Benachrichtigungen:
Chris

Sieht in der Tat sehr lecker aus, ich hoffe einfach, dass es auch bei diesem Produkt wieder niedrig aufgelöste Texturen gibt. Bei REX 4 TD finde ich das toll, denn auch mit den kleinsten Texturauflösungen sehen die Wolkentexturen noch gut aus. Trotzdem werde ich auch hier erste Erfahrungen resp. Reviews abwarten…

Foizman

Hammer!

lskywalk

Danke!! Das sieht ja richtig gut aus!

Will

Mich beeindruckt das jetzt erstmal nicht. Ich meine sogar das für mich störendste Problem der Wettersimulation entdeckt zu haben :rotierenden Wolken. Aber da kann ich mich natürlich auch irren.

Will das Produkt zu diesem Zeitpunkt daher keines Falls schlecht reden, ein erstes Video hat ja erstmal keine allzugroße Aussagekraft. Wenn REX es schaffen das Wettersystem massiv zu verbessern, freu ich mich nämlich auch drauf.

Commander-AUT

Habe bei REX etwas den Überblick verloren, soll das der Nachfolger für Texture-Direct 4 werden oder für die REX Wetter-Engine?

Braucht man beides für die Darstellung? Ist das zum PMDG WX kompatibel?

Eine Minute weniger Wolkenvideo und dafür ein paar Fakten mehr könnten sich durchaus als hilfreich erweisen! 😉

Schmauke

[Lasst solche persönlichen Diskussionen hier bitte aussen vor, bzw. klärt das auf anderen Kanälen. Nicht böse gemeint, aber bringt hier eigentlich keinem was.
Danke für das Verständnis, die Red.]

Commander-AUT

[Lasst solche persönlichen Diskussionen hier bitte aussen vor, bzw. klärt das auf anderen Kanälen. Nicht böse gemeint, aber bringt hier eigentlich keinem was.

Danke für das Verständnis, die Red.]

Schmauke

[Lasst solche persönlichen Diskussionen hier bitte aussen vor, bzw. klärt das auf anderen Kanälen. Nicht böse gemeint, aber bringt hier eigentlich keinem was.

Danke für das Verständnis, die Red.]

Horst

Es ist aber auch eine Gratwanderung, in der Flightsim-Community irgendwas zu sagen, ohne dafür einen auf den Deckel zu bekommen. Einerseits darf man keine PMDG-Maschine auch nur von der Seite anschauen ohne zuvor alle Handbücher auswendig gelernt zu haben, andererseits darf man aber keine sachliche Frage zu einem Werbevideo stellen…

Und ich habe mich in der Tat auch gefragt, wie sich dieses neue REX in die bestehenden einreicht (die ich übrigens auch nicht in Gänze unterscheiden kann), ob ein Wettertool integriert ist, usw.

Commander-AUT

[Nimm’s mir nicht übel, aber wir lassen es jetzt einfach mal gut sein. Ich finde die Entschuldigung von Schmauke weiter unten einen sehr ordentlichen Schritt und sehe damit die Sache hier als erledigt an.
Ich hoffe aufgrund dieser Entschuldigung auf Dein Verständnis dass ich diesen Kommentar editiere, damit wir die Sache nun mit einem Feierabendbier beschließen können!? Danke, die Red.]

Marcel

@Commander-AUT:
[Die Diskussion wurde inzwischen moderiert, danke, die Red.]

Du wünschst Dir ja auch an anderer Stelle eine professionellere Vermarktung. Und genau das wird hier gemacht. Bei einem Trailer zu einem Kinofilm weckt man erstmal die Neugier und verrät nicht, wie er ausgeht. Und meine Neugier ist in diesem Fall geweckt! Weitere Informationen werden ganz sicher noch kommen.

Deine Fragen kann ich gut nachvollziehen, die bewegen mich auch.

@Will: Ausser den drehenden Wolken gibt es noch mehr, das ich mir wünschen würde:

– Realistische Sichtweitenbegrenzung innerhalb von Wolken
– Wolkenfetzen beim Ein- und Ausfliegen
– Keine abrupte Wetterveränderung
– Wetter, dass man aus der Distanz schon interpretieren kann
– Regen, den man aus der Distanz sehen kann

– Als Entwickler: Eine exakte Info, ob sich das Flugzeug innerhalb einer Wolke befindet.

Vielleicht erfüllt diese neue Tool ja davon den einen und anderen Wunsch.

@Schmauke: Ich konnte vorhin nur Deinen ersten Kommentar lesen und Dich sehr gut verstehen. 🙂

Commander-AUT

[Feierabend! Die Redaktion]

Marcel

“Marcel steht auch schon in den Startlöchern und wittert eine neue Chance, wie ich sehe”

Nein… Ich habe Dir, ja teilweise auch zugestimmt. Ich denke, um Deine Fragen ging es auch nicht, die sind begründet und nachvollziehbar. 🙂

Bis die Informationen kommen, können wir ja die Bilder aus dem Video genießen!

Günter - simFlight

@ Horst:
Die Diskussion, die hier geführt wurde, ging aber um etwas ganz anderes und wird jetzt auch hier nicht weiter ausgebreitet. Eigentlich hätte es dazu nun keinen Kommentar bedurft, wenn man nicht Teil dieser Diskussion war.

Zum Produkt selbst und zu allen anderen Addons und Herstellern darfst Du natürlich sehr gerne etwas sagen.

Horst

Ganz dickes Lob an die Redaktion für die professionelle Deeskalation!

Günter - simFlight

Danke!!!
An dieser Stelle sei noch einmal gesagt, dass es keinerlei Schuldzuweisungen gibt und es hat sich auch niemand besonders daneben benommen. Aber die Diskussion wurde doch ein wenig sehr persönlich und das hätte womöglich doch noch Tränen gegeben. Und am Freitag Abend habe ich dazu einfach keine Lust mehr 😉
Generell den Dank zurück an die Leser für wirklich ausufernde, aber anständige Diskussionen!

Schmauke

Pardon, liebe Redaktion. Normalerweise lass ich mich nicht hinreißen. Kommt nicht wieder vor !

Günter - simFlight

Danke Dir!

Stefan

Ich habe den Unterschied jetzt auch nicht verstanden gegenüber REX 4 HD. Aber ich frage mich, ob die unterschiedlichen Wolken sich nun abwechseln werden, wie auch die Texturen, und es flexibler auf Wetterumschwünge reagiert. Bislang konnte man jeweils nur eine Wolkenart einpflegen und das sah teilweise etwas komisch aus.

Das wäre mein großer Traum im Simulator.

Marcel

Es gibt im FS SDK einen Part, der sich mit Wolkenmodellen beschäftigt. Ich habe mir das vor Jahren einmal angeschaut, aber persönlich nie dafür interessiert. Eventuell hat REX Simulations einen Weg gefunden, solche Modelle im FSX beliebig zu platzieren.

Dann müsste man nie wieder für ein anderes Wetter Texturen austauschen, sondern man könnte einfach ein anderes Wolkenmodell mit der entsprechenden Textur laden. Oder es wäre ein Himmel mit vielen hellen, und einer dunklen Wolke denkbar. Auch komplexere Wolkenformationen etc.

Wenn man eine Wolke statt mit einem Modell, mit mehreren Kleinen darstellen würde, könnte man auch darauf verzichten, dass sich ein Wolkenmodell immer zum Betrachter dreht.

Das sind reine Spekulationen – es würde aber das “3d” im Produktnamen erklären.