Steife Brise bei Bahrometrix

24

Christian Bahr informiert uns über ein ziemlich cooles Feature, mit welchem Nannhausen nun als erster Platz ausgestattet wurde. Zusammengefasst – SODE geht, Windcontroller kommt.

Mitteilung von Christian Bahr:

Seit ein paar Wochen haben wir an einem Update für den kleinen im Hunsrück gelegenen Flugplatz EDRN Nannhausen (Bahrometrix Nannhausen) gearbeitet. Bei diesem Update 1.05 ging es um die Implementierung eines fest in die Szenerie integrierten Windcontroller. Früher wurden die Windobjekte in den Bahrometrix-Szenerien durch SODE gesteuert, aber nun werden die Bahrometrix-Szenerien nach und nach mit dem von Oliver Binder (LORBY-SI) entwickelten Windcontroller Windpark_P3DV4 ausgestattet. Die Bahrometrix-Szenerien werden dadurch zukunftssicher und unabhängig von Windcontrollern anderer Entwickler oder Hersteller.

Der Windcontroller “Windpark_P3DV4” steuert folgende Windobjekte: Windenergieanlagen (WEA), Lande-T, Towerschilder und Windsäcke. Dabei hat Oliver die Logik des Windcontrollers so programmiert, das sich zum Beispiel die WEA nach Datenblattangaben des Herstellers bewegen. Kommt es zu einer Windrichtungsänderung, dann entschleunigen die Rotorblätter bis sie zum Stillstand kommen. Erst dann dreht sich die Anlage in den “neuen” Wind und die Rotoren beschleunigen langsam bis sie die programmierte Endgeschwindigkeit erreicht haben. Bei einer Windstärkeänderung passen sie die Rotoren langsam an die “neue” Windstärke an. Die Rotoren drehen sich also bei unterschiedlicher Windstärke unterschiedlich stark. Zudem wurde den WEA eine Ausfall-Wahrscheinlichkeit einprogrammiert. Manch einer wird schon mal beobachtet haben, das in einem Windpark die ein oder andere Anlage still steht. Das kommt daher, das sie sich im Wartungsmodus befindet, die Anlage wegen Schattenwurf, Geräuschemission abgeschaltet ist oder es bei der Verteilung von Stromkontingente zu Engpässe kommt. Dies alles hat Oliver berücksichtigt und in die Steuerungslogik in dem von ihm entworfenen Windcontroller eingebaut. Das sollte man sich unbedingt einmal angesehen haben – es macht Spaß. Über dem Thema Steuerungslogik hinaus werden auch die Geräusche der Rotoren simuliert. Weitere Informationen zum Windcontroller gibt es hier: Änderungen bei Bahrometrix

Zusammenfassend darf man sagen, das es bei diesem Update 1.05 vorrangig um die Implementierung eines eigenen Windcontrollers geht, dennoch gab es auch ein paar kleinere Änderungen in Nannhausen.

Änderungen in Version 1.05
– Implementierung des Windcontrollers Windpark_P3DV4
– Windenergieanlagen mit weit sichtbaren Warnlicht
– Windenergieanlagen mit ENERCON-typischer Tropfenform der Gondel
– Statische Autos ohne störende Scheinwerfer.- und Rücklichter
– Statische Autos neu positioniert

24
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
22 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
  Abonniere  
Benachrichtigungen:
Christian

Heute waren hier in der Region erträgliche Temperaturen und so ganz nebenbei sind die P3DV4 Szenerien Bottenhorn und Mülheim Ruhr X mit dem neuen Windcontroller Windpark_P3DV4 augestattet worden. Wer möchte kann sich die aktualisierten Versionen von der Bahromtrix Seite herunterladen. Natürlich barrierefrei 🙂

Viele Grüße
Christian

simmershome

Generell schätze ich die Tools von Oliver sehr. Ich teile auch die Meinung sich nicht unbedingt von Dritten abhängig zu machen.
Allerdings haben wir dann schon drei Controller Varianten im Sim: SODE , den von AS und nun Deinen.
Der Einzige der jedoch für jedermann verfügbar ist bleibt SODE, mit dem man das Gleiche erreichen kann.
Ich sähe keinen großen Nutzen für die User wenn jetzt jeder seine eigene Variante mit zusätzlichen Prozessen in den Sim einbringt.

Christian

Das ist unwichtig ob und was fremde Entwickler über den Controller denken. Die User-Nachfrage bietet großen Grund zur Freude und darauf kommt es an. Aber Neid ist ja die höchste Form der Anerkennung 😉 Danke für die Aufmerksamkeit, sie nützt dem etablieren neuer Innovationen 😉

simmershome

Neid kenne ich nicht. Diese Eigenschaft war mir schon immer fremd. Und mich interessiert auch was andere Entwickler fachlich denken. Ich kann, muss es aber nicht, annehmen. Hilfreich ist es immer, weil man dann sich selbst hinterfragt, zumindest ich.
Vielleicht sollten wir ab und zu mal nachdenken was Sinn macht oder der Egobefriedigung dient, da schließe ich mich nicht aus. Jedenfalls habe ich noch keinen Piloten getroffen, der beim regelgerechten Fliegen die Rotoren der Windräder hört. Das gelingt mir nicht mal im Auto wenn ich dran vorbei fahre.

Simson

Vielleicht spricht das ja die Gemeinde der Segelflieger an, die sicherlich, ebenso wie ich als nicht-Segelflieger, Fans von den kleinen Bahrometrix-Flugplätzen sind. So oder so, coole Sache. Ausreizen was geht. Und wenn es das nächste Mal animierte Fähnchen im Eisbecher der Zuschauer sind… Diejenigen, die auch gerne mal den Avatar durchs Flughafengelände spazieren lassen, wird es begeistern. Und die besten Erfindungen entstehen ja meistens, wenn sie zunächst komplett sinnlos erscheinen. Also nicht über den Sinn grübeln – sondern weiter so!

simmershome

Sicher hast Du vom Funfaktor her recht. Nur befinden sich Windräder selten in Avatar Laufweite und auch Segelflieger halten sich an Regeln.
Aus Deiner Usersicht kann ich Dich aber verstehen.

Christian

… Diejenigen, die auch gerne mal den Avatar durchs Flughafengelände spazieren lassen, wird es begeistern.

Das ist genau Sinn und Zweck weshalb LM diese Technik den Entwicklern zur Verfügung stellt. Besser noch. Bald wird es zusätzlich zu den Spaziergängern auch Fahrardfahrer geben – Bahrometrix Fahrradfahr Avatare. Das Interesse ist jetzt schon groß.

Derzeit wird noch überlegt, ob man die Radfahrer einer Veröffentlichung vorzieht. Geplant ist, sie als Gimmik im demnächst erscheinenden Jena Projekt zu veröffentlichen. Aber das eine schließt das andere natürlich nicht aus 😉

Jedenfalls sind damit auch weiter entfernte WEA in kurzer Zeit zu erreichen. Und der Windcontroller regelt nicht nur WEA, sondern auch Windsäcke und Lande-T’s. Es wäre eine Überlegung wert den Klang eines flatternden Windsack und dem Knirschen eines sich drehenden Land-T’s zu simulieren.

simmershome

Christian ich will das weder schlecht reden noch jemandem ausreden. Sicher gibt es auch Leute die sich freuen, wenn sie ein Blasochester begrüßt, denn es gibt für alles eine gewisse Nachfrage.
Der Sinn der Avatare war ursprünglich die notwendige Sichtprüfung zu machen, hat also fliegerischen Ursprung. Der Rest ist den Entwicklern eingefallen und ehrlich, die Dinger haben mit menschlichen Bewegungen wenig zu tun. Deine sehen aber wenigstens akzeptabel aus.
Auf Deinen kleinen Plätzen ist alles noch verständlich.

Unverständlich aus Entwicklersicht ist mir allerdings , dass man sich nicht mal auf einen Standard einigen kann. SODE bietet wie gesagt alle Möglichkeiten und den Sound von Windkraftrotoren kann man mit einem einfachen Effektcontroller auch erreichen, wenn es unbedingt sein muss. Auch entfernungsabhängig.

Deswegen sage ich, die Tendenz ist wie beim FSX, jeder macht sein Ding, Koste es was es wolle und ich bin überzeugt die Addons schaffen es auch noch den 64 Bit P3D klein zu bekommen . Alles nur ne Frage der Zeit und der Masse. Deutschland ist jetzt schon unterirdisch wenn es um Perfomance geht im Vergleich zu anderen Regionen.

Und sicher finden sich auch Simulanten, die das Vorfeld eines richtigen Airports mit dem Fahrrad unsicher machen werden, wenn es zur Verfügung steht.

Mir ist es auch egal ob ich mich mit meiner Meinung bei Einigen unbeliebt mache. Aber von Flugsimulation ist das alles ziemlich weit weg.
Vielleicht sollte sich mal einer finden der einen Landschafts und Airport Simulator baut und die Flugzeuge nur noch statisch da stehen. Da kann man sich dann völlig problemfrei austoben, wie das Kinderherz schlägt.

Christian

Falls es jemand interessiert was mit den Fahrrad Avataren gemeint ist, hier ein Link dazu:

https://www.fsdeveloper.com/forum/threads/bicycle-avatar.442994/

Vielleicht findet sich ja auch noch ein Weg dort einen Controller, gleich welche Art, einzubauen 🙂

Oliver

Der Sinn der Avatare war ursprünglich die notwendige Sichtprüfung zu machen, hat also fliegerischen Ursprung.

Nicht wirklich. In der ersten Implementierung konnte der Avatar das nicht einmal, die Kollisionserkennung war zu weit gesteckt.

Wofür die Avatare gut sind (und wofür diese Plattform gedacht ist), verrät zum einen ein Blick in die Liste der per Default verfügbaren Avatare:
Army_Infantryman, Navy_Male_BlueCamouflage, Soldier, Rebel Male, Rebel Male 2, Arab Male Casual, Arab Male Casual 2, Arab Male Casual 3, Civilian_Male_WhiteShirt_BlueJeans
sowie ein aufmerksames Lesen der Changelos der P3D Versionen. Z.B. ein Zitat aus 4.2:
Fixed issue that prevented the avatar from reloading weapon systems on a scenario load
Natürlich sind Waffen funktional erst in der Pro Plus Version ein Thema, sowohl am Boden als auch in der Luft, aber sie sind auch in der normalen Pro schon sichtbar. P3D\SimObjects\Weapons, \Countermeasures, \GroundVehicles

Es wird aus meiner Sicht der Plattform nicht gerecht, wenn man sie auf ihre Flugsimulator-Eigenschaften reduziert. Das ist nur ein Anwendungsfall von vielen.

Ich halte Standardisierung in der Flusi-Addonwelt generell für wenig erstrebenswert. Es ist nicht wirklich einzusehen, warum eine kleine Handvoll Entwickler darüber entscheiden können soll, was im Simulator möglich ist und was nicht. Und eine Abhängigkeit von Lösungen die z.T. auf der Arbeit einer einzigen Person basieren ist aus meiner Sicht erst recht riskant.

simmershome

“Und eine Abhängigkeit von Lösungen die z.T. auf der Arbeit einer einzigen Person basieren ist aus meiner Sicht erst recht riskant.”

Bist Du mehr als eine einzelne Person Oliver? 🙂 🙂
Sind wir doch irgendwie alle, wenn wir keine Firma betreiben.

Und SODE hat den Vorteil , dass es für alle offen ist und selbst wenn es nicht weiterentwickelt würde, hat man den aktuellen Stand für Jedermann
Ich habe meine Dinge für Freewarentwickler alle geöffnet, schon vor paar Monaten. Einzige Bedingung ist die Quellenangabe.

Es reicht doch schon wenn die Paywaremacher wie die Luchse lauern , ob die 8. Texture von links nicht etwa Ähnlichkeit mit der eigenen hat und dann nen Internetskandal draus machen. Da sind keine Unternehmer sondern Facebook Kinder. Wenn mir was ernsthaftes geklaut wird weiß ich wo das Gericht ist und veranstalte gewiss kein Internetprogrom.

Kann natürlich jeder machen wir er will.

Christian

Genau. Und deshalb machen wir unsere Sachen so, das jemand der SODE nicht kennt oder nicht verwendet oder nicht verwenden möchte – aus welchem Grund auch immer – auf den neuen Windcontroller setzten kann. Es muss ja niemanden passen, aber es auszuprobieren ist wämstens empfohlen. Sieht schon ziemlich stark aus 🙂

Und überhaupt. Die Nachfrage ist groß und sehr zufriedenstellend, damit war gar nicht zu rechnen. Bei den Usern kommt der Windcontroller gut an. Das kann man mögen oder nicht. Ändern tut es jedenfalls nichts 😉

simmershome

Ich will nichts ändern. Aber darauf hinweisen, dass der Windcontroller ein “closed” Tool ist , wie der AS Controller auch und SODE für JEDEN offen, sei schon gestattet. Der Erfolg sei Dir doch gegönnt. Norm wird es genauso wenig wie der AS Controller.

Oliver Binder

Bist Du mehr als eine einzelne Person Oliver?

Doch bin ich. Aber ich erhebe auch nicht den Anspruch, einen allgemeingültigen Standard zu erstellen, da gehört ein bisschen mehr dazu. Spezifikationen, RFC, Dokumente, Gremien etc.

Das in Frage stehende Tool war eine Auftragsarbeit für Christian. Es ist letztlich einer Gauge, einem simulierten Flugzeugsystem, etc. gleichzusetzen. Bei den hunderten programmatischer Einzellösungen im Addon-Flugzeugbereich fragt doch auch keiner nach Standardisierung.

simmershome

Der Unterschied ist allerdings , dass ein Flieger ein spezifisches Einzelobjekt ist.

Alles ok, wenn es eine einzelne Auftragsarbeit für Christian ist.

In dem Falle ist es für die allgemeine Szenerieerstellung dann eh nicht interessant.

Dafür bleibt SODE unabdingbar, schon alleine weil es jeder nutzen kann.

Christian

.. dass ein Flieger ein spezifisches Einzelobjekt ist ..
Das ist eine Szenerie aber doch auf. Und da uist es prima wenn keine zusätzlich Software zum funktionineren benötigt wird.

Das Modul SODEvon Jeffrey Stähli wird seinen erfolgreichen Weg weitergehen, davon bin ich fest überzeugt. Und zwar unbenmommen von der Tatsache, dass sich andere Entwickler bereits mit viel weitergehenden Ideen beschäftigen. Wünschenswert wäre allerdings, das LM endlich eine InGame-Lösung anbietet, mit denen man punktgenau diese dynamischen Objekte ansprechen kann. Ab dem Tag wären dann von “außen” programmierte Tools nicht mehr notwendig. Aber bis dahin darf sich der User selbst aufwählen auf welche Technik er setzt. Vorschriften gibt es ja glücklicherweise keine, oder?

Christian

.. Ich will nichts ändern ..

Schade, den ich dachte immer die Flugsimualtion ist einem sich immer währenden Veränderungsprozess unterzogen. Aber wenn man auf der Stelle treten möchte und nicht ändern, sondern sich eher zurückentwickeln möchte. Bitte 😉

Nun ergibt sich endlich ein Bild, schön dass das herausgebildet werden konnte. Es geht um Ängste. Ängste vor einem neuen Standard. Das was mit dem setzen von Standards gemeint ist, sind laufend stattfindende Evolutionen. Und die sind in der Flugsimulation schon immer sehr willkommen. Ängste aber lähmen und können einer Evolution im Wege stehen. Aber das macht ja nichts, mit etwas Hilfe und Übung kann man sie überwinden, seine Ängste 😉

Freue mich jetzt schon auf die nächste Veröffentlichung und die damit verbundene Diskussion 🙂

simmershome

Du musst nicht immer sinnverändernd posten. Wenn Du das so meinst, wie es da steht, freue ich mich schon auf die Verkehrsflughäfern die wir von Dir erwarten dürfen. Nicht? Wer wird denn wohl auf der Stelle treten. 🙂

Ich muss mir um meine Weiterentwicklung echt keine Sorge machen…

Christian

“dass der Windcontroller ein “closed” Tool ist”

Das ist leider mal wieder unwahr. Der Windcontrollern steht jedem Entwickler zur Verfügung, der bei Bahrometrix veröffentlicht. Kannst es Dir ja gerne überlegen 😉

im Übrigen erfreut sich der Windcontroller guter Nachfrage und darf gerne als Erfolg gewertet werden. Die Aufmerksamkeit sorgt direkt für zusätzliche Werbung.

simmershome

Danke für das Angebot. Leider ist Deine Software schon öfter von einer Seite zur Anderen gewandert oder war “Vaterlandslos”, sodass ich mir nicht sicher bin ob das ein Optimum für mich wäre. Ich bin mit meiner Seite zufrieden, weil ich eher Kontinuität mag und über Mitglieder nicht klagen kann.

Die zusätzliche Werbung sei Dir gegönnt. Wenn man das mehr als einmal wiederholt scheint man sie gebrauchen zu können. 🙂

Christian

Hehehe, dann sind wir uns ja einig 😉

Christian

… Wofür die Avatare gut sind (und wofür diese Plattform gedacht ist), verrät zum einen ein Blick in die Liste der per Default verfügbaren Avatare …

Das ist natürlich zutreffend. Der Prepar3D ist immer mehr zu einem Militärsimulator geworden, was ja auch Sinn macht, denn LM ist ein Rüstungskonzern. Da geht es um Taktische Kriegsführung die nicht nur in der Luft, sondern auch am Boden stattfindet.

Fabian

Danke für die tolle Freeware!

Christian

Gerne 🙂

Als nächste P3DV4 Szenerie wird dann irgendwann Lindlar mit dem neuen Windcontroller ausgestattet werden. Das Update ist allerdings etwas größer, denn es beinhaltet auch ein aktualisiertes Orthophoto mit allen jahreszeitlichen Variationen und einem 1m Höhenmesh. Dauert aber noch ein paar Tage 😉

Wie verwenden Cookies, um Google-Anzeigen auszuliefern und zu personalisieren sowie die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.   Ok | Ablehnen.   Unsere Datenschutzerklärung.
542