Aerosoft Airbus – kleines Statusupdate

8

Im Aerosoft Forum hat Mathjis Kok ein kleines Statusupdate veröffentlicht. Die gute Nachricht ist, dass wohl alle Features, die der Bus haben wird, implementiert sind. Die schlechte Nachricht ist, dass das Debugging wohl länger dauern wird als gedacht. Zum original Statement hier entlang

Mathijs Kok – Aerosoft Forum:

Okay let me explain that’s going on with this development. As said it’s good news and bad news. The good news is that all features we want in the product are in, they are all completed. And it is all seriously good.

The bad news is that debugging takes serious more time than we anticipated. There are no real reasons for that. There are no big issues, just a lot that all take some more time than expected. After the complete reset of the project in winter 2017 we had a late March 2018 release milestone. Clearly we missed that one.

There are also some decisions that in hindsight were bad. Last week we decided to replace the transponder with the newer model that is now in all busses from the major airlines. We really want to model an up to date Airbus and not one from a airline that is in financial problems and thus misses out on the latests hardware/software. Although it has some new options we thought adding code to that would not take more than half a day. Turned out to be close to three full days. So from this moment on absolutely no new features are allowed in that require any code. Clearly a mistake from me as project manager. I should have resisted the urge to add new stuff.

Another important factor is that some of the developers have been working way too hard. That’s normal when you are close to release but you can only keep that pace for a limited time before people start to burn up. Already signs of that. As we are not immediately before release I’m going to force the devs to pace themselves. I see that with myself, doing the DC-8 release while handling the bus tests meant a shit lot of hours. With the DC-8 done (it’s doing fantastic btw) I got some more time but I am taking some of that for some R&R for sure.

So when’s the release? I don’t know, I can set a new milestone but as the bug fixing is such an unpredictable process it might shift again. So we decided just to slug ahead right now. One issue at a time. When all Show Stopper issues are solved we’ll release.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare An "Aerosoft Airbus – kleines Statusupdate"

  Subscribe  
Benachrichtigungen:

Hoffen wir mal das es dieses Jahr rauskommt und die A330 dann wohl 2019.

Na ja, wenn man hin und wieder in den Thread geht, stellt man fest, dass ursprünglich ein Release Ende März geplant war und man jetzt halt etwas länger braucht. Ich bin aber zuversichtlich, dass der Bus noch im ersten Halbjahr kommt, die A330 somit ganz sicher noch im 2018.

Letztes Jahr hieß es die A330 könnte zum Jahreswechsel kommen. Dann wurde bekannt das der A320 und Co umgebaut werden und der Ende des Jahres kommen könnte. Dann gab es die ersten Verzögerungen durch Bugs und weitere Features etc.

Und jetzt heißt es wieder man kann es nicht Abschätzen. Ich würde mich freuen wenn es was im ersten Halbjahr wird aber ich gehe eher von Ende des Jahres aus (Urlaubs Phasen nicht vergessen). Das wäre dann ein Jahr nach Ankündigung was auch realistischer klingt.

Nicht zu vergessen ist das die aktuell nur mit dem A318 testen und alle Änderungen noch in die anderen Modelle eingebaut werden müssen. Wobei das dann nicht mehr nach Plattform klingt ^^.

Hoffentlich hat die auch das scharfe Cockpit und die wählbaren Cockpit Schnellfenster, die waren nämlich in der FSX Version alle erste Sahne und erheblich besser als die von FSLAB

Und das ist das beste Beispiel dafür, warum man nie irgendwelche Releasezeiträume angeben sollte. Erstens kommt es anders und den Rest des Spruchs erspar ich euch 😉

Viele Sagen das AS so lange benötigt. Stimmt schon aber mir ist es lieber er kommt mit einem Jahr Verspätung und er funktioniert gut als wenn Sie ihm jetzt raushalten und er ist voll Buggy! 🙂

Das Eine schließt das Andere nicht aus. Der CRJ wurde ewig getestet und war trotzdem alles andere als bugfrei. Beim Airbus erwarte ich ähnliches. Bis er benutzbar wird, fließt noch viel Wasser den Bach runter.

Ich finde es an sich nicht schlimm, dass sie sich Zeit nehmen, den Airbus mit neuem Code zu versehen, die Texturen besser und die Features umfangreicher zu machen. Aber: wenn man bedenkt, wie lange P3DV4 schon draußen ist, dann frage ich mich schon, ob es nicht besser gewesen wäre, die Leute bei der Stange zu halten und die alten Flieger einfach durch den neuen SDK zu jagen (auch wenn “einfach” sicherlich etwas verkürzt, wie umfangreich das sein kann) und dann die ganzen Innovationen in Ruhe nachzuholen. Ich unterstellen AS beste Absichten, was die Entscheidung, das Projekt so zu führen, anbelangt. Dennoch – als Kunde – finde ich es schon recht frustrierend, dass man gerade den Airbus immer noch nicht wieder nutzen kann.

Doch alles Jammern hilft nix…

Und was den CRJ anbelangt… ich hoffe, dass der Airbus nicht auf diesem Niveau released wird. Der CRJ ist einer der weniger Flieger der letzten Jahre, dessen Kauf ich wirklich aufrichtig bereue.