Benachrichtigungen:
Axel

Die war wirklich toll, bin ich viel mit “geflogen”. Die -600 fliegt real glaube ich seit 2012.

Mike

10 Euro darauf, dass das keine ATR 72-600 ist. Eher eine ATR 42.

Alain

Da liegst du auch richtig. Milviz setzt beide Modelle um, allerdings gehört gute Recherche hier eben wohl nicht zum Standard. 🙂

Groschenbuegel

Wie sieht es denn bisher bei Milviz mit der Systemtiefe aus ? Ich hatte noch nicht das Vergnügen. Tendiert das eher Richtung Carenados Fokker 50 oder Majestics Dash ? Oder kann man das generell nicht sagen ?

Mike

Schwankt. Majestic darfst du keinesfalls erwarten, aber tiefer als Carenado wird es werden. Ich denke man wird sich auf dem Level des Aerosoft Airbus einfinden: Nicht alles bis ins letzte Detail simuliert, aber im Grunde alles da was man für den Alltag benötigt.

Nur ist es wie immer bei Milviz – ordentlich Geduld einpacken! 2014 bot man die King Air 350 als Pre-Order an und das Teil ist bis jetzt noch nicht veröffentlicht worden (wenn gleich man erst vor kurzem wohl ein größeres Update an die Käufer von damals schickte). Dennoch, vier Jahre sind eine Menge Zeit. Und das Teil war 2014 bereits modelliert, texturiert und hatte Systeme.

christian klingbeil

Mal zum Thema: Für welche(n) Sim(s) kann man die ATR erwarten?

Mike

Ursprünglich agekündigt für FSX/P3D und sogar XPlane. Das glaube ich aber erst, wenn ich es im Sim sehe.

Aber glaub mir besser nicht. Alles was nach Peter kam verfehlt ja das Thema.

Niko

Mimimi

Horst

Unangemessen

Günter - simFlight

Und, wie sieht es jetzt aus, die Herren?
Haben wir hier wieder eine bereichernde Diskussion, die das Niveau und den Mehrwert der Simflight Kommentarfunktion steigert?
Soll das also nun in Zukunft alles uneditiert stehen bleiben?

Horst

Auf der Basis von Mimimi sicher nicht. Aber eine ATR gibt offenbar nicht so viel her für eine ausufernde Diskussion.

Günter - simFlight

Mal wieder eine kleine Anmerkung zum Thema Moderation (Löschen von Beiträgen):
Natürlich machen wir Gebrauch von unserem Hausrecht. Und natürlich haben wir hier keine Lust uns – auf gut Deutsch – dumm anreden zu lassen.

Dementsprechend werden Kommentare auch “gefiltert” oder besser gesagt, moderiert, editiert und ja, auch komplett gelöscht.

Kritik ist erwünscht, muss aber sachlich und begründet sein. Süffisante Kommentare wie “hier gehört gute Recherche nicht zum Standard” kann man sich einfach sparen, das bringt weder die ehrenamtlichen(!) Redakteure, noch die anderen Leser, weiter. Lediglich der Frust des Tages/des Lebens/über die eigene Existenz des entsprechenden Kommentators hat vielleicht ein Ventil gefunden. Dafür steigt er bei allen anderen.

Und ja: alle folgenden Kommentare, die sich auf solch einen Frust-/Trollkommentar beziehen, werden ggf. auch gelöscht, weil es einfach niemanden hier weiter bringt. Und bei groben oder mehrfachen Trollereien wird ratzfatz gesperrt.

Nochmal in aller Deutlichkeit: wir als Redakteure bieten Euch (und auch sehr gerne) einen kostenlosen Dienst, ohne Vergütung. Ich denke, es versteht (fast) jeder, dass man da sich nicht dumm anreden lassen braucht.

Ich hoffe, ich konnte damit einigermaßen nachvollziehbar machen, wie wir hier handeln und warum.

Normalerweise würde ich den Kommentar des Herrn Alain S. löschen und alle Folgende auch, siehe oben. In dem Fall lassen wir das mal stehen, denn ich weiß, die übergroße Mehrheit wird sich ihren Teil denken. Und vielleicht geht ja der ein oder andere doch in sich und überlegt, wie er in der Öffentlichkeit und in einer Community kommunizieren will.

Mike

A) Wurde hier gerade die Identität des Nutzers “Alain” preisgegeben (“Alain” hätte auch ein fiktiver Nickname sein können, “Alain Saxer” scheint aber der bürgerliche Name zu sein), was ich absolut nicht in Ordnung finde.

B) Finde ich, dass Alain´s Kommentar zwar daneben war, aber unter seinem Kommentar eine halbwegs gesittete Diskussion stattfand. Wenn man sich an so etwas beteiligt und es dann hinterher gelöscht wird, empfinde zumindest ich dies als frustrierend. Das ist für mich dann auch Grund genug, bei jeder Möglichkeit die teils unnötige Filterei anzusprechen. Es muss sich hier niemand beleidigen lassen, aber einfach Diskussionen zu löschen, die zumindest m.M.n. nicht gelöscht werden müssten, schafft auf der Seite der Nutzer Frust.

Günter - simFlight

A) hups, da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen. War wohl noch im Zwischenspeicher.

B) wir sind hier nicht 24/7 online. Wenn wir abends nach Hause kommen und hier findet den ganzen Tag eine ausufernde Diskussion statt, dann geht die Lust, nun alles durchzuarbeiten, wer nun wie was gemeint hat und welche Meinung vertritt, gegen Null. Wir investieren die Zeit lieber in News, oder?

Dein erster Beitrag oben ist ein gutes Beispiel: inwiefern denkst Du, bringt das nun die Community weiter? Was hat Dein Steckenpferd “simFlight filtert” da zu suchen?
Du kannst gerne Buch führen, wie oft wir tatsächlich löschen. Weniger als einmal im Monat.
Und auch Du bist nicht 24/7 online und kriegst mit Sicherheit nicht mit, wenn in kürzester Zeit Kommentare eskalieren.

Und ganz ehrlich: ich kann – und speziell bei Deinen Kommentaren oben – nicht erkennen, dass sich hier ein Mehrwert für die Community zeigt. (Ich rede nur von Deinen Kommentaren oben, nicht generell von Deinen Kommentaren!)

Ob diese Diskussion da oben nun im Netz ist oder nicht … die findet täglich in allen Möglichen Foren und Sandkästen statt.

Günter - simFlight

Ich versuche es noch einmal aus einer anderen Sichtweise:
hätte ich den Kommentar von Alain gleich direkt gesehen, hätte ich den entsprechend editiert.
Ich denke, da spricht auch aus Deiner Sicht nichts dagegen, oder? So dumme Sprüche kann man sich ja sparen.

Nun aber, nur weil ich ihn nicht gleich bearbeiten konnte entsteht nun eine Diskussion. Und nur, weil nun einige Kommentare darunter stehen, sollte ich von meinem eigentlich Vorhaben abrücken?

Editiere ich aber den ersten (dämlichen) Post und vielleicht den ein oder anderen folgenden dazu, machen alle weiteren doch keinen Sinn mehr?

Oder würdest Du uns generell absprechen wollen, Posts wie den von Alain editieren zu dürfen? Wenn nicht, wie löse ich Deiner Meinung nach obiges Dilemma?

Rainer Kunst

Ehrlich Günther, hier werden aber wieder wegen einem Satz ganze Fässer aufgebohrt.
Ein Redakteur muss nicht unbedingt hinsichtlich seiner Motivation anspringen, wenn einer meint er hat schlecht recherchiert. Erst recht nicht die ganze Redaktion. Das ist eine Einzelmeinung und jeder der sich in die Öffentlichkeit begibt, muss damit rechnen.
Ich hätte nur noch mit editieren zu tun und würde täglich in Tränen dasitzen, wenn ich alles was über mich geschrieben wird auch inhaltlich annehme.

So lange nicht absolut persönliche Beleidigungen fallen oder das Thema komplett verrissen wird, halte ich jegliches Editieren für unangemessen. Gleiches gilt für Moderation. Das sind bestenfalls Notbremsen.

Und es wird auch nicht besser, wenn manche Redakteure nicht mal einen Edit gestatten.
Man kann sich ja nicht mal eine Minute selbst revidieren, wenn man seinen eigenen Unsinn als solchen erkennt.

Günter - simFlight

Das ist aber nur Deine Sichtweise.
Ich fühle mich für meine Redakteure verantwortlich und es bringt weder der Redaktion noch Euch Lesern etwas, wenn die Redakteure hier demotiviert werden.

Und ich verlange nichts weiter, als das, was Peter weiter oben beschreibt: einfach mal kurz nachdenken, wie die Message vielleicht ankommen wird/ankommen soll.

Ansonsten werden hier keine Fässer aufgebohrt. Ich habe mich nur mal auf eine Diskussion eingelassen, weil oben der Vorwurf kam, dass ebendiese hier nicht stattfinden. Ergebnis: ich habe stattdessen gestern abend und jetzt heute morgen neben dem Kaffee keine News schreiben können, weil ich nicht finde, dass manche Dinge hier unkommentiert stehen gelassen werden können.

Das mit dem Edit klären wir, ob und wie das technisch möglich ist.

skywalker

An alle: Den Mehrwert einer Diskussion zu einem bestimmten Thema, kann man hier im Nachhinein an Hand der Anzahl der Kommentare ausschließen. 🙂

Mike

Es ist schon “witzig”, dass meine Kommentare jetzt wieder manuell von der Redaktion freigeschaltet werden müssen, nachdem meine Aussagen bei Günter ganz offensichtlich auf Missfallen stießen.
Klar, Hausrecht, ok. Aber es ist ja nicht so, als hätte ich bisher irgendjemand beledigt oder etwas getan, was eine solche Kontrolle – objektiv betrachtet – rechtfertigen würde. Es ist lediglich so, dass Günter findet, dass ich mit meinem Beitrag nichts zur Community beitragen würde. Ich sehe das – naturgemäß – anders.
Wer eine Kommentar Sektion anbietet sollte m.M.n. damit umgehen können, wenn nicht alle einer Meinung sind und dieselben Ansichten teilen.
Das kontrollieren einzelner Personen ohne wirklichen Anlass ist für mich auf einer Stufe mit AvSim oder Aerosoft Foren.

Günter - simFlight

Mal ehrlich, komm wieder runter. Niemand hat irgendwas verändert. Ich bin gerade eben von der Arbeit heimgekommen und war noch nicht mal an Rechner.

Das ist ja schon Verfolgungswahn.

Mike

Es ist kein Verfolgungswahn.

Ich habe heute Vormittag zwei Kommentare zu diesem Beitrag verfasst, gegen 11~12 Uhr. Nach dem “Kommentar veröffentlichen” erschien nur, dass der Beitrag auf Moderation warte.

Jonas - simFlight

Mike, ganz entspannt. Ich habe schon mehrere Kommentare von dir freigeben müssen – noch weit vor dieser News – die völlig in Ordnung waren. Ich gehe stärkstens davon aus, dass sich hier nichts geändert hat, also niemand den Schalter umgelegt hat, dass ab jetzt von dir alles geprüft werden soll. 😉

Bitte nicht sofort davon ausgehen, dass das Gegenüber in jedem Fall gegen einen arbeitet.

Mike

Ok, darf ich dann ganz entspannt fragen, was mit den beiden Kommentaren passiert ist und ob diese noch freigeschaltet werden, oder ob ich mir die Zeit zum schreiben jener auch hätte sparen können?

Danke.

Günter - simFlight

Hier sind keine weiteren Kommentare von Dir vorhanden!
Niemand hat Deine Kommentare gelöscht oder zurückgehalten!

Ja, anscheinend kommt es hier im System dazu, dass Kommentare seltsamerweise verschwinden. Haben wir so bisher noch nicht gehört. Dass es selbst bei Vielnutzern immer wieder dazu kommt, dass Kommentare plötzlich freigeschalten werden müssen, kommt desöfteren vor.
Hier steht WordPress dahinter. Keine Ahnung was da für Algorithmen arbeiten, um Spam zu verhindern.

Aber was rede ich …

skywalker

Möglicherweise hast du mehr als 2 externe links in deinen Kommentar kopiert – oder sprachlich einen Ausdruck verwendet der auf der Blacklist steht. Jedenfalls gibt es dazu einige Optionen in WP.

RTFM
https://en.support.wordpress.com/settings/discussion-settings/

Mike

Günther, ganz entspannt.

Ist doch ok. Dann sind sie halt weg, ok, gibt schlimmeres. Ich habe mich nur gewundert, dass ausgerechnet dann zwei Kommentare von mir nicht ankommen, wenn ich im Konflikt mit der Redaktion liege. Das sollte verständlich sein.

Ich finde allerdings nicht, dass dies die Unterstellung von Verfolgungswahn rechtfertigt. Aber wem sage ich das.

@Skywalker:

Ich hatte keinen einzige Link in meinen Texten. Auch waren die Texte in dem Stil wie meine übrigen Kommentare, deren sprachlicher Stil bislang ungefiltert blieb. Ungeachtet dessen werde ich mir sicherlich nicht die Anleitung von WP durchlesen, nur um Kommentare zu verfassen. Das stünde in Überhaupt keinem Verhältnis.

skywalker

Der Link diente rein zur Fehlersuche im konktreten Fall, mehr nicht.

PS: Meine Kommentare dürfen gerne gelöscht werden.

Günter - simFlight

Bisher war ja noch alles ganz witzig.
Aber meinen Namen falsch schreiben bringt einen lebenslangen Bann auf Simflight und simMarket!

Mike

Das meinst du Ernst? Keine Ironie, ja?

Es ist ein Schreibfehler. Ein einzelner Buchstabe. Wie kann man sich darüber bitte so echauffieren?

Jonas - simFlight

Kinder, Kinder… Mike, ich adaptiere: “Das nimmst du ernst?”

Ich zitiere einen früheren Post meinerseits: “Bitte nicht sofort davon ausgehen, dass das Gegenüber in jedem Fall gegen einen arbeitet.”
Auch wir bei simFlight leben zeitweise Humor, Ironie und manchmal auch Sarkasmus aus. 😉 Nicht immer alles so ernst nehmen.
MIke, wenn Du Lust hast, können wir uns gern mal auf Skype oder ähnlichem unterhalten. Falls Interesse besteht, dann schreib mich einfach unter jonas.lapp[at]simflight.de an, dann kommen wir zusammen. 🙂

Günter - simFlight

“Auch wir bei simFlight leben zeitweise Humor, Ironie und manchmal auch Sarkasmus aus. 😉 Nicht immer alles so ernst nehmen.”

Ich glaub, es hakt! Was ist das für eine Einstellung?
Du bist gefeuert!!!

Jonas - simFlight

Gefeuert? Werd ich dann auch befördert? Das machen doch gerade alle so, wie ich hörte.
Ich wusste, du hast ein Herz für mich.

Hans

Mal abgesehen von der Farbe sieht die ATR richtig schick aus. Ich würd’ mich auf jeden Fall sehr darüber freuen, wenn die Systemtiefe einigermaßen stimmt und man den französischen Bremsklotz mir Propellern auch im Simulator fliegen kann. Vorallem nach dem Release von Lissabon und natürlich auch auf den Kanaren wäre eine ATR doch sehr schön. Ich habe selber noch nicht viel Erfahrung mit Milviz, die F4 Phantom soll ja sehr gut sein, was die Systemtiefe angeht. Leider interessieren mich Kampfflugzeuge nicht. Mit der DHC-2 Beaver liebäugle ich ja schon länger. Wie ist denn Eure Erfahrung mit Milviz so? Ich brauche nicht unbedingt Schulungs-Level, aber schön wäre es, wenn die meisten Funktionen des realen Vorbilds stimmen und man das Ding auch mit Autopilot halbwegs realistisch fliegen kann.

Kurz zur Diskussion: Ich kann die Meinung der Redaktion verstehen, verstehe aber auch, wenn man sauer ist, weil der eigene Kommentar gelöscht wurde… Trotzdem sei an dieser Stelle mal ein großes DANKESCHÖN ausgesprochen. Ich lese gerne eure Berichte, Reviews und bin froh, dass es auch eine gute deutsche Seite gibt. Vor allem gefällt mir, dass hier auch mal diskutiert wird, was bei anderen Seiten leider komplett fehlt. 😉 Allerdings ist solch eine Diskussion hier meiner Meinung nach nicht zielführend und könnte ewig so weiter gehen, daher würde ich mir persönlich lieber eine Dikussion über die ATR und den Entwickler wünschen. Ohne jetzt groß Ablenken zu wollenx, würde mich in der Tat die Meinung hierzu interessieren: Ob die Nachricht über eine bald erscheinende ATR 42/72 Grund zur Freude ist, oder ob es eine nette Maschine wird ohne große Systemtiefe. Letzteres fänd ich persönlich sehr schade.