XP

Rotate gibt erste Einblicke in Systeme der MD-11

Zum Jahresende gewährt Rotate neben seinem Neujahrsgruß noch einmal Einblicke in das aktuelle X-Plane-Projekt, die heiß ersehnte MD-11. Heute veröffentlichte Rotate auf der eigenen Homepage sowie im X-Plane.org-Forum einen Post, der einen Eindruck der Simulation der elektrischen Systeme der Umsetzung vermitteln soll. Für die kommenden Monate sind weitere Demonstrationen von Systemen angekündigt.

Zu sehen sind Screenshots der Electrical Page, die das Flugzeug während des Startvorgangs zeigt. Dabei gut zu erkennen, wie im linken Screen das Flugzeug noch durch die Ground Power Unit versorgt wird, im mittleren zwei Triebwerke Strom liefern, während der dritte Bus über die APU gespeist wird und im rechten Bild alle drei Triebwerke laufen und die APU dementsprechend nicht mehr als Stromquelle beansprucht wird.

In der zweiten Bilderstrecke zeigt Rotate den Ablauf der Smoke Procedure, bei der hier nacheinander der Generator jedes Triebwerks einzeln vom Bus getrennt wird, um so die Quelle des Rauchs, so er elektrischen Ursprungs ist, zu identifizieren.

Insofern lässt sich erahnen, dass Rotate sich – wie man auch bereits kommuniziert hatte – die abnormalen Abläufe auf die Fahnen geschrieben hat.

Zum Abschluss ihres Posts liefert Rotate zu den Electricals auch noch eine kleine Featureliste.

These components have been simulated independently:
– Detailed engine IDGs, APU, ADG and external power generators.
– 29 electrical buses.
– 32 relays.
– 6 automatic circuit brakers.
– Separated AC/DC distribution with four transformer-rectifiers.
– Inverter and battery charger.
– All overhead controls are operative and functional.
– Automatic and Manual modes are simulated.

 

Benachrichtigungen:
Axel

*Seufz* …ließ ein P3D4-Nutzer verlauten

Philipp S.

Wird definitiv ein Tag 1 Kauf. So viel Enthusiasmus muss belohnt werden