A2A Piper Cherokee 180 erhältlich

news_A2ACherokee

Die A2A Piper Pa-28 Cherokee 180 ist ab sofort erhältlich! Das Paket enthält bereits Accusim und ist (wie bei der Cessna 172) nicht mehr getrennt zu erwerben. Für P3D und FSX erhältlich: allerdings muss jede Lizenz(FSX oder P3D) extra erworben werden (bei A2A oder im simMarket: P3D oder FSX)

Accusim dürfte inzwischen jedem ein Begriff sein, dennoch hier die Feature-Liste:

Richtige Propellersimulation

Interaktiver Preflight Check

Soundsystem auf physikalischer Grundlage

Komplette Wartung fast aller Flugzeugsysteme, inklusive Motorcheck und Kompressionstest

Echtzeit Loadmanager

Prinzip des Kolbenmotors detailliert simuliert

Bendix King Avionics und 3 Ausstattungsvarianten: kein GPS, GP” 295 und 530. Addon-GPS 430 und 530 werden unterstützt.

STEC-30 Autopilot original umgesetzt (nach Handbuch bedienbar)

E-Starter mit akkurater Umdrehungsleistung

Dynamische Rollphysik für Grass und harte Untergründe

Primer Starts

Flugzeug “altert”, auch wenn der Computer aus ist

4 animierte Passagiere – frei wählbar

3D Lichter

Reine 3D Instrumente

Reales Kraftsstoffverhalten, inklusive priming und Gemischverstellung. Regelbar per Gehör oder per EGT Anzeige – je nach belieben

Öldrucksystem wird von der Viskosität beeinflusst – Viskosität wiederum von der Temperatur

Cockpitscheiben beschlagen – kann mittels des umfangreichen Lüftungssystems verhindert werden

18 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Da ich noch nicht weiss, ob ich mit FSX weiterfliege oder doch P3D bevorzuge, werde ich den Kauf erst einmal zurückstellen.

Freue mich riesig darauf! Als alter Piper-Fan (bisher von Carenado) bin ich gespannt auf das Flugverhalten und die Sound-Physik und natürlich auch auf die Gesamtoptik.

Hmm, “Gemischverstellung. Regelbar per Gehör oder per EGT Anzeige – je nach belieben” Das kann doch die gute alte MS 172er auch oder irre ich mich da?

Jaein. Man hört mit der A2A viel deutlicher, wenn der Motor nichtmehr rund läuft. Wenn Du die C172 hast und einmal mit der, dann mit der Standard fliegst, dann wirste merken, was ich meine. Eventuell tun’s auch paar (professionelle) youtube Videos um auf den Geschmack zu kommen. PMDG und A2A (und neuerdings Majestics) sind bei mir alle Pflichtflieger und ohne Einschränkungen im Hangar weil’s einfach Simulationstechnisch nix besseres gibt (wer wirklich auf umfangreiche Simulation besteht; mal fix Abends bevorzuge ich auch die Extra 300 anstelle der A2A C172!).

Kleines Detail zur Aussage “allerdings muss jede Lizenz(FSX oder P3D) extra erworben werden”: das stimmt so nicht, es gibt auch jeweils ein Bundle für FSX + P3D Professional oder Academic. Siehe http://secure.simmarket.com/a2a-simulations-cherokee-180-p3d_fsx-professional-bundle-%28de_8469%29.phtml und/oder http://secure.simmarket.com/a2a-simulations-cherokee-180-p3d_fsx-academic-bundle-%28de_8468%29.phtml

45€ für diese Mücke?! Nein Danke!

Auf dem gebrauchtmarkt bekommt man diesen zauberhaften flieger schon für ca.20000€.
Von a2a bereits für 45€ und das für neuware mit vielen extras 🙂

Patrick, bist wohl noch nie mit Accu-Sim geflogen wie?

Stimmt ich hatte noch nie Accu-Sim auf meiner Festplatte. Trotzdem sollte man sich mal fragen ob so ein Preis für einen Anfänger im allgemeinen überhaupt noch möglich sind…

@Patrick: Musst Sie ja auch nicht kaufen 😉 Gibt aber genügend User die diesen Betrag gerne investieren und das Gesamtprodukt mit dieser Systemtiefe ist nun fast unschlagbar

Und im A2A Store zahlt man außerdem nur knapp 38€ 😉

Als Tipp an alle die an dem Flieger interessiert sind:
Wartet auf einen beliebigen Dienstag und kauft die Kiste bei PCAviator.com. Dort gibt es jeden Dienstag 10% auf alles. Dort zahlt ihr dann als 45 USD, oder aber etwa 33 Euro. Ganz anderer Schnack als die 45 Euro von SImmarket!

Warum nur hat Microsoft nie nur einen solchen Flieger mitgeliefert ??????????????????????????????????????????????

Klemmt die ?-Taste?

Bevor solch hochwertige Flieger mitgeliefert worden wären, hätte man lieber zugesehen, den FSX Hardware-freundliche zu programmieren. Außerdem glaub ich gar nicht, dass der FSX für Microsoft wirklich ein hochwertiger Simulator, als viel mehr ein Spiel sein sollte.

Auch dieses accusim- Produkt ist wieder Ware ganz nach meinem Geschmack. Diverse Details sind gut oder sehr gut umgesetzt. Es sind wieder viele wichtige Kleinigkeiten, die hinter den Kulissen arbeiten und funktionieren. Wer sie erkennt, begreift und sein Handling eines Fluggeräts einbaut, kann viel Spass damit haben. Gerade diese kleinen und grossen programmieraufwändigen Feinheiten hinter den Kulissen machen ein Produkt teurer als andere. Auch hier hinkt für mich der Vergleich zu dem gewöhnlichen Einheitsbrei der Konkurrenz für das halbe Geld. Zudem kann A2A nichts dafür, dass einige Simulanten wenig trainiert sind, mit schlechten Addons falsche Tatsachen der Fliegerei vorgegaukelt bekamen oder ihre Eingabegeräte nicht anständig kalibriert und angepasst haben. Forenbeanstandungen über “der Flieger fliegt instabil, dreht ständig nach links..,..,..) ist meist hinfällig. Wie in der realen Fliegerei liegt das Problem meist zwischen dem Kopfhörer 😉

Entgegen einiger anderer Flusianten gefällt mir persönlich gerade die Tatsache, dass auch die Cherokee nicht in ihrer leistungsstärksten oder modernsten Version umgesetzt wurde. Die Avionik ist nicht zu modern aufgeblasen, der Markt ansonsten bietet dies fast ausschliesslich mit schlecht funktionierender und wenig performanten Systemen. Es ist ein S-TEC 30 Autopilot drin, das hat Flair. Auf Wunsch kann das RXP Garmin eingebunden werden, das reicht.

Wiedermal Atmosphäre im Quadrat für anspruchsvolle Simmer und Menschen die fliegen wollen und können. Der Autopiloten Test in der Preflight Checklist funktioniert nicht korrekt, da muss nachgebessert werden. Sobald Generatorspannung anliegt (der Motor läuft) funktioniert der Test.

Feine Sache! Daumen hoch, so kann es weiter gehen…