PMDG X-Plane Vorschau DC-6 *Update “Preview Video”

14

DC-6_3

PMDG hat heute morgen Bilder der DC-6 für X-Plane veröffentlicht. Laut hauseigenem Forum, werden erst nach erscheinen der X-Plane Version, die anderen Simulatoren bedient. Weitere Bilder *und das Video sind in hier zu finden.

https://www.youtube.com/watch?v=HXnUEjgKfcU&feature=youtu.be

DC-6_1

DC-6_3 DC-6_5 DC-6_6 DC-6_7 DC-6_8 DC-6_9

 

Benachrichtigungen:
Frank

Na toll, erst hört man gefühlt drei Jahre nix von dem Projekt und nun kommt es zuerst für X-Plane. Dann folgt vermutlich 18 Monate später eine exklusive Vorabversion für den FSX-SE. Und zum Schluss dann eine extra-teure Version für P3D. Naja, mal sehen, was ich zuerst auf der Platte habe – den CRJ von DA/Aerosoft oder dieses Baby… Wird wohl beides noch dauern.

Karsten Schubert

Vorsicht, die DC-6 ist von Haus aus kein normaler PMDG Release. Ähnlich wie die JS4100 ist es ein Plattform Release. Das heißt, das ganze Projekt dient im wesentlichen dazu die eigenen Entwickler in eine neue Plattform hinein zu arbeiten.

Es ist so ein Zuckerbrot und Peitsche Ansatz: Du willst an der neuen DC-6 mitarbeiten? Dann mußt du auch an der X-Plane Portierung arbeiten. Ohne X-Plane würde es das DC-6 Projekt nicht geben, denn nur dadurch konnten sie es aus der Kostenkontrolle lösen.. Die DC-6 muß sich deshalb nicht amortisieren, genausowenig wie die X-Plane Version selbst.

Ich rechne auch damit das die P3D Version als letztes erscheint, allerdings weiß ich nicht, ob man das als Nachteil werten sollte. Von der internen Logik her würde es nämlich Sinn machen P3D und X-Plane über die gleiche Meta Engine abzuwickeln, da beide Plattformen anders arbeiten als der FSX

Patrick S.

Die JS41 ist trotzdem ein sehr schöner Flieger geworden. Insofern freue ich mich ohne Einschränkungen auf den Release – die knapp 22.000 Fuß sollten ja auch ohne “Extended DSF” in X-Plane halbwegs funktionieren, und damit mit akzeptabler Perfomance.

Karsten Schubert

Ähhhh, ist das bei dir immer noch nicht besser geworden?
Um ehrlich zu sein fliege ich momentan nur noch mit Extended DSFs und UHD-Sceneries herum, mit akzeptabler Performance. Wir müssten uns vielleicht mal ganz genau deinen Computer ansehen um zu sehen wo es klemmt.

Mika

Ich kann ja deine Hoffnung verstehen, aber X-Plane und PMDG haben leider keine gemeinsame Zukunft. Es gibt einfach zu wenig Interessenten und PMDG müssen kommerziell denken. Tut mir Leid, dass ich dir das so klar sagen muss aber ich kenne mich gut aus in der Szene! Es bleiben ja noch der FSX bzw P3D!

Karsten Schubert

Wenn du die Diskussion verfolgt hättest wüßtest du, wie nervös Aerosoft und PMDG beim Thema P3D sind. Es sind eben andere Herren die dort das sagen haben.
So freundlich die ENtwickler auch sein mögen, es sind eher die Rechtsanwälte, die das sagen haben. Und deren Position ist zweifelsfrei.
Und FSX hat langfristig leider wenig mit der Zukunft zu tun (es jagt die Entwicklungskosten in die Höhe, wenn du laufend um Grenzen herum arbeiten darfst). Sie hoffen ja ein wenig auf Dovetail, aber in wie weit sie Microsoft Flight zu einem erfolgreichen Ansatz umsetzen können ist eine große Frage.

PMDG befindet sich halt in der halbwegs bequemen Lage, das ihre Entwicklungwsumgebung auf Multiplattform umgestellt wurde. Die Portierungskosten müssen sich rechnen, mehr nicht.
In so einer Entwicklungsumgebung hat man als Aussenstehender sehr große Schwierigkeiten einen Überblick zu gewinnen. Es ist so ähnlich wie mit der X-Plane Unterstützung von Linux. Die Anzahl der Nutzer ist viel zu klein, als dass sich für Laminar die Entwicklung für Linux irgendwie rechnen würde. doch die Portierungskosten sind gering und die entsprechende Community supportet sich selbst… In Multiplattformumgebungen ist das relativ normal. Ich denke genau in der Richtung finden wir einen wesentlichen Grund, warum PMDG so ein großes Loblied auf Laminar anstimmt.
Und auch wenn es dir so vorkommt. Es ist nicht unbedingt so, dass die ganze X-Plane Gemeinde derart auf PMDG starrt. Schließlich ist FlightFactor am Arbeiten, auch wenn sie Philipp nur noch zu einem viertel haben, IXEG wird wohl dieses Jahr ihre 737 Classic abliefern, ja wenn man sich ansieht wie Jack von FlyJSim momentan an seiner 737 herumfeilt arbeitet auch er daran seine Nische deutlich zu vergrössern. Der eigentliche Flugzeugmarkt ist in X-Plane nicht mehr das große Thema Es gibt zahlreiche Hersteller und diese machen durchaus ausreichende Umsätze. X-Plane hat absolut weniger Anhänger aber im Vergleich zu X-Plane 9 hat sich die Nutzerzahl vervielfacht und Laminar ist eben nicht in Euphorie verfallen.
Die reine Anzahl der poentiellen Käufer ist nur ein Parameter, der andere sind die Kosten, im Verhältnis zu den echten Verkaufszahlen.

Mhh, ist die Hölle zugefroren? Matt Davis macht einen Flug mit der JARRDesign A320 und ist mit dem Flug im großen und ganzen zufrieden? (Nachdem ihn P3D hängen ließ… Gut, Dublin war nach Mykonos der zweitbeste Aerosoft Flughafen für X-Plane und in manchen Details war er IMHO besser als Heathrow, dafür spielte Aerosoft dort auch einmal selbst mit aktiven Inhalten herum. Dann natürlich die Wolkeneffekte und die Hexenküche von RealTerrainHaze, das sorgt für ein paar Effekte. Ob er aber wirklich um die VATSIM Schwächen herum kommt? PilotEdge hat da nun einmal ganz andere Möglichkeiten.

Marcel

Mika, mit Prepar3d hat die ganze Community langfristig keine Zukunft. Tut mir leid, das so klar sagen zu müssen. 🙂 Aber das hatten wir ja schon öfter…

Dass X-Plane noch nicht neuer Mainstreamsimulator ist, hat gute Gründe. Z.B. die Benutzeroberfläche, AI-Traffic und ähnliche Features, die wir FSX Nutzer gewohnt sind und erwarten. Aber X-Plane wird hier aufholen. Mit den Entwicklern kann man reden und mit etwas Beharrlichkeit die Entwicklung auch beeinflussen.

Lasstmichdurch

Matt Davies fliegt doch weiterhin mit P3DV2…?

Karsten Schubert

Das hatte er gestern abend auch vor, doch P3D tratt in den Streik und daher kam er auf die Idee X-Plane mal wieder auszuprobieren. Offenbar hatte ihn jemand mit RTH bekannt gemacht und als er dann mitbekam das es auch Dublin für X-Plane gibt..
Wieso er allerdings wieder auf die JARDesign A320 nahm, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Mit der kam er nie zurecht, was ich durchaus verstehen kann, denn ich bin kein Fan dieses Fliegers.
Aber irgendwie setzt bei ihm so langsam der Gewöhnungseffekt ein. Er arrangiert sich und die Nachtsicht war nun wirklich nicht von schlechten Eltern.

Benedikt

…ich glaub ja wir bekommen vorher noch ‘ne Fokker 100 – mit VC 😉

Nils

Das lässt doch sehr hoffen, dass diesem Flieger demnächst auch andere Modelle in XPlane folgen werden. Eine PMDG NGX in Xplane wäre für mich der Traum schlechthin, soviel steht fest.
Die DC 6 ist für mich zwar relativ uninteressant, da ich eher ein “Magenta”-Pilot bin. Dennoch werde ich sie kaufen, solange der Preis unterhalb von 100 Euro ist, um PMDG eine Grundlage zu geben weitere Projekte für Xplane zu entwickeln

Foizman

der Typ im Video klingt wie Budhead von “Beavis and Budhead”
😉

Mika

Bin ich mal gespannt, ob überhaupt ein weiterer Flieger für X-Plane folgen wird. Ein kommerzieller Erfolg wird das für PMDG jawohl eher nicht werden und das ist ja schon ein nicht zu vernachlässigender Faktor …

Karsten Schubert

Dazu hat sich PMDG mehr als deutlich geäußert:
Die DC-6 hat nicht die Aufgabe ein kommerzieller Erfolg zu we4rden. Die ersten 2-3 Flugzeuge nach der DC-6 werden der Gradmesser sein an dem sich der Erfolg messen wird.
Noch gemeiner: die Verkaufszahlen werden nicht mit deem FSX selbst verglichen, sondern eher mit PMDG und dem angekündigten neuen Simulator von Dovetail.

Ich würde mal einen Blick hierauf: https://www.youtube.com/watch?v=2TgSbDV7ZtE empfehlen.

Um gtenau zu sein, man hat bereits mit den Arbeiten am ersten echten PMDG Flieger für X-Plane begonnen, nur welches Flugzeug das genau ist, das hat man natürlich noch nicht verraten.

Die Motivation hinter der DC-6: https://www.youtube.com/watch?v=uitDqLsD8pc ab Minute 6.