Browsing: Review

Die Switzerland Professional Szenerie von Flylogic ist ein wahrer Klassiker in Sachen Photoszenerien. Auch über die Grenzen der Schweiz hinweg hatte sie trotz des hohen Anschaffungspreises eine große Fangemeinde. Nun steht seit einiger Zeit die Neuauflage für den FSX, die auch eine überarbeitete Fassung für den FS2004 enthält, in den Regalen der Softwareläden. Unser Rezensent Frank Schmidt hat das Schifferklavier gegen ein Alphorn getauscht und sich in das für ihn ungewohnte Terrain der Schweizer Alpen gewagt. Die Eindrücke dieses Ausfluges schildert er auf den nachfolgenden Seiten.

Mitte Mai war es soweit und Teil 2 der VFR Germany Reihe von Aerosoft kam auf den Markt.Niedersachsen, Schleswig Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und der Nordzipfel von Brandenburg fanden mit der Szenerie eine realitätsnahe Abbildung im Flugsimulator. Wie gut diese gelungen ist haben sich Klaus Prichatz und Christian Schnädelbach angeschaut.

Vor gut 6 Wochen kam ein wenig überraschend das Paket E-Jets, entwickelt von Feelthere und vertrieben von Wilco, auf den Markt. Selbst im “dünnsten” Paket sind eine Umsetzung der E170, der E190 und der auf der E190 basierenden Business-Variante Lineage 1000 mit ein paar Bemalungen enthalten. Die 76 Bemalungen, die im Deluxe Pack zusätzlich enthalten sind, kann man bei Bedarf auch als Airliner Pack nachkaufen. Oskar Wagner hat sich das Deluxe Packerl angeschaut und berichtet im Folgenden, wie ihm die E-Jets gefallen haben.

Schon vor langer Zeit, damals noch unter dem Label Sim-Wings, begeisterte der Flughafen Madrid die Drehstuhl-Piloten. War LEMD damals noch der absolute Framerate-Killer, so hat sich inzwischen einiges getan; am Flughafen als auch an den Modellierungs-Techniken. Ralf Simonis hat sich in Madrid umgeschaut, wie der “neue” Flughafen, jetzt von Aerosoft veröffentlicht, gelungen ist.

In kleinen Schritten verabschiedet sich bei uns der Sommer und mit viel Voraussicht und etwas Phantasie kann man schon wieder an die Flusi-Haupt-Saison denken. Ein Ziel wie Lissabon, im schönen und warmen Portugal gelegen, kommt zur kalten Jahreszeit für den Simmer gerade recht. Aerosoft hat uns Anfang Mai eine Umsetzung des TAP-Heimflughafens beschert. Christian Schnädelbach hat sich angehschaut, wie die Umsetzung gelungen ist.

Umsetzungen militärischer Flugzeuge sind immer eine ambivalente Angelegenheit – auf der einen Seite steht der Einsatzzweck und auf der anderen Seite steht aber in der Regel eine technisch (für die jeweilige Zeit) ausgetüftelte und leistungsoptimierte Maschine. Die Bf109 ist ein ähnlicher Fall – fliegerisch ein sehr hoch interessantes Muster; liegt hier die Komplexität nicht in immenser Systemtiefe, die zu kennen und managen ist, sondern in einer anspruchsvollen Flugdynamik. Eilke Nils Zeysing hat sich angeschaut, wie die Umsetzung von Flight Replicas gelungen ist.

Schon seit einiger Zeit hat FranceVFR einen Namen in der Flusi-Szene. Entstehen in der Szenerie-Schmiede doch sehr regelmäßig schöne Szenerie-Pakete, die ein tolles Zusammenspiel von photorealen Texturen und sorgfältig platzierten 3d-Elementen zeigen. Toussous Le Noble ist jetzt eine kleinere Szenerie, dafür allerdings mit einer detaillierten Umsetzung des Flugplatzes, die ja sonst nicht im Fokus stehen. Andreas Pinheiro hat seinen PPL entstaubt und ist viel durch die Szenerie gekurvt und berichtet unter “weiterlesen”, ob FranceVFR wieder ein Kleinod geschaffen hat.

Das Fliegen von Airlinern ist nicht nur in der Realität um einiges schwieriger als das Lenken eines Kleinflugzeuges, auch am Flight Simulator ist eine Menge Know-how erforderlich, will man ein solches Flugzeug möglichst realitätsgetreu durch die virtuellen Lüfte lenken. Gute Addons, die solches “Dickblech” ausreichend komplex simulieren, gibt es in ausreichender Menge. Eines davon ist zweifellos die PMDG 737. Für sie ist jetzt ein Buch erschienen, mit dessen Hilfe die korrekte Flugdurchführung “as-real-as-it-gets” möglich sein soll. Ob dies tatsächlich der Fall ist, hat Frank Schmidt für uns getestet. Unter “weiterlesen” erfahren Sie, wie ihm die Lektüre gefallen hat

Immer wieder einmal gibt es eine Umsetzung des Arbeitsplatzes der Fluglotsen und doch setzt sich kein Programm so recht durch. So hat sich das eingespielte Team Feelthere und Wilco Publishing nun auch an der virtuellen Umsetzung des Fluglotsen-Arbeitsplatzes gewagt. Um konkreter zu werden – es geht um Towersim und damit den Arbeitsplatz des Tower-Lotsen, der die Flugzeuge zum Rollen zur Startbahn freigibt, als auch zur Parkposition und eben auch die Starts und Landungen regelt. Wie die Umsetzung gelungen ist, hat sich Frank Schmidt angeschaut und berichtet unter “mehr”, wie es ihm als Towerlotse gefallen hat.

Schön ist es ja ohnehin in den USA und auch in Canada. Man mag sich über manche Dinge streiten können, aber die Landschaften sind einfach traumhaft. Anthony Vos und Steve Halpern haben sich allerdings zum Ziel gesetzt, die Repräsentation der beiden Länder im FSX noch besser hin zu bekommen. Das Ergebnis wurde als Ground Environment X USA & Canada unter dem Label von Flight1 veröffentlicht. Klaus Prichatz hat sich angeschaut, wie die Umsetzung gelungen ist und berichtet darüber unter “mehr”.

1 33 34 35 36 37 38