Augen zu und Karte durch…Fly Tampa Boston released

12

Fly Tampa beglückt uns mit der frohen Kunde, dass KBOS heute released wurde. Als “Anreiz” gibt es zudem neue Bilder und der Lieferumfang wurde auch bekanntgegeben. Zu bekommen ist der Airport für 26€ exkl. Steuern.

– Boston Logan International (KBOS) airport V4 Rebooted
– High-Resolution 2k Terminal Textures
– 3D Tunnels, Bridges & Airport Island Coastlines
– Advanced Specular & Normal Mapping shaders used on Airport surfaces
– Dynamic Lighting & optional FX Lighting for slower systems
– Animated & Static Vehicles
– Animated Ramp People
– Stunning Wet Weather & Snow Effects
– Volumetric Grass
– Animated Jetways at all gates
– Optimized thoroughly with use of LODs
– Configuration tool to help customize your experience
– Compiled with latest Prepar3Dv4.2 SDK

Benachrichtigungen:
CaptainRob

Ich habe mittlerweile ein gespaltenes Verhältnis zu FlyTampa. Optisch bieten die Add-ons immer tolle Qualität. Bezüglich der Performance gibt es sehr große Unterschiede. Für mich ist das bisher beste Add-on aus diesem Hause der internationale Flughafen von Dubai. Sehr enttäuschend bezüglich der Performance sind für mich Amsterdam, Sydney und Kopenhagen. Mit dem Flughafen Wien bin ich zufrieden, auch wenn es in der Vergangenheit hier einige Bugs gab. Was ich derzeit für sehr unschön halte, ist die doch sehr lange Reaktionszeit auf Updates. So gab es erst im Januar 2018 für zwei Flughäfen die P3D V4 Installer. Für weitere Flughäfen gibt es zwar Patches, diese können aber nicht die volle Leistung und Features von P3D V4 nutzen. Ich bin daher unentschlossen, was den Kauf des Flughafens Boston betrifft.

CaptainRob

Robert

Die Patches für P3D v4 gab es aber zeitnah und kostenlos was es bei anderen nicht gab.

Axel

Und die P3dv4 typischen Features wird es auch für die anderen Flughäfen noch geben.

Phil

Nur keine SODE-Jetways…..

Oski

… und vielleicht gibt’s ja irgendwann auch mal P3D v4 native Installer, die auf den Steinzeit-Installationspfad im P3D v4 Root-Verzeichnis verzichten. Mittlerweile sollten auch diese Jungs begriffen haben, wie es geht…

Mike Strasser

Richtig, Oski. Aber nur solange es nicht so heraus kommt wie beim MadDog, der ungefragt schlicht und ergreifend ins C: installiert wird. Zum Glück gibt’s zumindest für den Flieger selbst eine xml-Datei, die man entsprechend anpassen und die Dateien an einen anderen Ort verfrachten kann. Aber nicht jedem User ist diese Bastelei zuzumuten. Von da her wä’rs mir lieber, ins P3Dv4 Rootverzeichnis. Sim-wings machts mit Anchorage vor: Da kann der User bei der Installation wählen, wo er die Files hin haben will. So soll das sein!

skylane182

Naja, bis auf Toronto, wo einige Probleme haben, sind eigentlich alle FT Airports mit den richtigen Einstellungen und einem durchschnittlichen PC zu betreiben. Vielleicht kann dir der FT Support weiterhelfen?

Sebi

Hatte FlyTampa je versprochen, ältere Flughäfen auch mit zukünftigen P3D-Versionen kompatibel zu machen bzw um neue Technologien von P3Dv4 zu erweitern? Ich fand es äußerst bemerkenswert, dass so schnell Updates bereitstanden – wenn auch nur in Zip-Form.

Commander-AUT

Bislang erstaunlich wenig Feedback zur Szenerie selbst. Das muss sich ändern. 🙂

Dass man es mit einem optischen Leckerbissen zu tun hat, kommunizieren bereits die Bilder.

Da braucht man kein zusätzliches Wort mehr darüber verlieren. Dynamic ligthting (DL) zieht wenig überraschend je nach Texturfilterung an Leistung. Flytampa waren so schlau alternativ FX Lighting im Configurator anzubieten.

Da ich gegen micro-stutter allergisch bin, bin ich seit je her überzeugter frame-lock Flieger, um für geringe Varianzen zu sorgen. Das löse ich mittlerweile ohne Inspector und setze diesen intern knapp über 30 (35 um genau zu sein) So lässt sich auch gleichzeitig sehr gut die Differenz zwischen FX und DL Nutzung in FPS ausdrücken.

Was kann man als Performance erwarten? Zeitgemäße Hardware vorausgesetzt (zb.: 7700k, 1080gtx oder besser) und vernünftiges IFR Setup zB mit der PMDG 77L (P3D4.2; WIN10) bei
dynamic lighting (DL): 25 bis 30 fps in allen Situationen, Anflug bei Schneetreiben auf die 15R war butterweich.
fx: 30 – 35 fps (Nutzer älterer Hardware sollten auf DL verzichten)

Schon bei moderatem Environment Setup liegt die VRAM Auslastung bei knapp unter 4GB. Nutzer mit alter GPU (geringem VRAM werden mit Swapping zu rechnen haben) GPU Loadage bei etwas 43%)

Auch ich habe mittlerweile SODE liebgewonnen, obwohl ich mir nie etwas aus Jetways gemacht habe, die Integration ins GSX menü, ist einfach eine gute Lösung, gegen die man sich auch als textrue-Artist wie es FlyTampa zweifelsohne sind, nicht länger verwehren sollte.

Wer diese Destination aber schmerzlich vermisst hat, wird wohl so wie ich darüber hinweg sehen. Jedenfalls ist keine andere in den kommenden Jahren in dieser Qualität zu erwarten. 😉

Insgesamt ein flüssiges Vegrnügen und ein Fest fürst Auge zu fairem Preis. Danke FlyTampa.

Reinhard

Vielen Dank für dein kurzes Review, Landsmann!

Michael A.

Hallo !

Stimmiges Review, kann man so zustimmen. Nur die SODE Bemerkung wundert, da sind doch gar keine SODE Jetways. Zumindest bei mir sagt SODE ‘no triggerable objects’, oder ist bei mir was schiefgelaufen ?

Commander-AUT

Im Absatz steht auch nur, dass sich Flytampa nicht länger gegen den Stand der Technik verwehren soll. Es handelt sich um sanft geübte Kritik. ;))