Milviz veröffentlicht F-4E als Beta

7

milviz_f4eVor wenigen Stunden schaltete Milviz die neue Produktseite sowie den Beta-Zugang für die kommende Phantom frei.
Wieviel Euch der verfrühte Zugang kosten wird und was Ihr noch dringend vor dem Kauf beachten müsst, erfahrt Ihr unter

Neben einigen historischen Informationen, Hinweise zum Produktumfang und dem Preis für die endgültige Version (54,99$) könnt Ihr eine günstigere Beta-Fassung des schnellen Zweisitzers erwerben, welche nach dem Erscheinen der fertigen Fassung auf diese kostenlos geupgradet wird.
Jedoch aufgepasst: Ihr erwerbt zum vergleichsweise geringeren Preis von 39,99 $ eine UNFERTIGE Version, welche einige Baustellen aufweist. So gibt es u.a. noch Probleme mit dem INS, dem Flight Director, den Radios usw.
Auch müsst Ihr euch zwischen der FSX (bzw. P3D V1.4) und der P3D V2 Fassung entscheiden. Wollt Ihr beide Simulatoren mit dem Jet befliegen, müsst Ihr doppelt zahlen.
Schlussendlich sei noch auf die System Requirements hingewiesen, welche dem geneigten Leser offenbaren, dass aktuell weder ATI Grafikkarten, noch Windows XP und DirectX10 unterstützt werden!

Benachrichtigungen:
Patrick F

Mein lieber Mann ! Saftiger Preis für ein Produkt mit derart vielen Einschränkungen !

Volker

Die Betatester bekommen ja die Endfassung ohne Aufpreis. Das ist ein ordentlicher Unterschied zum regulären Preis.

Andy

Davon ab ist mir nicht wirklich geläufig, wieso AMD Karten (ATI gibt es seit 2006 nicht mehr!) nicht supported werden wollen, wo die Grafik doch am Core hängt; also dem FSX. Gibt es hier mehr Details dazu? Denn in meinen Augen macht dies absolut keinen Sinn da die Grafikprogrammierung alleinig im FSX liegt; und nein bitte nicht mit Texturen etc argumentieren; das wäre dann ein grundlegendes Problem des FSX.
Allenfalls “Nutzerfreundliche Tunings” mit dem autotuner von Jesus welcher ständig ausspuckt, die Grafikkarte sei nicht bekannt, könnte ich mir vorstellen haben die Dev’s dazu bewegt bis sie etwas Hintergrundwissen zu der Materie gesammelt haben.

Thomas

Hallo Andy,

danke für den Hinweis 🙂
Da ich die System Requirements von der Produktseite übernommen habe (und dort eben ATI steht) habe ich das so übernommen.
Meine Gedanken zu dem Thema sind, dass entweder die ATI Karten einfach zu alt (wie du sagtest, gibt es ATI ja seit 4Jahren nicht mehr) sind und moderne, interne Rechenoperationen einfach nicht unterstützen. Aus diesem eventuell möglichen Grund lasse ich auch den Hinweis bzgl ATI stehen.
Sollte dies nicht so sein, könnte ich mir außerdem sehr gut vorstellen, dass Milviz bei der Entwicklung Technologien genutzt hat, welche nur auf Nvidia Karten laufen. Wenn diese Technologien, federführend sei hier PhysX genannt (welches nur von Nvidia Karten unterstützt wird), genutzt werden, könnte es zu Inkompatibilität zu anderen Grafikkarten kommen. Das Resultat wäre dann, dass das Flugzeug sich entweder nicht wie erwartet oder erst gar nicht lädt.

Gruß,
Thomas

hasegawa

Ich benutze eine Karte mit dem ATI (AMD) 7770… Das war es dann also… Tschüß Milviz…

Pascal-Antoin Ducardus

Im übrigen stimmt es nicht das die BETA auch für PREPAR3D zur VERfügung steht. Ich bin im Besitzt einer Maiul des Entwicklers.

Ich wollte mir den Vogel auch zulegen, aber eben nur für Prepar3D….

zum Thema ATI / NVIDIA: es ist doch seit vielen Jahren hinlänglich bekannt , dass NVIDIA die Graka für den FSX und Prepar3D ist. Es ist wirklich ärgerlich für Besitzer von ATI Karten, aber so ist es nun mal.

Andreas

Also,

ich habe einmal eine Beta gekauft. Genauer die Fokker 70/100, wo auch vieles, wie z.B. ein VC versprochen wurde.
manches wurde noch geliefert, das VC ist wohl ad acta. Daher verrottet sie nunmehr im Hangar…

Auf jeden Fall warte ich zukünftig bis zum RICHTIGEN Release.