Laminar Statusreport

22

Laminar hielt letzte Nacht eine Q&A Runde ab, wobei sie sich über den momentanen Stand von X-Plane 11.10 äußerten.

Die eine Stunde lange Aufzeichnung haben wir hier:

 

Doch wem das zu lang ist, oder das Englisch zu schwer, hier eine Zusammenfassung:

Mit X-Plane 11.10 ist in wenigen Wochen zu rechnen.

Wie schon im Vorfeld klargestellt wurde, wird es weitere Optimierungen an der Grafikengine mit sich bringen.

Es ist jedoch kaum zu übersehen, wie stark sich Ben und wohl auch Sydney auf Vulkan eingeschossen haben. Daher dürfte der Wechsel eher früher, als später erfolgen. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass in dieser Richtung etwas 2018 getestet wird. Die wesentlichen Vorteile: Das System ist weit vorhersagbarer und es ist leichter Aufgaben an die GPU zu übertragen.

  • Wie angekündigt wird X-Plane 11.10 ein G1000 mit sich bringen. Dieses wird im Wesentlichen die gleichen Features besitzen, wie schon die aufgerüsteten GNS 430/530. Das heißt SIDs und STARs, Vektor Unterstützung, Approach usw. Zusätzlich hat es auch eine Karte mit Höhenprofilen, Wetter Overlay und Traffic.
  • Austin hat auch schon geprüft, dass man innerhalb von 10 Minuten in PlaneMaker die alten GNS Instrumente durch das G1000 ersetzen kann.
  • Die Default Baron 58 wurde auf FMOD Sounds umgestellt. An der King Air arbeitet man auch, aber mit ihr wurde man nicht rechtzeitig fertig.
  • Wie bereits angekündigt ist das Ground Shake Problem in X-Plane 11.10 gelöst.
  • Auch das Fahrverhalten, wie auch das übermäßige Reifenquietschen wurden offenbar gelöst. Nach dem bisherigen Verständnis war das Hauptproblem hier jedoch kein übertriebener Störeffekt, sondern eine fehlerhafte Umsetzung der Steuersignale.

    Vor allem auf Joysticks mit Ruderkontrolle reagierte das Fahrwerk viel zu spontan. Weit schneller als es in der Realität möglich wäre. Dadurch rutschte das Bugrad mehr oder minder über den Asphalt und brachte so gut wie keine Steuerkontrolle mit sich. Es wurde Wert darauf gelegt, das nicht nur Austin diese Korrektur geprüft hat.

    Es ist immer noch möglich Kreisel zu drehen, doch es ist einfacher die Kontrolle zu behalten.

  • Kommen wir zum Thema ATC: Austin hat seine Androhung Wahr gemacht und eine ATC und AI-Plane Kontrolle für Flughäfen ohne Tower realisiert. Dieser Code wird jedoch nur bei derart kleinen Flughäfen eingesetzt werden, da die Resultate dem Rest der Entwickler zu gefährlich aussahen.

    Der Kompromiss:

    Auf den kleinen Flughäfen dürfen Austins Flieger ihre Übungen durchführen oder wild von Punkt A nach Punkt B fliegen.

    Auf den großen Flughäfen tun jedoch die alten Lotsen ihren Dienst die zukünftig auch noch SIDs und STARs erhalten werden, wodurch sie auch Flugzeuge nicht mehr durch Berge leiten werden, da sie die Höheneinschränkungen der Navis kennen. Allerdings ist es sehr Wahrscheinlich, dass dies nicht alles in X-Plane 11.10 passieren wird.

  • Das Particle-System ist endlich fertig. Dieses wird im ersten Schritt für Rauchwolken und Kondensstreifen seinen Einsatz finden und damit Austins 15 Jahre alte Effekte ersetzen..

    Erweiterte Dinge wie Wasser Effekte stehen im Moment jedoch noch nicht auf dem Programm.

  • Das SDK wird eine Anzahl von Erweiterungen bekommen, wie eben das Particle System, die third Party Entwickler einige Zeit beschäftigen werden.
  • Austin hat einen Verdacht über das momentane Ground Effekt Problem. Vermutlich wird bei der Downwash Simulation der Boden nicht korrekt berücksichtigt. Sollte es dieser Fehler sein, sollte eine Lösung auch in X-Plane 11.10 möglich sein.
  • Es wird eine Reihe von Triebwerksverbesserungen geben. Vor allem bei den Triebwerkseinlässen von Jets die im Überschallschnellen Bereich eine gewaltige Rolle spielen, aber auch die TurboProps werden noch einmal überarbeitet.
  • Es wird zunächst keine Jahreszeitlichen Texturen und Shader geben, primär weil diese momentan die Artwork Erweiterungen (wie die neuen Städte Landmarks aber auch die neuen Flughafengebäude) ausbremsen könnten.
  • Auch Wolken haben momentan keine hohe Priorität. Ihre Probleme sind bekannt, doch da sie im Gegensatz zu konkreten physikalischen Objekten nicht sauber berechnet werden können, sondern sie im Wesentlichen aus einer Ansammlung von Tricks bestehen möchte man sie momentan verschieben.
  • Bei den sehr einheitlichen Wasserreflektionen wird etwas geschehen müssen. Man hat ein paar Ideen aber noch keinen konkreten Code.
  • Physik von Wasserflugzeugen: Man will etwas verbessern, aber Austin hatte bislang keine Zeit bzw. Gelegenheit Versuchsflüge durchzuführen.
  • Laminar hat nach eigenen Bekunden endlich die richtige Anzahl von Mitarbeitern um wichtige Dinge nicht immer weiter verschieben zu müssen. Sowohl bei den Entwicklern wie auch bei den Artworks.
  • Man wird vermutlich den Namen X-Plane 10 Mobile kürzen zu X-Plane Mobile. Man teilt zwar Code, aber zum Beispiel die Unterschiede von X-plane 10 zu X-Plane 11 können auf der Plattform nicht nachvollzogen werden.
  • Langfristig wird man die Ladereihenfolge von Szenerie-Elementen umstellen. Wesentlicher Vorteil: Die Sichtweite in der Nacht würde sich deutlich steigern.

 

  Abonniere  
Benachrichtigungen:
Patrick F

Hört sich ja schon mal nicht schlecht an, obgleich ich doch sehr auf die Regeneffekte warte…Bin mal gespannt…

Johan

Ich wollte mit einer Speichererweiterung und einer neuen Grafikkarte eigentlich unbedingt P4D installieren und damit mein FSX ablösen.
Doch X-Plane 11 war schneller da und nun bin ich da hängen geblieben. Obwohl die Add-On Bibliothek vom FSX im X-Plane nicht verwendet werden kann, bin ich dort hängengeblieben. P4D habe ich noch gar nicht und vermisse es auch nicht.
Ich verfolge die X-Plane Entwicklung mit Spannung und freue mich über jede Verbesserung.
Für das echte Pilotengefühl fehlt freilich noch etwas, ein ATC wie im FSX (mindestens) ware schon schön. Eine richitgen Ersatz habe ich da noch nicht gefunden.

Jonas - simFlight

Ja, ich bin tatsächlich froh, dass ich schon lange nicht mehr auf Offline-ATC in jeglicher Form angewiesen bin. Ich möchte hier nicht mal besonders missionarisch tätig sein, ich wollte nur einmal nachfragen, ob die Alternative Onlinefliegen bekannt ist. Aber so oder so: X-Plane hängt da sicherlich noch hinterher und wem dies wichtig ist, der sollte das bedenken, absolut korrekt.

Johan

Ja, Online fliegen habe ich in Betracht gezogen. Ist für mich keine Alternative. Ich bin gerne unabhängig.
Ein Produkt wie das Pro ATC für die FSX Welt fehlt hier noch.

Carsteb

nach längerer Pause bin ich heute mal wieder mit X-Life unterwegs gewesen – das ATC damit empfand ich als sehr gut – VATSIM oder IVAO sind auch gut, aber man muss dort irgendwie schon etwas mutiger sein =)

Johan

X-Life habe ich in der Deluxe Version ausprobiert. Es ist besser als das default ATC, ganz klar. Aber immersiv ist es nicht. Und ich musste leider schon Abstürze in Kauf nehmen beim erreichen diverser TOD’s und das frustriert.

Bernhard Rems

Jahreszeiten nix. Wolken nix. Reflexionen nix. Wasserflieger nix. Ein wenig enttäuschend ist das schon.

spidy

Aber es kommt!
Bis vor kurzem hat Austin Jahreszeiten kategorisch ausgeschlossen und jetzt hat er zum Glück seine Meinung geändert.

Gerhard Heuberger

Hallo,
ja ich glaub es fast nicht sind die X Plane macher endlich draufgekommen das mit dem rollen am Boden endlich was gemacht werden muss. Hatte das vor einiger zeit schon bemängelt, da wurde mir geantwortet Jaaaa das mus so sein Luftströmung über den Tragflächen und drehrichtung vom Triebwerk usw usw. Das wäre alles von echten Piloten erprobt und für real befunden. Ich möchte aber wissen was das für Piloten ware. Ehemalige Top Gun Piloten?
In der realität wären die meisten schon lange im Krankenhaus.
Luftströmung, wenn das Flugzeug auch nur 1CM vom Boden weg war war alles OK. Aha da gibt es bei X Plane keine Luftströmung mehr.
Ich verstehe einfach nicht warum man so einen krampf erzählt.
Ach ja Rosarote X Plane Brille vergessen zum abnehmen.
Ich war echt schon drauf und dran diesen Sim ins Nirvana zu befördern aber auf grund dieser Ankündigung hat er noch eine überlebensschance bei mir.
Ich hoffe die machen jetzt einen fliegbaren sim daraus.
Servus.

Karsten Schubert

Es ist Unsinn dem X-Plane Team hier Unkenntnis der Sachlage vorzuwerfen. Ich möchte nur mal an meine damaligen News https://www.simflight.de/2017/03/09/x-plane-kurznachrichten-66/ erinnern.
Austin kam schlichtweg mit seinen ganzen Änderungen viel zu spät und er allein ist das Flugmodell von X-Plane. Da mischt sich kein Mitarbeiter ein. Es ist bekanntlich sehr schwierig mit ihm darüber zu diskuttieren.
Ben blieb in der Situation nichts anderes übrig seinen Chef zu zwingen alles fest zu zurren, damit X-Plane 11 endlich aus der Beta heraus konnte, damit andere endlich damit vernünftig weiter arbeiten konnten.
Man hat nicht ohne Grund in X-Plane 10 darauf Wert gelegt, dass Flugzeugdesigner die Default-Logik von X-Plane übersteuern können.
Im Grunde wusste jeder, inklusive Austin Meyers, dass dieses Thema nur vertagt war und das es ein wichtiges Thema in X-Plane 11.10 werden würde.

Mario Donick

“jetzt einen fliegbaren sim daraus [machen]” suggeriert ja, dass X-Plane zurzeit unfliegbar wäre, was aber doch ein bisschen übertrieben ist. Auch grundsätzlich unkontrollierbar am Boden ist es nicht, trotz des Ground-Effect-Themas. Ich habe seit X-Plane 9 keine Probleme mehr mit Taxi, Takeoff und Landung.

Was mich (schon seit X-Plane 9 und jetzt verstärkt seit Aufnahme einer realen UL-Ausbildung) viel mehr stört ist das addonunabhängig recht instabile Flugverhalten kleiner Flugzeuge. Selbst die beiden kleinen C42, wo ich drauf lerne, sind bei ruhiger Luft sehr stabil (in der Tat “wie auf Schienen”) und Ruderausschläge sind sehr genau dosierbar. Das gelingt mir in X-Plane nicht; v.a. bei Nutzung des Seitenruders drehen sich die Flugzeuge ruckartig zu weit in die jeweilige Richtung, bevor sie dann ein Stück zurück gehen und in der gewünschten Ausrichtung bleiben. (Steuerung ist kalibriert; ich habe auch mit dem Stability-Augmentation-Slider gespielt, aber keinen wirklichen Effekt gemerkt.)

Gerhard Heuberger

Ja Leute dieses Thema hat sich gerade relativiert denn es ist eine 11.2 Version raus. Was soll ich sagen es sind doch Welten jetzt vor allem mit dem rollen am Boden (hatten auch andere ihre Probleme damit also war mein einwand nicht falsch).
So wie es jezt ist so stelle ich mir das auch vor.
Dazu kommt noch ein merklicher schub an Framrates. Feine sache da fangt das an spass zu machen. Was sonst etwa noch mit am Update dabei ist habe ich noch nicht ennteckt.
Servus

Karsten Schubert

Nicht 11.2, du hast offenbar erst jetzt die 11.02 entdeckt, auf die wohl die meisten schon mit Beginn der 11.02 Beta gingen.
Nach der 11.02 kommt erst mal die 11.05, die eine große Ladung aktualisierter Flughäfen und wohl auch
die ersten Landmarks mitbringt.
Und erst dann ist von 11.10 die Rede, über welche die Entwickler hier redeten.

Gerhard Heuberger

Ja richtig 11.02. Beta habe ich nicht aktiviert, darum erst jetzt.

Gerhard Heuberger

Die Wahrheit vertragen manche leute anscheinend auch nicht den mein beitrag wurde umgehend gelöscht.
Servus

Gerhard Heuberger

OK 2. beitrag bitte ignoriren hat sich als fehler meinerseits rausgestellt.
danke und servus.

Zeiss

Die jungs fetzen einfach. super idee das team und auch neue details zum sim in dieser art vorzustellen. Mit whisky, einer priese humor und nicht zu vergessen herz und fachlichkeit.
Schön die entwicklung des xplane auf solch eine kumpelhafte art miterleben zu können. Die jungs fetzen einfach…

Lasstmichdurch

Na, ich habe mir heute auch eine XP-11-Version auf ebay ersteigert…man will ja auch gescheit mitreden…:p
Wo gibt es denn die beste Erklärung zu Ortho-Dingens?
Dieser Original-Braum-Ton von XP finde ich immer etwas befremdlich…

Lasstmichdurch

Braun-Ton…

Wie verwenden Cookies, um Google-Anzeigen auszuliefern und zu personalisieren sowie die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.   Ok | Ablehnen.   Unsere Datenschutzerklärung.
526