Review: TropicalSim CURAÇAO TNCC 2013

7

teaser

Vorsätze zu Beginn eines jeden Jahres sind durchaus beliebt, jedoch halten sie meist nur ein paar Wochen an und dann geht es weiter wie bisher…..oder nicht? Die beliebtesten Veränderungen sind sicher, dass man mehr Sport treiben,  mit dem Rauchen aufhören oder mehr Zeit mit der Familie verbringen möchte.

Doch wie wäre es mal mit virtuellen Vorsätzen? Zum Beispiel, mal wieder selber das Steuerhorn in die Hand nehmen und nicht immer nur den Autopiloten die Arbeit machen lassen oder die gute alte Cessna aus dem Hangar kramen und nach dem Motto „low and slow“ die Lieblingsgegend erkunden. Ein Weiterer könnte sein, sich dem Thema Langstreckenflüge zu widmen und den Urlaubsflug nachzufliegen oder einfach virtuell an den Ort reisen, an dem man gerne sein würde. Sollte das ausgerechnet die Karibik und obendrein noch Curacao sein, dann sollten Sie, der gute Vorsätze willen,

Wir schreiben das Jahr 1642, Peter Stuyvesant wurde gerade von der niederländischen Westindien-Kompanie zum Gouverneur von Curacao ernannt.

Der Sklavenhandel floriert und Curacao entwickelt sich zum wichtigen Handelszentrum in der Karibik. Zu dieser Zeit hatte Curacao schon eine fast 120-jährige spanische Besatzung hinter sich. Zwischenzeitlich von den Briten besetzt, gelangte sie 1816 wieder in Besitz der Niederländer, welche 1834 den Sklavenhandel abschafften. Heute ist Curacao ein eigenständiges Bundesland innerhalb des Königreiches der Niederlande, ähnlich wie Sinnt Maarten, und lebt hauptsächlich von Tourismus, der Erdölindustrie und Offshore Banking.

Die Hauptstadt „Willemstad“ unterliegt zum größten Teil dem UNESCO Kulturerbe aufgrund der historischen kolonialen Bebauung.

Wer nun diese geschichtsträchtige Insel virtuell bereisen möchte, sollte seine Boeing 747 in den KLM Farben aus dem Hangar holen und TropicalSims Curacao anfliegen.

Der internationale Flughafen „Hato“ liegt im Westen der Insel und besitzt eine 3400 Meter lange Start- und Landebahn. Curacao wird unter anderem von Air Berlin ab Düsseldorf, von KLM ab Amsterdam und von American Airlines ab Miami bedient. Im Jahr 2009 wurden 1,6 Millionen Fluggäste abgefertigt.

Kauf, Installation und Umfang

Für 21,42 € kann man die Szenerie exklusiv bei Simmarket erwerben. Nach erfolgreicher Bezahlung wandern 115MB an Daten auf die Festplatte. Die Installation erfolgt problemlos und bedarf keiner Online Aktivierung, lediglich ein Registration Key muss eingegeben werden.

Der Lieferumfang beinhaltet den internationalen Flughafen von Curacao inkl. fotorealer Umgebung. Weiter werden Landclass und Vector-Dateien für die restliche Insel installiert.

Besitzer der vorherigen Curacao Scenery können die neue Version als update zu einem geringeren Preis beziehen (13,99 € +Steuern)

Die Dokumentation besteht aus einem 4-Seiten PDF-Dokument und beinhaltet keinerlei Anflugkarten. Diese sind aber unter folgendem Link zu finden.

http://www.falkiaviation.com/Media/Downloads/approachcharts/2013-03-16/fac-approach-plate-tncc.pdf

Der Gesamteindruck

Die Brasilianer steigern sich mit jeder neuen Veröffentlichung und so scheint Curacao dem ersten Eindruck nach gut gelungen zu sein. Der Flughafen stellt den aktuellen Ausbauzustand dar, die Gebäude und Objekte sind gut modelliert und passend texturiert. Leider schwindet der gute Eindruck nach dem ersten Abheben, zumindest für Orbx Global Benutzer, denn die oben erwähnten Landclass und Vector Dateien sind nicht mit Orbx Global kompatibel. Dies hat einige unschöne Nebeneffekte zur Folge, die am Ende des Reviews erläutert werden.

TOMMI-PC-2013-nov-11-062

TOMMI-PC-2013-nov-11-005

 

Fotoreale Untergrund- und Vorfeld- Rollwegtexturen

Die fotoreale Untergrundtextur….

kann nur mäßig überzeugen. Natürlich kann Tropical Sim hier nur auf Daten zurückgreifen, die von Luftbildlieferanten zur Verfügung gestellt werden. Deshalb liegt die Qualität auch nicht unbedingt in deren Macht, trotzdem wirkt sie etwas matschig und unscharf. Ebenfalls der Farbunterschied zwischen dem Gras auf dem Flughafengelände und dem Gras in Strandnähe entspricht nicht der Realität. Die ist sicherlich auch ein teilweise subjektiver Eindruck, weshalb hier das Betrachten der Bilder zur besseren Meinungsbildung dienen soll.

Die Nachttexturen können ebenfalls nicht hervorgehoben werden. So ist die Untergrundtextur mit mehreren weißen Punkten übersäht. Dazu kommt, dass diese den Effekt der immer wieder kehrenden Textur verschärft.

TOMMI-PC-2013-nov-11-003

unterschiedliche Rasenfarbe (Strannd/ Flughafen)

TOMMI-PC-2013-nov-11-046

Unbenannt-2

Die Vorfeld- und Rollwegtexturen….

sind Tropical Sim dagegen gelungen. Die Schärfe des Untergrundes sowie die der Beschriftungen sind sehr ansehnlich. Farbgebung und Abnutzungsspuren sind gut getroffen und entsprechen der Realität. Auch die Umsetzung verschiedener Untergrundarten bereitete Tropical Sim augenscheinlich keine Probleme.

TOMMI-PC-2013-nov-11-040

TOMMI-PC-2013-nov-11-019

Flughafengebäude und Objekte

Das Terminal…..

wurde akkurat und mit Liebe zum Detail umgesetzt. Die Modellierung ist sehr gut und entspricht sowohl in der Farbgebung und der Darstellung der Realität. Tropical Sim hat das Augenmerk bei der Erstellung der Szenerie auf das Terminal gelegt. Die erkennt man daran, dass das Terminal im Vergleich zu anderen Gebäuden liebevoller und genauer erstellt wurde.

So ist der „Curacao“ Schriftzug am Dach des Terminals 3D modelliert und nicht nur als Textur vorhanden. Auch die Rollläden bzw. Sonnenschutzvorrichtungen an den Fenstern sind sauber gearbeitet. Die Jetways, oder auch Fluggastbrücken genannt, sind ordentlich umgesetzt und entsprechen der Realität. Auch kann man viele kleine Klimaanlagen und Aufgänge finden, die den Detailreichtum unterstreichen.

Die Landseite des Terminals, mit den davor liegenden Parkplätzen, besitzt dieselbe Qualität wie die Flugseite, an denen der Stubenpilot anlegt.

Allerdings sind einige kleine Fehler vorhanden, welche kaum ins Gewicht fallen, aber durch einen Patch sicherlich behebbar sind.

TOMMI-PC-2013-nov-11-021

TOMMI-PC-2013-nov-11-027

TOMMI-PC-2013-nov-11-018

TOMMI-PC-2013-nov-11-064

TOMMI-PC-2013-nov-11-022

Nebengebäude und sonstige Objekte…..

Die weiteren Gebäude, wie Wartungshallen und das Treibstoffdepot, entsprechen nicht ganz der Qualität des Terminals, sind aber trotzdem ansprechend umgesetzt. So ist auch hier die Modellierung hochwertig und die Texturierung passend. Ebenfalls wurden an einigen Gebäuden Alterungsspuren dargestellt. Andere wiederum sehen aus, als ob sie gerade vor 2 Wochen fertiggestellt wurden. Hier hätte eine leicht abgenutzte oder zumindest mit angedeuteter Struktur versehene Texturierung zum Flair beigetragen. So wirkt es leider etwas klinisch.

Die Fahrzeuge wie Tankwagen, Autos und Gepäckwagen sind ordentlich umgesetzt und entsprechen dem Standard.

Weiter hat TropicalSim einige Gepäck- und Überseecontainer platziert. Besonders die Gepäckcontainer sehen leider wie Betonklötze aus. Die Platzierung der Container erfolgte teilweise getreu dem Motto: „Da ist noch Platz, da passt noch ein Container hin“ vorgenommen.

TOMMI-PC-2013-nov-11-042

TOMMI-PC-2013-nov-11-035

TOMMI-PC-2013-nov-11-016

TOMMI-PC-2013-nov-11-032

TOMMI-PC-2013-nov-11-008

TOMMI-PC-2013-nov-11-007

TOMMI-PC-2013-nov-11-014

TOMMI-PC-2013-nov-11-013

Tanklager

Der Flughafen in der Nacht

Die Boden und Rollwegtexturen wirken einerseits realistisch andererseits auch sehr unsauber und verwirrend. So finden sich viel zu stark ausgeprägte schwarze Streifen auf der Textur wieder, die alte Beschriftungen, Bemalungen, Verschmutzungsspuren oder eine andere Untergrundbeschaffenheit darstellen sollen. Manche Gebäude, so scheint es, beleuchten sich selber. So ist auf einigen Dächern und Fassadenelementen keine Schattenbildung zu erkennen. Dies wirkt teilweise sehr unansehnlich, da auch keinerlei Lichtquelle in der Nähe ist, die diese Ausstrahlung hervorrufen kann. Hier zeigen andere Designer, dass dies besser gemacht werden kann.

TOMMI-PC-2013-nov-11-052

TOMMI-PC-2013-nov-11-053

TOMMI-PC-2013-nov-11-051

schwarze Streifen

TOMMI-PC-2013-nov-11-050

TOMMI-PC-2013-nov-11-049

Millitärischer Bereich

TOMMI-PC-2013-nov-11-048

selbst beleuchtetes Dach

TOMMI-PC-2013-nov-11-047

Nacht Übersicht

Die Insel

Der Lieferumfang enthält neben dem Flughafen auch eine teilweise fotorealistische Inselabdeckung sowie Vector und Landclass Dateien. Letzte wiederum sind für Straßen Flüsse und Platzierung von Texturen zuständig. Dies scheint auch ein recht ansehnliches Bild abzugeben, wenn man nicht Verwender von Orbx Global ist. Denn dieses greift relativ weit in die Szeneriestruktur des Flugsimulators ein und so kann es passieren, zumindest ist es hier der Fall, dass es Kompatibilitätsprobleme geben kann. Allerdings hat TropicalSim unter diesem Link http://www.tropicalsim.net/forum/index.php?topic=274.0 ein Update angekündigt, welches das Problem beheben soll. Jedoch sind die aktuellen Probleme anhand der folgenden Bilder anschaulich dargestellt.

TOMMI-PC-2013-nov-11-056

Gebäude im Wasser

TOMMI-PC-2013-nov-11-058

fehlplatzierte Gebäude

TOMMI-PC-2013-nov-11-057

Brücke mitten im Land

TOMMI-PC-2013-nov-11-059

Brauner Fleck, soll ein Abbau-Gebiet darstellen

TOMMI-PC-2013-nov-11-055

Übersicht

TOMMI-PC-2013-nov-11-061

Übersicht

Sonstiges

Neben den Problemen mit Orbx Global, welche ja durch ein Update behoben werden sollen, fallen einem noch weitere kleine Abweichungen und Kuriositäten auf.

TOMMI-PC-2013-nov-11-030

Pfeiler in der Mitte der Rolltreppe

TOMMI-PC-2013-nov-11-010

Gebäudeecke auf der Straße

TOMMI-PC-2013-nov-11-017

Pfeiler mitten auf der Straße (im Realen nicht so)

TOMMI-PC-2013-nov-11-024

unsaubere Straßenführung

Performance

Aufgrund der Größe des Flughafens und der durchaus realen geringen AI-Trafficdichte, kann sich die Performance sehen lassen. Die angezeigten Bilder pro Sekunde (Frames) beliefen sich sowohl bei der PMDG 737NGX als auch bei der PMDG 777X auf 25-30.

Fazit

Die Szenerien von TropicalSim gewinnen immer mehr an Qualität. Trotzdem hat man teilweise den Eindruck, dass Szenerien schnell fertig werden müssen und man deshalb manche Sachen nicht mit genügend Fleiß und Genauigkeit begegnet. Nur so lassen sich die oben genannten Ungenauigkeiten erklären. Dennoch hat TropicalSim hier gute Arbeit geleistet und eine Solide Szenerie auf die Beine gestellt. Eine klare Kaufempfehlung aufgrund der Qualität kann jedoch nicht ausgesprochen werden. Vielmehr ist die Szenerien für diejenigen interessant, die den realen KLM Umlauf von Amsterdam über St-Maarten nach Curacao und zurück nachstellen wollen oder die eh in der Karibik unterwegs sind. Alle anderen sollten es sich überlegen, ob sie hier zu schlagen wollen.TOMMI-PC-2013-nov-11-002

Pro

Contra

  • Performance
  • Rollwegtexturen
  • schöne Destination, Nischenprodukt
  • Aktivierung durch Key
  • Nachttexturen
  • Viele kleine Ungenauigkeiten
  • Keine Navigationskarten
  • Keine Airline Parkzuweisung im AFCAD

Informationen

Testsystem

  • Entwickler: TropicalSim
  • Preis: 21,42 €, 13,99 € bei Besitzern der alten Curacao
    Szenerie
  • Kauf: hier

 

  • Intel I5-4670K @ 4,5 GhZ
  • Corsair DDR3-1600 8GB
  • Geforce 660TI GTX
  • Windows 7 64Bit DirectX X9

 

Benachrichtigungen:
TrentXWB

Hallo Thomas,

ganz klare 5 Sterne für dein Review ! !

So gesagt fehlt dann wohl doch in letzter Instanz die “deutsche Gründlichkeit” und die Liebe zum Detail 😉
Für knapp 22 Euro muss da schon mehr gehen oder?

Gruß und schönen Abend

chriskl

Ich sage mal: FTX Global ist erst seit kurzem auf dem Markt. Für die Entwickler dieser Scenery gab es also keine Möglichkeit darauf Rücksicht zu nehmen. Oder irre ich mich da?.
Allerdings ist die “deutsche Gründlichkeit” schon seit langem dem betriebswirtschaftlichem Kostenwahn zum Opfer gefallen… Ich glaube nur noch der Statistik die ich selber gefälscht habe.
Das Review ist allerdings gut.

Andi

Hallo Jungs, der Link zum Produkt unter Simmarket ist falsch. Ich lande da immer in (bei) Budapest.

Beste Grüße
Andreas

Stefan B

Danke für den Hinweis. Sollte gleich passen.

Thomas Hempel

@ Chriskl. Cuaracao wurde im November 2013 veröffentlicht. ORBX FTX Global ist seit Sommer 2013 auf dem Markt. Man hätte darauf Rücksicht nehmen können……

lg

chriskl

Wird man dann zu diesem Zeitpunkt eine Produktion noch einmal umstellen? Oder wird man nach der Veröffentlichung eine Anpassung anbieten? Da hast Du Recht, man hätte Rücksicht darauf nehmen können, allerdings zum Preis einer späteren Veröffentlichung wie ich denke. Aber irgendwann muß auch einmal die Kasse klingeln…

Immanuel

Das ist das beste Review von Simflight in diesem Jahr! 😉
Nee, im ernst: Hammer-review und sehr ausführlich. Deckt sich auch mit meinen ersten Eindrücken von diversen Screenshots her.
Zwar gibt diese Insel in RL auch nicht so wahnsinnig viel her aber hier wäre szenerietechnisch doch noch so einiges möglich gewesen.
Für diesen Preis auf jeden Fall nicht, aber bei der nächsten 40 oder 50%-Prozentaktion werde ich auch hier zuschlagen.