser Hinsicht ist P3D gleich zweifach ein Problem.

Freeware hat mir der Situation keine Probleme. Freeware kann und wird es für P3D und FS9 vermutlich immer geben. Es ist nur die Frage, ob uns die Freeware-Add-ons ausreichen. Oder ob uns Add-ons mit geringerer Systemtiefe ausreichen. Wenn wir aktuelle und komplexe Flugzeuge und Szenerien nutzen wollen, dann müssen wir uns Sorgen machen.

Der Begriff “großer Markt” kann wie gesagt beim FS nur noch zutreffen, wenn wir von den bekanntesten Flugzeugen oder den größten Flughäfen sprechen, bzw. von Tools die so ziemlich jeder nutzen kann.

Ich habe noch einige Szenerien deutscher Flugplätze fertig – die für unsere Nutzung reichen. Aber der Markt sieht im Moment so aus, dass sich noch nicht mal der Aufwand, diese verkaufsfertig zu machen, lohnt. Es gibt sehr viele interessante Projekte – aber damit die möglich werden können muss auch die Community etwas tun. Den Entwicklern bleibt irgendwann nur noch, sich auf die populärsten Produkte zu konzentrieren, den Aufwand zu reduzieren oder den Job zu wechseln.

Im Moment habe ich die Hoffnung, dass selbst wenn wir uns mit P3D verennen, parallel eine neue FS Community auf Steam entsteht. Es ist nur die Frage, ob unser Stolz es zulässt, dass wir irgendwann zu diesem Rettungsboot schwimmen. 🙂

Wer meine Beiträge verfolgt wird hoffentlich merken, dass ich die Entwicklungen auch immer als Teil der Community, als Nutzer, betrachte.

“Die Finanzierbarkeit von Add-ons hängt eben doch sehr stark davon ab, wieviele aktive Nutzer es gibt und wie sehr diese sich auf Simulatoren verteilen. In dieser Hinsicht ist P3D gleich zweifach ein Problem.”

Mmmm no.

There are very many FS2004 users. In some polls up to 35% and I readily believe those (online flying communities etc are rather conservative). But users are for commercial use rather unimportant. It’s buying customers that we need to produce new products. And the simple fact is that FS2004 users are not very willing to invest in add-ons. They are users, not customers.

P3D v3 users will be a minority for ever. Our poll only polled OUR forum users about something they might do. But we know P3D v3 users invest heavily in add-ons and will most likely continue to do so.

Thanks to everybody who voted in the poll, very much appreciated, certainly because of the many good comments. They did change some plans we were making!

Seht Ihr ? seht Ihr ?…..die letzten 3 Threads haben mich wieder voll erwischt. Da will man ja..vielleicht doch den FS9 ablösen und dann so ein durcheinander,….. Wenn ich das schon wieder lese,.. schreckt mich das ganze umsteigen ab. Kein Wunder also das man so wie ich dann,. immer noch den FS9 vollumfänglich nutzt. Aber egal….. wie war der Spruch,,.. hauptsache es macht Spass?

Wenn es wenigstens ein vernünftigen Nachfolger geben würde und nich soon hick hack.. ob Lizenzen usw usw,.. oder FSX is auch OUT”” man man man,……
Ich hätte vielleicht schon längst auf P3D umgeschwänkt der PC bringt es.. extra neu alles konzipiert,….. aber so?.. Erstmal sieht man wie schon ein Vorgänger hier schrieb überhaubt nich durch bei P3D noch dehe ich wo es lang geht damit irgendwann. Und dann ? wieder alles umsonstz oder wie…weildie hälfte der Szenerien vielleicht dann fehlen und der SIMU nich mehr supportet wird ?!—-

gruss Jones