Wing Creations bald mit Sendai

4

Zumindest lassen darauf die beiden bei Facebook veröffentlichten Bilder schließen. Diese sind mit dem Zusatz “RJSS for P3Dv4” versehen. Viel erkennen kann man noch nicht, auch die finale Qualität bleibt abzuwarten. Senadai liegt im Nord- Osten Japans und der Flugplatz wurde beim Erdbeben bzw. Tsunami beschädigt und auch geflutet. Angeflogen wird der Airport hauptsächlich von Airlines aus dem asiatischen Raum. Schön zusehen das dieser Region immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Benachrichtigungen:
pmb

Als Japan-Begeisterter habe ich alle Wing-Creations-Szenerien und finde sie durchaus solide, wenn auch nicht auf FlightBeam-Niveau. Und so breite Auswahl an aktiven Designern gibt es ja nicht: Wing Creations, Technobrain und MFSG, das war es. Für ORBX und Aerosoft ist das Terra Incognita.

Leider hinkt Wing-Creations mit den Aktualisierungen immer mehrere Prepar3d-Versionen hinterher. Auf Anfrage (doch, Antwort gibt es) erfährt man, dass im Großen und Ganzen alles funktioniert und einige Problemchen “später” in einem Update behoben werden. Die letzte Version, die ich von Sendai habe, war ein “Provisional Fix” für Prepar3d2(!) aus dem Jahre 2017. Ich hoffe, die Fassung für Prepar3d4.4 wird fertig, bevor Prepar3d5.0 da ist.

Leider ist die Website sowohl vom Design als auch vom Inhalt her auch zum Vergessen. Trotzdem, die Szenerie an sich werde ich mir sicher gönnen (vielleicht gibt es ja einen Upgradepreis).

Sebi

Die sollten mal ihre älteren Airports kompatibel machen, anstatt neu zu entwickeln. Von denen kauf ich ganz bestimmt nichts mehr. Schlimmer als Aerosoft, und das geht ja fast nicht 🙂

Michek See

Hi, ich denke das ist eine recht unfaire Sichtweise. Natürlich ist es schön, wenn es Updates gibt und dann mit neueren Versionen kompatibel ist, aber im “Kaufvertrag” stand sicher nirgends, dass das addon für die nächsten P3D Versionen kompatibel gehalten wird. So ist das halt nunmal bei einer lebenden Platform im Gegensatz zum FSX.
Und Aerosoft ist in der deutlichen Mehrzahl deren Szenerien nur der Publisher. Wenn der Entwickler nicht will, gibt’s nix neues. Da macht es keinen Sinn auf Aerosoft zu schimpfen. Die Entwickler stehen im Regelfall auf der Produktseite, wenn sollte man die bitten was neues zu machen.

David

Andere zeigen aber halt, dass es auch anders geht. Und wenn man die Wahl hat, wählt man eben denjenigen, der das hinbekommt. Orbx ist eigentlich auch “nur” ein Publisher mit x verschiedenen Entwicklern, die teilweise schon lange nicht mehr aktiv sind. Trotzdem werden die Szenerien zumindest kompatibel gehalten.