Qualitywings aktualisiert Bae/RJ

3

Gestern hat Qualitywings das Update auf Version 1.5 der Bae/ RJ veröffentlicht. Darin enthalten sind hauptsächlich Bugfixes im Bereich der Triebwerke und automatischen Flugführung. Das Update kann entweder über den Flight1 Purchase Agent, als einzelne Update .exe oder durch eine komplette Neuinstallation durchgeführt werden. Näheres beschreibt Qualitywings hier.

Changelog

  • CTD related to TCAS System
  • Controls freeze temporarily when TOGA mode engaged (Avro RJ only)
  • Gear and Flaps do not retract occasionally
  • TOGA engine spool rate too slow
  • When plane on the ground and spoiler lever moved more than 25%, the lever goes to “LIFT SPLR”
  • TCAS supported keypresses affect throttles
  • Engine start sounds cycle after engine shutdown
  • FD Take off pitch guidance does not command V2+20
  • IAS/Mach changeover occurs too late
  • TGT needles slightly offset (BAe146-100/-200)
  • GNLU ARR page: unable to select transitions on page 2
  • default VNAV speeds too slow
  • landing light halo shows even though battery is off
  • flaps move when engines 2 & 3 are off
  • improved braking performance
  • improved engine spool rate
  • improved taxi behavior
Benachrichtigungen:
TOGA

Sehr erfreulich das ein Update kommt. Die Fixes waren bei mir dringend erforderlich. Vorallem der Bug mit den nicht ausfahrbaren Klappen hat den Flieger unbrauchbar gemacht.

Christian

Komisch was einem alles nicht auffällt und erst gewahr wird wenn man die vielen Fixes liest 🙂

Stefan

Naja CTD’s würde man nicht direkt mit einem TCAS in Verbindung bringen sondern wo anders gucken oder den Flieger allgemein meiden. Oder man steckt viel Geduld rein und meldet schließlich den Fix nur um die Antwort zu bekommen “kennt man schon” oder “kommt im nächsten Update in X Jahren”. Da haben auch die technisch versierten Nutzer weniger Elan zu suchen.

Erschreckend finde ich indes, dass immer wieder Bugfixes (welche eigentlich in Hotfix releases veröffentlicht gehören) in SP’s gepackt werden. Entwickler sind eben keine Buildmanager oder Projektleiter…