HotStart kündigt baldigen Release von TBM 900 an | FF Boeing 767-200 in Beta

19

HotStart hat heute verkündet, dass ihr aktuelles Projekt, die Socata TBM 900, am kommenden Samstag, den 20. Oktober veröffentlicht werden soll. Genauer: um Mitternacht nach Eastern Standard Time. Insofern können wir hierzulande gegen 07:00 Uhr morgens am 20. mit dem Release und der Gelegenheit zum Kauf rechnen.

Die Featureliste, die ich noch einmal am Ende dieses Artikels anhänge, liest sich gut und gleichzeitig interessant. Es wird mit einer “heavily multi-threaded systems architecture” geworben. Was das am Ende genau bringt, darauf bin ich sehr gespannt. Was es bringen soll, ist klar: die noch bessere Verteilung der Arbeitslast zur Berechnung dieses Flugzeugs auf mehrere Prozessorkerne, um zu vermeiden, dass ein Prozessor auf einem Kern ins Limit läuft, während die anderen noch Ressourcen haben. Ebenfalls wird mit einer Fehlersimulation geworben, die dazu auch wartungsbasiert sein wird, wodurch beispielsweise die abrufbare Leistung mit der Zeit auch abnehmen soll. Da sind wir dann mal gespannt. Das zusammen mit der kompletten Featureliste und den visuellen Eindrücken sieht vielversprechend aus.

FlightFactor Boeing 767-200

Sie war direkt beim Release der 767-300ER angekündigt, nun gibt es ein Lebenszeichen von der Boeing 767-200 und der Extended-Reihe des FlightFactor-Produktes im Allgemeinen. Man kann über Emma Bentleys Rechtschreibung ja sagen was man möchte, aber ihr Post in der “X-Plane Dedicated”-Facebookgruppe hat doch einiges an Interesse auf sich gezogen. Nämlich hatte sie dort die ersten Bilder der 762 gezeigt, die direkt einen Mitsimulanten zu der Bemerkung verleiteten, dass er annahm, das Bild sei gestaucht. Emma hatte den Wunsch geäußert, die Bilder exklusiv für die obengenannte Facebookgruppe zu verwenden, den wir respektieren werden.

Emma, eng mit FlightFactor verbunden, hatte in diesem Post bekanntgegeben, dass sich die 762 in der Betaphase befinde und alle drei Triebwerksvarianten (PW, RR, GE) auf den Mustern simuliert werden sollen, auf denen sie auch verbaut wurden. Konkret geht es in der Extended Version von FlightFactors 767 um die 767-200, -300 und -300F, die die bereits erschienene 767-300ER ergänzen sollen. Wie bei den erweiterten Versionen üblich, wird ein Aufpreis zu zahlen sein, auch für Kunden, die die 767-300ER bereits haben.

Und im Folgenden die Featureliste für die HotStart TBM 900.

  • Heavily multi-threaded systems architecture to leverage performance of modern CPUs with many cores.
  • Flight model tuned to perform to within a few percent of the real aircraft in the normal flight envelope, including maximum and stall speeds, rate of climb, fuel burn, trim behavior and control feel.
  • Full aircraft state persistence. Every switch, flight control position, fuel state and on-airport position is restored upon reload. Even between reloads, system resources change in real time. The engine and oil cools down slowly between flights, the battery drains, tires slowly deflate, etc.
  • Fine-grained systems model, down to individual sub-components. The always-on failure system realistically responds to wear & tear and overstress for each sub-component based on individual load factors. Over-torque, over-temp, frequent starts, hard landings, operating in FOD-contaminated environments and many more all affect individual sub-component wear & tear and service life.
  • Sub-component wear realistically reflects on aircraft performance. Worn engine parts reduce maximum available power, worn prop reduces top speed, worn tires result in worse grip during ground ops, etc.
  • Aircraft maintenance manager to inspect and repair or replace any damaged sub-component. The maintenance manager tracks per-airframe operating expenses in a realistic manner to show the real cost of operating the aircraft.
  • Airframe manager that allows you to operate multiple simulated airframes, each with their own independently tracked wear & tear, livery selections and custom registration marks applied.
  • Airframes can be automatically synchronized between multiple machines over the network with just a few clicks. This automatically syncs up aircraft position, configuration and wear & tear to simulate multiple users sharing the same physical aircraft. See how your fellow pilots treated the aircraft by checking the maintenance manager and engine trend monitoring outputs.
  • X-Plane 11 G1000 avionics stack with lots of customizations and overlays to simulate the special extensions in the real TBM900. This includes a custom EICAS, systems synoptic pages and special integration with the extra simulated systems such as the weather radar, TAS, electrics, etc.
  • Integrated Synthetic Vision into the PFD with obstacle display, navigation pathways, airport labels and TAWS-B integration.
  • Integrated live charts display from FAA and Autorouter.aero. Navigraph integration will be available in a future update.
  • Fully custom electrical system. Simulation of all buses, switching behaviors and reconfigurations. Full circuit breaker system, integrated with the X-Plane failure system, so a failed or failing system can pop a breaker.
  • Highly accurate PT6 engine model with realistic startup and operating behavior. Engine lag, secondary fuel flow, ITT evolution, response to auxiliary load and many more fine-grained behaviors.
  • Custom prop governor, with all modes simulated, including electric auto-feather with negative torque sensing.
  • Crew Alerting System integrated into the avionics stack with all annunciations, takeoff/landing inhibits, flight state filters and “corner cases” simulated.
  • Environmental Control System integrated into the custom EICAS. Air conditioning and pressurization respond in real time to environmental factors such as ambient temperature, pressure, available engine bleed air, cabin temperature setting, cabin pressure vessel failures, etc.
  • Custom TAWS-B ground proximity warning system with all annunciations modes, inhibits, real-time impact point prediction and terrain painting up on the MFD to ranges of 200NM. The TAWS-B uses the X-Plane terrain DSF data to construct its database, so it is always “up to date”.
  • GWX 70 weather radar with weather & ground modes and realistic radar return painting. Full simulation of radar beam energy dissipation, signal attenuation when passing through dense weather and vertical cell analysis modes. Terrain mapping accurately paints surface features, including recognizable peaks, valleys and lakes. Supports the X-Plane 11 default atmospheric model as well as xEnviro.
  • GTS 820 Traffic Advisory System (TAS) with aural alerts + visual alerts, the TAS MFD page and compatibility with X-Plane default traffic, PilotEdge, Vatsim and IVAO.
  • Full simulation of the ESI-2000 standby instrument, including all configuration pages, sensor failures, AHRS drift and “roll-over” during extreme maneuvers, realistic battery operation and real-time battery depletion, etc.
  • Dynamic custom registration mark paiting on the fuselage and instrument panel with support for custom TrueType fonts, colors and positioning. This lets livery painters make a “generic” livery and each pilot apply their own custom registration mark with just the click of a button directly in the simulator. Liveries can specify a custom position and font to optimize the look.
  • Custom sound engine with samples from the real aircraft and accurate modeling of individual engine states and sub-component noises such as fuel pumps, gear pumps, flap actuators, etc.
Benachrichtigungen:
Sven

Hm. Aktuell sind es aber 6 Stunden Unterschied (21:25 hier, 15:25 in New York). Wäre es daher nicht 6 Uhr am Samstag? Nicht, dass es auf eine Stunde ankommt 😀

Marcel

Gefühlt kommt es bei dem Flieger sogar auf die Minute an, Sven. 🙂

Der Entwickler hat öfter auf Twitch.tv den aktuellen Status gestreamt: Totoritko. Ein Video ist noch im Archiv, wenn sich jemand ein genaueres Bild der TBM machen möchte.

Sven

Ich weiß. Ich verfolge die Entwicklung mehr oder weniger seit dem ersten Stream 😀 Aber zumindest für mich ist es nicht relevant, ob sie nun 6 Uhr oder 7 Uhr morgens am Samstag zu kaufen ist. Wahrscheinlich stehe ich eh erst gegen 8 Uhr auf…

Marcel

Gerade läuft wieder ein Stream mit 175 Zuschauern – für Flugsimulation und ein GA-Flugzeug sind das viele. 😉

Sven

Ja, es ist ein ziemlicher Hype um die TBM entstanden. Am Ende ist es auch ein neues Level, was vor allem GA-Flugzeuge angeht. Vor allem für X-Plane. Ich sehe das aber alles etwas nüchterner 😀 Ich mag die Arbeit von Toto. Seine Detailverliebtheit bei den Systemen ist erste Klasse. Und sein Wissen über Systeme ist fast schon genial.

Aber mich stört manchmal, wie er über andere Entwickler oder auch Laminar herzieht. Er scheint immer wieder der Meinung zu sein, dass nur sein Level das Richtige sei. Und alle anderen es einfach nicht hinbekommen (wollen). Dabei übersieht er aber, dass andere Entwickler eben andere Ziele und Zielgruppen haben, die für sich genommen auch valide sind. Und das ist mitnichten, jedes Mal ein Study-Level-System hinzulegen. Als Philipp z.B. das G1000 entwickelt hat (über das Toto mit am meisten hergezogen ist), hatte er ganz konkret seine Tätigkeit als CFII im Auge. Und nicht, ein G1000 bis in das letzte Bit zu implementieren. Auch bei anderen Sachen fiel mir das auf.

Hinzu kommt, dass ich mit der Wahl von X-A als Publisher nicht wirklich zufrieden bin. Wir hatten (und haben) nebenan ja gerade einen längeren Thread zum Thema Support. Und Cameron ist, mal vorsichtig ausgedrückt, etwas speziell. Bisher hatte ich keine Probleme mit X-A. Aber mit graut vor dem Moment, wo ich tatsächlich mal was von denen will. Nicht, dass Nicolas da anders wäre. Ich habe schon eine sehr große Verwarnungen von letzterem bekommen, weil ich es gewagt habe, zu erwähnen, dass in seinem Store bestimmte Aussagen hinsichtlich der Kompatibilität deutlich von denen der Entwickler abweichen. Im Endeffekt versuche ich mittlerweile, beide Stores zu meiden und kaufe meist beim Entwickler direkt, bei Just Flight oder (wenn auch deutlich seltener) bei Simmarket. Was leider nicht immer klappt (Aerobask -> nur org store, LES und jetzt Hotstart -> nur X-A).

Marcel

Das mit dem “Herziehen” habe ich nicht so mitbekommen. Vielleicht ist das auch nur für die Unterhaltung um seinen Kanal attraktiver zu machen. Ansonsten natürlich kein feiner Zug.

Was Du im letzten Absatz schreibst kann ich gut nachempfinden. Wobei ich persönlich bisher nie ein Problem hatte. Aber der Flieger hat eine solche Qualität, dass ich mich wohl damit arrangieren muss. 😉

Sven

Das “Herziehen” hat bei Toto definitiv eine andere Qualität als bei zum Beispiel Rush 😉 Toto macht daraus keine 30 minutige Veranstaltung oder so. Es ist eher am Rande. Als Nebensatz. Daher fällt es wahrscheinlich auch kaum auf. Hinzu kommt, dass ich mit ihm ja nicht nur in seinen eigenen Streams kommuniziere. Er ist ja auch in anderen Streams als Zuschauer aktiv. Und da warf er dann hin und wieder auch mal ein, wie “schlecht” etwas umgesetzt sei. Oder das etwas nicht bis in letzte Detail stimmen würde. Vielleicht bin ich da etwas sensitiver für 😀 Aber mir fällt so etwas halt auf. Ich bewerte es aber auch nicht als Ausschlussgrund oder ähnliches. Nur hält es mich etwas davor zurück, ihn in vergleichbarer Weise zu “hypen” wie es viele andere tun 😉 Ich mag seine Arbeit, sein Wissen und den Anspruch, den er zumindest an sich selbst stellt. Aber das war es dann auch.

Bzgl. X-Aviation: wie gesagt, bisher hatte ich auch keine Probleme. Und ich hoffe auch, dass das so bleibt. Ansonsten müsste ich dann wieder die alte TBM 850 von Carenado fliegen. Obwohl, ich habe ja noch die Epic von Aerobask, die mir eh besser gefällt als die TBM. Eine TBM fliegt ja heute (oder spätestens ab Samstag) jeder 😛

Marcel

“Ansonsten müsste ich dann wieder die alte TBM 850 von Carenado fliegen.”

Mir liegen Uhrenläden viel mehr als G1000-Flieger. Aber die TBM 900 hat eine Qualität, dass ich eine Ausnahme machen muss. Und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man dann noch mal auf die TBM 850 zurück kann. 😀

“Eine TBM fliegt ja heute (oder spätestens ab Samstag) jeder ”

Ja, das haben sie gestern im Stream auch gesagt.

Übrigens: Wenn ich es richtig verstanden habe, wird es heute noch mal einen Stream über den Wartungsmodus geben: 10 Wege die TBM zu schrotten. Oder so ähnlich.

Sven

Laut Ankündigung von X-A soll es jeden Tag bis zur Veröffentlichung am Samstag einen Live-Stream geben. Aber da ich ja die Entwicklung verfolgt habe (direkt bei Toto oder indirekt bei einem der “vielen” Streamer, die “early access” hatten), sind ca. 90% der Sachen für mich schon bekannt. Und die Streams sind zeitlich mehr auf das US-Publikum ausgerichtet. Um die Zeit muss ich schlafen, da ich ab 7 Uhr im Home Office bin 😀

Marcel

Sie war wirklich punkt 6 Uhr zu haben und nach wenigen Minuten installiert.

Bis auf Kleinigkeiten gefällt sie mir sehr gut, die TBM. Es sind auch einige Innovationen im Flugzeug – zumindest habe ich im MSFS und XP bisher kein Addon, bei dem man das Kennzeichen einfach eingeben kann und es wird sofort auf die Rumpf- und Paneltexturen gerendert.

Sven

Sofort nicht, aber nach einem Klick auf “Apply”: die Quest Kodiak von Dan (Thranda) kann sogar noch viel mehr, was dynamische Liveries angeht 😉 Da kannst du nicht nur die Registrierung ändern, sondern die gesamte Farbgestaltung. Das ist jetzt also nicht unbedingt innovativ. Nichtsdestotrotz eine super Funktion, die ich gerne in mehr Modellen hätte.

Gekauft habe ich sie mir (noch?) nicht. Es ist ein tolles Flugzeug. Vor allem die Systemtiefe ist herausragend. Aber irgendwie fehlt mir der Bedarf an einer “study level” TBM. Zum Turbo-Prop-Fliegen reicht mir im Moment meine Epic. Und die steht auch nur die meiste Zeit im Hangar. Auf FSE fliege ich aktuell lieber die Navajo und “privat” fliege ich eher Modelle, die ich auch in der Realität fliegen würde. Wenn ich mich denn endlich mal aufraffen könnte und zum Arzt wegen dem Medical gehen würde 😀 Und ob ich dann jemals eine TBM fliegen würde, es dann doch eher unwahrscheinlich…

Jedenfalls ist Totoriko ein Meisterwerk gelungen.

Marcel

Dann ziehe ich die Aussage zurück, Sven. 🙂

Glascockpit ist nicht so meines, aber ansonsten gefällt mir der Flieger sehr gut. Wobei ich aktuell auch eher mit der PA-42 unterwegs bin.

Und jetzt ab zum Medical! 😉

Sven

Hm, ‘ne Cheyenne vermisse ich tatsächlich noch in X-Plane. Zwar besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass die beiden Carenado-Cheyennes irgendwann in XP landen. Aber wann das sein wird, steht nicht mal in den Sternen 😉 “Meine” Flugschule hätte ja eine reale IIXL (D-ITEM – coole reg :D), die sie für die CPL/ATPL/Multicrew-Schulung nutzen. Gut, die werde ich sicherlich auch nie fliegen. Vielleicht hole ich mir eine der beiden ja für P3D…

Marcel

Könnten wir uns per Mail noch weiter über das Thema unterhalten Sven? Wir rüsten gerade eine PA-31 und eine PA-42 auf XP um. Ich habe zwar kistenweise Ordner mit Doku, aber es bleiben dann doch immer Fragen die z.B. eine Flugschule beantworten könnte. 🙂

Sven

Könnten wir zwar machen, aber so gut sind meine Kontakte zu der betreffenden Flugschule (noch) nicht 🙂 Im Moment plane ich ja nur, die LAPL oder die PPL zu machen (abhängig vom Ergebnis des Medical) und das auch erst mit einem Start im nächsten Frühjahr. Aber die Kontaktdaten kann ich dir natürlich geben. Der Leiter der Ausbildung dort ist sehr nett. Ich hatte mit ihm ein längeres Gespräch vor Ort. Auch über die Nutzung von Flugsimulatoren wie P3D und vor allem X-Plane. Und wie “lustig” die Erwartungen der meisten Kandidaten dort sind, die vom (Desktop-) Flugsimulator kommen. Und darüber, dass er sich gewundert hat, wie gut ich vorbereitet war 😀 Wobei, mit der Registrierung von oben ist es ja ziemlich einfach, die Flugschule zu ermitteln. Aber, wie gesagt, wenn es dir etwas bringt, können wir das gerne per E-Mail klären 🙂

Mike

Hallo Jonas,

Vor einigen Wochen hattest du mir mal eine E-Mail Adresse genannt unter der ich mich bei der melden könnte. Die Diskussion ist schon einige Wochen her, die Adresse verloren gegangen. Könntest du sie mir bitte nochmal mitteilen?

Danke