UPDATE: Aerosoft A330 – P3D v5 Version released!

UPDATE vom 20.05.2020 – 13:05 Uhr: Soeben sind die Emails eingetrudelt. Der Aerosoft A330 ist nun v5 kompatibel! Die neuen Installer, findet ihr wie immer in eurem simMarket Account oder beim Händler eures Vertrauens. Die Umsetzung von RealLight und TrueGlas, dürfte wie auch bei der QW787, noch im BETA Status sein und könnte somit zu visuellen Bugs führen.

Im hauseigenen Forum, hat Mathijs Kok gestern Previews von der kommenden P3Dv5 Version des Aerosoft A330 released. Man sei aktuell dabei die letzten Kleinigkeiten zu beheben, sodass ein Release nicht mehr weit entfernt ist. Der Aerosoft A330 dürfte dann, nach der PMDG 747, der zweite Airliner sein, welcher den Nutzern im v5 zur Verfügung stehen wird.

Im Vorfeld wurde erwähnt, dass das Upgrade für bestehende Kunden, sehr wahrscheinlich kostenlos sein wird. Sobald der A330 verfügbar ist, lassen wir es euch wissen!

14 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Warum die jetzt erst die A330 für P3Dv5 rausbringen, wissen wohl nur die Götter und AS. Mir ist klar, dass die Platform dann auch ein Release der kleinen Airbusse ermöglicht, da viel geteilt wird, trotzdem komme ich mir als langjähriger Nutzer der kleinen Busse etwas veräppelt vor. Aber bei AS erstaunt mich das ja nicht, der Kunde ist dort nicht König sondern lästiger Fragesteller im Forum…

Empörung, Empörung!

Was ein inhaltsloses Gemecker.

Absolut, nun darf sich jeder die Frage stellen, warum das bei AS immer so ist. Alles ungerechtfertigt? Wohl kaum. Die Firma ist kommunikationstechnisch, vom Umgang mit Kunden im Support und von der zur Schau gestellten Arroganz ihrer Forenmods eine veritable Katastrophe. Sowieso lassen sich die Simmer aus historischen Gründen von den Payware-Anbieter viel zu viel bieten, das geht mir nicht erst seit Kurzem auf den Senkel. In der Flightsim-Community herrscht immer noch der Grundsatz: man muss froh sein um jedes Addon (wie damals in Freeware-Zeiten, da war es berechtigt). Leider denken ob diesem Umstand einige Payware-Anbieter, dass die Kunden in ewiger Dankbarkeit verfallen müssen. Stattdessen sollten, wie in jedem Wirtschaftszweig, die Anbieter froh sein, dass es Kunden gibt, die ihr Produkt kaufen und diese Kunden auch entsprechend behandeln. Vergleiche sind immer etwas schwierig, aber man stelle sich das Gebaren von einigen Payware-Anbieter mal in anderen Wirtschaftszweigen vor: Du kaufst ein Produkt, es funktioniert nicht, gehst in den Shop zur Beratung und statt Beratung heisst es erst mal: wir können das Problem hier nicht nachstellen, bei uns funktioniert es, eigentlich ist es gar nicht unser Produkt, kontaktieren sie doch mal den Hersteller, ist nicht unser Problem, wenn sie das Produkt nicht so einsetzen, wie wir es tun und so weiter. Die Bandbreite an “Ausreden”, warum man jetzt gerade nicht so zuständig ist für ein Problem bei einem Addon, ist wohl nirgends so vielfältig wie in der FS Branche. Da findet sich fast jeder erdenkliche Spruch iwo in einem Forum… So, mein Frust-Post ist damit zu Ende.

Geh mal vom Shop weg! Ich habe 10 Jahre da gearbeitet und warum sollte mein damaliger, Chef mir Gehalt zahlen das ich Support für eine Software oder auch eine Hardware gebe an der ich nichtmal Geld verdiene? Es bleibt jedem Kunden selbst überlassen von welchem Anbieter er was kauft. Wenn ich feststelle das HP ein miesen Support hat, kaufe ich Canon Drucker… Weiß ich das Aerosoft sich im Regelfall jedes kompatibelitätsupdate bezahlen lässt, kaufe ich was anderes.

Die Aerosoft a320 nutz ich nicht mehr seit V4 da ich es nicht einsehe die Hälfte des Neupreis für das Update zu zahlen und das erst der neue A330 geupdatet wird kann ich nach vollziehen.

Also ich bin froh drüber, da ich den AS330 gerne nutz 😉

Da muss ich “Herr F.” Recht geben: Man könnte sich auch einfach mal freuen, dass einer der Airbusse so schnell schon für den P3Dv5 bereit ist – andere Entwickler basteln schließlich noch an den P3Dv5-Varianten ihrer Flugzeuge. Dann sollte es wegen der Überschneidungen mit den kleinen Airbussen wirklich nicht allzu lange dauern, bis auch die zur Verfügung stehen. Bis dahin kann man auch immer noch sehr gut die kleinen Airbusse im P3Dv4 genießen (vorausgesetzt, man hat ihn noch).

Nur ist der AS A330 nicht der Bringer! ich habe mich damals auf ihn gefreut – heute habe ich ihn wieder runter geschmissen. Der Bericht im FS Magazin sagt auch schon alles. Die grausam getönten Scheiben im Cockpit (sieht aus als ob man da einen starken Grau Filter vorgelegt habe) und der dumpfe Sound gaben mir den Rest.

Das mit den getönten Scheiben ist so ein nerviges Ding, das auch andere Entwickler als toll erachten. DR400 von Justflight bspw. Nutze den Flieger daher nicht mehr, mag nicht die Welt durch einen Graufilter beobachten, völlig übertrieben der Effekt.

man hätte diesen Blödsinn auch abschaltbar machen können! Aber das ist nicht der einzige Aspekt der Nervt, da gibt es noch andere.

Und glaube nur eine Variante, sonst nix. Oder wird daran gearbeitet?

Warum die ihn jetzt erst raus bringen? Überleg mal selbst. Vielleicht kommst du drauf.

Wenn nicht: Es sind diverse Fehler im P3Dv5, die nicht im P3Dv4 waren. Und “um die herum” muss man das Teil erstmal zum laufen bringen. Alleine schon der Bug, dass das von außen injezierte Wetter gewaltige “Sprünge” macht. Dann gab es merkwürdige Temperaturen von einigen hundert Grad unter Null. Das ist kein Aerosoft-Problem sondern z.B. auch PMDG hat ebenfalls mit P3Dv5 Fehlern zu kämpfen.
Dann haben die Busse, wie auch viele Maschinen anderer Hersteller, “Trueglass” von TFDi im Einsatz. Da hat es praktisch bis vor wenigen Stunden gedauert, bis es endlich in einer Beta freigegeben wurde.
Forum? Ich lese da nur. Mein Eindruck: Wer fundiert fragt bekommt eine fundierte Antwort. Mehrere Entwickler sind dort selbst aktiv.

Endlich ist meine FMS freie Zeit vorbei und ich kann wieder meine IVAO Touren fortsetzen.
Und dann auch noch kostenlos als Update! Die kleineren Busse kommen ja auch in ein paar Tagen 🙂

Ich sach nur eins: Danke!

Für die, die eine neue PC-Installation haben, ohne Reste von P3Dv4:

Es scheint so zu sein, das der gerade freigegebene Installer der ersten Stunde die Airbus Fonts nicht installiert.
Dadurch sind die Anzeigen z.B. für Heading, Speed, Altitude usw. viel zu groß.
Abhilfe gibt es im Aerosoft Forum, wo man das Font-Paket manuell laden und anschließend installieren kann. Ein neuer Installer wird sicher in Kürze verfügbar sein, der diese Sache bereinigt.

Bei anderen kommt es vor, dass in der Prepar3d.cfg (…appdata/roaming…) der Wert für COCKPIT_HIGH_LOD=1 statt dessen auf “0” steht. Dadurch wäre dann das Navigation Display in einer Art “Zoom” Modus deutlich vergrößert.
Auch für A2A Flieger muss dort eine 1 stehen.

Übrigens gab es für beide Sachen innerhalb von 1 Std. eine funktionierende Lösung über das Aerosoft Forum.

@Skystar: Danke Dir für die Hinweise.