Eingetragen unter: Allgemeines, Nachrichten Themen: , , , , , , , ,

X-Plane Kurznachrichten

Laminar veröffentlicht X-Plane 11 Beta 10 +++ Es gibt jetzt auch eine X-Plane 11 Version der fantastischen Freeware von La Serena (Chile),  wenn man sich auf der Seite des Entwicklers angemeldet hat. +++  Bei den deutschen VFR Landmarks wird jetzt auch das Emsland bedient. +++ Thranda arbeitet an einem Expansion Pack für ihre Quest Kodiak. +++  RWDesigns arbeitet an einer DHC-3 Otter. +++ Aerosoft zeigt erste Bilder der X-Plane Version von Bergen. +++ TonyWob zeigt erste Bilder einer Polen Szenerie.

Laminar hat die inzwischen zehnte Public Beta von X-Plane 11 heraus gebracht. Noch immer fehlen neue Wolken , stattdessen dürfen jetzt auch normale Art Assetts metallische Reflektionen aufweisen und auch das Flugmodell wie der Verkehr von Bodenfahrzeugen wurde verbessert.

Das Verhalten am Boden hat sich auch tatsächlich deutlich verbessert. Wenn man langsam fährt muss man gegen den Torque und Slipstream ein wenig kämpfen, aber weniger heftig als in den vorigen Versionen, doch wenn man beschleunigt lässt der Slipstream immer mehr nach und das Ruder wird gleichzeitig immer wirksamer. Bei allen Beschwerden muss man zugeben: Das Verhalten am Boden hat gegenüber X-Plane 10 deutlich zugelegt.

Mit den neuen metallischen Reflektionen dürfen nun nicht nur Objekte sondern auch Strassen oder Fassaden einen metallischen Glanz bekommen. Glasspiegelungen werden jedoch innerhalbvon X-Plane 11.0 auf dieser Ebene nicht funktionieren. Semitransparenzeffekte können nicht durch die Standard PBR-Shader realisiert werden, sondern nur durch einen Spezialshader, der bislang nur Objekte parst, die Teil des Flugzeugs sind.

Während Laminar also immer noch relativ tief in der Beta steckt ( es sieht eher nach einer Public Beta 11, anstelle eines Release Candidate 1 aus), nimmt der Druck der Entwickler immer mehr zu, so langsam die Beta Phase zu verlassen.

So warten bei Aerosoft alleine 3 Flughäfen auf die Freigabe der X-Plane 11 Final ( Dallas Fort Worth (KDFW), Berlin Tegel (EDDT) und schließlich Maastricht Achen (EHBK) ) für ihre finalen Tests.

Doch auch bei Laminar mehren sich die Zeichen, dass man so langsam aus der Beta heraus möchte.

So hat man endlich die neuen Navigationsdaten detailliert dokumentiert (Wer es sich antun möchte kann sie hier finden), auch wenn für die meisten Nutzer eigentlich nur die Informationen interessant sind, das ALLE Daten nun in einheitlicher Form aus den offiziellen Datenbanken heraus gelesen werden können. Wenn diese also korrekt mit den genauen ILS Daten versorgt sind, weiß auch X-Plane darüber Bescheid.

Diese Daten können jedoch pro Airport mit offiziellen FAA Daten überschrieben werden, doch es gibt auch Möglichkeiten auf der Ebene des Community Gateway oder durch den User Daten zu ergenzen und überlagern. Dabei sollen die Daten NIEMALS per Hand editiert werden, sondern nur über mitgelieferte Tools.

Auf Basis dieser Daten können dann Airliner mit Hilfe des eingebauten Default FMS einen rein GPS gesteuerten RNP Approach fliegen, während GA-Flugzeuge entsprechend mit dem GNS LPV Anflüge durchführen können.

Und auch sonst stellt man sich so langsam um auf 11.1, denn man hat neue Arbeitsmittel beschafft:

X-Plane 11 soll in Zukunft von Haus aus VR-Brillen ansteuern können, ohne Umwege über fremde Software.


 

Von der chilenischen Stadt La Serena und dem angrenzenden Flughafen gibt es eine neue Version der Freeware Szenerie. Dabei bietet der Entwickler auf seiner Webseite eine spezielle X-Plane 11 Version von SCSE an, die auch das HD Mesh nutzt.

Von speziellen X-Plane 11 Features sieht man zwar nicht besonders viel aber die animierten Fluggäste am Flughafen und vor allem die detaillierte Szenerie die in das Gelände eingebettet ist, machen einiges her.


 

Auch das Emsland wurde jetzt mit ein paar Sketchup VFR-Objekten versehen.


 

Dan Klaue hatte ja bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass er seine Quest Kodiak mit einem kleinen Erweiterungs-Pack versehen möchte.

Da er wie viele andere Anbieter auch durch den den momentanen Status der X-Plane 11 Betas gebunden ist hier erste Bilder dieses Projekts.


 

Auch RWDesigns kann momentan seine bisherigen Flieger noch nicht für X-Plane 11 fertigmachen. Daher bereitet er sein nächstes Projekt vor. Eine DHC-3 Otter. Man könnte von einer übergroßen Beaver sprechen.


 

Und auch Stairport Sceneries kann sein Berlin Tegel noch nicht fertig machen, daher hier ein paar frühe Bilder des neuen Bergen.


 

TonyWob hatte im Hintergrund die ganze Zeit an einer Polen Szenerie gearbeitet. Hier erste Bilder.


10 comments to X-Plane Kurznachrichten

  • Peter D.

    „Noch immer fehlen neue Wolken“. Nun ja, warten wir mal ab was da noch kommt. Ansonsten hilft – neben den einschlägigen Payware Alternativen- seit Kurzem auch „Project better Sky“ für X-Plane 11. Nachzulesen hier http://forums.x-plane.org/index.php?/forums/topic/114681-xp-11-better-sky-released/

  • Frank

    Wow, die Polen Szenerie sieht verdammt gut aus!

    • Nils Z.

      Ja, in der Tat.

      Hallo Aerosoft – wie wäre es denn mal mit einem derartigen Projekt für Deutschland? Quasi VFR Germany für X-Plane? Längst überfällig!

  • Marcel

    Nils, mit wenigen kostenlosen Tools sieht Deutschland in XP jetzt schon traumhaft aus. Mit Luftbildern!

    Es ist die Frage, wieviel besser man es mit einem kommerziellen Produkt hinbekommen würde und ob es genug Mehrwert hat, um verkauft zu werden. Es fehlen eigentlich nur Sehenswürdigkeiten, alles weitere wäre nur Finetuning.

    • Nils Z.

      Ich bin aber sehr faul und möchte mir das nicht alles aus dem Internet zusammensuchen, und schon gar nicht möchte ich mir aus zig verschiedenen Quellen was zusammenbasteln. Darüber hinaus ist mir bisher keine Quelle bekannt, bei der ich kostenlos Satellitenszenerien bekomme. Im Aerosoft-Forum gab es mal einen Linkhinweis, aber der private Anbieter hatte die Möglichkeit bald wieder zurückgezogen – kein Wunder bei dem aufkommenden Datenvolumen.

      Vielleicht zieht XP11 ja genügend Interessenten vom Uralt-FSX rüber zu neuen Ufern, dann lohnt sich ein VFR Germany XP bestimmt.

      • Marcel

        Das kann ich gut verstehen Nils. Was Autogen und Höhendaten angeht, könnte man ja durchaus ein „Bundle“ machen und dieses vermarkten. Wenn die Rechte geklärt sind.

        Aber im Falle von Luftbildern ist das sehr teuer und aufwändig. Es ist meines Wissens sehr unwahrscheinlich, dass dies für den FSX/P3D noch mal passieren wird. Und dort erreicht man deutlich mehr Kunden als bei XP.

        Mit Ortho4XP kann man eine fast perfekte Szeneriedarstellung erreichen. Zum Beispiel stehen Windkraftanlagen exakt auf dem Luftbild, es gibt Details wie Bootsanleger und Parkplätze. Selbst im Odenwald stehen an den richtigen Stellen Autos am Waldrand. Und das war noch in XP10. Mit dem neuen Autogen von XP11 dürfte es noch besser aussehen.

        Es gibt natürlich Verbesserungspotential, aber VFR war in Deutschland bisher nie besser. Weder bei Tag noch bei Nacht. Nur im Winter…

  • Jürgen

    Günther Kremp hat da mit seinen VFR Germany Szenerien schon einen großen Teil von Deutschland abgedeckt. Und es kommen immer wieder neue Gebiete dazu. Zu bekommen sind die Szenerien u. a. auf x-plane.org. Besonders gut arbeiten sie mit Fotoszenerie zusammen.

  • Eine Frage an die X-Plane Experten: Wie bekomme ich es hin, meine Shapefiles mit Baum.- und Gebäudebestand in X-Plane einzubinden. Geht das überhaupt. Oder muss man in X-Plane extra jeden Baum noch einmal setzten? Bei einem Baumbestand von über 200.000 Stück könnte das in einer unlösbaren Aufgabe enden. Also kann X-Plane aktuelle Geodaten (Shapefiles) einlesen?

    LG Christian

    Hier mal ein Screenshot vom noch unbearbeiteten Dortmund: http://fsfiles.org/flightsimshotsv2/images/2017/02/14/do_xplane1.jpg

    • Karsten Schubert

      Shapefiles sind, nach meinen Wissen, in der Form eigentlich nur im Meshtool vorgesehen und auch dort wird vor der Verwendung etwas gewarnt, weil es Meshfiles deutlich vergrössern konnte.
      Ich weiß nicht ob dies noch unter X-Plane 11 der Fall ist. Denn genau bei der Meshoptimierung steckte ein Fehler drin, der dafür sorgte, dass in den Public Betas die Welt nur vom 60. Breitengrad nördlicher Breite bis zum 60. Breitengrad südlicher Breite vorhanden ist.
      Doch mit dem Mesh kann man meines Wissens nach keine konkreten Objekte setzen. Das macht die Overlay Ebene die Tools wie OSM2XP und W2XP nutzen, aber soweit ich weiß gre8ifen sie die OSM Daten direkt vom Netz ab und erwarten nicht explizite Shapefiles. Alpilotx oder TonyWob könnten dir wohl genauere Antworten geben.

      • Vielen Dank für deinen Tipp. Das mit dem Meshtool hatte ich gelesen, von daher lag die Vermutung nahe, dass das eventuell auch mit Shapefiles für andere Dinge geht. Ich versuchs mal in den einschlägigen Foren – muss mich da erst etwas durchwursteln 🙂

        LG Christian

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>