Update für Aerosoft Airbusse (A318/A319/A320/A321)

15

Vor zwei Tagen hat Aerosoft ein “NON EXPERIMENTAL” Update für die Airbus Professional Series veröffentlicht. Mit der Version 1.2.3.0 kommen zwei Bugfixes und 7 Verbesserungen. Wichtig ist auch, dass PREPAR3D v4.4 installiert sein muss und man das Update nicht über den Aerosoft Updater beziehen kann, sondern beim Shop seines Vertrauens, den neuen Installer herunterladen muss.

Version 1.2.3.0 – NON EXPERIMENTAL (save you liveries!):

  • Bug Fix: Problems with Chrono fixed
  • Bug Fix: Some fuel systems issues solved
  • Improvement: ND elements updated to newer Airbus standard
  • Improvement: Better GSX2 support
  • Improvement: More and corrected AIDS prints
  • Improvement: Corrected AoA on flare
  • Improvement: Silenced 60/70 feet AGL calls
  • Improvement: Better fonts for FCU, COMS etc
  • Improvement: ND Runway drawing now includes MAGVAR

Auf den A330 werden wir wohl noch etwas warten müssen, wie Projekt Manager Mathijs Kok Mitte Januar im Forum bekannt gegeben hat.

Benachrichtigungen:
wussa

Da gibt es nun einen Updater und trotzdem muss gefühlt bei jedem zweiten Update alles neu installiert werden. grrr

oski

Dem kann ich nur beipflichten. Irgendwie erscheint das geradezu lächerlich. Aber sie haben dazu bestimmt eine “Erklärung”, warum die Updates gerade jetzt wieder als komplette Neuinstallation erfolgen müssen…

jan

Sie haben: “We decided to do this update by full reinstall to get everyone on a clean build that reinstall causes. There is still some issues we are still sorting out and want to rule out possible causes where this full reinstall helps.”

https://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/143115-why-should-i-update-to-1230/&tab=comments#comment-923030

wussa

ja hier der Grund:
“This is NOT an update shared via the updater tool because we had several reported issues that most likely were caused by incorrect installations. We felt it was better to force a complete new install so everybody is on the same file set.”

Also entweder alle leiden unter denen die irgendwas falsch machen mit ihrer installation oder der Updater braucht selber paar updates ;).

Piloteur

Hallo,

reciht es, wenn man mit dem Configurator ein “Backup current settings” durchführt und die aircraft.cfg sichert?

Piloteur

Also ich habe es (A320/1) jetzt installiert, die Einstellungen und Liveries scheinen aber alle erhalten geblieben zu sein.

Allerdings sind die unrealistischen Steigraten geblieben und sogar wieder vermehrt Merkwürdigkeiten festzustellen, die verlässliche Flüge einfach unmöglich machen.

Wenn das nicht bald besser wird, können sie den A330, auf den ich mich ansonsten eigentlich freue, gerne auch behalten.

Chris

Wenn die Liveries erhalten sind, hat das Update nicht geklappt. Mit dem erfolgreichen Update sind die Liveries definitiv weg und müssen wieder zugefügt werden.

Peter

Dem kann ich nur zustimmen. Am besten deinstallieren und neu installieren. Die Maschinen (A319/A320/A321 habe ich seit dem Update erst geflogen) verhalten sich einwandfrei, so dass Flüge durchaus verlässlich stattfinden können. Und die Liveries waren in der Tat alle weg. Auch die Einstellungen bzgl. FS2CREW und Navigraph musste ich neu setzen.

Piloteur

Hm, sehr merkwürdig, denn die Versionsnummer stimmte eigentlich ebenso wie das Datum der geänderten Dateien. Aber ich werde es neu installieren, danke.

Piloteur

Die frische Installation hat leider auch nicht viel verbessert:
Enroute habe ich Nickbewegungen ohne Ende, als hätte der Flieger Parkinson, dann sinkt und steigt er auch gerne mal einfach so mehrere Tausend Fuß. Totaler Verlust der Triebwerke und kompletter Ausfall des Stroms sorgen zwischendurch ebenso für unliebsame Überraschungen wie ein urplötzlicher Katapultstart beim Ausrollen nach der Landung. Letzters ist insoweit allerdings eine Veränderung, weil ich dieses Phänomen bislang immer nur beim Rollen zum Start hatte.

Also ich weiß nicht, was die da programmiert haben, die FSX Version ds A321 war doch deutlich zuverlässiger. Aber so wird das nichts, der Flieger wird jetzt erst mal gegrounded.

oski

Tja, so ist es. Es gibt für ALLES eine Erklärung (ich verzichte hier jetzt auf den Ausdruck: faule Ausrede.. 🙂 ) Aber es ist ja nicht das erste mal, dass ein Aerosoft-Update NICHT via Updater eingespielt werden kann. Das, was man bei einer Installation “falsch machen” kann, ist ja durch eine Neu-Installation nicht behoben. Man kann es wieder genauso falsch machen…
Es scheint wohl eher, dass das Update-Tool noch stark verbesserungsfähig wäre… Also wie oben schon vorgeschlagen, ein Update für den Updater… 🙂

simmerhome

In anderen Anwendungen funktioniert das relativ simpel. Wenn der Updater eine Vorversion findet deinstalliert er die und installiert die neu Vollversion. So einfach kann das sein, wenn aus welchen Gründen auch immer, eine Vollversion nötig ist.

Das ist allerdings kein Alleinstellungsmerkmal von AS.

wussa

Das kann der AS Updater ja noch nicht mal. Bei Vollversion ist wieder Handarbeit angesagt. Dazu wieder die Config Einstellungen und Liverys backupen.

ScottiDE

Andere Frage: Muss man Prepare3d V4.4 installiert haben damit das Update funktioniert oder reicht auch Prepare3d V4.3 ?

wussa

Im Forum steht 4.4 ist nötig für das Update.

“Please note you need P3D v4.4 for this build. ”

https://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/143073-airbusses-updated-to-1230/