Нори́льск – will man dort hin?

as_norilsk_prevWenn es nach Aerosoft geht, dann ja! Mathijs Kok zeigt im Aerosoft-Forum Previewbilder des Flughafens von Norilsk, der nördlichsten Großstadt der Welt. An den nördlichen Ausläufern des mittelsibirischen Berglandes gelegen, lebt diese Stadt hauptsächlich vom Nickelabbau. Leben will dort wahrscheinlich eh Keiner freiwillig: Die durchschnittliche Höchsttemperatur beträgt dort im Mai zwar 19,3°C, die Mindesttemperatur jedoch -17,6°C!

27 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Also ich werde diesen Flughafen sicherlich nicht anfliegen bzw. kaufen! Ich finde es zwar schön das Flughäfen umgesetzt werden, die etwas abgelegen sind aber Norilsk ist wirklich mehr als trostlos usw. Ich denke auch das es Zeit wird mal die Moskauer Flughäfen oder den in St. Petersburg zu veröffentlichen. Damit würde Aerosoft doch sicher mehr Einnahmen einfahren, oder?

Gebe ich Dir voellig recht! Also ob da viele hinfliegen bezweifel ich sehr
Da sollte man sich doch lieber anderen Airportprojekten widmen
Aber wem’s trotzdem gefaellt bitte schoen

Gruß
Mark

Ist doch kein internets AS-Projekt. Vielmehr war es ein Entwickler, der sein Projekt über Aerosoft veröffentlichen lassen will. Da sagen die natürlich nicht nein, wieso auch.

Ich finde, die Szenerie sieht wirklich klasse aus, so richtig schön trostlos. Definitiv nicht ein Standard-Ziel für den Großteil aller virtuellen Tubeliner-Piloten, aber mehr Szenerien für Russland sind zu begrüßen – da ist nämlich wirklich Wüste im FSX…

UOOO heisst das Teil übrigens und Anflugkarten sind bei Navigraph vorhanden. Ist immer wieder lustig, zu hören, wie auf etwas unkonventionelle Add-Ons reagiert wird 🙂 Also ich werde GANZ SICHER dahin fliegen. Da sattle ich mir die NGX oder die A321 und dann geht’s ab in die Wüste. Das ist doch gerade das Schöne an der Flugsimulation: Ich kann jeden x-beliebigen Flugplatz anfliegen, wo sonst keine Sau hinkommt. Welcher “richtige” Pilot kann das schon? Die “dürfen” ja nur da hin, wo sie ihr Brötchegeber hinschickt. 100 mal Frankfurt-Malle ist ja nun auch nicht gerade das Gelbe vom Ei 🙂

Ganz meine Meinung! 😉

Würde mich zwar auch mehr auf einen der Moskauer Airports freuen, aber Norilsk schaut auch sehr interessant aus, vor allem mit der gekrümmten Piste! Hoffentlich gibts wenigstens Statics, weil der AI wird da nicht mitspielen…

Hier gibts einiges schönes aus Russland, inzwischen auch für den FSX: http://www.avsimrus.com/f/fsx-sceneries-83/

Und bis die Moskauer Airports als Payware mal kommen, hier die Freewarealternativen… 😉

SVO: http://www.avsimrus.com/files.phtml?search=sheremetyevo&sopt_mode=or&folder=83&sopt_title=1&sopt_desc=1&sopt_author=1&sopt_fname=1&sopt_comms=1&minrating=

VKO: http://www.avsimrus.com/f/fsx-sceneries-83/uuww-vnukovo-2013-reload-for-fsx-v2-49425.html?action=download&hl=

DME: http://www.avsimrus.com/f/fsx-sceneries-83/domodedovo-uudd-fsx-49410.html?action=download&hl=

Also mit einem PMDG 777 Frachter würde es mich reizen so eine Destination anzufliegen! Fliege auch gern im norden Alaskas.

Also ich denke das es mit Russlandszenerien nicht mehr lange dauert. Wie lange haben wir uns beschwert das es für japanische Airports nichts gescheites gibt? Und siehe da: Chubu Centrair u. Fukushima schon released und der glorreiche Narita international ist schon in der Mache^^. Denke das sich bald auch ein Entwickler an Vnukovo usw. in Russland heran traut.
Was mir nur ein bisschen Sorgen bereitet ist die Stille von Oliver P. und seinem AES Projekt. In der letzten Zeit sind so unglaublich viele schöne und interessante Szenerien veröffentlich worden, die nur darauf warten von AES unterstützt zu werden!
Naja, wir sollen optimistisch sein, sonst wird halt doch auf das Konkurrenzprodukt von FSDreamteam umgestiegen^^.

“Was mir nur ein bisschen Sorgen bereitet ist die Stille von Oliver P. und seinem AES Projekt.”
Allerdings!!!
Ollie, bitte melde Dich!!!

Keine Sorge, bin doch da.
Leider haben non-FS Projekte die letzten 3 Monate meine Zeit geblockt, aber solangsam ist Licht am Ende des Tunnels und ich kann alles nachholen was liegen geblieben ist, auch die schönen abgelegenen Airports. Ist doch wie immer nur eine Frage der Zeit 🙂

Also ich werde definitiv auch dahin fliegen. Ganz einfach weil die Gegend, dessen Wetter und die grafische Umsetzung ein klasse Flair vermittelt – zumindest auf den Screenshots.

Vielleicht liegt mein Interesse auch daran, dass ich nicht der PMDG NGX- Standard- Flieger bin der permanent nach Schema “F” von Grossflughafen zu Grossflughafen tingelt. Ich operiere neben der NGX viel genial gemachtes Flugeisen von renomierten Addonschmieden, mich öden diese Grossflughäfen anflugtechnisch an. Es gibt neben PMDG innovativere Produkte die in der Butanik zuhause sind, und kein Flug wie der Andere ist.

Ich ziehe mit Herz und Flair gemachte Flugplätze abseits von Megasuper Airports die genialeren.

edit:

Ich ziehe mit Herz und Flair gemachte Flugplätze abseits von Megasuper Airports klar vor.

@Aerobatics:
+1, wie man heute zu sagen pflegt 🙂

Da kann ich auch nur zustimmen. Solche kleinen Airports sind meist viel reizvoller als so ein steriler MAP. Bornholm oder Ketchikan zum Beispiel.

Muss ich mich auch anschließen. 🙂 Wer will schon immer zwischen Tegel und Köln hin und her gondeln oder jedes mal auf`s neue von München nach Malle düsen???

Ich finde, dass die Szenerie schon jetzt sehr gelungen aussieht. Typischer “latent-vernachlässigter Ostblock-Charme”. Und besonders die Winterbilder sehen grandios aus. Da wird mir echt kalt…

Und: Endlich mal wieder einer sloped Runway – auch wenn damit leider kein AI mehr zu erwarten ist. (Wobei es davon in NSK wahrscheinlich eh nicht übermäßig viel gegeben hätte…)

Allerdings sieht mir das sehr nach dem “alten” Freeware-Projekt aus FS9-Zeiten aus oder täusche ich mich da? Wenn es diesmal aber reiner FSX-Code ist, dann sollte das nicht weiter stören.

Guter Punkt, Immanuel.

Sloped Runways, die mit fähigem Addonfluggerät eine wahre Leidenschaft zum “gefühlvollen” Landen erzeugen. “Fliegen ist landen” trifft meine Einstellung zu diesem Thema auf den Punkt. Addons mit “Charakter” und seinen Eigenheiten lädt mich regelmässig zu Landungen auf Ackerpisten ein.

Zurück zu den Sloped Runways: Sie fehlen mir im FSX, denn sie tragen ungemein zur technischen Gesamterscheinung eines Landefeldes bei.

Wir haben leider viel zuwenige davon, und nur wegen der Inkompatibilität zu automtisiertem FSX AI Verkehr. Übel für mich, denn mein AI Verkehr ist deaktiviert, ich fliege ausschliesslich online.

— fehlt nur noch etwas klassisches- eine DC6 oder so, und ich wär unendlich dankbar 🙂
Da fällt mir gerade die 377ér ein *lol*

Die Szenerie stammt von Jewgenij Baturin, dem wir schon Jekaterinburg Kolzowo verdanken. Er ist noch einer von diesen echten Einzelkämpfern die nur unter das Dach von Aerosoft geschlüpft sind, um sinnvoll verkaufen zu können, was doch okay ist.Ich werde sie kaufen, schon um diese alten Haudegen der Szene zu unterstützen, die immer seltener werden. Abgesehen davon kenne ich seine Arbeiten auch aus dem Freeware-Bereich gut genug, um mich auf jede neue Szenerie zu freuen…
Aber, ihr habt vollkommen Recht, wenn ihr genau wie ich seit Jahren moniert, das es weder eine anständige, zeitgemäße Umsetzung von Moskau und seinen Flughäfen noch St. Petersburg Pulowo gibt, die gerade für deutsche “Flusiflieger” aus nachvollziehbaren Gründen am wichtigsten wären. Es gibt in der russischen Freeware einige nett gemeinte Versuche, wenigstens die Flughäfen in Moskau irgendwie zu gestalten, aber das ist nach heutigen Maßstäben leider nicht mehr ausschreiben. Offen gestanden, das ist etwas zu viel verlangt von Einzelkämpfern. Moskau ist die größte Stadt in Europa. Hier muss mal was von den etablierten Anbietern kommen, aber die reden sich alle heraus. Diverse Nachfragen brachten immer nur lahme Sprüche und Desinteresse.

angeblich ist es besonders schwer an detaillierte Infos der Moskauer Airports zu kommen – weiß nicht ob das nur Schnack ist?

Anmerkungen zu Norilsk… Das ist der Flughafen der nördlichsten Großstadt der Welt. Temperaturen im Winter bis -55 Grad Celsius. Das war der Grund, warum hierher noch die Tu 134 bis zuletzt flog, bis sie Medwejew auf den Schrotthaufen verbannte, was Fluggesellschaften wie UT-Air hart getroffen hat. Stelle mal einer einen Airbus A 320 oder eine Boeing 737NG nachts bei 55 Grad ab und versuche sie morgens anzulassen. Auch bei Gasprom wollte man den Managern zeitgemäße Flugzeuge für ihre Inspektion kaufen. In Norilsk sind sie alle gescheitert, Cessna Citation, Learjet, Grumman Gulfstream… keine hat bei der dort üblichen Kälte eine Nacht “draußen” mitgemacht. Heute hat Gasprom Yak 40 aufgekauft und bringt sie auf 0 Stunden. Das ist teuer, aber diese Vögel schaffen das… So ist das mit Norilsk

😉

UTAir fliegt die Tu-134 weiterhin ganz regulär. 7 Stück sind mit TCAS und GPWS ausgestattet. Insgesamt fliegen weltweit momentan noch 140 Tu-134, also nix mit Schrotthaufen 😉 Das sind übrigens mehr als noch von der Tu-154 übrig sind, davon fliegen nicht mal mehr 100 Stück 🙁

Es ist nur Schnack. Inzwischen kann an in Russland gute Luftbilder bekommen, ohne mit Dollars um sich zu werfen.

Naja, Luftbilder alleine reichen ja nicht, Fotos von allen Gebäuden brauchst du auch noch, und da könnte es heikel werden.

Zu den Fliegern: Deswegen fliegt man bei Buffalo Air auch noch die ganzen alten Kisten…

Der Airport “schreit” geradezu nach IL-76, TU-154 & Co. Ausserdem ist die Bahn ja echt in einem absolut bedauernswerten Zustand – hoffentlich wird das NICHT simuliert: http://www.youtube.com/watch?v=hpPpXsMXvWo

😉

Frank, ich weis… und da wird´s zum Problem. Norilsk zum Beispiel ist seit November 2001 eine “geschlossene Stadt”. Ich dachte zuerst, das wäre nach den UdSSR-Zeiten aus der Mode gekommen. Man braucht als Ausländer eine Einladung der Stadtverwaltung und eine der Firma MMC Norilsk Nickel… also mehr oder weniger eine Einladung des Oligarchen Waldimir Potanin.

http://www.netstudien.de/Russland/potanin.htm#.UZGumlXwBpg

Gut, das Jewgneij das macht… und keine Aerosofties da hinmüssen.

Ansonsten, ja kann es heikel werden. Diskrete Verhandlungen vor Ort… auf keinen von Ausländern. Es kommt dann vor Ort darauf an… eigentlich sind Flughäfen immer noch “strategisch.”

Was die Tu 134 angeht… ja mit den entsprechenden Einrüstungen bekommt man sie in Russland noch in die Luft… Ich kannte nur den Ukas von Medwejew.

…muss das nicht Putin heißen 😉

Bert

Frank, ich weis… und da wird´s zum Problem. Norilsk zum Beispiel ist seit November 2001 eine “geschlossene Stadt”. Ich dachte zuerst, das wäre nach den UdSSR-Zeiten aus der Mode gekommen. Man braucht als Ausländer eine Einladung der Stadtverwaltung und eine der Firma MMC Norilsk Nickel… also mehr oder weniger eine Einladung des Oligarchen Waldimir Potanin.

http://www.netstudien.de/Russland/potanin.htm#.UZGumlXwBpg

Gut, das Jewgneij das macht… und keine Aerosofties da hin müssen.

Ansonsten, ja kann es heikel werden. Diskrete Verhandlungen vor Ort… auf keinen von Ausländern. Es kommt dann vor Ort darauf an… eigentlich sind Flughäfen immer noch “strategisch.”

Was die Tu 134 angeht… ja mit den entsprechenden Einrüstungen bekommt man sie in Russland noch in die Luft… Ich kannte nur den Ukas von Medwejew.

Nein, die Anordnung zur Ausmusterung aller Tu 134 und An 24 ohne TCAS und GWPS geht auf den damaligen Präsidenten Medwejew am 23. Juni 2011 zurück. Verkehrsminister Igor Liwitin hat sie umgesetzt.
http://www.aktuell.ru/russland/panorama/nach_absturz_medwedew_will_alle_tu_134_verbieten_3312.html

http://de.rian.ru/politics/20110624/259558171.html

Dabei hat nicht das Alter des Flugzeuges oder ein technischer Mangel an jener Maschine den Absturz verursacht, der die Poliiker in Russland handeln ließ…

http://de.rian.ru/trend/flugzeugungluck_karelien_2011/

http://german.ruvr.ru/2011/06/30/52584761.html

Evtl. auch von Interesse.
(Russische Flugsicherheitsbehörde (engl.)

http://www.mak.ru/english/english.html

Zurück zu Norilsk…