Review: BAe 146-200 von JustFlight/CLS

bae_146_200_cls_jf-32_bearbeitet-1

Retro ist in – mal wieder. Déjà-vus aus Kindertagen erleben wir derzeit nicht nur beim Bummel durch sündhaft teure Designer-Stores. Auch die Auslagen virtueller FluSi-Shops geizen nicht mit Reiz und Eleganz (beinahe) vergangener Zeiten. Diesem spannenden Trend folgend, hat der bekannte Entwickler CLS in Zusammenarbeit mit JustFlight jetzt die BAe 146-200 exklusiv für FSX und Prepar3D veröffentlicht.

Ob unser Reviewer Stefan Benzinger in Flashbacks schwelgen konnte oder ihn vielleicht anderweitig fast der Schlag getroffen hat, erfahrt Ihr unter “weiterlesen”…

 

 

 

Der erste Eindruck:

CLS und JustFlight-Produkte sind für ansehnliche Außenmodelle, hohe Texturqualität und sorgfältige Detaillierung bekannt. Der virtuelle Außencheck erfüllt meine Erwartungen vollauf. Die vielen mitgelieferten Bemalungen, die Modellierung der Beleuchtung, die Animationen der Steuerflächen: hier bleiben keine Wünsche offen. Bravo!

bae_146_200_cls_jf-07_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-05_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-08_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-11_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-10_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-06_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-04_bearbeitet-1

 

 

Das sagt der Hersteller:

Abgebildet wird die “Ur-Version” des später “Jumbolino” titulierten Regionalflugzeuges. Damals gab es in kleineren Maschinen weder INS noch FMC – Fliegen nach Karten, Tabellen und manchmal nach Faustformeln ist also angesagt.

Ein FMC nach “F-lite”-Standard ist separat nachrüstbar. Extern erzeugte Flugpläne können damit geladen werden. Als Erleichterung spendiert CLS immerhin einen Klickspot, mit dem das FSX-eigene GPS aufgerufen werden kann.

Modelliert wurden die wichtigsten Systeme: APU, Elektrik, Hydraulik, Treibstoff. Diese sind wie angekündigt umgesetzt und für den Normalbetrieb entsprechend funktional. Leider schleichen sich bisweilen kleinere Bugs ein. Die Volt-/Amperemeter der Generatoren zeigen beispielsweise Fantasiewerte an. Ein Abarbeiten der mitgelieferten Checkliste ist möglich und ratsam. “Abnormals” bleiben komplett  außen vor.

bae_146_200_cls_jf-02_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-01

bae_146_200_cls_jf-03_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-13_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-12_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-09_bearbeitet-1

 

 

Das ist mir aufgefallen:

Die hohe Qualität des Außenmodells setzt sich im Inneren des Fliegers fort. Die Nachtbeleuchtung ist stimmig und erzeugt eine dichte Atmosphäre. Die Instrumente sind leider nur zweidimensional modelliert und neigen so bei hohem Zoomfaktor zu Unschärfe. FSX-bedingt ist die Framerate der Anzeigen somit auch auf 16/s begrenzt. Zeiger wirken somit nicht immer ganz flüssig in der Darstellung.

Verschiedene Modi der automatischen Flugführung bedürfen noch einer Überarbeitung. Flight Director und Autopilot sind in der gegenwärtigen Form bei komplexeren Betriebsarten nicht brauchbar. Insbesondere die IAS-HOLD Funktion in Kombination mit ALT-ARM und manueller Reduktion des Schubes erzeugt widersinnige Steuereingaben.

Das Flugmodell hat ebenfalls noch gewisse Schwächen. Zu einer sehr niedrigen Turn-Rate auch bei hohen Seitenneigungswinkeln kommt eine recht nervöse Querachse und eine übersensible Trimmung der Höhenruder. Die Wirksamkeit des Seitenruders muss deutlich erhöht werden. Das saubere manuelle Abfliegen einer komplexen SID ist so im Augenblick kaum möglich.

Schmerzlich vermisst habe ich Unterlagen zur Flugplanung. Hier hat das Produkt seine größte Schwäche. Es gibt – nichts! Keine V-Speed-Tabellen, performance charts, Verbrauchstabellen – gar nichts. Das geht nicht, da muss nachgeliefert werden. Investiert man in das FMC-Expansion-Pack, so spuckt einem dieses wenigstens gewichtsabhängige V-Speeds aus. Immerhin. Aber sonst? Grummel…

Kurioserweise findet sich auf dem Panel rechts neben den Triebwerksanzeigen ein Instrument, das, gemäß Handbuch und Forum eigentlich gar keine Funktion haben soll, aber trotzdem bedienbar ist. Es enthält unter anderem Eingabemöglichkeiten für die Außentemperatur und verschiedene Thrustsettings (TO, TO FLEX, MCT…) und gibt einem – vermutlich – einen % N1-Wert aus. Rätsel über Rätsel…

 

bae_146_200_cls_jf-14_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-15_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-33_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-34_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-39_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-40_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-41_bearbeitet-1

 

Das muss man wissen:

Erschienen ist Box und Download als JUSTFLIGHT – 146-200 JETLINER; es ist bei  den Herstellern oder im simMarket zum Preis von € 29,99 erhältlich. Das LIVERY & FMC EXPANSION PACK gibt es für € 5,99 . Eine Version BAe 146-300 soll als kostenloses upgrade nachgeliefert werden.

 

Das werde ich nicht vergessen:

Wie lange ich mich nach so einem Flieger gesehnt habe. Wie viel Spaß es machen kann, nach “alter Väter Sitte” auch mal einen Jet zu fliegen. Höllisch darauf zu achten, dem Flieger gedanklich wirklich immer voraus zu sein. Wie spaßig es ist, auch kleine Plätze mit Non-Precision-Approaches anzusteuern – vor allem, wenn das Wetter schlecht ist. Wie wichtig eine ordentliche Flugvorbereitung wird, wenn man noch wirklich selber fliegt – und nicht der Bordcomputer.

 

Mein persönliches Fazit:

Es ist das Verdienst von CLS, uns seit Jahren immer wieder mit ansehnlichen Modellen aus den “goldenen Jahren” der Jet-Fliegerei zu versorgen. Dabei haben sich die Produkte konstant weiterentwickelt. Das verdient Anerkennung. Die BAe 146-200 stellt einen vorläufigen Höhepunkt der Entwicklung dar und schließt im Augenblick eine echte Versorgungslücke. Die Verkaufsstatistiken sprechen wohl jetzt schon für einen echten Sommerhit.

Im Augenblick bedarf es noch einiger Anstrengungen, um diverse Mängel zu beheben. An der Kompetenz von CLS habe ich dabei keinerlei Zweifel. Dann haben wir hier aber ein echtes Sahnestückchen auf der Platte!

 

bae_146_200_cls_jf-25_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-26_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-28_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-16_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-17_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-18_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-19_bearbeitet-1

bae_146_200_cls_jf-21_bearbeitet-1

 

Benachrichtigungen:
Matthias Graf

Bevor ich mit nem Flieger ohne Systemtiefe meine Zeit vertue (wozu soll das gut sein?) geh ich lieber ne Runde Golf spielen oder hol eines meiner alten RC Modelle aus der Garage. Irgend eine Herausforderung sollte schon sein. STR+E und los ist hat was von RTL II … aber wer`s mag …

Testpilot

@Matthias Graf,

Da bist du aber bei der CLS BAe falsch gewickelt, STRG+E geht hier nämlich nicht !
Die Startsequenz der Triebwerke ist schon en klein wenig komplizierter…

Matthias Graf

Du weißt schon, wie es gemeint ist – auch wenn Dir sprachliche Stilmittel fremd zu sein scheinen 😉

Weder CLS noch QW haben eine Systemtiefe, die dauerhaftes Interesse an dem Addon gewährleisten kann. Die QW ist allerdings zumindest optisch top!

Wenn man im Flusi einfach mal ne Runde heizen möchte, empfiehlt sich wohl eher sowas wie die RealAir Spitfire o.ä.

holger

@ Matthias:

“auch wenn Dir sprachliche Stilmittel fremd zu sein scheinen”

Bitte? Was soll das denn? Unterlasse bitte persönliche Anfeindungen. Und verstehe das jetzt als gelbe Karte. Lese ich von Dir noch eine Beleidigung o.ä., dann war das Dein letzter Kommentar auf simFlight.de!

Ich hoffe, wir verstehen uns. Und ich hoffe auch, jetzt nicht noch einmal eine “locker-bleiben-Mail” von Dir lesen zu müssen, denn bei persönlichen Anfeindungen verstehe ich keinen Spaß mehr.

Inzwischen glaube ich, dass Du Dich auf anderen Ressourcen vielleicht wohler fühlen könntest als bei uns.

Immanuel

Was genau ist Dein Problem?!

Es gibt scheinbar Menschen, denen kann niemand das Wasser reichen… 🙂

holger

Immanuel, Du glaubst gar nicht, wie sehr ich es hasse, Aufpasser bzw. Moderator zu spielen. Der Leser ist inzwischen auch anderen Lesern aufgestoßen; mich haben schon mehrere Leute angesprochen.

Frag mich also erst gar nicht, was mein Problem ist…

Immanuel

@ Holger: Oooops – Sorry, da hatte ich das “@ Matthias:” vergessen. Die Frage mit dem “Problem” richtete sich eigentlich an ihn und in keinster Weise an Dich, Holger. Noch mal sorry für das Mistverständnis. 😉

LG – Immanuel

holger

Das hätte mich auch bei Dir gewundert. 😉

Immanuel

“Weder CLS noch QW haben eine Systemtiefe, die dauerhaftes Interesse an dem Addon gewährleisten kann. Die QW ist allerdings zumindest optisch top!”

Zumindest die FS2004-Version, die ich bei einem Freund in Luxembourg begutachten durfte hat mich aber auch in keinerlei Hinsicht “vom Hocker” gehauen…

“Wenn man im Flusi einfach mal ne Runde heizen möchte, empfiehlt sich wohl eher sowas wie die RealAir Spitfire o.ä.”

Ich glaube, dass sich das aber niemand so einfach vorschreiben lassen wird.

Spaß beseite und zurück zum Thema: Für mich beinhaltet dieses Review alles, was ich wissen muß. Ich werde zur Sicherheit noch den Vergleich abwarten und dann in Ruhe und ohne Eile meine Kaufentscheidung treffen.

Noch mal DANKE an Stefan! 🙂

hasegawa

Tja Matthias… sie ist nicht nur optisch top. Ich denke, wenn man die Avro RJ als Maßstab dafür anlegen darf, was kommt, sollten wir bei allem Respekt ein wenig warten und die CLS BAe 146 abhaken und vergessen. Die Avro RJ´s von QW sind wirklich sehr gut, aber trotzdem noch für nicht absolute Profis beherrschabr. Ich habe gerade die Tu 154B-2 von unseren russischen Freunden beim Wickel gehabt und erhole mich auf der Avro RJ davon. Trotzdem ist sie ein interessantes Flugzeug, das seine virtuellen Pioten fordert, aber nicht überfordert. Genug “Arbeit im Cockpit” aber nicht der totale Stress. Ich gehe davon aus, das die älteren BAe 146 mit ihren analogen Anzeigen, dem einfacheren FMC sowie ohne automatische Schubkontrolle ein Kontrastprogramm sein werden. ES freut mich deshalb, alle diese Flugzeuge und damit 30 Jahre Entwicklung bei British Aerospace von QW und damit aus einer Hand zu bekommen… und das zu einem wirklich guten Preis. Das ist ärgerlich für die Jungs von CLS. Sie sind einfach mit ihrem Produkt zur falschen Zeit am falschen Ort.

Matthias Graf

Sehe ich auch so ähnlich … für die “normal procedures” ist die Sytemtiefe der QW weitestgehend ausreichend. Auch die Performance/Flugeigenschaften kommen der Realität recht nahe.

Kann`s kaum erwarten, die “älteren Schwestern” kennen lernen zu dürfen 😉 …

Matthias Graf

MODERIERT…

Günter

“bis die Tage”

hoffentlich nicht!
Der bettelt ja geradezu, der Troll …
Frage mich immer, wo der Witz ist für solche Leute.

Matthias Graf

MODERIERT…

Matthias Graf

MODERIERT…

Pidder

Wenn jetzt einer der Mods/Admins hier so kleinbürgerlich wäre und bei “Matthias Graf” den Schlüssel auf “off” stellen würde, dann wäre es hier wieder etwas angenehmer und Troll freier – DANKE!

Markus Schenk

Was ist denn hier los ? da möchte man etwas zu einem Addon erfahren und dann sowas – Kopfschüttel!

holger

So, das ist das erste Mal seit beinahe einem Jahr, dass wir einen Leser sperren mussten. Ich hoffe, dass wir jetzt wieder zurück zur Normalität kehren können. Mir fehlt sogar ein bißchen die Sperr-Routine – ich muss erstmal wieder rausbekommen, wie wir auch seine IP-Adresse sperren können. So viel zum Thema “Meinungsfreiheit” auf simFlight.de.

Danke an alle, die sich an einer konstruktiven Diskussion beteiligt haben.

Viele Grüße
Holger

Eilke

Ich bin absolut ein Freund von Mäßigung, Moderation und Höflichkeit, und ich würde mir manchmal auch etwas mehr Mäßigung bei einzelnen Kommentaren wünschen. In diesem konkreten Fall habe ich mir die Kommentare aber noch mal durchgelesen (die, die noch nicht modertiert wurden) und konnte nach meinem Dafürhalten nichts in den Beiträgen des nun gesperrten Kommentators lesen, was als unsachliche Kritik oder persönliche Angriffe zu werten gewesen wäre. Das mit dem “sprachliche Stilmittel”… nun gut, aber da habe ich schon andere Dinge hier gelesen, die nicht so vehement modertiert wurden, und die Ironie war in diesem Fall für mich schon erkennbar. Im übrigen auch im Fall “Nieten zählen”.

Der fragliche User hat mehrfach das Review gelobt, seine Hilfe für Screenshots angeboten und einzelne Punkte kritisch angemerkt, was per se nicht verboten ist, und auch der Ton war hier nicht unangemessen oder gar ausfallend. Ich kenne keine anderen Kommentare dieses Users zu anderen Themen, aber HIER wurde nach meiner bescheidenen Meinung nichts wirklich Anstößiges geschrieben.

holger

Ja, Eilke – was soll ich Dir sagen? Die geistreichen Kommentare habe ich ja auch nicht editiert. Warum sollte ich das auch tun? Es gab aber leider auch andere Kommentare, die zur Sperrung führten.

Ich werde mich aber nicht über die Verhältnismäßigkeit dieser Entscheidung rechtfertigen. Es ist, wie es ist und damit hat es sich jetzt – das muss nicht jedem gefallen.

Stefan B

@Eilke: Klar, das erscheint jetzt vieleicht alles etwas willkürlich und intransparent. Wer heute nachmittag und abend mitgelesen hat, wird uns aber beipflichten, daß Holger gar nicht anders konnte, als auf “bail out” zu drücken.

Direkte Beleidigungen und persönliche Herabsetzung lassen wir uns hier nicht gefallen. Egal, gegen wen sie sich richten.

So, ich hoffe, diesen bösen Geist endlich vertrieben zu haben. Ich gehe jetzt zu TAgesordnung über und nehme mir die qw AVRO vor. Erste Testflüge gestern in Lugano waren übrigens SEHR interessant, mei Liaba…!

Frohes Fliegen, stets zu Diensten

Stefan B

Eilke

Vorweg: Es geht mir nicht darum, eine Entscheidung revidieren zu lassen. Ich sehe drei moderierte Beiträge und gehe davon aus, dass deren Inhalt eine Sperrung durchaus rechtfertigt. Ich habe lange genug mit Holger im Reviewteam zusammengearbeitet, um zu wissen, dass er sowas mit Augenmaß beurteilt.

Ich beziehe mich auch vielmehr auf die Beiträge VOR diesen drei moderierten und möchte einfach zu bedenken geben, dass der Kommentator hier schon ungewöhnlich scharf angegangen wurde für seine Beiträge, die in ihrer jetzt nachlesbaren Form eigentlich keinen Grund für Beanstandungen geben. Dies mag eventuell die letzten drei Beiträge – die ich nicht rechtfertigen möchte und auf die mit Sicherheit angemessen reagiert wurde – hervorgerufen haben.

Günter

Ein bisher nicht moderierter Beitrag ist der, wo völlig aus dem Zusammenhang ein anderes Forum und dessen Betreiber angegangen wird.
Ja, ich bin Moderator bei FF, deshalb springe ich auch auf den Zug auf.

Und ja, MG hat anfangs konstruktiv gepostet hier.
Aber zunehmend hat man eben gemerkt, dass es ihm nicht um wertvolle Beiträge geht, sondern um Provokation und Stichelei.
Solche Kandidaten finden sich in jedem Forum immer wieder und glaube mir, da kommt man argumentativ nicht gegen an, wenn sie nicht von selbst zu trollen aufhören.
Irgendeinen tieferen Witz scheint die Sache zu haben, der mir verborgen bleibt, womöglich, weil ich mich selten so abgrundtief langweile im Leben…

Es wird nicht der letzte gewesen sein.

Stefan B

@ Günther: “Es wird nicht der letzte gewesen sein.” Doch! Zumindest bei uns.

holger

Hallo Günter,

stimmt. Ich habe gestern vergessen, den entsprechenden Beitrag zu moderieren und habe das jetzt nachgeholt.

Gruß
Holger

DannyT

Günter, Holger und Stefan – ich muss euch leider Recht geben.
..und die später moderierten/gelöschten Beiträge beweisen ja auch Holgers Augenmaß und Scharfsinn.
Gruß an die Gemeinde!
Danny