Deutschland X – Nord (un)released!

41

Eben nochDEX wird über Sinn oder Unsinn dieses Addon diskutiert, da kann sich ein jeder auch schon selbst ein Bild davon machen: ab sofort als Download verfügbar im simMarket und bei Aerosoft.

Die Box kommt lt. Aerosoft Ende März.

“DEX” bietet zahlreiche Sichtflugobjekte, Fotoreale texturen für alle Jahres- und Tageszeiten und eine grobe Überarbeitung aller deutschen Flughäfen. Weitere Features liest man unter o.a. Links. Die Szenerie deckt die Bundesländer Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein komplett ab.

Nachtrag: Heute morgen wurde DEX wieder von den Shops entfernt, wie Herr Kok in diesem Thread kurz und bündig mitteilt. Erklärung soll folgen.

Nachtrag des Nachtrags: dank unserer eifrigen Leser wurden wir schon auf den Thread aufmerksam gemacht, in dem Mathjis Kok die Erklärung für den Rückzug liefert: Qualitätsmängel.

Benachrichtigungen:
Guenther Baron

Schade. Die Scenery erreicht leider nicht die Qualität der FTX ORBX Producte. Dies fällt besonders auf wenn mann die Texturen vergleicht welche bei Deutschland X-Nord unscharf wirken. Ausserdem gefallen mir die Städte nicht. Hier hätte ich erwartet das man sorfältiger arbeitet. Manche Straßen durchschneiden Gebäude. Im Februar gibt es grüne Büsche. Werde mir wohl FTX Global kaufen. Wie gesagt sehr schade.

Roland

Wäre schön, wenn man nur die VFR-Objekte und fotorealistischen Bereiche auskoppeln könnte, die dann auf FTX oder GEX Texturen stehen.

chriskl

tja, das mit den Beta-Tests vor der Ausliefereung scheint schon ein Problem zu sein. Hatte kürzlich EDDR gedownloaded (erstmalig über simmarket): sehe ausser den dunklen Grundrissflächen kein einziges Gebäude, bin da auch nicht allein(siehe Forum) Mal sehen ob der Support das hinbekommt…

Roli

Immer diese öffentlichen Beta-Tests…

chriskl

da liegst Du vielleicht richtig. Aber nun dieser Imageverlust…
Aber gut für den Kunden der sich dann nicht ärgern muss!

29Palms Scenery Design

Wir von 29Palms haben an Deutschland X mitgearbeitet. Wir waren zwar nicht an der Erstellung von Landclassen beteiligt, haben aber die Landmarks modelliert und texturiert. Trotzdem können wir die allgemeine Kritik nicht in der jetzigen Form nachvollziehen. Natürlich haben wir uns während der Entwicklungszeit auch oft virtuell in dem Produkt bewegt, und dabei zahlreiche Screenshots erstellt. Folgende Screenshots kommen unbearbeitet aus meinem FSX, der auf einem durchschnittlichen System läuft. Unbearbeitet heißt: FSX mit Add-Ons wie REX und dem ENB Mod. “Druck”-Taste, Irfan View öffnen, Screenshot einfügen und abspeichern.
FS98 Qualität sehen wir hier nicht. Wir bemühen uns aber zusammen mit der FSDG und Aerosoft schnellstmöglich eine Lösung für das Problem zu finden.

http://29palms.de/images/DEX/DEX_G%C3%B6ttingen_03.jpg

http://29palms.de/images/DEX/2.jpg

http://29palms.de/images/DEX/DEX_WHV_05.jpg

http://29palms.de/images/DEX/HH_02.jpg

http://29palms.de/images/DEX/HH_05.jpg

http://29palms.de/images/DEX/HH_07.jpg

Wolfgang

ich denke, wenn die Käufer solche Resultate hätten, wäre alles ok – allerdings sehen deren screenshots unterirdisch aus! Wie ist das zu erklären?

Hans

LOL! Das erste Foto kommt meiner Meinung nach aus dem Photoshop oder sind diese Lichtreflexionen (Mitte, rechts, von oben nach unten) normal?! Sowas habe ich auch mit ENB und REX nicht. Somit ein weiterer frecher Beschiss am Kunden. Mir tun die Leute leid die hier tatsächlich Geld gezahlt haben!

Hannes

Also, Dein durchschnittliches System würde ich gerne mal kennen bei diesem Detailgrad. Könntest Du mal schreiben wie Dein System ausgerüstet ist und wieviel FPS Du bei diesen Detaileinstellungen noch hast, wenn Du ne PMDG 737 NGX verwendest?

Solche super screenshots kann ich auch machen, aber FSX läuft dann bei meinen 4GHz getakteten i7 nur noch mit 8 FPS. Das ist das schlimme bei Bildern – Airosoft sollte mal durch Videos seine Szenerien bewerben, aber nicht im Schwebeflug mit EZDok etc. sondern aus nem Flieger heraus.

chriskl

ich erinnere mich noch genau an das erste Foto vom FSX. Das böse Erwachen kam dann beim ersten Flug auf meinem damaligen Pentium 4, 3,2 GHz, 4 GB Ram und einer 512er Graka. Das hatte nicht annähernd etwas mit dem Versprochenen zu tun.
Und das scheint heute noch so zu sein, wie hier aufgezeigt wird.
Erst mit meinem i7 und den vielen Tuning Tipps läuft der FSX nun in EHAM und EDDF mit normalem Traffic um 15-18 FPS, andere Airports (EDDT,EDDH) schwanken von 22-28 FPS, die Grafikeinstellungen nicht ganz auf “rechts” gestellt. Die PMDG 737 NGX und die Flight 1 ATR kann man nur zu einem Flug verwenden, will man nach Landung einen neuen Flugplan erstellen stürzt der FSX ab. Man muss ihn erneut starten.

Vielleicht sollten die Publisher zu dem Foto mit dem sie ihr Produkt bewerben eine Legende mit den Rechnerdaten und FSX Einstellungen beifügen, damit man Rückschlüsse ziehen kann wie das auf dem eigenen Rechner aussehen mag. Den Hinweis das geringere Einstellungen natürlich eine schlechtere Darstellung bedeuten.

In der Automobilbranche müssen der Kraftsttoffverbrauch und andere technische Daten mit genormten(!) Verfahren ermittelt werden damt der Konsument eine reale Vergleichsmöglichkeit hat.
Könnte man hier nicht festlegen das derartige Werbefotos mit bestimmten FSX/XP10 u.A. Einstellungen auf einem bestimmten Rechner (z.B. i7, 2,8 GHz etc.)zu erstellen sind? Es gibt doch Flusi-Konferenzen wo man derartiges einmal thematisieren kann und die MAchbarkeit ausloten könnte. Einen finanziellen Aufwand für die Entwickler sehe ich da nicht.

Krauss

Dies ist das erste Mal, sie produzieren ein Terrain Add-on für FS. Nun, es hat nicht funktioniert wie geplant und es ist definitiv positiv, dass sie dies erkannt und entfernt das Produkt bis es “Upgrade” kann, wenn möglich.
Vielleicht sollten sie halten Gestaltung Flughafen Szenerien und bleiben mit dem, was sie am besten können

Doug

Klar, dass bei diesen Weitwinkel-Aufnahmen alles halbwegs gut aussieht (auch wenn man speziell im ersten Bild ebenfalls die unscharfen Texturen erkennt). Aber wer fliegt so schon?

“29Palms Scenery Design” mach doch bitte mal ein paar Bilder aus unter 1000 Fuß Höhe und im 90° Winkel zur Erde. Dann kann man die Bilder bestens mit den Bildern der Käufer vergleichen. Alles andere ist einfach nicht sehr aussagekräftig.

Axel

Das 2. bild zum Besipiel: so bebaut müßte normalerweise Hamburg aussehen. Riesen Straßen mit langen Häuserreihen. Aber ich sehe da nur die gleichen Fototexturen. Markante Wohnanlagen sind nicht vorhanden. Oder habe ich falsche Einstellungen in der CFG?? Da habe ich mehr erwartet, selbst wenn ich mit einer PMDG NG schnell in großer Höhe und über wenig bebautem Gebiet bin. Und aus Performancegründen etwas wegzulassen sollte aus heutiger Sicht doch kein Grund sein!

Ich hoffe auf wesentliche Nachbesserung.

ChrisS

Hut ab vor Aerosoft, einen Fehler einzugestehen.

Das sollten auch mal andere Publisher machen, die uns genug Schrott verkauft und ignorant nicht nachgebessert haben. Ich denke, alles wird gut.

Chris

Markus

Da kann ich ChrisS nur zustimmen. Hut ab Aerosoft! Fehler passieren nun mal und diese rechtzeitig einzugestehen ist schon nicht von schlechten Eltern. War sicherlich nicht einfach, aber der richtige Schritt!

Marcel

Gegen Kritik habe ich nichts einzuwenden, auch ich formuliere die hin und wieder. Aber es geht doch um Behauptungen die aufgestellt werden wie z.B.:

“Wenn man ein Produkt erstellt dann sollte man es testen bevor man es herausbringt, aber das machen sie nicht … öffentliche BETA – da spielt Aerosoft ganz vorne mit”

“benennen diesen auch noch grosskotzig mit Version 1.01 und lassen uns dafür noch feiern”

Mit diesen Behauptungen kann man mal richtig schön auf den Tisch hauen und für Stimmung sorgen.

Fakt ist, es gab einen Betatest. Auch wenn das Gegenteil behauptet wird. Dass dieser nicht zu einem fehlerfreien Produkt geführt hat, wurde seitens Aerosoft offen eingestanden und man hat reagiert. Und natürlich kommt nach der Version 1.00 die Version 1.01. Hätten sie die Kunden verwirren sollen in sie demütig auf 0.90 benennen sollen? Und wo bitte lassen sie sich feiern?

Was hier nicht verstanden oder ganz bewußt immer wieder unter den Tisch gekehrt wird: Aerosoft ist vorallem auch Publisher und hat meist nicht mal die Möglichkeit, direkt in die Entwicklung eingreifen. Das muss der Entwickler tun und Aerosoft die neuen Daten zur Verfügung stellen. Es bringt nichts, wenn DEX gestoppt wird, bis Hamburg fertig ist. Hannes, angenommen Du entwickelst Frankfurt und ich entwickle Berlin für den FSX. Wir lassen beide die Szenerien von Aerosoft vertreiben. Meine Szenerie von Berlin weißt viele Fehler auf, ist unbenutzbar. Deine ist besser gelungen hat aber auch Probleme. Welchen Sinn hätte es, wenn ich meine Szenerie nicht ausbessern darf, bis Du Deine korrigiert hast? Keinen. 🙂

“Zu den Beta-Tests: So unterschiedliche Systeme gibt es gar nicht.” Doch – die gibt es. Selbst wenn ein Produkt Jahre auf dem Markt ist, tauchen Fehler auf, die vorher keiner der Kunden hatte.

Und natürlich stelle ich die Grafikeinstellungen hoch, wenn ich Screenshots von meinen Produkten mache. Ich will zeigen, was das Add-on kann. Das ist überall die Regel, warum sollte es in der Flugsimulation verwerflich sein?

“Auf diesem Screenshot könntet Ihr sehen, wie detaillreich ich das Terminal modelliert habe, wenn ich die Gebäudedarstellung nicht deaktiviert hätte”…

Computerspiele werden auch so entwickelt, dass man vorläufig nur auf den aktuellen High-End Systemen die Regler ganz aufdrehen kann. Hat was mit der Lebenszeit eines Produktes zu tun. Und dass die möglichst lang sein sollte, ist hoffentlich nicht verwerflich.

chriskl

es geht sehr wohl darum als Konsument auf den Tisch zu hauen, schliesslich zahlt der Kunde für ein Produkt den vollen Preis und hat damit das Recht ein einwandfreies Produkt zu erwerben.

Allein die Kommentare bezüglich der Qualität zu den Veröffentlichungen der letzen Monate sprechen eine eindeutige Sprache.

Natürlich ist es richtig das insbesondere die Ansprüche der egangierten Simmer hinsichtlich Darstellung und Systemtiefe immer grösser werden. Dann darf aber auch ein solches Produkt längere Zeit in der Entwicklung/ Produktion in Kauf nehmen und letztendlich auch ein entsprechender Preis verlangt werden.

Es geht gar nicht solche anspruchsvollen Projekte lange vor der entgültigen Reife zu veröffentlichen, man verliert die Zufriedenheit der Kunden, wie gerade geschieht. Wer mögen hier die Beta-Tester sein, sind sie überhaupt qualifiziert genug und was haben sie überhaupt getestet? Wurde deren Kritik überhaupt angenommen? Mir scheint nicht.

Da muss man sich als Publisher eben mal mit den Ankündigungen zurückhalten und sich selber über den “Stand der Dinge” genauer erkundigen.

Ich selbst warte mit grosser Spannung und Vorfreude auf die Dash8 q400 von Majestic. Die machen es scheinbar richtig: von Zeit zu Zeit mal ein Video oder eine Info ohne Terminankündigung – ohne sich selbst unter Druck zu setzen.

Erbärmlich wie es andere da so treiben: das Ergebnis stark verbugte Produkte und unzufriedene Kunden.

Natürlich gibt es unzählige Kunden (ich denke mal die Mehrheit) die sich nicht in den Foren informieren, die nicht wissen wie die Qualität eigentlich beschaffen ist. Die bei “Geiz ist Geil” und “ich bin doch nicht blöd” einfach in die Auslage greifen. Diese Kunden bemerken die Fehler vermutlich nicht. Mit denen kann man es ja machen.

Fair ist das nicht.

Das ist definitiv kein “an den Pranger stellen” sondern soll helfen zu verstehen das der Kunde/ Bürger im Mittelpunkt steht.
Das gerät in diesem unserem Lande leider immer mehr in Vergessenheit.
(“Der Kunde ist ein dummes Schein- der Kunde bleibt ein dummes Schwein” oder “Man darf ja nicht geizig sein mit dem Geld der Kunden” sind negative Auswüchse der letzten Jahre.)
Amen.
(Das musste einfach mal raus. Niemand soll sich hier beleigt fühlen!)

Marcel

Der Kunde hat ein Recht auf ein ordentliches Produkt, da gebe ich Dir Recht. Aber was soll das auf den Tisch hauen denn bringen, wenn bereits Konsequenzen gezogen wurden?

Bitte betreib mal ein wenig Recherche: Welches Team, welcher Entwickler arbeitet an welchem Projekt, was ging schief – wie ist der Betatest verlaufen. Wurden die Fehler nicht gemeldet, waren die Entwickler scharf aufs schnelle Geld und haben die Fehlermeldungen ignoriert? Du stellst die Fragen nicht, Du suchst nicht die Antworten. Du behauptest. Und andere, die das lesen, nehmen es für bare Münze, sind empört, erzählen es weiter. Entwickler lesen hier mit, verlieren ihre Motivation. Neulinge in der Simulation schauen hier vorbei, verlieren die Motivation.

Ich habe nicht alle Aerosoft Produkte der letzten Monate. Aber bei denen, die bei mir installiert sind, erkenne ich nicht die “eindeutige”, negative Sprache. Es gibt natürlich Bugs – und an denen wurde oder wird gearbeitet. Der Verkauf von DEX wurde vorübergehend eingestellt. Beides zeigt, dass Aerosoft die Qualität nicht egal ist. Und dass Ihnen der Kunde nicht egal ist.

Ich behaupte jetzt auch mal – wenn Du mehr Einblick in die Firma und den Alltag der Entwickler hättest, in die Testphasen etc. – dann würdest Du anders schreiben.

Hannes

Hallo Marcel,
schau einmal bitte in das Aerosoft Forum. Da gibt es unzählige Einträge wo nie eine Reaktion auf Fragen kam. Diese Beiträge sind dann einfach eingetrocknet. Ein Patch für den instabilen Airbus X (nicht Extended) gibt es beispielsweise bis heute nicht und wird es auch nicht geben.

Zu dem Ding mit dem Publisher sein. Wenn ein Publisher das Geld für ein Produkt nimmt, dann muss er auch für den Kunden auf eine Ausbesserung von Produkten bestehen. Aerosoft sagt da aber oft, wir reden mit den Entwicklern und nie wieder war etwas gehört. Was machen beispielsweise die Entwickler von Hamburg oder Amsterdam von X-Plane, dass Aerosoft nicht darauf bestehen kann, dass diese umgehend nachgebessert werden. Wie können in Hamburg solche schlechten Texturen in der Box vorhanden sein, wenn da vorher ein Betatest durchgeführt wurde.

http://imageshack.us/a/img191/226/atr7263.png
http://imageshack.us/a/img202/2289/atr7298.png

Am schärfsten ist ja dieser Vergleich:

http://img801.imageshack.us/img801/6933/54891090.jpg

Das ist ne Zumutung, weil ein Rückschritt, den man auch noch bezahlt.

chriskl

ja Hannes, ich habe nach wie vor das Problem mit EDDR (besteht seit 12/2012 im Aerosoft Forum) das sich die Flughafengebäude nicht zu erkennen geben. NoReply auf meine Support- Anfrage bislang. Nicht mal ein netter Einzeiler: bitte warten, wir arbeiten daran.
Das hat einfach keine Qualität!
Mal ganz ehrlich: bei den vielen Installationen und Deinstallatioen von Free- und Payware kann ich selbst das Problem verschuldet haben. Aber: keine Antwort zeigt für mich Desinteresse!

Marcel

“Ich kann wirklich nur inständig hoffen, dass sich nicht allzuviele Entwickler solche Kommentare zu herzen nehmen und das Zeug hinwerfen. Um reich zu werden entwickeln nämlich nur noch die allerwenigsten …”

Du hast Recht – aber ich nehme es mir zu Herzen. Auch wenn die entsprechenden Kommentare es eigentlich nicht verdient hätten.

albatross

Boerries hat meiner Ansicht nach recht, wenn er sagt, daß ‘Screenshots die der Produktwerbung dienen, [ … ] besser ohne irgendwelche MODS erstellt werden’ sollten.
ENB mag eine feine Sache sein. Wenn ich mir die screenshots einiger ENB-user ansehe, dann möchte ich Ihnen die Frage stellen: As real as it gets? oder alternativ einen Besuch beim Augenarzt empfehlen.
Die Product Shots dagegen sollten nach meiner Meinung ‘clean’, also im default FSX erstellt werden.

flightxtreme

screenshots zur Produktwerbung sollten immer im nakten simulator ohne mods gemacht werden, auch ohne andere addons.
Erst dann kann man Vergleichsbilder oder die gelungene Kombination mit anderen Addons zeigen.
Eine klare Auszeichnung der benutzten Mods ist dann zwingend notwendig.

Ansonsten: Die Erfahrung zeigt einfach, wer gleich online kauft, der ist Betatester.
Mein klares Votum für die Box/Dvd. Hier tun sich Hersteller schon schwerer eine ganze Scharge einstampfen zu müssen, wenn es Qualitätsmängel gibt.

Marcel

Bevor ich Screenshots mache, installiere ich sogar REX für schöne Wolken und aktuelle Szenerien für einen ordentlichen Hintergrund. Da ist doch nichts Verwerfliches dran, geschweige denn Betrug. Schon gar nicht käme ich auf die Idee, bereits installierte Add-ons wieder von der Platte zu entfernen oder alle Häkchen in der Szeneriebibliothek wegzunehmen. 🙂

So, und jetzt schreibe ich den deutschen Autoherstellern, dass sie Ihre Fahrzeuge gefälligst nicht mehr in schönen Landschaften, beim Sonnenuntergang oder gar gewaschen für die Werbung fotografieren. 😉

Paul

Too much bull$hit in some ways, give the guys a break, they apologized, admitted it and took corrective action. A lot of company’s don’t. Wieso in Luft zugehen, Raucht ein HB. Meine zwei
Pfennige.