AlPilotx stellt seine Arbeit am X-Plane Mesh ein

21

Andras Fabian, anderen besser bekannt als AlPilotX hat sich entschieden, nach Jahren der unermüttlichen Arbeit, seine Arbeit an der Weiterentwicklung des Meshes von X-Plane einzustellen. Es hat nichts mit X-Plane selbst zu tun, sondern im Laufe der Zeit verändert sich das eigene Leben. Einige Dinge werden wichtiger und es fällt immer schwerer sich für Dinge zu motivieren, an denen man seit Jahren mitarbeitete.

Für X-Plane selbst ändert sich damit erst einmal nichts. Seine Webseite und die UHD und HD Meshes bleiben auf absehbare Zeit geschaltet.

Ich selbst war seit vielen Jahren begeisterter Nutzer seiner HD und UHD Meshes und natürlich auch der Default Meshes und möchte mich hiermit bei Andras bedanken. Danke Fabian, seit dem Erscheinen von X-Plane 10 war ich dabei und es war vor allem das Mesh, das mich zu Beginn davon überzeugte. Es gab sehr viele und sehr große Lücken in X-Plane, auch im Vergleich zum FSX, doch endlich hatte man die Städte unter dem eigenen Flugzeug. Mit dem Erscheinen von 10.20  kam schließlich die nächste große Verbesserung. das HD Mesh und Neuseeland. Schließlich folgte das erste UHD Mesh, das auf einen Schlag die Berge und Täler dieser Welt in eine neue Dimension katapultierte. Und mit dem Erscheinen von X-Plane 11 hatten die Städte plötzlich von Haus aus eine Innenstadt. Endlich hatte auch das AutoGen eine Ahnung, wie hoch die Gebäude wirklich waren.

Ich denke wenige Leute  haben die Welt von X-Plane derart bedeutend mitgestaltet wie du.

Benachrichtigungen:
Mario Donick

Das ist sehr schade, aber auch verständlich. Wenn man merkt, dass sich solche Hobbys v.a. wie Arbeit anfühlen, sollte man aufhören, bevor das Hobby keines mehr ist oder keinen Spaß mehr macht. Danke Andras für die schönen Produkte!

pmb

Man nimmt solche Projekte immer als ewig und naturgegeben hin, aber tatsächlich passiert im Laufe der Zeit meinst eines von beiden: Entweder wird etwas Kommerzielles draus oder es wächst einem angesichts dessen, dass man auch noch ein Leben “nebenbei” hat, über den Kopf. Und ich weiß ganz gut, wovon ich da schreibe.

insofern auch von mir ein Dankeschön. Ich nutze XP zwar eher untergeordnet, habe Andras vor einiger Zeit aber auch einmal eine Donation überweisen, weil ich Respekt vor seiner Arbeit habe.

Zumindest teilweise könnte das auch Ausdruck dessen sein, dass immer mehr Nutzer – nicht nur bei XP – nach und nach auf Fotoszenerien umsteigen.

simmershome

Ich möchte mich ebenfalls bedanken, denn ich hatte schon früher mit ihm rege, aber immer faire Diskussionen.
Solche Hobbies sind Full-Time-Job, was viele nicht sehen. Man kann sie nur so lange machen, wie man es vor allem auch für sich selbst macht.
Danke Andras und viel Glück im nächsten Lebensabschnitt, wie immer er auch gestaltet wird.

Übrigen lässt sich seine Arbeit auch hervorragend mit Fotoszenerien nutzen. Glaube deswegen nicht, dass dies eine (Haupt)Rolle spielt.

FlyAgi

Ja… aber nur mit Overlays, mit Ortho4xp-Kacheln, die ein eigenes Mesh haben, funktioniert die Kombination nicht (Entweder HD mesh oder Ortho-Mesh). Landklassen haben in X-Plane heute einen schweren Stand, schätze ich.

Karsten - simFlight

Momentan ja, allerdings weiß ich dass Tony mal intensivst mit den Landclasses gespielt hat und er hat auch angedeutet, das Orbx herumspielt. Ich denke momentan war wirklich ein guter Moment diese Entscheidung zu verkünden.
Es ist nicht so, dass die SzenerieEntwicklung in X-Plane gerade still steht. Es gab mehrere koordinierte Versuche mit Ben darüber zu sprechen. Doch wie man sich vorstellen kann hatte Ben zu dem Zeitpunkt mit VR zu tun.
Ich bin mal gespannt ob ich Ben richtig verstanden habe. Es könnte sein, das X-Plane in 10.30 mit den neuen für Vulkan modifizierten Treibern unter OpenGL einen deutlichen Sprung nach vorne machen könnte.

FlyAgi

Wenn dabei wieder nur die GPU entlastet ist, die sich jetzt schon langweilt bei mir, bringt das aber herzlich wenig. Man bedenke: Eine starke GPU kann man kaufen, mit dem besten Prozessor dagegen hängt man dann doch wieder im Limit. Das war ja bei den letzten Leistungsoptimierungen der Fall, es wurde jeweils die GPU etwas entlastet, aber CPU-seitig tat sich überhaupt gar nichts.

Zu Orbx spielt herum: Da wäre ich immer vorsichtig, so etwas überzuinterpretieren. Die sehr vage Aussage ‘wir schauen uns mal Shader-basierte Jahreszeiten an’ wurde auch oft als News ‘Orbx arbeitet an Shader-Seasons’ fehlinterpretiert. Bei den Seasons kam die Aussage auch marketing-strategisch perfekt exakt eine Woche nach Release von TerraMaxx – ich halte das für eine Finte, damit TerraMaxx sich nicht zu einer Art Standard entwickelt, denn solch eine Aussage lässt die potentiell interessierten dann abwarten, was die Jahreszeiten angeht und bei orbx-Produkten dann zugreifen und eben nicht umgekehrt, die Orbx-Produkte meiden, da sie ja keine TerraMaxx-Unterstützung haben. Wenn ich mir die bisherigen Ergebnisse von orbx im X-Plane ansehe bin ich da auch sehr skeptisch, alles nicht schlecht, aber auch nichts bahnbrechendes bisher.

Zu Lndklassen generell im X-Plane: Es ist hier meiner Ansicht nach nicht zwingend nötig, ein AddOn wie FTX Global zu entwickeln, da die Standard-Landklassen prinzipiell sehr ordentlich sind – im FSX/P3D dagegen sind diese sowohl von den Texturen her als auch von der Platzierung her teils extrem schlecht, da macht solch ein AddOn wirklich Sinn. Ob das in X-Plane auch der Fall wäre, müsste sich dann zeigen – wenn die da aber die Farbgebung verkaspern können sie es behalten, die X-Plane Farbgebung ist doch recht natürlich, Orbx-Produkte neigen ja zu knalligen Farben und geringer Dynamik.

Karsten - simFlight

Vorsicht, dieses spielt herum stammt nicht von Orbx selbst, sondern von Tony. Er ist momentan halt einer ihrer X-Plane Spezialisten. Doch sie sind halt noch nicht in der Lage etwas konkret anzukündigen. Ich denke was sie sehr genau aufgezeichnet haben wird die Tatsache sein, das momentan X-Plane keine großen Tree Aktualisierungen vor hat und sie jetzt zentral zwei der größten Tree Hersteller der P3D/FSX Welt haben.
Ich vermute dass da etwas passieren dürfte, denn Turbulent Designs hatte in der Hinsicht Pläne gehabt.

FlyAgi

Das mit den Trees ist so eine Sache: Nur weil die technisch gut, bzw hochauflösend sind, sehen die noch lange nicht gut aus. TerraFlora sah schon im FSX/P3D farblich nicht stimmig aus, da erwarte ich nicht viel. Wenn Orbx ihre FTX-Trees konvertieren würden und das derjenige übernimmt oder wenigstens überwacht, der das FSX/P3D-AddOn gemacht hat, wäre ich zuversichtlicher. Und, wenn die nicht Gas geben sind meine Bäume irgendwann auch fertig – und egal woher die Assets kommen, die Farben passen dann und TerraMaxx würde ich damit auch weiter unterstützen (die TerraMaxx-Bäume gehen teils sowas von gar nicht).

Davon mal ganz abgesehen, dass solche Bäume für X-Plane technisch einfach sind. Wenn mir heute jemand die Texturen zur Verfügung stellt, habe ich das in etwa zwei bis vier Wochen fertig.

Karsten - simFlight

Nun, wir dürfen nicht vergessen, dass sie so oder so Bäume liefern müssen, denn wenn sie schon für England die Baumhöhen haben müssen sie diese Informationen auch darstellen können.
Mit anderen Worten sie werden so oder so an den Bäumen arbeiten und ich denke ,erst wenn sie damit fertig sind,wird die Frage im Raum stehen ob man damit eine Standard Library für X-Plane baut.
Was schon mal auffiel war das tatsächlich Jarrad Marshall Bourne in seiner Hand hat, auch wenn er es nicht selbst umsetzt. Es hört sich wirklich so an, als ob Orbx nicht nur einige Leute den Markt antesten lässt, sondern das man sich darauf ausrichtet als Firma diesen Mark auf Dauer zu betreiben.

Fabian

Naja, Jason Bourne wird wie immer einen Ausweg finden, auch wenn Jarrad Marshall ihn in der Hand zu haben glaubt. Ich erwarte einen finalen Showdown mit viel Getöse an einem exotischen Schauplatz. Z. B. in Broome? 😉

FlyAgi

Also, dass sie den Markt nicht nur antesten sondern ihn ernst nehmen, steht für mich außer Frage. Darauf zielte ich mit meinen Aussagen auch gar nicht ab, eher darauf, dass sie zumindest bei normalen Szenerien noch eine Schippe drauf legen dürfen, speziell was die Payware angeht. Da mögen einige nette Techniken bei denen verfügbar sein, Baumhöhen für England, OSM-Datenverarbeitung und das Geld für teure Luftbilder – aber das allein macht ja noch kein gutes Ergebnis. Gerade bei kleinen Szenerien wie Flugplätzen ist auch vieles gar nicht durch die Technik limitiert sondern durch den Fleiß, den der Umsetzende in die Szenerie steckt. Im Hause Orbx sind ja Resourcen ohne Ende vorhanden, Assets und Texturen stehen in Mengen zur Verfügung – aus solch einer Fülle an bereits vorhandenen Komponenten lassen sich mit etwas Arbeitseinsatz wirklich tolle Dinge machen. Bisher sind aber die Ergebnisse, soweit ich sie beurteilen kann, weit unter meinen Erwartungen.

Mario Donick

“Bisher sind aber die Ergebnisse, soweit ich sie beurteilen kann, weit unter meinen Erwartungen”

Du hast dich ja weiter oben auch auf Freeware bezogen. Hier ist zu erwähnen, dass die von Tony Wroblewski (antwob, Tonywob) sind und schon lange vor OrbX’ Betreten des X-Plane-Marktes verfügbar waren. Er hat sie einfach nur OrbX zur Verfügung gestellt, seit er für OrbX arbeitet.

Und eigentlich gehören sie zur besten Freeware, die es für X-Plane gibt, u.a. weil sie keine externen Bibliotheken brauchen und auch vom Stil her schon recht OrbX-ähnlich waren…

Karsten - simFlight

Nun, dann sieh dir mal genau an, was bislang lief:
Zunächst hatten sie einen Mann neu eingestellt, der ihnen offenbar Chicago machen sollte. Das ging mit Bravour daneben. Dann gelang es ihnen TonyWob anzuwerben der zunächst einmal Chicago zu einem zufriedenstellenden Abschluss bringen konnte. Dann gelang es Tony Orbx davon zu überzeugen die Fototexturen von Großbritannien einzukaufen.
Das war schon seit geraumer Zeit ein Traumziel von ihm gewesen, doch er hatte immer das Problem, der vielen Artworks und dass er keine Fototexturen gleich mitliefern könnte.Barton war ja der erste Test dafür. Er demonstrierte sich selbst und Orbx, dass der Ansatz funktioniert. Er brachte seine Freeware FLughäfen mit und iBlueYonder brachten ihrer bisherigen X-Plane Veröffentlichungen mit und als erste eigene Konvertierung von Orbx haben wir Broome. Von der farbabstimmung ist es zwar ein wenig knallig aber für einen Urlaubsort geht das durchaus. Orbx selbst ist an sich immer noch mit den ersten stolpernden Schritten beschäftigt.

simmershome

X-Plane hat ein Hauptproblem oder besser gesagt die User haben es leider.

Sowohl im Szenerie Bereich als auch bei den Flugzeugen wird X-Plane als Testplatz für reine Konvertierungen genutzt und das auch noch mehr schlecht als recht, weil eigenes zusätzliches Gehirnschmalz kaum eingesetzt wird. Weder im FSX noch in P3D würde jemand sowas mit Begeisterung kaufen. Selbst Entwickler wie FlyAgi machen das besser und auch noch kostenlos.

Also wenn schon X-Plane, dann kann man sich im Paywarebereich nicht mal ein paar Leute angeln nach dem Prinzip “Ein Versuch Kein Versuch”. So läuft es aber zur Zeit.

Wen wundert es ? Auch OrbX gehört zu den “eierlegenden Wollmichsäuen” , die möglichst an alle ohne große neue Arbeit das gleiche verkaufen wollen und wenn es schief geht wie im Falle NLD beim FSX wird eingestellt. Auch in deren Szenerien habe ich schon jede Menge SCASM entdeckt in P3D. Von wegen native.

Hinzu kommt, dass beim vermeintlichen Dauerstern am Simhimmel schneller expandiert wurde, als die Dauernachfrage eigentlich zulässt. Was war eigentlich dies Jahr schon im Angebot an das man sich nachhaltig erinnert?
Wer kauft denn noch Stripes die ewig gleich aussehen, wenn auch hübsch. Wer kauft in X-Plane Broome?? Ein absoluter Schnellschuß mindesten 5km am Ziel vorbei.

Und das was sie den Anfangskunden mal versprochen haben, nämlich gescheite LC für die ganze Welt kommt vielleicht mal, wenn mich schon der Sargdeckel ziert.
In X-Plane ist auch mit globalen Addons kaum Geld zu verdienen. Da müsste man sich schon gewaltig strecken

OrbX gibt zur Zeit eine reines Selbstfindungsbild ohne Findung ab. Deswegen auch laufend “rein in die Kartoffeln und raus aus den Kartoffeln”. X-Plane ist nur eines der Versuchskaninchen.

Nee Leute wer heute was anspruchsvolles entwickeln will, muss spezifisch für jeden Sim entwickeln. Das gilt für Alle. Die Zahl derer die erkennen dass sie “verkackeiert” werden wächst jedenfalls.

Und auch X-Planer sind nicht so unwissend , für zweiten Aufguss voll zu bezahlen.
Zumindest alle Umsteiger und Doppelnutzer sehen das aber deutlich.
Da helfen auch markante Namensfindungen nichts.

Von den Ergebnissen ,die man von Andras als Freeware gesehen hat, ist die Payware in X-Plane jedenfalls noch weit entfernt.

Karsten - simFlight

Ich denke nicht das Broome ein Schnellschuss ist. Ich denke OrbX weiß bei diesen Flugplatz ganz genau was sie dort tun. Sie versuchen sich in eine für sie fremde Plattform hinein zu finden. Und zwar bewusst mit nicht X-Plane erfahrenen Leutenwie iBlueYonder und zum Teil Turbu8lent Design. Diese sind da schon deutlice weiter. Ein Durchstarten von 0 auf 100 wie in Corfu ist recht schwierig. Sie müssen ihren eigen Leuten Zeit und Gelegenheit geben sich in die Plattform hinein zu arbeiten um ihre Workflows anzupassen. So etwas wie OpenLC? Davon sind sie weit entfernt. Die Gefahr ist viel zu groß, dass Laminar ihnen den Boden unter den Füßen wegzieht. Es gibt da so einige Planungen, doch wann diese Projekte auslieferungsfähig sind ist eine andere Frage. Das was Tony da bastelt ist hingegen aus Sicht von X-Plane ein vollkommen normaler Standardfall. Diese Landschaft muss auch nach den nächsten Updates funktionieren!
Es geht einiges, aber man muss es erst lernen. Drzewiecki hätte zu Beginn so etwas wie New York oder Washington nie im Leben hin bekommen. Jetzt sitzen sie an Seattle. Doch dafür brauchst du deine eigenen Leute die wissen wie es geht.
Orbx wusste ganz genau, dass Drzewiecki Designs an Chicago arbeitet und dass diese Szenerie ihre Bemühungen wegblasen wird. Doch da Meigs Field sowieso nicht mehr existiert…
Andras kannst du hier schlecht als Gegenbeispiel verwenden, er ist zu sehr mit dem verknüpft, was die Default-Landschaft von X-Plane ist. Ich denke das ist genau einer der Gründe, warum sich Andras entschieden hat genau jetzt aufzuhören. Er hat mehr als genug Grundlagen und Ansatzpunkte geiliefert auf denen Laminar noch Jahre arbeiten wird, doch es gab auch schon zahlreiche engagierte Diskussionen über neue, andere Ansätze die immer konkreter werden.

simmershome

Ich denke die Mesh von Andras wird noch lange genutzt, denn es ist nicht jedermanns Sache in oft unstimmigem Fotomaterial zu fliegen und sich das selber zu basteln und / oder einen Plattenladen zu betreiben.

Mit den “lernen” und “Leute brauchen” usw. ist das auch so ein Ding. Veröffentlichen gegen Bares kann man halt erst, wenn man bereits gelernt hat und auch das Personal besitzt.

Wenn X-Plane seinen Nutzerkreis wesentlich erweitern will, brauch es Wechsler und Doppelnutzer und die sind bei Addons Anderes gewöhnt.

FlyAgi

Ja… dem stimme ich zu. Das mit ‘die müssen es erst lernen’ geht so nicht, wenn man Payware macht. Zumal da auch einiges an Konfusion zu herrschen scheint, was Konvertierungen angeht. Streng genommen muss da keine Szenerie primär für X-Plane entwickelt werden, denn den Objekten ist es ziemlich schnuppe, wohin sie dann exportiert werden. Und davon abgesehen lassen sich alle nativen X-Plane-Features einbringen (zur Not per Texteditor nachrüsten), wenn man sich die Zeit nimmt, sie auch zu implementieren.

X-Plane ist wirklich kein Hexenwerk in Sachen Szeneriedesign, eher im Gegenteil, technisch ist das alles sehr logisch und einfach. Man muss sich da nur eben die Zeit nehmen und Dinge auch machen, sich durch die offizielle Dokumentation der Szenerie-Spezifikation lesen (mache ich regelmäßig, sobald ich eine Frage habe) und dann läuft das. Das meiste ist am Ende Fleißarbeit, wenn man tatsächlich im Stande ist, Arbeitsabläufe zu standardisieren und sich an eben diese Flows hält. Kann ich übrigens jedem Designer empfehlen, das spart Zeit, die dann für anderes frei wird und verringert die Fehleranfälligkeit.

Karsten - simFlight

Nun, ich gehe nicht nach Wunschvorstellungen vor, sondern sehe mir an wie die Firmen tatsächlich vorgehen.
UK2000 hat schlichtweg mit ihren Produkten im Markt gelernt.
Und auch das ist mir noch lieber als wenn ich an PMDG denke, wo offenbar tatsächlich Entwickler glauben, dass es unmöglich wäre in X-Plane das Flugmodell zu übersteuern. Es wäre dort einfach nicht möglich so etwas wie AccuSim zu implementieren.
Das Problem: Das erste Reality Expansion Plugin, das die Carenado CT210 übersteuerte erschien genau ein Jahr bevor sich PMDG mit seiner DC-6 auf den X-Plane Markt traute. Glücklicherweise haben weder die FlightFactor A320 Ultimate noch die REP Plugins davon gehört. Obwohl es inzwischen eher ungewöhnlich ist, wenn Entwickler nicht hier und da das Flugmodell übersteuern.
Das erklärt natürlich sehr gut einige Kommentare. Allerdings stellt sich doch eine andere Frage: Wenn Leute so gut eine andere Plattform durchschauen, was haben wir dann von ihren Flugmodellen zu halten?
Allerdings erklärt es sehr gut, warum die Maschine so aussah, als wäre sie unter X-Plane 10.20 entstanden, denn dieses Feature war AFAIK Bestandteil von 10.30.

FlyAgi

Na ja… ich gehe auch nicht nach Wunschvorstellung vor sondern erwarte, dass Payware, von Firmen, die sowohl finanziell als auch personell und vom Know-How her deutlich besser aufgestellt sind als ich, Produkte liefern, die mit meinen Ergebnissen mindestens mithalten können. Ich mache den Kram ja auch erst seit ‘nem knappen Jahr und habe vorher auch nichts derartiges gemacht, lediglich meine Mediengestalter-Ausbildung (Printbereich) hilft mir wohl ein Stück, aber in die Szenerietechnik von XP einarbeiten musste ich mich selbst – aber das ist auch wirklich nicht schwer da gut dokumentiert und zur Not schaut man halt mal, wie andere dies und das gelöst haben.

Vom Erstellen von Flugmodellen habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung. Das Fass mache ich nicht auch noch auf, sonst komme ich zu gar nichts mehr. Bin ja schon dauernd zugange an irgendwelchen Maschinen Bugs zu fixen. Und da wäre dann der Kreis geschlossen: Ein klein wenig mehr Sorgfalt mancher Entwickler würde mir viel Frust und Bastelei ersparen.

Alexander

Danke Andras für die tollen Arbeiten in den letzten Jahren! Ich bin ein absoluter HD-Mesh und Landclass Fan! Ich war immer begeistert von dem Detailreichtum ohne die Notwendigkeit riesige Orthos herunterladen zu müssen. Wünsche Dir alles Gute!
Alexander

Wim van Dijk

Andras, vielen dank für deinen grossen Arbeit an die Landclass und Mesh von X-Plane.