Neues von PMDG

3

RR hat im PMDG Forum ein kleines Update zu allerhand Themen gegeben. Die vielleicht interessanteste News ist, dass die NG3 Ende April anfang Mai in den Beta Test gehen soll. Darüber hinaus wird fleißig an Global Flight Operations getestet, bzw. wurden erste Schnittstellen- Versuche mit Drittanbietern unternommen. Die 747 erfährt zwei weitere Updates, vermutlich am Dienstag oder Mittwoch, welche das navdata handling, LNAV und F/D verbessern sollen. Auch wird es eine kompatibilität des Wetteradars mit Rex Sky Force geben. Darüber hinaus plant PMDG zusammen mit Aerosoft die firmeneigene DC-3 in Paderborn im Rahmen eines Events zu zeigen. Der original Post befindet sich im PMDG Forum zum nachlesen.

3
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
  Abonniere  
Benachrichtigungen:
Commander-AUT

Die Status Aussendungen von RSR haben auch nicht mehr die Anziehungskraft wie es scheint. Oder es sind alle Simmer gerade mit dem bemalen von Ostereiern beschäftigt, wer weiß.

Ich finde im Aussendungsdschungel ist ein bislang unausgesprochener Aspekt interessanter, als das worüber über dem Teich leidenschaftlich berichtet wird. Auch wenn man dem GFO Projekt wohlweislich kein Release-Datum gegeben hat, sieht es momentan so aus, als ob ein Drittel des Produktportfolios (die NG3 wird wohl deutlich vor GFO released und die NGX nicht weiter supported) auf der eigenen geschaffenen Plattform zum Start wohl gar nicht bzw. nicht voll interaktiv sein. Ich spreche von der 77L/F & 300ER.

Die 777 Familie benötigt dieselben updates wie die 744/748 um die neuen Schnittstellen der GFO Plattform im vollen Umfang zu nutzen. Das ground-friction update wäre auch überfällig, während sich viele nur nach einem PBR update erkundigen. ( Wird wohl mehr bewundert als geflogen/getaxelt, wie mir scheint)

Nichts davon ist aber irgendwo auf dem offiziellen Ankündigungsradar.

Diesbezügliche Produktpflege liegt somit noch in ferner Zukunft oder die PMDG Geheimabteilung aka “PMDG Skunk Works” hat noch Ressourcen, um still und heimlich an der 777 zu feilen, vielleicht sogar die 200ER endlich nachzuliefern, um sich irgendwann unerwartet mit einem silent release feiern zu lassen. Würde ich PMDG auch zutrauen.;)

Warum man aber ein Produkt wie GFO, das sich niemand zum Zeitpunkt der Inkenntnisbringung gewünscht hat, der Wahrnehmung von Produktpflege-Agenden (was Teil des Versprechens für die Rechtfertigung der 64bit Auspreisung war) gegenüber der Öffentlichkeit entzieht, erschließt sich mir bis heute nicht.

Das Global Dingens, das angeblich schon so lange bereits in Entwicklung ist, hätte man angesichts der vorgebrachten Umstände hinsichtlich Komplettierung des eigenen Portfolios auch erst beim einem späten FS-Event 2019 oder 2020 ankündigen können. Hätte kein User in der Zwischenzeit danach geweint.

Es ist aber heute zum Glück nicht mehr so, dass man um dieses Entwicklerstudio nicht herumkommt, wie vielleicht noch vor 10 Jahren, wenn man anständige Airliner Simulationen virtuelle bewegen wollte. Und selbst das Warten kann man sich heute mit einer großen Anzahl an bereits zur Verfügung stehenden Produkten von Mitbewerbern versüßen, dass heute niemand mehr an den Lippen eines RSR kleben muss.

FWAviation

“Es ist aber heute zum Glück nicht mehr so, dass man um dieses Entwicklerstudio nicht herumkommt, wie vielleicht noch vor 10 Jahren, wenn man anständige Airliner Simulationen virtuelle bewegen wollte.”

Na ja, ich vermute aber, dass es den wenigsten Simmern darauf ankommt, “einfach nur irgendeine anständige Airliner-Simulation zu bewegen”. Die wollen eher gezielt die NGX, die 777, die 747 oder eben auch die 787, den A330 usw. bewegen. Und für die erstgenannten drei Muster führt einfach kein Weg sinnvoll an PMDG vorbei. Das sind schon verdammt gute Add-Ons, bei denen man zwar viel Geld blechen muss, aber auch schon vorher sicher sein kann, dass man für dieses Geld echten Wert geboten bekommt.

Ich teile aber deine Ansicht, dass auch die 777 einem Facelifting unterzogen werden sollte – so gut sie auch schon ist. Aber ich bin mir sicher, dass das früher oder später eh passieren wird. Es wäre unlogisch, wenn nicht.

Maurice

Ich muss dir auch voll zustimmen! Mich hat der aktuelle Post von Robert kalt gelassen, da die T7 wiedermal überhaupt nicht erwähnt wird, nicht mit einem Wort…! Die 777 benötigt z.B auch dringend ein Update der autothrottles: Die Reaktionszeit ist gerade im Endanflug bei stärkeren Winden sehr langsam und so passiert es häufig, dass die Maschine viel zu viel Geschwindigkeit verliert und die AT zu langsam reagieren. Und dann eben auch die ground-friction… Das sind alles elementare Dinge die einfach schon längst gefixt gehören, wenn man die T7 eben realistisch fliegen möchte.

Mir persönlich ist PBR völlig egal… Darauf könnte ich noch längere Zeit verzichten wenn nur endlich die bestehenden Bugs behoben werden!