OrbX Photoreal Sceneries

8

OrbX kündigt neue Regionalszenerien an.

Als vor einem halben Jahr OrbX erstmals eine Fotoszenerie für die Niederlande ankündigte fühlten sich viele X-Plane Besitzer merkwürdig an Maps2X-Plane zusammen mit kostenlosen Fotoszenerien erinnert.

Kurz danach postete OrbX auch genau Machbarkeitsstudien, die in Wirklichkeit auf diesen Projekt basierten. Als dann auch noch TonyWob, Macher von Maps2X-Plane offiziell als OrbX Mitarbeiter am Meigs Airfield auftauchte, konnte man sich seinen Teil denken.

Jetzt hat OrbX die Katze aus dem Sack gelassen:

Man hat jetzt qualitativ hochwertige Bilder für Großbritannien und Irland eingekauft. Man wird auf dieser Basis eine Reihe von Fotoszenerien für Pacific Nordwest USA, England, Wales, Schottland, Nordirland, Irland und Deutschland veröffentlichen.

Den Anfang wird X-Plane machen, dicht gefolgt von Aerofly FS2. P3D und FSX werden erst später folgen, weil man für diese noch Jahreszeiten berücksichtigen muss/will.

Spätestens die nächsten zwei Bilder zeigen die recht genaue Quelle:

Genau derartige Bilder hatte damals Tony Wob gepostet als er seine UK Scenery präsentierte. Doch er hatte damals das Problem, dass er nicht offiziell Fotoszenerien verteilen konnte.

Genau darum kümmert sich jetzt OrbX, die gleichzeitig ihre Points of Interest und Gebäude einbringen werden. Damit ist das zentrale Problem von Maps2X-Plane gelöst: die optimierten 3D-Gebäude und Landmarks.

OrbX hat dafür einen sechsstelligen Geldbetrag in die Hand genommen. Damit wird gleichzeitig klar, wie ernst OrbX sein Multiplattformansatz ist. Dieser ganze Ansatz ist vor allem X-Plane wie auf den Leib geschrieben. In X-Plane sollen Jahreszeiten schließlich aus den Shadern stammen und OrbX könnte später einfach die notwendigen Austauschtexturen als Update nachliefern, denn die ganzen Szenerien werden natürlich über OrbXDirect und FTX Central verwaltet werden.

“Ich möchte heute Abend über England fliegen”: Man schalte einfach den Rechner an und FTX Central kümmert sich um den Rest und nach Nutzung kann man den Speicher wieder frei geben.

Im P3D und FSX will man offensichtlich auch die erweiterten Flughäfen aus ihren alten Regionalszenerien übernehmen: Unter X-Plane erübrigt sich das im wesentlichen da immer mehr Flughäfen ordentlich durch den Default abgebildet werden und häufig in einer besseren Qualität.

Benachrichtigungen:
Sebastian

Hört sich nicht schlecht an.
Konkurrenz belebt das Geschäft.
Werde bestimmt gleich gesteinigt 🙂

Stefan

Also mir ist nicht ganz klar, was jetzt den Mehrwert der ORBX Szenerien für X-Plane ausmacht…gegenüber den kostenlosen Alternativen a la ortho4xp, und ebenfalls kostenlos verfügbaren OSM Szenerien.
Wenn es nur um die bessere Qualität der gekauften Phototapeten geht, und daß man sich die Bastelei mit ortho4xp spart,…bin skeptisch, ob da der potentielle Kundenkreis groß genug ist…

Sebi

Denke ich auch. Wer X-Europe kennt, wird hier keinen Mehrwert sehen.

Horst

POIs kommen noch dazu. Für VFR nicht verkehrt, aber ich denke da kommt schnell die Antwort “POIs sollten eigentlich kein Grund für einen Scenerykauf sein ;)”.

Karsten Schubert

Die Vorteile dürften im besseren, vor allem einheitlichen Look der Satellitenbilder ohne Farbabweichungen, einer besseren Performance mit etwas realistischeren Gebäuden und den Points of Interest liegen, zusammen mit der sehr einfachen Verfügbarkeit liegen.
Vor allem der letzte Punkt dürfte recht wichtig sein.
Du musst die Leute nur dazu bringen FTX Central anzuwerfen. Dann ist die Szenerie nur einen Mausklick entfernt.
Das ist der Grund warum zahlreiche Hersteller versuchen ihre eigenen Installer ins Spiel zu bringen. Der Installer ist gleichzeitig die wichtigste Werbeplattform. Auch ein Grund Freeware über diese Plattform anzubieten.
Die Anzahl der Käufer dürfte geringer sein als im FSX und auf P3D, doch das spielt keine große Rolle,da man für diese Plattform am wenigsten Aufwand hat und dieser auch allen anderen Plattformen hilft. Der FSX und ältere P3D Versionen dürften die meisten Kosten verursachen, gefolgt von P3Dv4 und vielleicht einmal FSW.
Der Vorteil ist :X-Plane ist dieses Format auf den Leib geschrieben. Es ist in der Beziehung keion wesentlicher Kostenfaktor, das heißt fast jede zusätzliche Lizenz kann als Gewinn verbucht werden.

Mario Donick

Ich hoffe auf konsistente Farbgebung, regional passende Gebäude und einheitlichen Grafikstil für Texturen, Autogen und Sehenswürdigkeiten.

Abgesehen davon ist es schön, die legale Grauzone verlassen zu können (denn der Massendownload von Fototexturen von Goggle oder Bing ist durch Google und Bing/MS nicht erlaubt, aber andere hochwertige legale Quellen, die in Ortho4XP einzubinden wären, gibt es für UK und Deutschland m.W. nicht).

Fabian G

Ich habe mich schon immer gefragt wie Ortho4XP mit Urheberrechten in Einklang gebracht wird, hochauflösende Orthophotos sind fast immer kostenpflichtig, nur wenige Bundesländer bieten kostenlose Luftbilder zu allen Verwendungszwecken an, der US Geographical Survey bietet ähnliches für die USA, in anderen Ländern sind diese Daten fast immer mit teils hohen Kosten verbunden, zumindest wenn das daraus resultierende Produkt weiter verbreitet werden soll.

quaxpilot

…und wenn TerraMaxx ab morgen wie angekuendigt seine Jahreszeiten auf X-Plane loslaesst, die Orthos im Moment noch nicht unterstuetzen, wird das Dilemma noch groesser.