Review: Ariane BBJ V3.5

0

Sound

Beim Sound gilt das Gleiche wie bei den Flugeigenschaften. Auch er wurde in der Vergangenheit oft gelobt, was sich mit meinen Erlebnissen deckt. Allerdings beschert Ariane Design ihren Käufern eine kleine Überraschung. Bei zwei von den insgesamt sieben installierten Modellen sorgt ein fehlerhafter Eintrag in der Sound.cfg dafür, dass das Soundverzeichnis nicht gefunden wird und stattdessen der Standard-Cessna-Sound zu hören ist. Dies lässt sich allerdings leicht korrigieren, sodass anschließend bei allen Modellen der satte Boeing-Sound zu hören ist. Dennoch hätte dies beim Beta-Test auffallen müssen und darf bei einem Produkt in dieser Preisklasse nicht vorkommen.

Die Highlights

Was kann denn nun der BBJ, was andere nicht können? Nun, in erster Linie gut aussehen! Neben dem akkuraten Modell mit seinen vielen filigranen Details bietet Ariane Design beim BBJ jede Menge Effekte und Eye Candy, was andere Hersteller nicht oder nur bedingt bieten. Erwähnenswert sind die am Boden reflektierenden Positions- und Warnlichter, sowie die zahlreichen, einzeln bedienbaren Scheinwerfer, die ein besonders schönes und weiches Licht ausstrahlen.

Ebenso nett anzusehen sind die Vapor Trails, jene Verwirbelungen, die bei bestimmten Wettersituationen – meistens bei hoher Luftfeuchtigkeit – an den Flügeln entstehen. Der absolute Kracher hingegen sind die neuen beweglichen Flügel, die beim Rollvorgang sanft schaukeln und auch in verschiedenen Flugsituationen in Schwingungen geraten.

Ein nettes Extra sind zudem die drei mitgelieferten Pushback-Fahrzeuge. Per Tastaturkürzel kann man sich direkt auf den Steuerstand versetzen lassen und das Zurückschieben aus der Parkposition selbst übernehmen. Mit dem Ariane BBJ kann man also auch Flughäfen anfliegen, die nicht von AES unterstützt werden und muss trotzdem nicht auf ein stilvolles Ground Handling verzichten.

Fazit

Freud’ und Leid liegen manchmal dicht beieinander. Der neue BBJ von Ariane Design verbindet ein schönes Äußeres, eine stilvolle Cockpit- und Kabinenumsetzung, hervorragende Flugeigenschaften, satten Sound und nettes Eye Candy mit umständlicher Installation, einigen Unzulänglichkeiten im FMC und einer fummeligen Bedienbarkeit. Am Ende bleibt eine gute Umsetzung eines modernen Airliners, der sich mit dem Produkt von PMDG messen kann, wenngleich beide unterschiedlicher nicht sein können.

Den auf der Homepage von Ariane Design vollmundig angepriesenen „Meilenstein in der Sim-Technologie” bekommt man hingegen nicht. Da wollen wir doch mal die Kirche im Dorf lassen. Um sich so etwas auf die Fahnen schreiben zu können, muss man auch seine Hausaufgaben machen. Insbesondere, wenn man diese schon vor 2 Jahren aufbekommen hat, denn so alt sind teilweise die aufgeführten Verbesserungswünsche, die bis heute nicht erledigt wurden. Für ein Produkt, das sich preislich in der absoluten Oberklasse bewegt, hätte ich diesbezüglich mehr Ehrgeiz erwartet.

Trotz allem haben mir die vielen Flüge während meiner Testphase viel Spaß bereitet und der Ariane BBJ bekommt einen festen Platz in meinem Hangar…


PRO CONTRA
  • Gutes Außenmodell mit vielen
    Details und Animationen
  • Nettes Ambiente im Cockpit und
    in der Kabine
  • Praktisches Dynamic Eyepoint
    System
  • Erstklassige Flexing Wings und
    tolle Effekte
  • 3 interaktive Pushback-Trucks
  • Gute Gesamtperformance
  • Hervorragende Flugeigenschaften
  • Sehr gute Triebwerksoundqualität
  • Ansprechende und reichhaltige
    Manuals
  • Umständliche Installation und
    Aktivierung
  • Eingeschränkte TrackIR-
    Nutzbarkeit
  • Unzureichende Refreshrate im VC
  • Umständliche und fummelige
    Bedienung
  • Unvollständiger FMC
  • Keine Updates für Navigations-
    daten
  • Mangelhafte(r) Flugplaneingabe/-import
  • Hoher Preis
INFORMATION TESTSYSTEM
  • Intel P4 @ 3 GHz
  • 2048 MB RAM
  • ATI Radeon X850 Pro

 

Frank Schmidt

1 2 3 4 5 6

Comments are closed.