Neues von der Entwicklung des Aerosoft A330 professional

19

Auf der AERO Expo am vergangenen Samstag, hat Frank Wiesmann (Entwickler bei PADlabs) über den Status des Aerosoft A330 professional berichtet. Dabei erläuterte er, dass man wie angekündigt einen großen Wert auf die “Normal Procedures” legt und dabei aber auch Dinge wie die Temperaturen von Flüssigkeiten animiert. Es kommen neuste Technologien bei der Entwicklung zum Einsatz, um hohe Framerates für die Airbus Familie zu erhalten. Auch wurde bereits das First Officer PFD und ND getrennt von der Captain Seite implementiert. Wann wir den A330-300 auf der Festplatte haben können, ließ Frank offen. Er meinte schlicht “[…] am liebsten sofort […]”. 🙂

Vor einigen Stunden hat Mathijs Kok im Aerosoft Forum ein BETA Video von der Implementierung der Flügelbewegungen gepostet.

Benachrichtigungen:
Felix448

Also, ich würde es ja wirklich begrüßen wenn wir demnächst einen ordentlichen A330 im Simulator haben und soweit sieht die Arbeit von PadLabs auch ganz gut aus. Aber… wer bei Aerosoft dachte sich eigentlich das dieses Video gut für eine offizielle Preview geeignet ist? Das sich anscheinend niemand mal über die Qualität von solchen Aufnahmen Gedanken macht ist schon sehr erstaunlich. Schlechte Framerate und dann auch noch eine Landung auf einer Bahn, die gerade von AI o.ä. aktiv in Benutzung ist. Dazu noch irgendwelche Menüleisten, Taskbar und eine GSX Warnmeldung…

Chris

Manchmal verstehe ich Aerosoft schon nicht. So ein Video mit teilweise 8FPS ist nicht deren Ernst oder? Gleichzeitig das Ziel rausgeben, man wolle einen performanten Airbus, der nicht zu fest auf die FPS drückt. Und im Video ist Aerosofts Frankfurt zu sehen, welcher immer mal wieder wegen schlechten FPS in der Kritik stand und man im Forum immer hören konnte: wir können die tiefen FPS nicht nachvollziehen. Also bitte, das Video ist mal wieder ein klassischer Aerosoft-Kommunikations/PR- Fail sondergleichen. Haben die keinen BETA Tester gefunden, der einen Anflug auf EDDF mit 30FPS hinkriegt? Oh je…

Ganz abgesehen davon hoffe auch ich, dass der A330 gut wird. Obwohl mir längst die Lust darauf vergangen ist und der Zeitpunkt längst verpasst worden ist.

Harald

Das heist auf gut Deutsch, es dauert mal wieder bis er kommt!

Sebi

Naja, du wirst doch wohl noch 4 Jahre warten können 😀

Steffen Rabenau

Was ich ehrlicherweise nicht verstehe, warum solche Dinge wie Wingflex als so wichtig betrachtet werden. Ein gut programmiertes Gesamtsystem des Fliegers halte ich für much more important. Kein real pilot schaut nach, ob die Tragflächen wackeln oder nicht. Verbraucht nur Resourcen im Simulator.
IMHO, natürlich.
Best
Steff

Sebi

Du beantwortest es dir ja selber: “Kein real pilot” 😉

Masterhawk

Moin, das Video hatte ich aufgenommen. Ziel war hier nicht eine Hochglanzproduktion. Ich hatte bei dem Flug etwas getestet. Dabei ist mir der Traffic auch wirklich egal, denn der Flug hatte einen speziellen Grund und dabei sind manche Dinge dann einfach von geringer Bedeutung. Man will ja weiter kommen und sich nicht mit Nebensächlichkeiten aufhalten.
Das Wingflex hatte ich bei der Gelegenheit aufgenommen. Eine Hochglanzproduktion wird es von bekannter Quelle zum Release geben.

Dazu noch eine Anmerkung: Das gezeigte Verhalten entspricht nicht dem fertigen Produkt. Low Frames sind ja ein no go für unser FBW/AP. Daher hat auch der Elevator fleißig gearbeitet, wodurch das Flügelschwingen entstand.
Die Low Frames waren übrigens P3Dv4.5 geschuldet. Mit 4.4 läuft’s in fliegbaren Bereichen. Meine Hardware: 9900k und 1080Ti

Chris

Am Video an sich ist ja auch nichts auszusetzen, nur eignet es sich definitiv überhaupt nicht als “Preview” Video. Ich wette, den Wingflex hätte man auch mit einem Video zeigen können, wo die FPS in einem normalen Bereich sind. Aber grottige FPS im Anflug auf ein Aerosoft Produkt ist dermassen ein Griff ins PR-Klo. In etwa so wie die oberpixeligen Showcase-Screenshots einger Addon-Hersteller. Verstehe ich nicht, bei AS passt es wenigstens zur restlichen, total verkorksten oder inexistenten PR/Kommunikations-Strategie…

onlinetk

Ich würde mir sehr einen a330 wünschen, jedoch habe ich den a319 von Aerosoft und der a319 Pro soll ja laut vielen Review auch nicht professionell sein sondern nur ein Update was p3d v4 tauglich ist. Wenn die Performance Daten und annähernd die Simulation dem FSLabs entspricht denk ich drüber nach, aber für den Aerosoft a319 in groß ist mir das Geld zu schade

PechVogerl666

Die Entwicklung alles simulieren zu wollen ist entwicklerseitig sicherlich interessant, gestern noch Inbegriff für Mäßigkeit und Mittelmaß und plötzlich Deep-Simulation für die hechelnden Kunden….

Was nützt eine Flüssigkeitssimulation etc. wenn die Frames leiden und das Gefühl des Fliegens nicht mal ansatzweise aufkommt, denn genau das macht eine gute und interessante Simulation aus!

Man muss schon zu harten OC-Maßnahmen greifen und hat letzten Endes…gerade mal so viel Spaß wie beim Einschlafen.

Und gerade Aerosoft sorgt mit seinen Produkten immer für ganz großes Nervenkitzeln…

Mittlerweile bin ich von abgerückt an iregendwelche Wunder zu glauben und greif lieber gleich zu einer mobilen Sim-Variante , die schon jetzt sehr viel Spaß macht und in naher Zukunft noch etwas mehr überzeugen wird.

Ich brauch kein Flügelwackeln, oder irgendwelche schlecht abgemischten Turbinensamples, selbst auf Gebäude kann ich verzichten, dafür erkennt man, wo auf der Welt man sich befindet.

Ohne jemanden nahe treten zu wollen, die Spielzeugeisenbahn im Keller ist auch ganz toll :))

GUY

WIE LANGE reden die schon von diesem A330 ?
Und sollte sie dann irgendwann kommen muss man noch einige Jahre (!) hunzurechnen, bis alle oder wenigstens die meisten Fehler ausgemerzt sind !

Christian

“WIE LANGE reden die schon von diesem A330 ?”

Kein Problem für mich, da warte ich gerne. Wenn man einmal dem Airbuscockpit verfallen ist, da spielt Zeit eine sehr untergeordnete Rolle. Habe von Aerosoft den A318, A319 den A320 und den A321. Damit fliege ich derzeit und freue mich wenn der A330 dann veröffentlicht wird 🙂

guy

Dieser AS A330 war schon 2013-2014 im Gespräch ! Damals schon sagte man dass er bald käme.

shorthauler

Ich kann immer noch nicht ganz verwinden, welche Aufmerksamkeit der Frage des animierten Wingflex gewidmet wird, während gleichzeitig die Interfaceability oder Verbindbarkeit mit Hardware komplett unter den Tisch zu fallen scheint. Die Simulationen werden immer komplexer, gleichzeitig immer weniger (weniger, nicht schwieriger) mit Hardware verbindbar. Wenn man sich da an die Zeiten der Offsets erinnert, ist das einfach nur traurig.

Peter

Was meinst Du denn genau? LINDA ist Dir sicher bekannt?

shorthauler

Es ist zugegebenermaßen eine Weile her, dass ich mich an LINDA versucht habe. Ich habe es aber aufgegeben, weil lediglich Klicks bzw. Tastaturinputs simuliert wurden.

Mein Favorit ist nach wie vor EPIC, dass einen Wert innerhalb der EPIC-Software generiert und dann den Wert an FSX sendet. D.h., wenn man Heading von 359 auf 179 setzen will, muss man nicht 180 Klicks oder vergleichbare Inputs an FSX senden, sondern nur einmal den neuen Wert über einen Offset. Was man so nicht hat ist, dass man an einen Drehgeber betätigt und der Flusi “hinterherhinkt”. Zumindest bei PMDG war es so, dass die Software mit den Impulsen, die ich über Linda gesendet habe, schlicht überfordert war. Um im Beispiel zu bleiben: Der Heading-Bug drehte sich, hielt dann aber einfach an, war “überflutet”.

Aber leider kann man EPIC mit den neueren Produkten kaum einsetzen. Mit der Level-D 767 ist allerdings komplette Kontrolle möglich.

Ich erinnere mich auch an eine Antwort, die ich von Aerosoft bekam, als ich mich erkundigte, ob der neue Airbus Pop-Ups haben werde (für Multimonitor). Die Antwort war, kaum jemand setze mehrere Monitore ein. Das hat mich nicht überzeigt. Ein zusätzlicher Monitor (gebraucht) ist der wohl günstigste und am wenigsten komplizierte Schritt Richtung Homecockpit. Außerdem – wenn die Software multimonitor-fähig gemacht wird, denn werden vielleicht auch mehr Simmer mehrere Monitore einsetzen. Das ist eine Henne-Ei Frage. Sich so sehr an (geglaubten) Mehrheiten auszurichten ist außedem nicht das, was ich unter innovativ verstehe.

Thomas

Ich wusste gar nicht, dass ein A330 wie ein Vogel mit den Flügeln schlagen muss, um zu fliegen 🙂