Ankündigung, dass nichts angekündigt werden kann

24

 

Robert Randazzo lässt uns wissen, dass es auf der FlightSim Expo 2018 in Las Vegas eine unübliche PMDG Vorstellung geben wird. Neben den für solchen Veranstaltungen üblichen Berichten, wie es um PMDG steht und wie es weiterhin läuft und allgemeinen Fragen und Antworten, gäbe es dieses Jahr etwas vorzustellen, was PMDG niemals zuvor gemacht hat.

Dieses Projekt datiert in den Anfängen bis 2008 zurück und ist derzeit niemandem ausserhalb PMDGs bekannt. Jetzt sei jedoch der Zeitpunkt gekommen, an dem die neue Produktlinie vorgestellt werden könnte. Aber völlig selbstverständlich bleibt es auch bis zu Expo am 9./10. Juni geheim.

 

Benachrichtigungen:
guy

Sollte da nicht noch die 747-8 kommen ?

Thomas - simFlight

Ja – die ist aber schon angekündigt. Auf der Expo soll ja ein komplett neues Produkt bzw. Produktlinie angekündigt werden. In dem enstprechenden Thread im PMDG Forum wird über ein ACARS System o.ä. spekuliert.

Bodo

Ich denke irgend etwas in Richtung eigener Simulationsplattform mit deren eigenen Flugzeugen wäre denkbar.

David H.

Ich befürchte es auch. Aber das letzte, was ich brauche, ist noch ein Simulator. Bin froh, dass es seit dieser Woche einer weniger ist.

Padersho

Hast du dich mal mit dem Konzept auseinander gesetzt? Der Simulator wird weiterhin existieren, nur erwerben kann man im nicht mehr. Da ist soviel Potenzial verloren gegangen, was andre Simulatoren noch bei weiten nicht liefern können. Aber ein Relaunch wird bald verfügbar sein. 🙂

Thomas - simFlight

Darauf würde zumindest die lange Entwicklungszeit schließen lassen. Allerdings ist in den letzten neun Jahren “soviel” passiert im Simulationsplattformbereich, dass ich bezweifel das PMDG einen eigenen Simulator rausbringt. Aufgrund der Tatsachen, dass PMDG in der P3D Entwicklung mit eigebunden war oder zumindest Einflussmöglichkeiten hatte, glaube ich nicht, dass Sie jetzt noch ein Pferd ins Rennen schicken. Ich könnte mir ein ATC/ Air to Ground Communication (ACARS) Tool vorstellen. Das ist die einzige Lücke im Simulator, in der es noch keinen wirklichen “Dominator” gibt und bei den vorhanden Tools gab es immer Abstriche in wichtigen Punkten. Kann auch sein das sie Avatar Figuren entwickeln die, wie die Flieger, der Realität entsprechen und demnach essen, trinken und arbeiten müssen. Je nach persönlichen Geldbeutel kann man sich dann verschiedene Avatare kaufen – den Arbeitslosen, den Ramp Agent und für 150$ den Millionär, der kann sich dann die PMDG Riva Yacht kaufen und segeln gehen. Die Produktlinie heisst dann, PMDG True Life

skywalker

tousche 🙂

wussa

Ich bin mal gespannt was es wird. 10 Jahre sind schon ein Batzen Zeit für ein Projekt, wobei die Frage ist wie intensiv in den 10 Jahren an dieser neuen Produktreihe gearbeitet wurde. Anfang Juni sind wir dann ja schlauer.

Philipp S.

Wie wäre es mit einem Airbus A320? 😀

Detlef

Ich vermute, PMDG steigt bei X-Plane ein 😉

Philipp S.

Das wäre ein Traum… Auch wenn ich da noch so meine Zweifel habe…

Marcel

Sind sie doch schon lange. Und wenn wäre die interessante Frage, mit welchem Flieger. Eine 737NG auf ähnlichem Niveau gibt es ja schon als Freeware. Auf der anderen Seite hält das ORBX ja auch nicht ab. 😉

Cavok

Dass die Zibo „auf ähnlichem Niveau“ wie die PMDG liegt, stimmt nicht. Das sei an dieser Stelle noch nicht einmal auf die Flugcharakteristik bezogen – ihre Bewertung steht denjenigen ohne ATPL und Typerating simunabhängig nicht zu –, sondern indes vielmehr auf die sachlich korrekte Umsetzung des Flugzeugs: Wenn die FMA mit aberwitzigen Modi-Kombinationen (hier seien exemplarisch das ominöse G/S captured und G/S armend zur gleichen Zeit, der unerklärbare Ausfall ganzer einzelner Modi sowie der fehlende Revert auf Control Wheel Steering genannt) aufwartet, stimmt etwas nicht. Dafür brauche ich weder eine ATPL noch ein 737-Typerating: Wenn das AFDS-System eine Performance ablegt, die dem FCOM in vielerlei Hinsicht zuwider läuft, dann ist das mit Verlaub alles andere als „auf ähnlichem Niveau“. Und es beläuft sich hier nicht nur auf das AFDS-System, wenn auf einer Ident-Page beispielsweise die Funktionen eines 11.0-FMCs proklamiert werden, dann sollte ich mir auch den Mehraufwand machen und die zusätzlich ausgelobten Eigenschaften gegenüber den Vorgängerversionen einbauen – eben jene Funktionen (z. B. Cruise Descent, die Angabe des Beschränkungscodes neben dem Maximum Cruise Flight Level, eine RTE-2-Funktion, das Auslesen von At-or-Above-Geschwindigkeitsbeschränkungen aus der Datenbank sowie die neuen VNAV-Fehlermeldungen) sucht man vergeblich. Die PMDG ist garantiert auch nicht perfekt, aber ihre Nutzer erheben auch nicht ständig den omnipräsenten, durch einen vermeintlichen “Gratis-Faktor” begründeten Anspruch darauf. Eigentlich schade, ist die Zielsetzung der Zibo doch durchweg lobenswert…

Marcel

Ich habe ja nicht auf gleichem, sondern auf ähnlichem Niveau geschrieben. Einem großen Teil der PMDG 737 Nutzer würden die Systeme, die noch nicht ausreichend umgesetzt sind, nicht auffallen.

Laut einem 737 Piloten liegt die Wahrheit übrigens irgendwo zwischen den beiden Addons. Ich vermute, hier werden Flugeigenschaften mit berücksichtigt, die im P3D deutlich schwieriger umzusetzen sind.

Das Geld wird bei Addons mit der 737 und dem A320 verdient. Es gibt sicher Nutzer wie Dich, die das mehr an Systemtiefe schätzen und dafür bezahlen. Es ist die Frage, ob Ihr genug seid, um die Entwicklung zu finanzieren. Denn vielen reicht die Freeware. Und da diese – gefühlt fast täglich – ein Update bekommt, wird sie auch nicht schlechter werden. Wäre die Freeware 737 ein abgeschlossenes Projekt und der Entwickler würde an der Zibo King Air arbeiten, wäre das Risiko geringer.

Wenn PMDG mit den Airlinern auf den X-Plane Markt kommt, dann vielleicht um den Fuß in der Tür zu haben für den (natürlich ganz unwahrscheinlichen )Fall, dass ihre aktuelle Plattform nicht mehr zur Verfügung steht.

Dazu ein kleines Gedankenspiel, das zeigt, wie wichtig und gleichzeitig abhängig PMDG ist:

Angenommen aus irgendeinem Grund wäre P3D für den Consumermarkt nicht mehr nutzbar, würde für PMDG ein großer Teil des Absatzmarktes verschwinden. Und sie müssten mit deutliche weniger Einnahmen und viel Aufwand ihre Produkte an eine andere Plattform anpassen. Eine sehr kritische Situation für ein Unternehmen.

Würde PMDG aus irgendeinem Grund auf eine andere Plattform wechseln – Aerofly 3 oder PMFS (Precision Manuals Flight Simulator 😉 ), würde P3D sehr schnell keine Rolle mehr für uns spielen.

Philipp S.

eigentlich gar nicht mal so unwahrscheinlich. Trotzdem träumt man in XP immernoch davon, dass PMDG endlich mal mit rein springt.

ZIBO ist klar nicht auf dem Niveau der PMDG, wie auch? Dafür ist das, was ZIBO geschafft hat und nocht schaffen wird, wirklich beachtlich. Für lau so ein Niveau zu erreichen ist der absolute Wahnsinn. Da gibt es Payware im P3D, die weitaus schlechter umgesetzt ist.

Karsten - simFlight

Wer ist “man”? Ich fürchte da hat PMDG mit der DC-6 sehr viel verbrannt. Ein absolut mittelmäßiges Flugzeug aber recht teuer und dann nach dem Erscheinen von X-Plane 11: Nein, Sie haben eine Version für X-Plane 10 gekauft.
Schon beim Erscheinen hatten sie sich mit extrem vielen Streamern alles verscherzt.
Was glaubst du wohl was ich schreiben würde, wenn sie ein neues X-plane Flugzeug ankündigen würden? Aufgrund der bisherigen Erfahrungen würde ich von diesen Produkt erst mal abraten müssen!
Es reden zwar viele über PMDG Flugzeuge, aber im Grunde sagen viele der alten Hasen im Kopf dazu: “Aber bitte nicht von PMDG!”

Pat

Flightdeck2sim, ein echter 737 Pilot aus Großbritannien hatte erst gestern wieder in seinem Livestream die Frage beantwortet, ob die Zibo Mod oder die PMDG 737 näher an der Realität liegen würde? Er meinte, wenn man nur das Flugzeug an sich nimmt, sei die Zibo zwar klasse, aber die PMDG bei weitem das Beste, was man auf dem Markt überhaupt bekommen könnte.

Von daher wäre die PMDG 737, mit dem realistischerem Flugverhalten in X Plane ein ziemlicher Kracher. Zudem sollen die Neuerungen von der 747 wie EFB und eigenes Ture Glass, auch für die 737 kommen. Ggf. kommt sogar die 737 Max.

Marcel

Bleibt weiterhin das Problem Pat, dass vielen, die umgestiegen sind, gegenüber der PMDG (fast) nichts fehlt. Warum sollten sie für ein paar Features, die sie nicht mal brauchen, so viel Geld ausgeben?

Es wäre nur interessant für Nutzer, die gerne wechseln würden, aber weiterhin ihre PMDG 737 fliegen wollen.

Eine 747 und 777 wären der Kracher! Ob die allerdings ausreichen – wie gesagt, mit der 737 wird das Geld verdient. 😉

Pat

Da bin ich ganz bei Dir Marcel und teile Deine Meinung zu 100%. Ich wollte es nur mal erwähnt haben. 😉

shorthauler

Vielleicht ein ordentliches Interface für Cockpitbauer? Man darf mal träumen …

Padersho

PMDG, hat die Rechte an FSW erworben, man wird zeitnah mit einen eigenen Simulator um die Ecke kommen. Sorry, das ich das ausgeplaudert habe.

skywalker

PMDG hat außerdem die Rechte an Star Citizen erworben, man wird zeitnah zusammen mit Trump den Release des Boeing-Moduls verkünden. Kim Jong-un unterstützt die Keynote zusätzlich mit witzigen Anekdoten aus seiner Kindheit. Sorry, das ich das ausgeplaudert habe.

Reinhard

Gute Antwort auf einen Trollpost! 😀

Jürgen

[keine Beleidigungen, danke, die Red.]