XP

TerraMaxx bringt Jahreszeiten nach X-Plane 11

Die fehlenden Wintertexturen: ein Punkt, der von X-Plane-Kritikern gern aufgegriffen wird. X-Aviation bringt mit TerraMaxx nun eine Möglichkeit, das zu ändern. Für 39,95$ kann der geneigte X-Planer den Blick erstmals flächendeckend über Winter- oder Herbstlandschaft schweifen lassen.

Wie? Austauschtexturen, simple as that. TerraMaxx überwacht diverse Faktoren, um ein realistisches Bild gemäß der vorherrschenden Bedingungen zu schaffen. Das Ganze geschieht dynamisch, sodass nicht pauschal auf einem Flug nur Frühling-, Sommer-, Herbst- oder Wintertexturen zu sehen sind. Die Texturen werden also nachgeladen, sobald sich die Bedingung insofern ändern, dass eine andere Jahreszeit dargestellt werden soll, was mit einem kleinen Icon angezeigt wird.

Szeneriemäßig kompatibel ist alles, das mit den Standard-X-Plane-Texturen arbeitet. Darunter natürlich auch das HD Mesh v4 von Andras Fabian. Was aber dementsprechend nicht passt, ist jegliche Orthophotoszenerie und Flughafenszenerie mit eigenen Bodentexturen, sodass man hier mit grünen Inseln auf der Wintertextur rechnen kann. TerraMaxx liefert aber entsprechende Dokumentation mit, um eigene Custom Airports mit TerraMaxx kompatibel zu machen.

Für die Zukunft wird die Möglichkeit der Kompatibilität mit Orthophotoszenerie geprüft, wobei noch nicht klar ist, wie genau diese dann letztendlich aussieht.

 

Benachrichtigungen:
Carlo

Hat jemand schon erste Erfahrungen? Was man in Foren liest, ist die Resonanz nicht so berauschend.

Mario Donick

Das hat z.T. mit überzogenen Erwartungen zu tun (was besonders ironisch ist, weil auf der Produktseite genau steht, was das Produkt tut und was nicht) und z.T. mit falschen Vorstellungen darüber, wie X-Planes Szenerie funktioniert.

Wie Jonas’ Artikel richtig sagt, tauscht TerraMAXX Texturen aus, fügt also im Prinzip eine Funktion zu, wie es sie im Flight Simulator schon ewig gab.

Viele Leute sind nun enttäuscht, weil das mit installierten Fototexturen nicht funktioniert — was eigentlich klar ist. Man kann nur die Texturen austauschen, die man kennt, und das sind nun mal nur die X-Plane-Defaulttexturen.

Eine verwandte Enttäuschung ist für manche, dass Sommertexturen von Addon-Szenerien (Flughäfen, usw.) nicht automatisch eingefärbt werden. Was halt ebenfalls mit dem Ansatz des Textur-Austauschens nicht geht. Genauso wie im FSX/P3D müssen nun Addon-Entwickler Jahreszeiten für ihre Addons mitliefern, offenbar müssen sich X-Plane-User an diesen Gedanken erstmal gewöhnen.

Offenbar haben manche User gehofft, dass die Darstellung einfach dynamisch eingefärbt wird oder sowas, obwohl schon zu Beginn der TerraMAXX-Entwicklung angekündigt war, dass es sich um einen Texture Replacer handelt. Dynamische Jahreszeiten kommen irgendwann mal von Laminar selbst (X-Plane 12 maybe?); wenn Jahreszeiten dann per Shader dargestellt werden, dürfte TerraMAXX obsolet werden.

Eine andere Enttäuschung ist für manche, dass das Laden der Texturen halt seine Zeit dauert. Wenn man gerade Sommer eingestellt hat und dann auf Winter wechselt, dann wird die Szenerie mit den anderen Texturen neu geladen, etwa so, als würde man im X-Plane-Menü “Reload Scenery” auswählen. Das dauert eben so lange, wie es dauert und ist nicht anders machbar.

Ob es eine ebenso lange Pause gibt, wenn man von schneebedecktem Gebiet in schneeloses Gebiet fliegt, konnte ich noch nicht testen. Wenn die auch mehrere Minuten statt einiger Sekunden dauert, wäre das natürlich nervig.

Und die vierte Enttäuschung ist für einige der Preis, vor allem vor dem Hintergrund der anderen Enttäuschungen.

Es gibt übrigens noch ein kostenloses Addon zu TerraMAXX, eine spezielle Version von UrbanMAXX, womit der Untergrund urbaner Gebiete abwechslungsreicher wird. Das ist schon seit Jahren eine interessante Option für alle, die keine Fototexturen nutzen wollen.

simmershome

Also als Freeware wäre das eine runde Sache. Wenn allerdings im Winter die vollen XP Bäume dastehen und nur weiß gemacht sind, sieht mir das wenig nach Eigenentwicklung aus, für die man Geld nehmen kann/darf. Ich kann mich täuschen, aber Winterbäume sehe ich nicht wirklich.
Korrigiere mich, falls man in XP alles manipulieren und dann verkaufen darf.

Und Deine obige Bemerkung zu FSX/P3D korrigiere ich mal, wenn es erlaubt ist. In P3D zumindest , ist der Schnee nicht Jahreszeiten, sondern wetter- und höhenabhängig. Wenn es am 21.06. schneit (Wettereinstellung intern oder real) wird/ist es auch unten weiß. Wenn es im Bergland noch stellenweise weiß ist kann es im Flachland schon grün sein.Auch die Texturen von Addonszenerie, sofern sie kein Foto verwenden funktionieren automatisch. Wie es beim FSX war weiß ich leider nicht mehr.

quaxpilot

Ich werde mal so frei die website zitieren:
Zitat>
Automatic swapping of X-Plane’s default scenery with seasonal representations of summer, autumn, mild winter, and deep winter based on your simulated location, date, and temperature
Replacement tree textures with 4X the resolution of default and seasonal variations
Optional post-processing effects to give autumn and winter scenes season-appropriate hues
<Zitatende
Es ist zwar nicht der ausgefeilte Kachelmannsimulator, aber ein bisschen haben sie fuer die Erstauflage schon getan. Sie haben auch schon mehr in Aussicht gestellt.

Mario Donick

Die meisten XP-Addons verwenden aber Fotos für den Boden und bringen keine schneebedeckten Texturen für Gebäude usw. weiter mit. Wie ist es im P3D, wenn man das Terminal eines Flughafens modelliert und einbaut – woher weiß der, was davon je nach Jahreszeit anders auszusehen hat?

Günter - simFlight

Wie das wirklich intern in P3D funktioniert, kann ich leider nicht sagen.

Ich möchte nur Rainers Angaben ergänzen: ja, es hat mit Temperatur und Höhe zu tun, aber auch mit einem Datum. Nagelt mich nicht fest, aber irgendwas um 1.12 bis 1.3. ist “hard winter”, da kann es dann auch 20 Grad warm sein, es ist immer, immer weiß. Davor und danach ist es dann so wie beschrieben.
Aber es gibt wohl auch zusätzlich definierte Regionen, in denen festgelegt werden kann, ob es hard winter überhaupt gibt. So haben ORBX mit GES/GEN diese für Deutschland auf Grundlage realer Daten umdefiniert und somit ist es in Regionen, in denen es normal wenig bis gar nicht schneit auch kein Hard Winter.

Bei den Addonszenerien kommt es wohl drauf an. Manche jedenfalls haben da ebenfalls anscheinend den hard winter “einprogrammiert”, reagieren teilweise aber auch auf die Temperatur. Aber ich bin kein Entwickler, ich beobachte das nur.
Und da gibt es halt Tage, bei denen in einer Szenerie der Hard Winter schon stattfindet, aber aussenrum noch alles grün ist.

Mario Donick

Interessant, danke.

Ich hab jetzt nochmal im TerraMaxx-Handbuch nachgelesen. Für die Jahreszeiten werden offenbar Breitengrad, Zeit und Temperatur herangezogen. Außerdem gibt es einen Regler, bei welcher Temperatur die Grenze zwischen “mildem” und “hartem” Winter ist (standardmäßig ist der auf 0° eingestellt).

Die Angaben zu Breitengrad und Monat sind in einer Textdatei “seasons.txt” im Pluginordner definiert, wo für jeden Monat Unter- und Obergrenzen (Breitengrad) für Herbst und Winter jeweils für Nord- und Südhalbkugel eingetragen sind (also z.B. steht da für den Monat “9”, dass zwischen 40° und 70° nördlicher Breite Herbst ist, für den Monat “10” zwischen 35° und 65° usw.) Mit den Standardwerten aus dieser Tabelle kann in Deutschland z.B. bis April Winter sein. Offenbar kann man die Werte in der Datei auch ändern.

Nicht berücksichtigt wird offenbar der Unterschied Berg / Tal.

Am nervigsten sind für mich wirklich die Ladezeiten beim Jahreszeitwechsel (entweder durch Ortswechsel oder weil man es im Plugin so einstellt), weil in X-Plane immer die gesamte Szenerie neu geladen werden muss, aber das durch X-Planes Methode, Szenerie zu laden, sehr lange dauert (es werden eben immer mehrere Szeneriekacheln, also Mesh + Overlays, komplett geladen). Dafür kann TerraMaxx nichts, sondern X-Planes Szeneriekonzept gibt das nicht anders her.

simmershome

Hat schon mal einer ausprobiert, wenn er in Deutschland sommer einstellt ob dann auf der Südhalbkugel automatisch Winter ist?

Fabian G

Also meines Erachtens sind die Wintertexturen im P3D bei Landclass sowohl Datums- als auch Wetterabhängig, also wenn die Wetter engine minus zehn Grad und Schnee meldet ist es weiß, egal welches Datum. Fotoszenerien können aber nur nach Datum einer Jahreszeit zugeordnet werden und zwar monatsweise. Wenn man für seine Szenerie einen nach Jahreszeiten nachbearbeiten Fototoground erstellt hat und das ganze über resample in eine Bgl-Datei umwandelt, legt eine Text Datei fest, in welchen Monaten welches Luftbild geladen wird. Deshalb kann es dann sein dass das Luftbild im März schon wieder grün ist und die landclass drumrum halt weiß weil die Wetter engine Schnee meldet. Also auch dieses System ist nicht perfekt, andererseits lässt es sich leicht lösen, in dem man einfach das Simulatordatum so wählt dass die Fotoszenerie auf winter schaltet, dann passt auch die wetterabhängige landclass wieder dazu.

simmershome

Nun dann müssen sich die Fotomacher von XP dran machen und Jahreszeitenfotos erstellen. In P3D mache ich das und es ist auch nicht so schwierig für mich. Ich selbst bin allerdings pingelig und arbeite jedes Foto intensiv nach. Farbübergänge, großflächig weiß etc. in Luftbildern sind für mich ein NoGo. Ausgangsbasis ist immer das Sommerbild. In P3D werden die Jahreszeitenfotos in einer gemeinsamen BGL compiliert und der Sim selbst erkennt, welchen Teil er aufrufen muss. Wetterahängig habe ich noch keine Seasons erstellt, dass würde aber mit SODE funktionieren. Ich bin allerdings strikter Gegner essentielle Teile meiner Entwicklung von Dritten abhängig zu machen. Das ist jedoch eine reine Einstellungsfrage von mir persönlich.

Auf jeden Fall ist das für den XP und den Anfang recht ordentlich. Ich befürchte allerdings, dass der Freewarezugang durch Payware bei solch grundlegenden Sachen eher gebremst wird. Essentielle Funktionen sollten Bestandteil des Sim sein, die dann jeder weiter nutzen kann ohne erneut Geld anzufassen und auf den andere Entwickler freien Zugriff haben.
Denn jetzt eröffnet sich ein weiteres Problem für die Fotomacher, die den Winter nun selektieren müssten und zwar danach, ob der Nutzer die Payware hat oder nicht. Eine ungute Ausgangsbasis aus Freewareentwicklersicht.

Dominik Müller

D.h. also man muss die Texturen Manuel im SIM ändern oder greift das über das aktuelle Wetter?

Cirrus

Hat schon mal jemand ausprobiert, ob das auch unter X-Plane 10 läuft?

Nils Z.

Eine Frage zu UrbanMaxx V2 für XP10: Läuft das auch unter XP11?

Holger3

Die Arbeit in Ehren, aber ich finde den Preis schon ziemlich hoch. Zumal es im Org-Forum schon Jahreszeiten-Addons gibt, die gar nicht schlecht sind. Das einzig Wahre wären aber Winter-Shader.

Karsten Schubert

Nun, Winter Shader sind ja geplant, nur irgendwann einmal. Was mich persönlich neben dem Preis etwas störte ist das Fehlen eines schneelosen Winters der in meiner Gegend eher die Regel ist. Auch die Wartezeiten und das fehlen von Übergängen hatte ich so erwattet und daher einen Einstieg vermieden.
Ich habe sowieso mehr als genug zu tun.

Fabian G

Interessanterweise setzen viele Leute, egal ob in fsx /prepar3d oder xplane, scheinbar Jahreszeiten mit winter oder Schneetexturen gleich. Aber eigentlich bedeuten saisonale texturen viel mehr als das. Zum einen ändert sich im Frühjahr, Sommer und Herbst die Farbgebung zb. der Feld und waldtexturen von hellerem zu dunklerem grün bzw. Brauntönen. Im Frühsommer werden in Deutschland einige Felder knallgelb dargestellt (Rapsblüte).
Zum anderen lassen sich in tropischen Gegenden Unterschiede zwischen Regenzeit und Trockenzeit darstellen. Für Hawaii gibt es eine foroszenerie als donationware, bei der zb auch Küstengewässer bräunlich gefärbt sind, um den in der Regenzeit von den Flüssen eingeschwemmten Sand abzubilden. Im FSX gab es durch einen undokumentierten Trick im SDK sogar die Möglichkeit, Vektordaten saisonal abhängig zu machen, so konnten zb in ORBX Australien Flüsse in der Trockenzeit als ausgetrocknetes Flussbett dargestellt werden. Leider gibt es diese Möglichkeit in Prepar3d nicht mehr, für manche Regionen wie zb das okavangodelta in Botswana wäre sowas sicher toll. Das mag manch einer alles unwichtig finden, aber für mich gehören zu Seasons eben all die Kleinigkeiten dazu und nicht nur Schnee im Winter.

simmershome

In Fotosznerien lassen sich problemfrei 12 Seasons also jeden Monat eine erstellen. Das ist eher eine Frage des Aufwandes und des vorhandenen Materials und Speicherplatzes den man opfern möchte Nimmt man SODE dazu für die Platzierung ist es auch ohne weiteres möglich noch mehr zu erzeugen. Kommerziell rechnet sich allerdings sowas nicht.

Hat aber nichts mit XP zu tun, deswegen lassen wir sowas lieber hier.

Mit Ortho4XP Material geht das mit Sicherheit auch,nur nicht automatisch, reine Fleißarbeit.

Mario Donick

Eine Fleißarbeit, die kaum jemand wird machen wollen. Es gab bis vor kurzem einen sehr speicherplatzsparenden automatisierten Ansatz, einfach Winter-Decals an die Fototexturen anzuhängen (ich glaube, an die .ter-Dateien), aber der Autor hat die Freeware wieder entfernt, weil einige Nutzer das Ergebnis stark kritisiert hatten.

So, meine Schlussworte zu dem Thema:

Mir hat TerraMaxx insgesamt mal wieder vor Augen geführt, wie anstrengend es nach wie vor in X-Plane ist, vergleichbare Resultate wie im P3D zu bekommen. Das gilt auch für andere Dinge. Es kommen so laaaangsam gute Produkte, aber sie sind alle noch nicht ausgereift, teilweise weil X-Planes Interna das gar nicht zulassen (siehe die Ladezeiten, oder das immer noch eingeschränkte Wettersystem, oder ATC), teilweise weil sie selbst noch zu umständlich sind (World Traffic 3 ist eine gute KI-Lösung, aber sie müsste vollautomatisch funktionieren, ohne dass ich erst jedes Mal manuell synchronisieren muss, aber auch da hätte man wieder ungewollte Ladezeiten) oder nichts voneinander wissen (KI-Verkehr vs. Ground Traffic-Plugins). Das ist alles sehr spannend zu sehen, wie sich alles entwickelt, aber es muss alles viel mehr aus einem Guss sein, und Laminar müsste da viel schneller mehr Möglichkeiten in dieser Hinsicht liefern.

Natürlich werde ich weiter X-Plane nutzen und damit arbeiten, und meistens denke ich über die Einschränkungen nicht nach, aber manchmal werden sie doch deutlich. Zur Entspannung habe ich mir nun doch mal wieder P3D (diesmal v4) mit all meinen früheren OrbX-Szenerien und meinen drei Lieblingsflugzeugen (PMDG 737, A2A Comanche, Carenado Citation CJ2) installiert. Ohne groß was zu konfigurieren (außer die Controls, die ich mir wie bei X-Plane einstelle), läuft es stabil, in hoher Auflösung, hohen FPS, und Angst vor OOM-Crashes muss man in v4 auch nicht mehr haben (OOMs waren der Grund, warum ich P3D v3 damals wieder entfernt hatte — nichtmal ein Flug von Vancouver nach Seattle in der PMDG 737 war in der von X-Plane gewohnten Texturqualität möglich, bloß weil ich halt große Flughäfen und gleichzeitig OrbX-Kleinkram installiert hatte. Aber nun geht das endlich.)

Marcel

Du hast Recht Fabian. Für mich wären die Auswirkungen vom Wetter auf die Landschaft viel wichtiger als Austauschtexturen für Jahreszeiten. Und natürlich in Deutschland die Rapsblüte.

Wenn man mehrere Tage daran sitzt, für einen Flugplatz ein Schnee-Textur-Set herzustellen, obwohl dieser Flugplatz real nie bei Schnee im Betrieb wäre, da fragt man sich schon nach dem Sinn und wünscht sich Shader. 😉

PS: Hattest Du mich schon angeschrieben? Bisher kam keine Mail…

simmershome

Was würden Shader am Zustand ändern , der nicht benutzte Platz ist im Winter trotzdem weiß. Nur die Arbeit würde entfallen. Allerdings dauert der Winter mit Photoshop activity (selbst gebaut) gerade mal 30 Sekunden. Viel intensiver sind die andren Bearbeitungen.

Fabian G

Kommt noch Marcel, bin zur Zeit beruflich und privat etwas eingespannt, aber werde sicher auf dein Angebot zurück kommen.
Gruß, Fabian