Drzewiecki Design: Seattle Airport bekommen Dynamic Lighting

11

Für die Seattle Airports von Drzewiecki Design gibt es ein Update, das Dynamic Lighting für Prepar3D v4-Nutzer bringt. Eine kleine, aber feine Verbesserung, war das doch in unserem Review (SeaTac hier) einer der wenigen Kritikpunkte für die tolle Szenerie. Das Update bekommt ihr über den jeweiligen Shop, in dem ihr das Produkt erworben habt.

11
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
10 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
  Abonniere  
Benachrichtigungen:
David H.

Drzewiecki ist da ein echter Spätzünder wie ich erschreckt feststellen musste. Habe kürzlich die brandneue Version von Tallinn gekauft und bin dann nachts im dunklen dagestanden. Als ich dann im Forum nachgeforscht habe, dass das kein Bug sondern Feature ist (man will so einen FPS-Killer nicht unterstützen), war ich schon sehr enttäuscht von DD. Von einer neuen Szenerie im Jahr 2018 erwartet man dann schon vernünftige Beleuchtung.

Wenn er es jetzt bei Seattle anfängt, hat ihn ja hoffentlich jemand überzeugt, das doch zu unterstützen.

simmershome

Gewagte Behauptung oder Fehlinstallation, dort steht man nicht im Dunkeln. Das ist schlicht falsch.
comment image

Viel schlimmer finde ich es, wenn man mit Dynamic Lights 20 Frames Verlust erzeugt und nicht mal normale Lichter als Alternative liefert. Und die erzeugten Lichtpaläste mit überlappenden Lights, gemacht weil man die Blickwinkelabhängigkeit nicht in Griff bekommt, obwohl das durchaus möglich ist, zeugen auch nicht von moderner Beleuchtung.
Man sollte es in jedem Falle dem User überlassen, welche Lichtart er einschalten will, ohne dass dieser die dynamischen Lichter im Sim generell abwählen muss.

Wo man wirklich im Dunkeln steht, wenn man kein Standbild haben will, das ist Dresden.

Axel

“Lichtpaläste” 😀 naja, es scheint manchmal, daß virtuell von innen beleuchteter Beton erfunden wurde. Im obigen DD-Screenshot auch etwas übertrieben.

David H.

Danke für das “Beweisbild” Rainer, das sieht doch wirklich schrecklich aus. Und für mich ist das tatsächlich im Dunklen. Dass andere Entwickler DL schlecht umsetzen ändert ja nichts an der Tatsache, dass sich das für eine Szenerie in 2018 nicht mehr gehört.

simmershome

Ok dann habe ich zwanzig Jahre+ schreckliches Licht gehabt und trotzdem den Sim rege genutzt. Wirklich schrecklich sieht es aus, wenn man aus FL 360 “Atompilze” auf dem Ground sieht. Und schrecklich ist es, wenn die Lichter die ganze Simulation am Ground lahm legen.
Das ganze Feature ist ja noch nicht mal bei LM richtig ausgegoren und angewendet wird es meistens völlig unrealistisch. Solange man mit der PMDG und selbst mit der Standard Baron die ganze Simulation lahm legen kann, wenn man mit den Scheinwerfern in ein solches Licht hinein strahlt, ist das kein modernes Feature, sondern einfach nur Humbug mit nicht akzeptablen Nebenwirkungen.
Es ist auch keine Lösung zur Vermeidung der Nachteile AA runter zu regeln und dafür den Rest des Fluges Augenkrebs zu bekommen.
Jedenfalls ist das ganze Feature mit mehr als einem Bildschirm nicht wirklich zu gebrauchen, Ausnahmen bestätigen die Regel, denn einige schaffen das.

simmershome

Und hier kann man sich Seattle bei Nacht anschauen. Strahlende Lampenläden sehe ich dort nicht, sondern warmes und realistisches Licht, auch oft genauso “dunkel” wie in meinem Tallin Bild

https://youtu.be/4qMH_vcdtSU

David H.

Schau mal bitte deinen Flieger an und schau die Flieger in dem Video an. Und dann schau nochmal die statischen Flieger in Tallinn an. Wenn man sich das anschaut ist es einfach scheiße. Da gibt es nichts zu diskutieren. Dass das vorher auch immer so war, ist ja kein Argument, dann bräuchte man ab jetzt ja garnichts mehr ändern. In einem der letzten Threads hast du selbst noch so argumentiert.

Fakt ist: Was für eine Szenerie in 2016 ok war, ist es 2018 nicht mehr. Du selbst machst doch auch dynamic lighting… warum denn, wenn du es als unnütz empfindest?

simmershome

“Du selbst machst doch auch dynamic lighting…”

Richtig… aber keine Lichtorgeln. Die Dosis macht es und die ist in vielen Fällen extrem übertrieben. Ferner lasse ich dem User im Konfigurator die Wahl auf Standardlights zu schalten, ohne dass er dafür die die dynamischen Lichter generell abschalten muss.

Ich habe mit dem Video das verglichen, um das es hier geht (Seattle) und da sieht man deutlich , dass die Ausleuchtung im Sim weniger mit der Realität zu tun hat als in Tallin. Jednefalls wird genauson überzogen wie mit einigen Effektaddons und anderen angeblichen Immersions. Und ja auch in dem Video slehst Du nicht ausgeleuchtete Flieger. ich habe es komplett gesehen.

simmershome

P.S.
Und wer meckert , gibt auch Praxistipps.

Die Luminanz in der Partikelsektion des Effektes auf die Hälfte oder ein Drittel senken bewirkt oft Wunder.
Zu finden unter color= (4. Wert)

Ist aber eigentlich Sache des Entwicklers sein Werk zu begutachten und eventuell mal im Netz ein Video oder Bild zu suchen zum vergleichen.

Achtung User: Änderungen nur mit Notepad++ machen oder dem FX Editor von den FS Developern.

RainerO

Hallo Rainer,
Danke für den Tipp. Aber in welcher Datei finde ich denn de von Dir erwähnten Wert color?
Sorry, aber das ist für mich nicht selbsterklärend.

simmershome

Hallo RainerO, den Wert findest Du immer im zugehörigen Effect. Den zu finden ist nur über das Modell mit MCX möglich, wenn es kein Addon ist, was über addon.xml arbeitet und ein eigenes Effekt Verzeichnis hat.
Nein selbsterklärend ist das nicht.

Bei Seattle kann man Standard Effekte in der Installation auswählen, aber nicht umschalten. Und der Platz leidet an der gleichen Krankheit.