Eingetragen unter: Nachrichten Themen: , ,

Flight Sim World erhältlich

Nur, damit es auch jeder mitbekommt 😉 Flight Sim World von DoveTailGames ist ab sofort als Early Access Spiel auf Steam erhältlich. Der Download beträgt ca. 15 GB, auf Platte dann 40 GB Platz empfohlen. Auf die Erfahrungen der ersten Nutzer sind wir hier alle sehr gespannt…

„kommt vermutlich daher, dass man neue Simulatoren im Kontext beurteilt. FSW für sich genommen zu beurteilen, ist uninteressant, wichtiger ist der Vergleich“

damit hat Super-Mario etwas ganz richtiges, von allgemeiner Bedeutung gesagt. nach dem motto: was hat der (Simulator), was ich nicht hab? fragt und vergleicht man hier wie auch in anderen bereichen, immer auf der suche nach etwas besserem. davon lebt auch dieses forum.

Zunächst mal finde ich es klasse, dass das Genre der zivilen Flugsimulation heute nicht mehr, wie lange Zeit, nur in der Hand eines einzigen Hersteller liegt. Jede der angebotenen Lösungen hat für mich aktuell seine Vor- und Nachteile. Sogar der Aerofly 2 ist für mich als VR Pilot in manchen Belangen spannender als X-Plane oder P3D. Bei FSW könnte der Vorteil in der „Verspieltheit“ liegen, in den „Adventures“ oder Szenarios, aber auch in der leichten Zugänglichkeit für Neuzugänge in unsrem Hobby. Als ich mit der Simmerei angefangen habe (Sublogic FS 2) gab’s noch kein ATIS, keine MCP’s oder APU’s in Simulatren, trotzdem habe ich gerne gelernt was ein VOR oder eine „Hundekurve“ sind, und dass man beim Fliegen auf mehr als einer Frequenz funkt. Ich denke das alles kann man heute auch in FSW in einer grafisch ansprechenden Umgebung erleben, und eine Faszination für die Flugsimulation entwickeln.

Für mich persönlich ist FSW aber (so leit es mir für die engagierten Entwickler tut) als langjähriger FSX und P3D Nutzer nur „mehr vom gleichen“ und nicht der erhoffte „neue Simulator“.

_ den letzten Satz – Peter – finde ich absolut zutreffend. Immer dasselbe – ob bei P3D oder FSX, ales fußt auf Microsoft. Es wäre doch an der Zeit, eine völlig neue Art der Landschaftsdarstellung zu entwickeln, oder? Die Techniken wären doch verfügbar!
Man kann halt nicht einfach hergehen- und einen Flugsimulator bauen.., schließlich hat Microsoft auch Jahrzehnte dafür gebraucht.
Dieses Knowhow lässt sich nicht in Kürze reproduzieren, geschweige denn die Kosten zu investieren- bei dem relativ geringe Absatzmarkt.
So werden wir es auch i.d. nächsten Jahren mit Microsoft Zombie-Abklatsch Simulatoren zu tun haben.
Außerdem brauchen wir bald keine Flugsimulation mehr, .. denn in ein paar Jahren wird es auch keine Piloten mehr geben- weil die Airlines keinen Lohn bezahlen möchten, .. und die Flugzeuge können – hochechnisiert wie sie nunmal sind – auch vom Boden aus gesteuert werden…

Aber sowohl P3D als auch FSW zeigen, dass man mit dem „alten“ Simulator noch einiges machen kann.

Und etwas Nostalgie schwingt da bei mir auch mit – es ist nach wie vor die am längsten existierende Software-Reihe. Ich hoffe, dass das mit FSW kein Ende findet.

Das Problem ist eine durchgehende, runde Welt zu simulieren. Das können die aktuellen Game-Engines meines Wissens nicht leisten. Aber wenn man ab und an mal mit Unity arbeitet oder sich die SDKs zu aktuellen Spielen anschaut, ist das sehr frustrierend: Wie wir heute noch beim Flugsimulator arbeiten müssen. 😉

Warten wir doch einfach mal ab, was LM jetzt dann zu bieten hat. Es ist ja schon wirklich seeeeehr verdächtig still um einige Entwickler geworden.

Wenn jemand auf dem Markt noch Potential hat, etwas vernünftiges auf die Beine zu stellen, dann ist es Laminar Research mit X-Plane bzw. Lockheed Martin mit Prepar3D. Auch wenn letzterer auf den MS FSX fußt, bin ich mir sicher, dass die Köpfe wie Beau Hollis schon noch einiges in Petto haben. Dazu hört LM auch noch wirklich auf Entwickler und arbeitet zusammen mit Ihnen und nicht wie andere, die ihr Ding alleine machen müssen und mit Scheuklappen gegen die Wand laufen.

Ich bin ja immernoch erstaunt darüber, was aus P3D geworden ist. Noch vor ein paar Jahren haben wir doch alle müde darüber gelächelt, heute ist es wohl der meist genutzte Sim neben X-Plane.

Habe einige Reviews zu FSW jetzt gelesen, bzw. Livestreams gesehen und auf youtube die wichtigsten Sachen erlebt. Im Querschnitt lässt sich dann wohl sagen, dass der Start alles andere als super war. Da können auch die Regentropfen auf der Scheibe nicht mithalten.

Kurz gesagt. Das Rennen macht weiterhin X-Plane und Prepar3D. FSX ist doch hoffentlich bald auch ein aussterbender Sim und verkommt nicht zu einem zweiten FS2004, denn wie heißt es so schön: „Wer rastet, der rostet. Wer sich ändert, bleibt sich treu“.

Ich gebe dem FSX nochmals gut 8 Jahre, bis sich alles andere klärt. Ehrlich, (nur rethorisch gefragt) verstehe ich nicht, warum der FSX zur Zeit überhaupt so abgeschrieben sein soll, die meisten schöpfen gar nicht aus, was er uns immer noch zu bieten hat!

Es wird nicht mehr sehr lange dauern dann wird der Support durch die Addonhersteller und deren Vertribspartner für FSX Addons eingestellt. So wie es Microsoft mit alten Betriebssystemen macht. Kann es auch langsam nicht mehr verstehen das man nach über 11 Jahren den FSX Simulator immer noch unterstützt und damit künstlich am Leben hält. Dem Verbraucher tut man damit keinen Gefallen. Der FSW wird sich durchsetzten, auch wenn das für die Händler eine bittere Pille sein wird, weil sie dadurch höhere Abgaben haben werden und weniger Gewinn generieren können. Kurzfristig (3 Jahre) werden der P3D und der FSX ausgemottet und durch FSW ersetzt werden.

„FSX ist doch hoffentlich bald auch ein aussterbender Sim“

Das kommt darauf an, ob Du generell meinst oder innerhalb unserer Community. P3D ist ein Simulator für Insider. Außer bei Youtube und Twitch.tv wirst Du außerhalb der Flugsimulation keine Werbung dafür sehen.

„warum der FSX zur Zeit überhaupt so abgeschrieben sein soll“

Ist er ja nicht. Das wünschen sich nur viele hier. 😉

Das Problem ist, dass der FSX eine denkbar schlechte Umgebung ist – zum einen für den Nutzer selbst. Das fängt bei der teilweise schlechten oder falschen Physik an, Turboprop kann er eigentlich gar nicht, die Multiplayerschnittstelle uvm. Wir haben uns daran gewöhnt, dass der Simulator neu lädt, wenn wir die Uhrzeit ein wenig verstellen, aber nutzerfreundlich ist das nicht. Und das ist nur eines von vielen Beispielen, die den Betrieb stören.

Der FSX ist aber auch eine furchtbare Umgebung zum Entwickeln von Zusätzen. Man verliert unheimlich viel Zeit bei den verschiedensten Abläufen oder muss Wochen und Monate nach Lösungen suchen, um ein bestimmtes Verhalten zu simulieren. Es fehlen auch viele Schnittstellen. Alleine dass man Lichtquellen und deren Auswirkung auf die Szenerie künstlich mit viel Aufwand erzeugen muss – und wenn das Flugzeug drunter durchrollt bleibt es trotzdem schwarz. In anderen Engines setzt man einfach einen Lichtpunkt oder Lichtkegel und der Rest passiert automatisch.

Man kann seine Simulantenkollegen darum bitten, darüber nicht mehr zu schreiben. Aber die Entwicklung geht trotzdem weiter. 😀

Es wäre wichtig gewesen, wenn DTG uns in die Entwicklung von FSW einbezogen hätte. Ob sie jetzt noch die Engine entsprechend anpassen können oder wollen, werden wir sehen.

„die meisten schöpfen gar nicht aus, was er uns immer noch zu bieten hat!“

Aber warum sollte ich z.B. beim FSX bleiben, in der Hoffnung dass er mir irgendwann vielleicht doch noch Neues bietet, wenn ich das jetzt schon in einem anderen Simulator erleben kann?

Es ist ja nicht so, dass Windows den FSX automatisch deinstalliert, sobald ich das Setup für einen anderen Simulator starte. Sollte die Dash 8-300 von MJC noch für den FSX rauskommen, werde ich ihn dann ganz sicher eine Weile intensiver nutzen. 😉

Ja – wundert mit auch – dass der FSX totgeredet wird. Ich bin noch total begeistert. In Verbindung mit StevesDX10 – und den vielen-vielen Landschafts und Flugzeug Addons ist der doch perfekt. Ich werde einen Teufel tun und umsteigen – um mich zu frusten – dass viele Szenerien und Tools nicht mehr (einwandfrei)funktionieren. Mich mit irgendwelchen Migrationsprozessen in P3D herumschlagen will ich schon gleich gar nicht. Ich habe bis heute noch nicht begriffen- worin nun der große Unterschied vom FSX zu P3D besteht – kann mir das mal bitte jemand erklären. Wolkenschatten habe ich mit dem DX10Fixer auch und „HDR“ Effekte habe ich über ReShade. Die Landschaft mit den ORBX Addons sieht vermutlich im P3D auch nicht anders aus. Mir wird neben X-Plane – langsam auch der P3D zu viel hochgejubelt. Wenn ich mich im AVSIM Library umschaue-sehe ich die meiste Freeware z.B. Liveries für den FSX. Das heisst für mich dass der FSX am häufigsten genutzt wird. Dann kommen noch -vor- dem „unschlagbaren“ X-Plane – der FS2004 und P3D.
Wenn ein Flugsimulator auf den Markt käme, der sich grundlegend in der Landschaftsdarstellung, Optik, Flugdynamik unterscheiden würde, wäre ich sicher der erste der zugreift.
Dies ist weder bei Lockheed Martin noch bei einem anderen.. „allseits beliebten“ Flugsimulator der keine Jahreszeiten kennt – nicht der Fall!!!
Wieso sollte ich also derzeit wechseln?

„Wenn ein Flugsimulator auf den Markt käme, der sich grundlegend in der Landschaftsdarstellung, Optik, Flugdynamik unterscheiden würde, wäre ich sicher der erste der zugreift.“

Na dann ist doch X-Plane 11 genau das, was du suchst: Die Landschaftsdarstellung funktioniert technisch komplett anders als im FSX und sieht auch anders aus, die Optik ist ebenfalls nicht mit der des FSX zu vergleichen und das Flugmodell ist bekanntermaßen mit der Luftstromberechnung ein völlig anderes.

Und nein, ich möchte dich nicht ärgern… aber das, was du dir wünschst hat genau der Simulator, der dir zuviel hochgejubelt wird.

„Wieso sollte ich also derzeit wechseln?“

sollst du ja auch garnicht. es gibt leute die verwenden heute auch noch Windows XP. wenn die fragen „wieso sollte ich wechseln“, tja da fällt mir dann auch nix mehr ein was ich Ihnen sagen könnte, das ist alles millionenfach auf youtube, in foren, von Bob Ainscough etc. etc. hinlänglich durchgekaut worden. ich wiederum gehöre zu denen die fragen würden „warum sollte ich beim FSX bleiben, wenn schon P3D v1 besser war, von version 2,3 und in kürze v4 ganz zu schweigen.

„Wenn ihr’s nicht fühlt, ihr werdet’s nicht erjagen.“

suum cuique

Na – wenigsten ein einziges Beispiel weswegen der P3D besser ist hättest du schon benennen können, — oder weisst du gerade keines?
Und weil – ich mir auf Youtube Videos von P3D angeschaut bzw. auch die Videos die hier auf simFlight anlässlich von Reviews erscheinen, habe und keinen Unterschied zu meinem FSX mit DX10Fixer und ReShade festgestellt- und deshalb bin ich noch nicht bei Lockheed Martin.

Jedoch habe ich mein Windows XP schon längst durch Windows 10 ersetzt, vielleicht sogar schon vor dir..

Wie wäre es mit DX11 Support, wesentlich höhere Stabilität, sehr viel bessere Performance bei höheren Einstellungen, geringerer VAS uvm? Aber das hast du sicherlich schon alles mitbekommen, wenn du dich über P3D so gut informiert hast.

Okay – bei DX11 muss ich passen —- ABER:
– Stabilität ..keine Probleme bzw. CTD_s bei meinem FSX
– ..hm-Performance: Meine Regler sind alle ganz rechts am Anschlag- mit Ausnahme des 2M anstatt 1M Mesh – und ich fliege recht flüssig!
– der VAS Verbrauch: Zeig mir doch wie du – ebenfalls alle Regler ganz rechts – von KMDW nach KLGA mit der 737NGX fliegst .. unter Annahme der Nutzung der bekannten Payware Addons für beide Airports- einschl. New York X … und schon hat LM einen neuen Kunden!

New York X habe ich leider nicht und KLGA auch nicht. Ich kann dafür ohne Probleme und OOM aber von KSFO -> KLAX, KSFO -> KMDW, KSFO -> KTPA usw. fliegen. Alles mit dem FSL A320 bzw. PMDG 737 (je nach Wunsch) und mit allen gängigen Szenerien natürlich. Das kannst du übrigens gerne mit verfolgen, da ich immer wieder streame und Flüge mache. Meine Einstellungen vom Autogen sind alle auf MAX. Such einfach mal bei twitch nach phil_econair.

Bei KLGA -> KMDW oder umgekehrt hätte ich übrigens bei mir auch keine Bedenken, da P3D v3 nach dem Start den VAS ordentlich entleert. Allerdings werde ich nur für die Demonstration die Szenerien nicht extra kaufen, nimms mir also bitte nicht übel, wenn der Flug nicht kommt.

Flight Sim World wurde von der Spielezeitschrift Gamestar als „Hardcore-Simulation“ bezeichnet 😀

Und was genau ist daran jetzt lustig?

„Na dann ist doch X-Plane 11 genau das, was du suchst: Die Landschaftsdarstellung funktioniert technisch komplett anders als im FSX und sieht auch anders aus, die Optik ist ebenfalls nicht mit der des FSX zu vergleichen und das Flugmodell ist bekanntermaßen mit der Luftstromberechnung ein völlig anderes.“

– Stimmt technisch komplett anders concichaft aufgefädelte Häuser
– Stimmt beim Flug von Dubai nach Sydney ist immer die gleiche Jahreszeit vorhanden. Sehr real für Piloten
– Stimmt, aber komisch dass die Luftfahrtindustrie sich doch lieber auf die Tabellenmethode verlässt. Ich würde auch in keinen Flieger einsteigen der sich erst in der Luft entscheidet wie er sich verhält.

Will mal eines feststellen. Die Hypes für neue Sims gibt es seit Jahren und genauso schnell flachen sie wieder ab.
Letztlich hat sich an der Mehrheitsorientierung auf MS basierende Simulatoren nie was geändert, weil sie trotz aller Hindernisse doch am überzeugendsten sind und auch bleiben.

Einzig Flight hat sich sang und klanglos verabschiedet, gleiches wird mit FSW passieren

„Stimmt technisch komplett anders concichaft aufgefädelte Häuser“

Mit entsprechenden Daten gefüttert sieht das nach meiner Meinung sehr gut aus. Bei uns im Ort stehen die meisten Häuser am richtigen Platz mit der richtigen Orientierung auf dem Luftbild. Kann aber verstehen, dass das Geschmackssache ist.

„immer die gleiche Jahreszeit vorhanden“

Kann ich gut nachvollziehen. War für mich auch ein Problem, bis ich realisiert habe, dass ich seit Jahren im FSX nur im Sommer unterwegs bin. Die anderen Jahreszeiten habe ich nur ausgewählt, um meine Luftbildszenerien zu testen. 😉

Wenn die Jahreszeiten einmal mit Shadern umgesetzt sind, braucht das nicht nur wenig Speicherplatz und eröffnet viel mehr Möglichkeiten in der Darstellung, sondern spart dem Entwickler einen Haufen Arbeit. Diese Technik sollte man unbedingt auch in FSW und P3D integrieren.

„Stimmt, aber komisch dass die Luftfahrtindustrie sich doch lieber auf die Tabellenmethode verlässt“

Das stimmt so nicht. Wo nimmst Du die Tabellen her, wenn das Flugzeug noch nie geflogen ist? Du steigst also immer in Flugzeuge ein, die einmal berechnet und allenfalls im Windkanal getestet wurden. Ein Flugzeug fliegt nicht nach Tabelle, sondern die Tabelle wird aus Daten von Flügen gewonnen. Und dummerweise halten sich reale Flugzeuge nicht immer brav an die Tabelle. 😉

Die Physik im FSX ist an vielen Stellen nur rudimentär oder sogar falsch. Gibt man die echten Werte ein, können die Flugzeuge sogar unkontrollierbar werden. Da helfen auch die Tabellen nichts. Die Live-Berechnungen machen es schon dynamischer. Ich gebe Dir aber Recht, dass in manchen Bereichen, zum Beispiel bei der Triebwerkssimulation, eine Tabelle die Berechnungen noch präziser machen kann.

Ich habe vor einigen Monaten ein Flugzeug grob nachmodelliert und die Daten im Planemaker eingegeben. Das Ergebnis liegt erstaunlich nahe an den Daten, die ich in der umfangreichen Dokumentation zum Flugzeug habe. Und die Flugbewegungen entsprechen dem, was man in Videos sieht, z.B. Schwingungen um die Hochachse. Beim FSX erreichen wir die Präzision nur durch das Tricksen an Parametern und der externen Simulation von Triebwerk und auch teilweise der Aerodynamik.

Das Schwarzweißdenken Tabelle/Berechnung ist hier genauso fehl am Platz wie bei der Diskussion FSX/X-Plane. Es kommt auf das jeweilige System und den Anwendungsfall an.

Von überzeugend kann also bei der Technik keine Rede sein. Sie waren nur bisher deutlich ansprechender und zugänglicher für den Gamer und die meisten Simulanten. Deshalb hat sich X-Plane bis jetzt nicht gegen den MSFS durchsetzen können. Das hat sich mit der Version 11 zum ersten Mal geändert.

Das sind nur (technische) Argumente. Das soll bitte niemanden daran hindern, noch viele Jahre Freude mit dem FSX/P3D zu haben. Bei der Systemtiefe bestimmter Flugzeugtypen sind FSX/P3D auch vorläufig alternativlos.

Du solltest trotzdem bedenken, dass bei vielen Addons wie A2A oder FSL das Flugverhalten außerhalb vom Sim berechnet wird und unabhängig davon läuft.

Was mich am X-Plane aber so richtig stört sind die Geräusche beim Landen. Dieses Gequietsche geht so richtig auf die Nerven. Bitte erzählt mir nicht, dass das „real“ sein soll. Bin dazu schon viel zu viel real mit kleinen und großen Geräten geflogen.

„Addons wie A2A oder FSL das Flugverhalten außerhalb vom Sim berechnet wird“

Das mache ich mittlerweile zum Teil auch. Das Triebwerk simuliere ich sogar komplett außerhalb vom FSX. Das habe ich oben bereits geschrieben. Das zeigt doch, wie schlecht der Simulator im Bezug auf Triebwerks- und Flugsimulation ist.

Ich bin da vielleicht etwas eigen, aber Triebwerk und Physik sind für mich zwei wichtige Komponenten der Simulation, von daher würde ich nicht davon sprechen, dass „auf MS basierende Simulatoren […] am überzeugendsten sind“.

Wenn wir das korrigieren, verlieren wir sehr viel Zeit. Wenn wir uns die Zeit sparen, hat der Nutzer meist keine realistische Simulation.

Das Gequietsche habe ich zum letzten Mal beim Vorschauvideo zum FF A320 gehört. Ich weiß nicht, wie sie das wieder reingebracht haben. Die Flugzeuge, die ich nutze, quietschen schon lange nicht mehr.

Bei Payware Fliegern kommt das Quietschen in der Form praktisch nicht vor. Selbst in der Default Cessna tritt es nur noch selten auf, wenn man wie so häufig viel zu schnell in die Kurve geht.
Das alte Bodenmodell von X-Plane 10 kam schlichtweg mit vielen Dingen nicht zurecht.
Außerdem war der alte Standardsound mit sehr wenigen Geräuschen ausgerüstet. Da die meisten Payware-Modelle auch gleich die ganze Sound-Engine austauschten, spielte es keine besondere Rolle.
Die neue FMOD Engine geht auch bei diesen Quitschenden Rädern gleich besser an die Arbeit. Es gibt je nach Situation unterschiedliche Quietschgeräusche.
Das A320 Video stammt hingegen sowieso von X-Plane 10, auch die Triebwerke waren noch eine frühe Version und unterstützten zum Beispiel noch kein Bleed.

„Kann ich gut nachvollziehen. War für mich auch ein Problem, bis ich realisiert habe, dass ich seit Jahren im FSX nur im Sommer unterwegs bin“

Verrate mal den Trick, wie das geht wenn Du mit der 777 von der Nordhalbkugel zur Südhalbkugel fliegst. Entwickler Verhalten sollte man tunlichst nicht auf die User projizieren.

„Entwickler Verhalten sollte man tunlichst nicht auf die User projizieren.“

Habe ich nicht. Ich habe mein Verhalten beschrieben. Ich dachte ich weiße mittlerweile schon zu oft darauf hin, dass jeder den/die Simulatoren so nutzen soll, wie es ihm Spaß macht.

Da meine Produkte seit vielen Jahren „einigen“ Usern Freude machen, liege ich aber wohl nicht so verkehrt mit Entwicklungsweise. Auch wenn sie wirtschaftlich absolut unprofessionell ist. 😉

Mit vielen anderen unlogischen und unrealistischen Umständen kommen wir auch zurecht. Wer die B777 mag und Wintertexturen braucht, findet beides glücklicherweise in einem Simulator. Andere müssen Kompromisse eingehen und sich (je nach Flug) entscheiden.

X-Plane hat noch einige Problemstellen, der FSX davon aber auch sehr viele. Nur haben wir uns an diese gewöhnt. Das macht ihn aber nicht zum überzeugenderen Simulator. Nicht mehr. 😉

Ich habe es geschafft mal einen Heli zu implementieren, und muss sagen läuft sehr stabil. Was mich etwas verwundert ist das FSW soweit abwärts kompatibel ist, obwohl immer gesagt wurde das gehe nicht. LOL

Ja dieses Lobgehudle seitens X Plane schmerzt langsam aber gewaltig.
Was ist denn um so viel besser gegenüber anderen vor allen FSW. Vergesst nicht Dovetail hat erst angefangen, wie lange leiert Laminar schon rum. Jahre und immer bei weitem noch nicht fertig.
FSW sieht nicht schlecht aus zb. die Wolken die sehen jetzt schon besser aus als im X-Plane. Regen auch. Sie haben auch einen Flugplaner wenn auch einfach. X-Plane nix. Jahreszeiten X-Plane nix.
Landschaftsdarstellung ist im X-Plane unübertroffen aber die Farben ein graus, alles mit grau-braunen farbstich mit wenig kontrast. Einfach schiach so sieht die Welt von oben nicht aus, in der Wüste ja.
Die Flugmodelle vor allen dingen die 1Motorigen. Die brauchen vor lauter realität die ganze Startbahn zum starten, kaum zu bändigen. Was soll dieser krampf.
Ich bin vielleicht nicht der beste Pilot aber ein ganzer Depp bin ich auch nicht. Fliege zumindest schon seit dem 98er.
Das der FSW nicht so schlecht sein kann zeigt schon die Tatsache, als Dovetail Angekündigt wurde haben die X Plane macher panikartig letztes Jahr einen halbfertigen Sim auf den Markt geschmissen der immer bei weitem noch nicht fertig ist.Da ist noch vieles zu machen.Sehr viel.
Es sollten manche Leute vielleicht ihre rosarot eingefärbte X Plane Brille mal abnehmen.
Wollte ich nur mal gesagt haben, meine Meinung.
Servus.

„Es sollten manche Leute vielleicht ihre rosarot eingefärbte X Plane Brille mal abnehmen.“

Falls Du mich meinst Gerhard, so kenne ich beide Simulatoren mittlerweile ein wenig. Ich zähle hoffentlich nur Punkte auf, die auch begründet sind. Außerdem gehöre ich zu den wenigen hier, die auch die positiven Eigenschaften von FSW aufgelistet haben.

„kaum zu bändigen. Was soll dieser krampf.“

Ich habe für ein Flugzeug, nach Rücksprache mit realen Piloten, die vier Propellereffekte außerhalb des FSX entwickelt. Denn im FSX verhält sich das Flugzeug beim Startlauf leider ansonsten gar nicht wie in der Realität.

Hätte ich gewusst, dass Jahreszeiten für einen Flugsimulator viel wichtiger sind, als eine authentische Physik, hätte ich mir die viele Arbeit sparen können.

Außerdem schreibe ich ab und an mal mit einem der Entwickler bei Laminar über meine Recherchen und Entwicklungen. Eventuell bin ich also nicht ganz unschuldig, dass diese Effekte teilweise jetzt auch in X-Plane eingefügt wurden. Entschuldige.

Auf der anderen Seite fliegen mindestens zwei der X-Plane Entwickler real und kommen auch von selbst auf die Idee, das eine und andere an Erkenntnis in ihrem Simulator umzusetzen. Ich will mich hier nicht zu wichtig nehmen. Zum Beispiel haben sie den „Slipstream Effect“ am realen Flugzeug durch asymetrische Betankung isolieren und dann nachprogrammieren können. Den Aufwand konnte ich nicht betreiben.

„Ich bin vielleicht nicht der beste Pilot aber […] Fliege zumindest schon seit dem 98er.“

Ein Teil der negativen FSW Nutzer-Reviews kommt aus dieser Einstellung. Denn FSW ist aus meiner Sicht was die Physik angeht eben schon ein bißchen realistischer und anspruchsvoller als der FSX. Und über den gestiegenen Schwierigkeitsgrad ärgert man sich.

Realistischere Physik kann man als spannende Herausforderung sehen und etwas lernen. Oder man sagt, dass man seit dem FS98 gut fliegt und meidet Simulatoren wie X-Plane, DCS, RoF, IL2 und dann auch meine Addons für den FSX. Und vielleicht auch FSW. 😉

Marcel, jede Antwort auf Beiträge des Typs ‚Lasst mich mit Eurem X-Plane-Mist in Ruhe‘ ist überflüssig. Du trägst nur zum Gefühl der Mission und des Lobgehudels bei, was es nicht besser macht. Man muss die zahlreichen Negativpunkte auch einfach mal unkommentiert stehen lassen und nicht immer rechtfertigen. X-Plane-Nutzer sollten da etwas mehr Verständnis und Respekt für die Alteingesessenen zeigen.

Im Übrigen sollten X-Plane-Nutzer bitte nur Artikel und News kommentieren, in denen es um X-Plane geht. Von denen gibt es auf dieser Seite ohnehin zu viele; das war hier mal eine Seite über FS2004 und FSX, aber GEFÜHLT jede 2. News oder Artikel ist jetzt über X-Plane, und dann noch genauso hervorgehoben wie reguläre Artikel.

Der FSX läuft doch super und man sollte lieber darüber berichten. X-Plane ist ewig in der Entwicklung und kann gar nichts; P3D ist unnutzbar, weil er von einem Rüstungskonzern stammt und die Lizenz das eh nicht erlaubt.

Was den FSW angeht, sollten X-Plane-Nutzer bitte auch mal den Ball flach halten, denn nur die richtigen FluSi-Nutzer sind qualifiziert, ein Urteil über FSW abzugeben und zu äußern. Übergreifende Meinungsäußerungen oder Diskussionen sind unnötig und hier nicht erwünscht. Es geht hier um den „FluSi“ und seine direkten Nachfolger, und „FluSi“ kommt nun mal von „Microsoft Flugsimulator“. Es ist nur wichtig, wie sich der FSW dahingehend schlägt; X-Plane hat damit nichts zu tun, und daher sollten X-Plane-Nutzer bitte wirklich mal den Mund halten, wenn sie nichts beizutragen haben.

…oh, hab ich das gerade wirklich geschrieben? Bin ich jetzt ein Internet-Troll? *lachend auf dem boden liegt*

Und zu XP an sich , ich habe den 11er und kann ihm nicht viel abgewinnen, zumindest keine Wechselstimmung, auch wenn vieles besser ist, als im 10er.
Die Grundprobleme sind alle weiter da.
Das einzige was mich jedoch an XP wirklich stört, dass man nirgendwo zu einem Addon was schreiben kann ohne das ein XP-Jünger seine Kommentare ablässt, man solle doch XP fliegen. Soll er lieber mal an Laminar Dauerschreiben, damit der jemals einigermaßen komplett wird.

„ohne das ein XP-Jünger seine Kommentare ablässt, man solle doch XP fliegen.“

Da mich gefühlte Statistik nervt, habe ich jetzt mal die Kommentare unter den SimFlight-Artikeln vom Mai 2017 ausgewertet. Ich habe nur Artikel angeschaut, wo es im Artikel selbst NICHT um X-Plane geht, wo X-Plane aber DENNOCH in den Kommentaren erwähnt wird.

Den aktuellen Kommentarbereich hier habe ich ausgelassen, weil der erstens noch aktiv ist und weil zweitens ja auch beklagt wird, dass man „nirgendwo“ was schreiben kann, ohne dass XP erwähnt wird, d.h. das Problem gibt es schon länger, schon in den früheren Artikeln. Wer will, kann die Gesamtzahl der Kommentare und den Anteil der Kommentare mit XP-Bezug dazurechnen.

Im Mai stehen insgesamt 54 von 218 Kommentaren mit X-Plane-Bezug unter Artikeln, in denen es nicht um X-Plane ging (also 24%). Zu den 54 Kommentaren gehören auch die von Kritikern (z.B. zählt Kritik am XP-Autogen oder an Jahreszeiten) oder die bloße Nennung in einer Aufzählung (z.B. zusammen mit DCS World oder Aerofly FS).

Von den 54 Kommentaren mit X-Plane-Bezug gibt es 6, die eine deutliche Begeisterung oder Wechselaufforderung ausdrücken. Vier Beispiele:

– „dann wendet euch doch einfach voll und ganz X-Plane zu“ am 05.05.
– „Es gibt schon einen super Flugsimulator und das wäre X-Plane“ am 04.05.
– „seit der X-Plane 11 draußen ist … ist der FSX für mich definitiv out“ am 03.05.
– „bisher kenne ich fast nur begeisterte X-Plane 11 Nutzer“ am 03.05.

Damit fordern 11% der X-Plane-Kommentare direkt oder implizit zum Wechsel auf, also 2,75% der 218 Gesamtkommentare.

Doch selbst, wenn diese Zahlen niedrig sind, stechen diese Kommentare heraus. Denn sie sind sprachlich so formuliert, dass sie X-Plane „absolut“ setzen: „voll und ganz“ (so als könnte man FSX/P3D einfach mal als unwichtig vergessen) oder „es gibt SCHON EINEN“ (so als gäbe es keine anderen) oder auch (weiteres Beispiel). Etwas weniger absolut formuliert ist zwar das „kenne ich fast nur begeisterte X-Plane 11 Nutzer“, aber das „fast nur“ ist bloß eine leichte Einschränkung.

Von diesen Extremfällen abgesehen ist unter bestimmten Artikeln eine Häufung von X-Plane-Kommentaren festzustellen, wo man sie als Nicht-XP-Nutzer erstmal kaum erwartet. Im Mai ist das bei zwei Themen so:

1.) Dovetails Flight Sim World. Unter dem Artikel vom 03.05. waren 10 von 42 Kommentaren mit X-Plane-Bezug; unter dem Artikel vom 04.05. 3 von 17 Kommentaren. (Und mit dem aktuellen Artikel kommen wieder welche dazu). Das ist aus Sicht von Nicht-XP-Nutzern sicher irritierend, denn FSW hat technisch nur Bezüge zu FSX und P3D, nicht zu XP, und interessant ist aus dieser Sicht wohl nicht, ob XP eine Alternative zu FSW ist, sondern z.B. ob FSX-Addons im FSW laufen, ob es ein kompatibles SDK gibt, ob Freeware wie gewohnt möglich sein wird, usw.

2.) Die simFlight-Kurznachrichten vom 05.05., wo sich sogar 33 von 45 Kommentaren mit X-Plane beschäftigen, obwohl das „normale“ Kurznachrichten sind, nicht die separaten X-Plane-Nachrichten. Das sind 74%, ausgelöst von PMDGs fehlender Erwähnung von X-Plane in dem avsim-Thread, den die Kurznachrichten verlinkten. Da kann man wohl schon davon ausgehen, dass dieser Kommentarbereich „gekapert“ oder „ge-hijacked“ wurde, insbesondere da PMDG nur der Einstieg war und es am Ende um X-Plane insgesamt ging.

Zusätzlich sind mir bei meiner kleinen Untersuchung noch weitere Faktoren aufgefallen, die man zumindest als Thesen dafür nennen kann, wieso XP-Nutzer hier als „missionierend“ wahrgenommen werden:

– Einige XP-Nutzer, mich eingeschlossen, bei simFlight schreiben teils sehr lange Kommentare oder Diskussionstränge mit teils vielen verschiedenen Aspekten, die nichts mit dem Ursprungsthema zu tun haben, sondern sich um zwei oder drei Ecken daraus ableiten. Dass man damit als Nicht-XP-Nutzer vielleicht die Geduld verliert, kann ich mir nach meiner kleinen Untersuchung vorstellen.

– Mehrere von ihnen (bzw. uns) verdienen mit XP zumindest teilweise ihr Geld — daher verstehe ich es, wenn man die Neutralität dieser (bzw. unserer) Kommentare anzweifeln und vielleicht sogar Kommentare von uns, die durchaus kritisch auf XP eingehen, als missionierend wahrnimmt.

Für mich habe ich aus dieser Analyse jetzt (nochmals; gestern schon auf emotionaler und vorhin auf sarkastischer Ebene) den Schluss gezogen, keine Kommentare mehr unter simFlight-Artikel zu setzen, um solchen Wahrnehmungen entgegenzuwirken.

@Mario: Du hast Dir aber sehr viel Arbeit gemacht!

Wie bereits geschrieben bedauere ich Deinen Entschluss. Du hast ja teilweise auch schon kritisch gegen X-Plane und pro Prepar3d argumentiert.

Möchte noch kurz das „bisher kenne ich fast nur begeisterte X-Plane 11 Nutzer“ kommentieren:

Ich meinte damit, dass die Leute, die mittlerweile X-Plane 11 installiert haben, den Simulator sehr positiv und auch begeistert bewerten. Das bedeutet nicht, dass sie jetzt nur noch X-Plane fliegen. Das ist aufgrund der Addons ja gar nicht möglich. Sie werden großenteils auch weiterhin begeisterte FSX/P3D Nutzer sein.

Diese Rückmeldungen habe ich zum Beispiel vom FS-Stammtisch und von Messen.

@alle anderen: Entschuldigt die vielen Beiträge. Wer mag, kann sie ja auslassen. Immerhin bekommt der Artikel zu FSW dadurch ordentlich Aufmerksamkeit. Bei so einer kurzen Newsmeldung ein gutes Ergebnis. Ob DTG und simFlight noch eine offene Stelle in der Pseudomarketing-Abteilung haben? 😀

Abseits aller „Grabenk(r)ämpfe“ würde mich als Leser dieser Seiten/Forum viel mehr interesieren, wo die FlugSim-Reise hier speziell mit dem FSW hingeht bzw. hingehen könnte – gerne auch im Vergleich mit anderen Entwicklungen (P3D, XP11, Aerofly,DCS…).

Warum?
:
Nachdem FlugSim (vorzugsweise MSF seit dem Amiga, aber heutztage zunehmend v.a. DCS als FlugSim, nicht Kriegspiel) zig Jahre mein Haupt-Hobby war,ich vermutlich weit über 1000€ (ich rechne lieber nicht konkret nach) insgesamt allein in FSX-Addons vers(ch)enkt habe, habe ich Ende 2014 mich mehr Richtung Renn-Simulation orientiert, weil in dieser Nische deutlich mehr „moderne“ SimTechnik unterwegs zu sein scheint, als in der FlugSimmerei insgesamt. Am weitesten fortgeschritten, erscheint mir rein technisch derzeit die DCS-Plattform – und dann XP11. Das ist aber meine rein subjektive Außenwahrnehmung. P3D kann ich nicht selbst beurteilen, da ich es (bislang) nicht habe, obwohl ich hier noch am ehesten eine Chance sehen würde, mein FSX-Investment noch etwas über die Zeit zu retten. Oder eben FSW, wenn es da einst eine gewisse Abwärts-Kompatibilität oder finanzierbare Upgrades geben würde…

Was mich aber am meisten stört, ist dass ich beim FSX etwa (XP habe ich etwas mit der 10 rumgemacht, aber recht schnell aufgrund der vielen „Unzulänglichkeiten“ gegenüber der MS-Plattform schnell die Lust verloren) mehr Zeit in Wartung und Konfiguration stecken muss, als ich dann tatsächlich zum Fliegen komm. Und mittlerweile möchte ich das Teil nach knapp 2 Jahren Pause kaum noch anlangen, da ich allein mit Wieder-Reinfuxen, Updates, Neu-Konfiguration usw. vermutlich mehrere Wochenenden investieren müsste … sprich: das Out-of-the-Box-Erlebnis beim FSX ist für mich mittlerweile so unterirdisch, dass ich überlege eher die diversen „Schachteln, die ich noch habe, in der „Bucht“ zu versenken und den Rest „abzuschreiben“, denn den Kram nochmal auszupacken und neu einzurichten…

Wenn da sich mitelfristig in der „zivilen“ Simmerei nix tut, dass das vom Stand weg wieder weniger Gefrickel mit Einzelteilen und mehr Usability wird, werd ich wohl außer in DCS nicht mehr großartig einen FlugSim anfassen – es sei denn: z.B. Dovetail kann da etwas auf Basis des FSX liefern, was mit voller Steam-Integration, samt Workshop usw. eine moderne und nutzbare Plattform wird, die ein ähnlich umfangreiches Simlationserlebnis bietet bei zugleich modernisierter Sim-Technik…

Just my 2 Cents
Mike

„Wo die Reise hingeht?“

Wenn man nicht den Fehler begeht, das vordergründig an technischen Details festzumachen, wie das (leider) gerne im Vorfeld gemacht wird, kann man kaum daneben liegen. So beweglich ist der Markt nicht, sieht man auch gut am Faktor 64bit bislang.

Ich meine, niemand sucht sich seinen Sim nach einem Produktdatenblatt aus. Und dennoch werden technische Details argumentativ in den Vordergrund gedrängt, wenn es um den „Sim der Zukunft“ oder um die Benamsung der „besten Plattform“ geht.

In Wirklichkeit irrelevant, es geht viel mehr darum wofür/wogegen sich die favorisierten Entwickler entscheiden, die auch die Lieblings-Muster bereitstellen, die bisherige Investition und deren Sicherheit. Du schreibst es ja selbst.

Um den Bogen zum eigentlichen Topic zu spannen. Im Falle von FSW kommt auch ein weiterer Faktor hinzu und zwar, ob sie es mit ihrer Mannschaft schaffen, den Sim überhaupt fertigzustellen, bevor ihnen das Geld ausgeht hierbei handelt es sich ja um ein Bezahl-Frühchen.

Fertigstellung (bug-Freiheit) ein Punkt der nicht mal Microsoft mit seinem FSX gelungen ist, bis man den Laden dicht gemacht hat.

Ich bin angesichts des Fertigstellungsgrades interessiert, wie viele von der Rückerstattung Gebrauch machen werden. Auch etwas, das in der FS-Entwicklerszene wenig beliebt, auf Distributionsplattformen wie Steam aber Teil der AGB ist.

Ob sich die Casual-Gamer als alpha-Tester eignen, wage ich auch zu bezweifeln.Und die FS Developer rennen ihnen auch nicht gerade die Türen ein. DTG hat in vielen Punkten die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Deswegen sehe ich keinen Grund für Zweck-Optimismus.

jeder hat andere prioritäten, jeder hat eine andere, seine ganz eigene wahrnehmung. deshalb ist es nur ganz unterhaltsam andere meinungen zu hören, aber missionierung ist genauso sinnlos wie der versuch eines gottesbeweises.

ich hatte sie alle.

Ich geniesse deshalb als Real-World pilot abwechselnd ihre jeweiligen, ganz unterschiedlichen vorteile. ich bin glücklich, dass es soviel auswahl in einem vergleichsweise kleinen nischenmarkt gibt. gegen jegliche bekehrungsversuche bin ich jedoch immun.

täglich freue ich mich, dass es wieder ein tag weniger ist bis zum kurz bevorstehenden P4D release. der wird sich dann zwischen den subdirectories von xplane, P3D, Aerofly etc. ganz elegant einfügen.

Hätte er es nicht schon vor 200 jahren gesagt, so würde ich es jetzt tun:

„In meinem Staate kann jeder nach seiner Façon selig werden.“

Friedrich II., der Große

@Commander-Aut: Ich fühle mich hier angesprochen, ich hoffe, das ist ok.

„Kein Simmer kann etwas dafür, dass das Marketing von Laminar seit je her so lausig ist“

Das stimmt. Und trotzdem verbreitet er sich aktuell bei den Simulanten. Spricht jetzt nicht gegen die Software.

„Aber die Eigeninitiative die hier zwecks Kompensation getrieben wird“

Tue ich nicht. Ich korrigiere eventuell vorhandene Vorurteile oder falsch dargestellten Fakten. Wenn Du es als Werbung empfindest: Ich mache genauso begeistert Werbung für AeroflyFS, den FSX, DCS, RoF, die Q400… wenn die mir alle tatsächlich etwas zahlen würden, könnte ich mir nachhaltigen Bio-Tapetenkleister leisten. 😉

„Wenn jemand gewohnt ist seine favorisierten Muster in bestimmter Qualität zu fliegen, (737NG, 744,777 A320, Dash8,…) “

Schön, dass Du mir hier zustimmst! Sehe ich genauso.

„weil sich jemand eine bessere Flugphysik einbildet“

Soll/muss ich es noch expliziter machen, wie beim Beispiel der Propellereffekte? Ich dachte, das wäre nachvollziehbar. 😉

FSL und Majestic brauchen garantiert keine Nachhilfe in Flugphysik. Sie simulieren diese bereits außerhalb des FSX. Warum wohl? 🙂

@Mike_EDNX:

Momentan wissen wir Entwickler noch nicht, wie es bei FSW weitergeht. Und manche Mitarbeiter von Dovetail haben da nicht viel mehr Visionen. 😉 Kurz- und Mittelfristig würde ich hier nicht zu viel Hoffnung haben.

@einen Kommentarschreiber, den ich gerade nicht mehr finde:

Versuch mal beim FSX schiebend aufzusetzen, und bei FSW schiebend aufzusetzen. Dann sieht man schon mal einen Unterschied in der Flugphysik. Und ich meine, wenn ein Flugzeug seitlich die Bahn entlangrutschen kann, ist das etwas weniger realistisch. 😉

@ Marcel:

„Das stimmt. Und trotzdem verbreitet er sich aktuell bei den Simulanten. Spricht jetzt nicht gegen die Software.“

Vom FSX wurden alleine bis ins Jahr 2010 1,2 Mio Einheiten verkauft. Spielt das eine Rolle? Natürlich nicht. So heißen: Relevant ist, was man mit Addons-auszustatten bereit ist. Und das kann man diesen Zahlen alleine nicht entnehmen. Dies gilt für FSX und seine Derivate wie auch für XP und jede andere auf uns zukommende FS-Plattform.

Ich habe selbst auch nie etwas gegen XP gehabt. Ich finde es toll, dass es auch bald einen wertigen A320 gibt. Nur ob bzw. wann XP eine echte Alternative für mich selbst wird, möchte ich selbst entscheiden und dahingehend nicht laufend argumentativ bevormundet werden.

„soll/muss ich es noch expliziter machen, wie beim Beispiel der Propellereffekte? Ich dachte, das wäre nachvollziehbar.“

Ich wünsche mir, dass endlich verstanden wird, dass diese Details für den Simmer unerheblich sind.

Ob Effekte innerhalb des Sims oder außerhalb realisiert werden ist Jacke wie Hose, solange der Sim das zulässt und das tut er ja, wie man sieht.

Was du zum Kernargument aufbläst, ist in Wirklichkeit rein akademischer Natur und hat keinen relevanten Einfluss auf den Markt. Somit geht es nicht um richtig oder nicht sondern schlicht um Relevanz. Und die fördert man nicht durch diesbezügliche wiederkehrende Postings.

„Vom FSX wurden alleine bis ins Jahr 2010 1,2 Mio Einheiten verkauft.“

Wenn die Zahlen stimmen, die ich vor kurzem zu FSX:SE gehört habe, sind wir dann insgesamt bei knapp 2 Millionen.

„Nur ob bzw. wann XP eine echte Alternative für mich selbst wird, möchte ich selbst entscheiden und dahingehend nicht laufend argumentativ bevormundet werden.“

Ich tue das nicht! Er ist (für viele) eine echte Alternative, ob und wann er das für Dich wird, spielt für mich überhaupt keine Rolle. Wenn Du nie mit ihm glücklich wirst, aus welchem Grund auch immer, ist das doch absolut in Ordnung.

„Ich wünsche mir, dass endlich verstanden wird, dass diese Details für den Simmer unerheblich sind“

Es spielt für (alle?) Simmer keine Rolle, wenn das reale Flugzeug nach links von der Bahn drehen würde, während es im Simulator aber geradeausrollt? In der Realität entscheidet dieses Detail, ob Du nach dem Startlauf in der Luft bist oder seitlich der Bahn in der Hecke…

Wenn das alle so sehen, verstehe ich aber die öfters geäusserte Kritik an den Carenado-Flugzeugen nicht mehr…

„Und die FS Developer rennen ihnen auch nicht gerade die Türen ein. “

Das stimmt. Ich habe vor langer Zeit mehrfach angeboten, zu helfen. Aber jetzt ist es etwas spät. Ich warte erstmal ab. Hätte kein Problem damit, wenn FSW trotzdem noch eine gute Plattform für Addons wird. Ich hoffe, ähnlich wie Du sagst, dass ihnen das Geld bis dahin nicht ausgeht.

„Ich tue das nicht!“

In der Kommunikation zählt das was ankommt.

Und alleine der Folgesatz ist bereits wieder ein Versuch von Schleichwerbung: „Er ist (für viele) eine echte Alternative“

Mit quasi jeder Rechtfertigung rührst du suggestiv die Werbetrommel. 🙂

Wenn dein präferierter SIM so erfolgreich ist, wie du mich in jedem 2ten Satz glauben lassen möchtest, ist all die Anstrengung nicht notwendig. 🙂

Du machst das mit Akribie über Jahre, dass es dir gar nicht mehr auffällt.

Hier ständig Werbung für XP zu machen ist Sisyphos-Arbeit und vergiftet bloß unnötig das Klima in der Community.

Falls etwas als persönliche Alternative empfiehlt, kommen die User von ganz alleine und ohne dein Zutun. 😉

@Günter:

Werbung impliziert auch informelle Botschaften, suggestives Kalkül müsste ich hierzu somit gar nicht unterstellen.

Wenn jemand Fan einer Plattform ist und diese Botschaft laufend nach außen trägt, macht die Person beabsichtigt oder nicht Werbung hierfür, ohne eine tiefere „Werbebotschaft“ haben zu müssen.

Und ich bin der letzte der behauptet diese Form der Werbung wäre professionell oder ansatzweise konstruktiv. Man sieht ja als was sie wahrgenommen wird, als Missionierung, stehlt also in keinem positiven Kontext. 😉

Mir geht es sowieso nur um die Summe der Eindrücke, nicht einen einzelnen.

Für jemand der behauptet er tue das gar nicht und bereits im Folgesatz wieder in die Kerbe schlägt, ist mir auch ein Beispiel recht, indem du dich womöglich mehr plagen musst, es zu erkennen.

Mit Sensibilität hat das nichts zu tun. Es stört dich, wie zu lesen war, selbst, dass ständig Threads gekapert werden. Dann muss man aber auch Ross & Reiter nennen und dazu stehen. Wenn du es den Entwicklern durchgehen lässt, warum sollte sich der gemeine Simmer daran halten?

Wie man sich bettet,… 😉

@Commander-AUT:

„Du machst das mit Akribie über Jahre“

Ist ja interessant, weil ich bei XP10 deutlich gesagt habe, dass dieser sich nicht für den Massenmarkt eignet. Außer der Nutzeroberfläche hatte ich viel Kritik, auch an der Physik und einigen Systemen. Und so viele Jahre ist XP11 nun nicht auf dem Markt.

Vor der X-Plane-Werbung war es doch die Entwickler-Mitleid-Methode gewesen, mit der ich mehr meiner Produkte verkaufen und reich werden wollte. Vielleicht hast Du das verwechselt. 😉

„Hier ständig Werbung für XP zu machen“

Dann vergiss bitte den FSX nicht, AeroflyFS – für den man gar nicht laut genug werben kann, DCS, RoF, IL2.

P3D ist ein guter Simulator, ich will aber nicht für LM werben. Also nenne ich ihn mal nicht. 😉

Ich profitiere finanziell übrigens nur beim FSX davon, wenn ihn mehr nutzen.

Manchmal habe ich das Gefühl, die Pseudomarketing-Keule kommt, wenn keine Argumente mehr da sind. Ich mag mich aber auch täuschen, und sie macht einfach nur Spaß. 😉

@Marcel
„Momentan wissen wir Entwickler noch nicht, wie es bei FSW weitergeht. Und manche Mitarbeiter von Dovetail haben da nicht viel mehr Visionen. 😉 Kurz- und Mittelfristig würde ich hier nicht zu viel Hoffnung haben.“

Danke für diese offene Einschätzung von einem profunden Kenner/Akteur.

Deckt sich – leider – mit meiner eigenen erwartungshaltung, weshalb ich mich bislang auch gut zurückhalten konnte in das Early Access Modell zu investieren, obwohl die aufgerufenen 25€ kaum mehr sind als eine gute Szenerie heutzutage kostet.

Da muss Dovetail sich wohl
a) erst Mal selbst klar werden, was und wie sie es mittelfristig wollen
b) und ohne die namhafte Addon-Entwicklerszene frügzeitg und nachhaktig an Bord zu bekommen wird das eine ähnliche Entwicklung nehmen wie einst MS Flight, bei dem ich in der Closed Beta als Tester mit an Bord war und das ganze Drama eines sturen Programm-Management a la Microsoft miterleben durfte. Denn im Ansatz und generell technisch war der Flight kein schlechtes Produkt und wäre ausbaufähig gewesen, wenn nicht die Zielgruppe der Multimillionen-Umsatz-Markt Gamepad-/Konsolenkids hätte sein sollen …

Wo FSW landen kann/wird, werd ich wohl abwarten müssen … und zum Glück für mich gibt es DCS, was abgesehen von diversen kleineren und größeren „Nebeneffekten“ (v.a. das Starforce-DRM etwa ist die reinste Pest und absolut nicht mehr zeitgemäß – statt die Steam-Kunden nun künftig quasi „auszusperen“ wäre ein Shift komplett zu Steam m.E. zielführender gewesen, wenn richtig umgesetzt) eine wirklich erstaunliche Entwicklung hinlegt …

Ja, es ist aktuell noch sehr ungewiss. Wenn man Dovetail eine Chance geben möchte und das Geld übrig hat, kann man die 25 Euro investieren und das Unternehmen damit bei der Entwicklung unterstützen. *

Im Moment ist es ein schwieriger Start – für die Addon Entwicklung braucht es viele Nutzer, für viele Nutzer braucht man Addons. Den Prozess – die Entwickler für ihren Simulator zu gewinnen – haben sie leider defintiv zu spät gestartet. Leider.

Man kann die Situation nicht mit Flight vergleichen. Externe Entwicklungen für FSW sind defintiv erwünscht.

* Commander-Aut: Bitte noch FSW auf die Werbe-Liste oben setzen.

Also, ganz ehrlich: Bitte öffnet einen Kommentar-Bereich zum Thema „Allgemeine Diskussion über Flugsimulatoren jeder Art“ und verschiebt jeden Kommentar, der nicht zum Thema eines Berichtes passt dorthin! Die Tatsache das ständig Antworten zu weiter oben stehenden Kommentaren eingefügt werden macht das Ganze anbetrachts der Vielzahl der Kommentare nur unübersichtlich und benötigt zu viel Zeit alles wieder von Neuem zu durchforsten.
Aus dem ganzen Hin und Her hier kann man so gut wie keine Information zur Qualität von FSW entnehmen.

Seh ich ähnlich. Als eigentlich nur Leser dieser Seite irritiert die massive Anzahl von Kommentaren doch manchmal. Und wenn man reinschaut, gehts meistens am Thema vorbei. Für sowas gibts doch Foren, die zum diskutieren weitaus besser geeignet sind.

Ich finde auch, da es ja ein angeschlossens Forum sogar gäbe und in Lauerstellung ist, Ihr dieses mehr zum Einsatz dafür zu bringen solltet. Sich die vielen Kommentare immer durchzuscrollen ist schwierig und vor allem entsprechende, ergänzte Stellen immer wieder zu finden, bei diesen Mengen schon fast unmöglich.
http://forum.simflight.com/forum/146-simflight-de/

Steam verzeiht keine Fehler, Geld ist weg!!! Komme noch nicht einmal mehr in den Support hinein, da man sich nur auf den PC mit dem Steam Guard anmelden kann. Ich habe nach dem herunterladen alles angeschlossen(komplettes Saitek Home Cocpit und wollte einen Flug starten. Dialogfenster von Windows???? waren alle in englisch einfach weggekickt, Saitek Steuerelemente im FSW kalibriert, wie im FSX und auf der Startbahn tat sich nix, weder TPM noch Rudder Pedals noch Flight Sim Yoke richteten etwas aus, dann Blitze auf beiden 27 Zoll Monitoren, schwarz und der PC ging aus. Lässt sich nicht mehr starten. SSD 250GB lässt sich weder über E-SATA an anderem PC noch Über USB 2.0 Gehäuse auslesen, Bei Start an anderem Mainboard kommt sofort ein blauer Bildschirm. Das wars dann wohl mit dem FSW. 24,99 Lehrgeld nicts mehr von Steam zu kaufen. Übrigens funktioniert der FSX samt Saitek Homecocpit ohne Probleme auf dem anderen Mainboard von einer anderen Festplatte!!! Reinstallfunktion kennt man wohl bei Steam nicht.

Wie lang hast du den FSW denn genutzt? Steam bietet ja Rückerstattungen an, solang die Spielzeit 2 Std. nicht überschreitet.

http://store.steampowered.com/steam_refunds/?l=german

Mit diesem Link komme ich genausoweit wie vorher, das er mein Einloggen nicht akzektiert (Steam Guard)weil es ein anderer Browser ist. Die alte SSD Festplatte lässt sich aber nicht wiederherstellen. Ich habe jetzt bereits 17 Z per Zugangscodes per Email erhalten die aber nicht funktionieren, vielleicht ist mein Englisch auch zu schlecht, habe damals zum PPL nur das BZF II gemacht.

@Kurt

gutgemeinter Rat:

möchtest du dich nicht lieber in einem der hiesigen FS Foren anmelden?

Da gibt es sicher jemanden, der auch mit Steam auf Du und Du ist, dem du dein Problem im Detail schildern kannst und der mit dir eine Teamviewer-Session zur Beseitigung deines Problems startet:

https://www.teamviewer.com/de/download/windows/

Das hier ist der denkbar ungünstigste Ort für solche Probleme in vielerlei Hinsicht.

Gutes Gelingen!

Das letzte Mal vor dem großen Absturz zeigte er oben 34 minuten an, aber ich habe leider keinen einzigen Start zustande gebracht weil ich am Startpunkt immer nur gestanden habe um die Saiteks zum reagieren zu bringen. Der TPM regierte dann wohl mit Vollgas und kurz vor Ende der Startbahn blitze rs hell in beiden 27 Zoll monitoren, dann wurden sie schwarz u. der PC ging aus. Kein Pieps mehr, selbst die Festplatte 250 GB SSD lässt sich weder über USB noch über E-Sara auslesen. Als Startplatte in diesem PC zählt der PC den Speicher 8192000 ein end geht dann aus, wo es weiter uf sie Sata Anzeigen HDD – Dvd-Rom geht. Im anderen geht sie bis Windows 7-64 bit staten will u. dann blauer bildschirm, Quitschgeräusch(?Zalmanlüfter?) u. aus!!!

Das klingt dem Anschein nach aber weniger nach einem Problem mit FSW und/oder Steam. Aber aus der Ferne ohne Details kann man da wenig zu sagen.

Ich würd dir auch zu dem raten was Commander-AUT geschrieben hat. 🙂

wpDiscuz