A2A Development Update

3

A2A haben lange wenig von sich hören lassen, und das heißt natürlich nur, dass im Hintergrund jede Menge passiert ist. In einem “Development Update” hat Scott Gentile nun ein wenig aufgedeckt, was die Kunden in nächster Zeit (eher im Sinne von “im Lauf der kommenden Zeit”) erwartet.

Es wurde viel Arbeit in kommerzielle Projekte gesteckt, deren Kundschaft naturgemäß eher wenig daran interessiert ist, die Öffentlichkeit an der Entwicklung teilhaben zu lassen. Dafür profitieren die Kunden nun aber, da das gesammelte Knowledge nun in die Accusim Technologie auch für uns Simmer einfließt.

T6A Texan II

Der Militärtrainer wird das erste Turbopropflugzeug von A2A sein und es wird versprochen, dass es sich dabei um die “most advanced turboprop engine simulation” handeln wird. Das US militär nutzt diese nun und wir werden gespannt sein, wie sich das Vögelchen auf unseren PCs verhält

Spitfires

Die Boultbee Flight Academy hat sich der Ausbildung von Spitfirepiloten verschrieben, die zunächst an einem Simulator trainieren, befor sie in die kostbare echte Spitfire einsteigen dürfen. Der Simulator ist ein echtes Spitfirecockpit, eingebettet in eine Rundumprojektion und A2A Accusim unter der Haube (und auch ein wenig LINDA). Die Entwicklung für diesen Sim fließt nun also in Zukunft wiederum in die Accusim Technologie ein.

Dudley Henriques wertvolle reale Flugerfahrung als P51 Mustang Ausbilder wird ebenfalls in die Verbesserung dieses A2A Modells gesteckt werden.

 

Aerostar

Da Scott Gentile, bzw. A2A als Firma, eine Piper PA-60 Aerostar 600 gehört, war eigentlich schon länger klar, dass diese auch für unseren Sim kommen wird. Nun also offiziell bestätigt wird darüber nicht viel gesagt, nur einige Bilder des begonnen Projekts im A2A Forum gezeigt.

T38A Talon Trainer

Eine weitere Entwicklung für das US Militär, von der wir am Ende als Privatkunden auch profitieren, wird die T38A Talon sein. Der Jettrainer ist damit auch der erste Jet, den A2A entwickelt hat und sie sind sich sicher, dass die Community gefallen daran finden wird.

PBR wird es sowohl für die Piper J-3 Cub geben, die überarbeitet wurde und sogar eine neue “Heidi” mitbringen wird. Aber auch die Boeing B-17 wird eines Tages überarbeitet im PBR Glanz erstrahlen.

 

Und dann noch eine Entwicklung in eine ganz andere Richtung: es wird (wahrscheinlich) ein eigenständiges Strategiespiel namens “FirePOWER” geben. Schiffe, Bomber und Panzer werden hier sich beharken und wie es aussieht ist das Setting im 2. Weltkrieg anzusiedeln.

 

Zu guter letzt noch ein Punkt, der ebenfalls spannend klingt: “New Accusim Technology“. Neue Techniken werden eingesetzt werden welche alles verändern und alles auf ein “neues Level bringen”.

Und da Scotts Sohn Jakey seinen Schein als Fluglehrer bestanden hat, gibts bei A2A dieses Wochenende 25% Rabatt.

Der komplette Text auf Englisch und wesentlich ausführlicher und reicher bebildert kann im A2A Forum gefunden werden. Wer aber hofft, irgendwo ein angekündigtes Releasedatum zu finden, der wird enttäuscht werden.

 

 

Benachrichtigungen:
Fabian

Eine turboprop und eine twin von A2A. Das sind mal tolle Neuigkeiten.

Horst

Wäre die twin eine DA42 NG mit G1000 Nxi dann wäre es perfekt 😉

Chris

So gehen die Meinungen auseinander. Die DA42 gefällt mir überhaupt nicht und es gibt schon ordentliche Modelle dafür. Ich persönlich bin happy, dass A2A mit der Aerostar einen interessanten Flieger umsetzt, den es zumindest nicht in zwei, drei oder gar vier anderen Versionen schon auf dem Markt gibt.