Eingetragen unter: Previews Themen: , , , , , ,

FSDT kündigt zwei neue Airports an

Da die bereits angekündigten Flughäfen Charlotte Douglas International (KCLT/CLT) sowie Louisville International (KSDF/SDF) seitens FSDreamteam kurz vor dem Release stehen dürften, kündigt der Entwickler auf Facebook bereits zwei neue Projekte an: Pittsburgh International Airport und den EuroAirport Basel. Vorschaubilder gibt es (leider) noch keine, werden wie gewohnt aber sicherlich bald folgen.


2 comments to FSDT kündigt zwei neue Airports an

  • tom

    Apropos FSDT… das mehrfach versprochene LasVegas-Update scheint zwar immer noch irgendwo unbestimmt in der Planung zu sein, wird aber wohl als möglicherweise sogar kostenfreies „minimales“ Service-Update ausfallen (neues Terminal und Taxiways), und eine echte Ankündigung des Typs „wir arbeiten jetzt dran“ dafür steht immer noch aus. D.h., ob das vor oder nach der FlyTampa Version kommt, bleibt für Kunden weiterhin unklar. Eine echte Neuentwicklung von KLAS durch FSDT ist hingegen keine Option mehr. Quelle: FSDT-Forum.

    Und ich kann schwer glauben, daß die FlyTampa Szenerie resourcenintensiver wird als FSDT LAS + AS „Cities“ LV (die auch aufgrund von Mischmasch und Unvollständigkeit langsam schwer zu ertragen ist, aber garantiert nicht upgedatet wird).

    • David H.

      Das war ja eigentlich in dem Moment klar, als FlyTampa LAS angekündigt hat. Wer will schon dieselbe Szenerie parallel zu FlyTampa entwickeln, das macht einfach keinen Sinn. Aerosoft beharrt ja auch noch drauf, dass sie Innsbruck und Salzburg veröffentlichen. Sie wissen aber genau, dass sie davon nicht mehr als 10 Stück verkaufen und die wollen auch noch einen Upgradepreis.

      Wenn du ein gescheites Las Vegas willst, leg dir schonmal jeden Monat 2 Euro beiseite, bis FlyTampa released wird und warte nicht auf etwas, was nie passieren wird.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>