Review: FlyTampa St. Maarten

0

St. Maarten Complete von FlyTampa

Wer einen luftfahrtbegeisterten Flightsimmer oder Spotter fragt, wo er am liebsten seinen Urlaub verbringen würde, der bekommt mit aller Wahrscheinlichkeit als Antwort: „St. Maarten!” Woran liegt das? Nun, kaum anderswo auf der Welt ist es möglich am Strand unter der wärmenden Karibiksonne zu liegen, während ein Jumbo-Jet in greifbarer Nähe über einen hinweg donnert um anschließend nur wenige Meter hinter dem Flughafenzaun auf die Piste aufzusetzen.

Legendär sind die Aufnahmen bei Airliners.net, die zahlreiche dieser Anflüge zeigen. Die örtliche Gastronomie ist auf den Spotter-Tourismus seit Jahren eingestellt und hat in unmittelbarer Nähe die Sunset Beach Bar platziert, in der man zum kühlen Bier auch noch den lokalen Funkverkehr zwischen den Piloten und dem Tower serviert bekommt.

tncm_titel.jpg

Nun ist Flugzeuge-Glotzen und Heinecken-Saufen nicht gerade das, was man als „familienkompatiblen” Urlaub bezeichnen kann. Das Verständnis für einen Hotelurlaub in der Einflugschneise zum Fernreise-Preis dürfte bei den meisten Lebensabschnittsgefährtinnen gegen Null laufen. Somit bleibt dieses Urlaubsziel den gut verdienenden Singles vorbehalten, während die braven Familienväter nebst Anhang weiterhin nach Malle düsen…

Einen kleinen Trost für alle, denen St. Maarten aus welchen Gründen auch immer verwehrt bleibt, hat die Add-On-Schmiede FlyTampa seit neuestem im Programm:

St. Maarten Complete

Obwohl die Insel St. Maarten schon seit einiger Zeit im Microsoft Flightsimulator besondere Beachtung findet, gibt es immer noch Verbesserungspotential für die Darstellung im Simulator. Das gilt für den FS9 genauso wie für den FSX. Spätestens seit Microsoft die Insel St. Maarten für die Demo des FSX ausgewählt hat, dürfte eigentlich jeder Flightsimmer diesen Platz schon einmal angeflogen haben. Kombiniert mit den vielen Bildern, die im Internet von diesem Ort kursieren, sind die Ansprüche, die an eine Payware-Szenerie von St. Maarten gestellt werden, entsprechend hoch. Ob FlyTampa diesen gerecht wird, soll diese Rezension klären.

Umfang und Lieferung

Die Szenerie „St. Maarten Complete” ist für €26,50 im simMarket erhältlich. Dort bekommt man nach dem Kauf einen Registrierungsschlüssel sowie den Download-Link für die FS9-Version sowie den Download-Link für eine Vorabversion für den FSX. Die finale FSX-Version soll nach dem jüngst veröffentlichten Service Pack 1 für den FSX nachgereicht werden.

Während in der Version für den FS9 neben St. Maarten auch noch die beiden Nachbarinseln Saba und St. Barts inklusive deren Airports enthalten sind, wird für den FSX auch in der finalen Version nur die Insel St. Maarten enthalten sein. Ich beziehe mich in dieser Rezension hauptsächlich auf die FS9-Version, werde am Ende aber noch ein paar Worte zur FSX-Version verlieren.

Installation

Der Download der Szenerie ist mit 36 MB (FSX: 59 MB) angenehm klein. Startet man das Installationsprogramm, ist zunächst die Lizenzvereinbarung zu akzeptieren, anschließend erfolgt die Eingabe des Namens und des Registrierungsschlüssels. Nachdem der Pfad zum FS gewählt wurde, kann mittels Checkbox ausgewählt werden, ob animierte AI-Schiffe, statische Schiffe, animierter Straßenverkehr, Effekte und die automatische Einbindung in die Szeneriebibliothek erfolgen soll. Anschließend beginnt die eigentliche Installation.

In meinem Fall verlief das Setup erwartungsgemäß ohne Probleme und die Szenerie war nach dem Start des Flight Simulators korrekt eingebunden. Optional kann für einen Credit die St. Maarten-Szenerie auch mit den Airport Enhancement Services (AES) von Oliver Pabst ausgestattet werden.

Das mitinstallierte 12-seitige PDF-Handbuch in englischer Sprache liefert die benötigten Charts und gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen.

1 2 3 4 5 6

Comments are closed.