Browsing: Review

Auf PMDGs Umsetzung der Boeing 737 haben viele Simmer seit Start des MSFS sehnsüchtig gewartet. Im Mai 2022 war es dann soweit: Das Entwickler-Studio um Robert Randazzo brachte die 737-700 als erste Variante der Baureihe auf den Markt (HIER geht es zum ausführliche simflight.de-Review). Im Juli folgte dann die Kurzversion 737-600, die es immerhin auch zum etwas schmaleren Preis gab. Seit August ist die wohl bekannteste und mutmaßlich beliebteste Version des Boeing-Bestsellers für den MSFS erhältlich. Doch unterscheidet sich die “738” überhaupt so sehr von den vorherigen Addons, dass sich der Kauf für Vorbesitzer noch lohnt? Wir werfen einen Blick…

καλημέρα! Kalimera! Heute geht es auf die Insel Zypern. Wir befassen uns mit dem Flughafen Paphos im Südwesten der Insel, also im griechischen Teil. Die Insel Zypern ist bekanntlich in drei Teile gespalten. Im Norden die türkische Republik Nordzypern (die meisten Länder erkennen diesen Status allerdings nicht an, da die UN diese Besetzung als illegal festgestellt hat), im Süden die eigentliche Republik Zypern mit der touristisch bekannten Stadt Limassol, und dazwischen die UN-Schutzzone, mit der Hauptstadt Nicosia. Paphos liegt im Südosten der Insel. In der Stadt leben ca. 27.500 Menschen und die Stadt war 2017 Europas‘ Kulturhauptstadt. Bekannt ist sie…

“Roufen Sai dän Controltower!” – “Mälden Sai Siktkontakt!” Wer kennt es auch? Sobald die MSFS-“onboard”-ATC solchen babylonischen Sprachenmischmasch von sich gibt, ist man endgültig überzeugt: Das ist nix! Die plakativen Beispiele lassen sich zwar beheben, wenn man die Ingame-Sprache komplett auf Englisch umstellt – aber es ändert nichts daran, dass die mitgelieferte Flugsicherung von Asobos Simulator bestenfalls rudimentär und eine Notlösung für Leute wie mich ist, die während ihrer Soloflüge hinterm Horizont nach etwas mehr Immersion suchen. Also, was tun? Klar, Online-Netzwerke wie VATSIM oder IVAO sind immer noch das Beste, wenn man etwas Lebendiges sucht und sich nicht völlig…

Γειά σου! Jiá su! Kalimera und willkommen auf der griechischen Insel Korfu. Die siebtgrößte Insel Griechenlands liegt im Ionischen Meer (unterhalb der Adria), westlich der albanischen Küste und im Nordwesten Griechenlands. Auf der 61 km langen und 9km breiten Insel leben ca. 100 000 Einwohner, knapp 32 000 davon in der Hauptstadt Korfu. Während die Sommermonate angenehm warm und trocken sind, gibt es zwischen Oktober und März doch zum Teil auch regenreiche Monate, welche die Flora und Fauna mit Wasser versorgen und Korfu den Beinamen „grüne Insel“ bringen. Neben dem Hauptzweig des Tourismus wird die Inselfläche zu großen Teilen aber auch landwirtschaftlich genutzt.…

Vor knapp einem Jahr kündigte der Newcomer Fenix Simulations einen Airbus in solcher Qualität an, dass uns Simmern die Spucke wegblieb. Weil man in der Szene viel Erfahrung hat mit dem Absturz hochfliegender Ankündigungen, changierten die Reaktionen von Unglauben über distanziertes Spötteln bis hin zum berühmten Sabbern, als dann die Screenshots und Videos auftauchten. Fenix hielt Wort und publizierte am 19.Mai 2022 den A320 200 CFM – und zwar für rund 60 Euro! Hält der Flieger, was versprochen wurde? Michael Kalff hat ihn getestet, Patrick Seiniger tiefer in die Systeme geschaut. Das Vorbild Der A320 gehört zu den bekanntesten, weil…

Endlich gelandet: Die PMDG-Boeing 737-700 Es hat ein Ende – endlich! Über wohl kein anderes Flugzeug für den Microsoft Flightsimulator wurde seit so langer Zeit so viel geredet, wie über die Boeing 737 von PMDG. Bereits vor dem Release des Simulators haben auch wir über die Absichten der alteingessesenen amerikanischen Addon-Schmiede berichet. Und was wurde nicht alles darüber geredet, geschrieben, geflucht, gebetet. Erst verzögerte sich alles generell, dann gab es Verwerfungen mit MSFS-Entwickler Asobo und die Sorge, das Addon könnte gar nicht mit der gewünschten Systemtiefe erscheinen. Wie auch immer: Der Rummel um die Erweiterung hat PMDG sicher nicht geschadet,…

Der knuffige Kurzstrecken-Jet mit vier Triebwerken, der in allen Kontinenten seine Aufgaben fand und wegen seiner geräumigen Kabine beliebter bei Passagieren war, als die konkurrierenden Turboporp-Röhren – auf Study Level wurde er von Justflight für den MSFS umgesetzt. Ist das gelungen? So viel schon vorab: die 146 ist nichts für “eine Nacht”! BAE 146 / Avroliner – das Vorbild 1981 flog der von British Aerospace für Kurzstreckenverkehr zwischen City-Airports entwickelte Hochdecker mit T-Leitwerk für 70 bis 80 Passagiere das erste Mal (BAE 146-100), ausgeliefert ab 1983, und bis 1988 um zwei verlängerte Versionen ergänzt: BAE 146-200 für 98; BAE 146-300…

Die MD-11F ist ein fliegender Dinosaurier, einer der letzten, den wir draußen noch sehen. Feindbild von Fluglärminitiativen und Politik, andererseits eine imposante Erscheinung am Himmel, mit dem weit hinten liegenden Flügel und dem massiven Triebwerk in der Heckflosse. Früher, vor der Pandemie, als ich noch gelegentlich durch die Welt geflogen bin, habe ich mir die morgendliche Ansammlung von manchmal fünf Maschinen in UPS-Lackierung vor dem Frachtterminal in Köln-Bonn immer gern angesehen. Insofern freue ich mich, den Review-Reigen der lange erwarteten Airliner mit diesem Trijet zu starten. Auch technikhistorisch ist die MD-11 (egal ob F oder nicht) interessant. Sie ist die…

Addons regionaler Airports gibt es inzwischen wie Sand am Meer für den MSFS. Wer einen Bezug dazu hat, beispielsweise in der Nähe wohnt, Verwandtschaft hat oder dort mal im Urlaub war, kommt als potentieller Käufer in Betracht. Doch warum sollte man sich die Umsetzung eines Flugplatzes kaufen, der am anderen Ende der Welt liegt, lediglich eine Landebahn besitzt und der von größeren Airports förmlich umzingelt ist? Mit seiner Version des Renton Municipal Airports legt Drzewiecki Design ein imposantes Beispiel auf den Tisch, wie ein solches Produkt auch für “Unbeteiligte” absolut interessant gestaltet werden kann. Womit das gelingt? Dieser Testbericht verrät…

Nachdem ich mich unlängst in Lviv – Lwiw – Lemberg umgeschaut habe möchte ich noch einen kurzen Blick auf einen anderen ukrainischen Entwickler werfen. Und zwar auf Northern Sky Studio, die ich in meinem Übersichtsartikel ja schon eingeführt hatte. Jetzt gehts aber fast maximal von der Ukraine entfernt weiter: Northern Sky Studio ist viel auf Hawaii (maximal) und in Alaska (fast maximal) unterwegs. Ich habe mir Ketchikan rausgepickt – das ist etwa 130 km von Stewart entfernt (ein “handcrafted” Flugplatz von Asobo) und damit eine schöne Tour, zum Beispiel mit der Twin Otter. Ketchikan sieht in der Realität aber auch…

1 2 3 43